The Predator: Neue Schauspieler und ungewöhnliche Story-Details

moct1k

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.10.2012
Beiträge
3.188
Reaktionspunkte
0
Sorry...klingt total dämlich! Lasst doch solche Franchises einfach in Ruhe!
 
Zuletzt bearbeitet:
O

oOBreakerOo

Guest
WTF ??? Humor soll nicht zu kurz kommen ??? Ernsthaft ???
Seit wann war denn je ein Predator Teil lustig ???
Oh...Öhm...joa ok...Teil 2 war echt ein Witz !
Predator hat soviel Potenzial und geht jetzt den Bach runter :mecker:
 

Absalom

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.10.2003
Beiträge
35.077
Reaktionspunkte
575
Predator mit mehr Humor?
Darauf hat die Welt gewartet :)
 

eleven59pm

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.09.2006
Beiträge
3.721
Reaktionspunkte
0
Website
www.highscore-dropout.com
Stop Stop Stoop! Predator hatte schon immer Humor! Predator 1 ist so voller One Liner und Rambo Momente- und auch der zweite hat seine markigen Momente. Vor allem auf Englisch.

Und Predator selbst können auch ihren eigenen bösen Humor haben.

Der Punkt ist, das Predator im Gegensatz zu einem Termminator Genisys, die humorvollen Momente immer stimmig eingeflochten hat- und alles wieder durch eine gnadenlose und spannende Realität ausgeglichen wurde.

Humor ist gefährlich weil er manchmal die Atmosphäre vernichtet. Aber richtig dosiert, kann er den Charakteren mehr Menschlichkeit geben.

@Absolom

Ich wollte dir noch antworten wegen Alien Covenant. In Prometheus hat man nicht den Heimalplaneten der Aliens gesehen. Was wir gesehen haben ist wahrscheinlich so etwas wie eine Militärbasis, von der aus sie mit dem schwarzen Öl zur Erde starten wollten. Dieses schwarze Öl hat irgendwie Alien DNA. Organismen die damit in Berührung kommen, werden Alienfiziert sozusagen.

Warum diese Engineer Rasse die Menschen erschaffen hat, und was sie mit den Xenomorphs genau zu tun haben blieb in Prometheus im Dunkeln. Der Planet auf dem Prometheus spielt, ist ein Mond der im selben System ist- wie der Planet aus Alien 1 und 2.

Der Planet in Alien Covenant ist wiederum der Heimatplanet der Engineers. Shaw sagt ja am Schluss zu David sie will zu deren Planeten. Das ist im Moment jedenfalls immer noch nicht der Heimatplanet der Aliens. Es sei denn im nächsten Film stellt sich was anderes heraus. Ich hoffe auf genauso viele Antworten wie neue Fragen- denn das ist der Spaß an der Sache :)
 

Kaczynski

Gesperrt
Mitglied seit
09.09.2011
Beiträge
620
Reaktionspunkte
0
Wenn man die Comics und Romane kennt, macht das durchaus Sinn! Auch im 1. AvP entwickelte sich ja schon eine Beziehung zwischen Mensch und Alien. Und zum Humor: Nun ja, 90'er Actionfilme besitzen doch generell einigen Humor! Wer sowas zu ernst nimmt, dem ist nicht zu helfen. Besonders Predator 2, wie 23:59 Uhr schon schrieb, hat einigen Humor zu bieten. Ich finde dagegen den (unfreiwilligen?) Humor in Alien 4 dämlich!
 

Absalom

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.10.2003
Beiträge
35.077
Reaktionspunkte
575
Also an Humor kann ich mich nicht erinnern :)

Waren eher derbe Sprüche.

Ist aber natürlich etwas her wo ich den gesehen habe.
 

Kaczynski

Gesperrt
Mitglied seit
09.09.2011
Beiträge
620
Reaktionspunkte
0
Sicher kannst du dich noch an die Szene mit Blain (dem mit Cowboy-Hut) erinnern, in der er angeschossen wird und ihm das mitgeteilt. Er erwidert darauf, er habe "keine Zeit zum bluten.." Im 2. Teil werden gerade zu beginn viele Sprüche geklopft. Ist zwar subtil, aber schon immer Bestandteil von Predator gewesen.
 

MagZero

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.12.2005
Beiträge
10.444
Reaktionspunkte
6
Ein 10-Jähriger in der Hauptrolle? Verpiss dich!

Humor und Kind von mir aus - dann aber eben so, wie im zweiten Teil (Stichwort "Willst du 'n Bonbon?"). Aber ich habe A, P und AvP im Kinobereich eh schon abgeschrieben.
 

eleven59pm

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.09.2006
Beiträge
3.721
Reaktionspunkte
0
Website
www.highscore-dropout.com
Jetzt mal abwarten. Der Regiesseur ist ja Shane Black und der hat in Predator 1 den Typen gespielt- der den Witz mit dem Echo gemacht hat. Klar gibts dann paar derbe Sprüche. Aber jemand der in Predator sogar mitgespielt hat, wird sicherlich keinen Kinderfilm machen.

Ich hab bisher nur einen Film von Shane Black gesehen- das war Iron Man 3. Das ist der einzige von den Iron Man Filmen der mirpersönlich auch richtig gefallen hat.

Noch gebe ich also meine Vorfreude nicht auf.

An alle die sich die Wartezeit verkürzen wollen, empfehle ich die neue Roman Serie Rage Wars von Titan Books. Wenn die daraus eine AVP Fernsehserie machen (wofür der Autor Tim Lebbon gerade kämpft) ist das Universum gerettet!

Für alle interessierten emfpehle ich auch die Romane Alien Out of the Shadows und Sea of Sorrows- in denen einige Details vorkommen die nachher in der Rage Wars Trilogie wichtig sind- hauptsächlich wegen einer weiteren Alien Spezies, die vor den Engineers und Predators existiert haben, und einiges mit den Xenomorphs zu schaffen haben.

Auch River of Pain ist ein Alien Roman von Titan Books, der die Geschichte von Newt erzählt, und alles was auf Hadleys Hope passiert ist bevor Alien 2. Ausserdem hat er eine nette Verbindung zur Feuer und Stein Comic Serie, welche Prometheus Alien und Predator miteinander verbindet.

Die neuen Titan Books Romane und die 4 Feuer und Stein Comics sind übrigens zusammen mit Alien Isolation (als einziges Game) alle vom Studio in den offiziellen Filmkanon aufgenommen worden. Die Comics gibts auch auf deutsch. Und zumindest der Roman Out of the Shadows auch. Vorsicht- die etlichen alten Expanded Universe Romane werden auch gerade von Titan Books in Sammelbänden neu aufgelegt- sind aber nicht mehr Kanon.

Keine Ahnung ob das noch jemand hier liest, und es denjenigen interessiert, aber als Alien Enthusiast muss ich bissle Werbung machen.

Wäre so hammer wenn das Alien Universum wieder richtig auflebt. Alien war mein Star Wars als Kind. Und ich brauch Filmmaterial man.
 
Zuletzt bearbeitet:

moct1k

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.10.2012
Beiträge
3.188
Reaktionspunkte
0
IM3 richtig gefallen? Aua :D
Gerade der dritte is ein Totalausfall. Was aber sicher nicht nur an der Regie lag. Trotzdem sind die bisherigen Regieergüsse von Shane Black nicht gerade "the yellow of the egg".
Auch "The Predator" wird nicht nur nen Problem mit der Regie haben. Die Grundidee is ja schon bescheuert.
 
Oben Unten