The C64 (Maxi)

piko

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.06.2005
Beiträge
6.957
Reaktionspunkte
12
Da stand doch gestern tatsächlich ein C64 im Müller, 120 Euro: Zugriff

Dachte mir, dass ich meine Eindrücke mal hier teile, vielleicht interessiert es ja sogar jemanden :)

Der C64, oder "The C64", oder C64 Maxi ist ein Nachbau des legendären Brotkastens in Originalgröße, bestückt mit 64 Spielen, einer funktionierenden Tastatur und einem, dem Competition Pro nachempfundenen Joystick. Das Set kommt in einem hübschen Karton daher, das Design ist ebenfalls aus den 80er Jahren, da kommen schon mal die ersten Retro-Gefühle auf.

Die Hardware:
Der Nachbau ist fast 1:1 mit seinem Vorbild identisch, bietet neben HDMI noch vier USB Anschlüsse und eine vollwertige Tastatur. Das Gerät macht auf mich leider nicht den hochwertigsten Eindruck, alles klappert ein bisschen und fühlt sich etwas billig an. Für die USB Anschlüsse braucht man ein bisschen Kraft, bei mir ist da immer die Angst, das Gerät zu beschädigen. Der Joystick hingegen ist der Hammer, bietet acht Knöpfe von denen die meisten der Navigation im Hauptmenü des C64 dienen, etwas schwergängig aber imho sehr hochwertig verarbeitet. Auf dem TV erstrahlt das Bild in 720p, finde es sieht ziemlich gut aus für den alten Kram.

Die Software:
Der C64 bietet insgesamt drei Modi an. Den Karussell Modus, in dem man die Spiele einfach anklickt und startet, C64 BASIC und den VIC20 (in DE damals nur VC, da VIC wie Fick hätte ausgesprochen werden können). Die Spieleauswahl ist für mich eher durchwachsen. Neben den Sportspielen von Epyx sind noch ein paar Klassiker wie Speedball oder Paradroid dabei, mittels USB Stick lassen sich aber auch ROMs aus anderen Quellen spielen. Die Bedienung ist kinderleicht, man kann entweder aus dem Karussell Modus starten oder klassisch mit LOAD"$",8 etc... Was ich bisher nicht ausprobiert habe ist, wie es sich mit Spielen verhält die mehr als eine Diskette benötigen, werde das aber gerne, wenn gewünscht, hier ergänzen. Momentan bin ich noch am ausprobieren, so richtig eingehend konnte ich mich zeitlich noch nicht damit beschäftigen.

Abschließend und unterm Strich bekommt man für 120 Euro ein schönes Gadget oder Sammlerstück dass mich mitten in die 80er geschleudert hat, als ich mit 10 meinen C64 bekommen habe. Die kindliche Begeisterung ist wieder da, auch wenn ich bei meiner ersten Runde World Games nach über 30 Jahren voll verkackt habe. Und um dem ganzen die Retro-Krone aufzusetzen: auch nach der langen Zeit bin ich (wenn auch nicht finanziell) auf Schulhofkopien angewiesen, auch wenn die nun ausm Internet kommen.
 

partykiller

Moderator
Mitglied seit
20.08.2004
Beiträge
18.474
Reaktionspunkte
0
Ich werde mir mal die Spieleauswahl anschauen und ggf. auch nochmal zuschlagen. Aber ich habe inzwischen auch noch viele Originale im Schrank. Nach den damaligen Schulhofzeiten war das wohl zur Beruhigung des schlechten Gewissens.
Aber World Games muss man beherrschen :), bist Du beim Cliff Diving am Felsen zerschellt oder beim Bull Riding abgeworfen worden? Beim Log Rolling ins Wasser oder ist beim Caber Toss der Baum "ungünstig" gefallen? :D

Hach, Impossible Mission und Nebulus sind auch mit dabei, Spindizzy, Uridium und Who dares wins II (eine Art Commando Clone). Aber da fehlt viel, aber wenn man es nachladen kann, dann kann man ja auch Beach Head und Raid over Moscow/Raid on Bungeling Bay und die Wolfensteins nachladen. Schick.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
piko

piko

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.06.2005
Beiträge
6.957
Reaktionspunkte
12
Aber World Games muss man beherrschen :), bist Du beim Cliff Diving am Felsen zerschellt oder beim Bull Riding abgeworfen worden? Beim Log Rolling ins Wasser oder ist beim Caber Toss der Baum "ungünstig" gefallen? :D
Nein, es war ein wenig peinlicher... Barrel Jumping, nachdem ich es dann geschafft hab rechtzeitig abzuspringen hab ich leider vergessen, auch sicher zu landen :D
Dafür war mein Bewegungsgedächtnis bei H.E.R.O. noch recht zuverlässig.

Hach, Impossible Mission und Nebulus sind auch mit dabei, Spindizzy, Uridium und Who dares wins II (eine Art Commando Clone). Aber da fehlt viel, aber wenn man es nachladen kann, dann kann man ja auch Beach Head und Raid over Moscow/Raid on Bungeling Bay und die Wolfensteins nachladen. Schick.

Das mit dem Nachladen funktioniert tadellos, hatte gestern Elite, Pirates! und Raid over Moscow auf nen Stick geladen, wurde anstandslos akzeptiert. Das Gerät erkennt sowohl Disk- als auch Cartridge Images. Ich glaube sogar Kassetten gehen. Im Menü einfach das Image auswählen, in der C64 Oberfläche dann mit BASIC Befehl laden. Kein Problem. Über den Karussell Modus sollte es dann noch einfacher gehen. Anders als ich in einem Forum gelesen habe gehen auch Sticks mit mehr als 4gb Kapazität. Nächstes Wochenende hab ich frei, dann hab ich auch endlich die Zeit ausgiebig damit zu spielen :)
 

partykiller

Moderator
Mitglied seit
20.08.2004
Beiträge
18.474
Reaktionspunkte
0
Oh ja, Barrel Jumping. Da hat man endllich die 16 Fässer gepackt, und dann landet man mit dem Hintern auf dem Eis anstatt auf den Kufen. Hatte ich auch zu Genüge. :D
Naxchdem ich b ei Raid over Moscow endlich raus hatte, wie man aus dem Hangar kam, war der Rest ja eher ein Kinderspiel, tolles Zock, allein die Sequenz mit der Panzerfaust vor der Basilius Kathadrale ist herrlich, die kann man ja endlos weiterdaddeln.
 
TE
TE
piko

piko

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.06.2005
Beiträge
6.957
Reaktionspunkte
12
:D
Ja... erstmal aus dem Hangar kommen, Gott hab ich lange gebraucht bis ich es mal raus hatte. Ich will jetzt nicht mit "früher war alles besser" anfangen. Aber aus heutiger Sicht finde ich es ganz erstaunlich wieviel Kreativität in ein paar Kilobyte gepresst wurden. Nachher mal ne Runde Summer Games... damals fehlte, aus irgendeinem Grund, der Turmspringer beim Turmspringen :D ;) Oder ne Runde Rambo: First Blood Part 2?

Man sehe es mir nach, aber ich finde die Neuauflage vom C64 einfach klasse :)
 

partykiller

Moderator
Mitglied seit
20.08.2004
Beiträge
18.474
Reaktionspunkte
0
Oh ja, der fehlende Turmspringer, evtl. ein Problem mit ähm Trainerversionen. ;)
Beim Turmspringen haben wir damals lange gebraucht, bis wir den Rekord geknackt hatten, der stand bei 606 Punkten oder so, bis wir anfingen, die Sprünge zu optimieren und jeden einzenen zu perfektionieren. Irgendwann ging die Marke hoch auf 660 etwa, dann waren es bald 680, und irgendwann hatte ich auch die 700 geknackt. Es ist ja auch nicht damit getan, einen einzelnen Sprung in der Practice Session sauber zu schaffen, im Event selber müssen alle vier sitzen. Irgendwann hatten ich unsere vier optimalen Sprünge auch im Wettkampf sauber hinbekommen, seitdem habe ich die ca. 713 Punkte nicht mehr geschafft, aber ich hab eauch keine Session mehr gespielt :p.

Ich denke, ich hätte auch Spaß an so einem Gerät. Müsste mal schauen, ob ich meine Originale auch irgendwie auslesen kann und in d64 oder t64 images umwandeln könnte. Ich möchte außerdem endlich aml testen, ob meine 3,5" Floppy für den C64 funktioniert. Ja, eine 3,5", ich habe auf dem Flohmarkt mal eine 1581 gefunden, die will ich gerne mal testen.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
piko

piko

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.06.2005
Beiträge
6.957
Reaktionspunkte
12
Hui, eine 1581, da hast du einen echten Schatz bei dir stehen. Der große Bruder eines Schulkameraden, von dem ich World Games, äh, geliehen(?), oder sagen wir zuf Verfügung gestellt bekommen habe, hatte das Laufwerk für seinen C128, war ja schon ein wenig neidisch, auch wenn ich bis heute nicht weiß, warum. Dafür hat er mir meinen Drucker geneidet. War ein Thermodrucker von Brother. Hat ewig gedauert den zum laufen zu kriegen, mit GEOS hingegen hatte er keine Probleme. Später gabs einen Epson LX-800 Nadeldrucker, mit einer Steckkarte aus der DDR aufgerüstet (auf der Packung hieß das Ding "Görlitz Interface"), lief der tadellos mit meinem C64.

Ich denke auch, dass du mit dem C64 Nachbau deinen Spaß haben wirst. Es sind ja nicht nur die vielen vielen Spiele, ich finde es auch reizvoll mal wieder ein bisschen in BASIC reinzuschnuppern. Kannst du dich noch an den Joystick Test in der Happy Computer erinnern? Da haben sie die Dinger aus dem Fenster geworfen und geschaut wer es überlebt. Der Competition Pro hat sie alle besiegt :D

Den fehlenden Turmspringer führe ich auf meine, ähm, "Sicherheitskopie" zurück... :D
 

Old-Dirty

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2014
Beiträge
29.267
Reaktionspunkte
1.080
Ich liebe den C64 auch.
Hab mir für 20€ den Mini gekauft, der dann aber sofort wieder in die Verpackung gewandert ist.
Meine favorisierte Möglichkeit, den C64 zu nutzen ist der Emulator fürn Dreamcast.
 
TE
TE
piko

piko

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.06.2005
Beiträge
6.957
Reaktionspunkte
12
Ich liebe den C64 auch.
Hab mir für 20€ den Mini gekauft, der dann aber sofort wieder in die Verpackung gewandert ist.
Meine favorisierte Möglichkeit, den C64 zu nutzen ist der Emulator fürn Dreamcast.

Was es alles gibt... Ist der Emu nur zum spielen oder auch ein vollwertiger Ersatz?
 

partykiller

Moderator
Mitglied seit
20.08.2004
Beiträge
18.474
Reaktionspunkte
0
Hui, eine 1581, da hast du einen echten Schatz bei dir stehen. Der große Bruder eines Schulkameraden, von dem ich World Games, äh, geliehen(?), oder sagen wir zuf Verfügung gestellt bekommen habe, hatte das Laufwerk für seinen C128, war ja schon ein wenig neidisch, auch wenn ich bis heute nicht weiß, warum. Dafür hat er mir meinen Drucker geneidet. War ein Thermodrucker von Brother. Hat ewig gedauert den zum laufen zu kriegen, mit GEOS hingegen hatte er keine Probleme. Später gabs einen Epson LX-800 Nadeldrucker, mit einer Steckkarte aus der DDR aufgerüstet (auf der Packung hieß das Ding "Görlitz Interface"), lief der tadellos mit meinem C64.

Ich denke auch, dass du mit dem C64 Nachbau deinen Spaß haben wirst. Es sind ja nicht nur die vielen vielen Spiele, ich finde es auch reizvoll mal wieder ein bisschen in BASIC reinzuschnuppern. Kannst du dich noch an den Joystick Test in der Happy Computer erinnern? Da haben sie die Dinger aus dem Fenster geworfen und geschaut wer es überlebt. Der Competition Pro hat sie alle besiegt :D

Den fehlenden Turmspringer führe ich auf meine, ähm, "Sicherheitskopie" zurück... :D

Ich glaube, ich erinnere mich tatsächlich an diese Test, die hatten Josticks fallen lassen. Ich liebte den Competition Pro, obwohl ich es geschafft habe, einen zu schrotten, aber d awar auch viel rohe Gewalt mit dabei, ich war einfach nach einer langen Summer Games II Session beim Kayaking Event so außer mir, weil mir bestimmte Dinge partout nicht gelingen wollten, da habe ich auf dem stabilen Holztisch ein wenig Platz gemacht und das Ding auf die Tischplatte gedonnert, das hat er dann nicht überlebt. Mann, war ich da geladen. Einen übleren Ausraster hatte ich glücklicherweise nie. Entweder war die Steuerung bei dem Event so furchtbar unfair, oder ich war einfach nach der ganzen Probiererei nicht mehr fokussiert genug und unkonzentriert. Aber manche Events bei der Games Serie waren wirklich steuerungstechnisch sehr nervig. :( :)
 

wwe_fan

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.09.2003
Beiträge
2.896
Reaktionspunkte
0
Angefixt durch diesen Thread habe ich heute auch zugeschlagen und mir den C64 Maxi zugelegt :)

Ich will jetzt gar nicht so im Detail auf das Gerät eingehen, das hat piko ja schon im Eingangspost sehr schön übernommen. Ich habe jetzt die erste Teststunde hinter mir und habe neben ein wenig Boulder Dash auch eine komplette Runde Winter Games hinter mich gebracht. Und beides hat mich sehr erfolgreich schlagartig wieder in meine Kindheit katapultiert. Insbesondere Winter Games hat krasse Nostalgie-Effekte in mir ausgelöst. Einige Disziplinen hab ich schon damals nicht verstanden und habe sie eben direkt wieder verflucht, während ich bei meinen ehemaligen Lieblingsdisziplinen wie z.B. Skispringen auf Anhieb wieder solide Leistungen gezeigt habe :)

Insbesondere bei Boulder Dash ist mir leider aufgefallen, dass der Joystick hin und wieder etwas schwerfällig ist und teilweise Bewegungen nicht registriert, wenn man den Knüppel nicht kräftig oder lang genug in eine Richtung bewegt. Aber vielleicht war das damals ja auch schon so oder lag am Game!? Ich muss das mal weiter beobachten.

Auf jeden Fall bin ich nach meinem ersten Eindruck sehr zufrieden mit dem Gerät und werd da zukünftig sicherlich noch die ein oder andere Reise in die Vergangenheit antreten. Gleich werd ich mal schauen, ob ich irgendwo noch nen USB-Stick rumfliegen habe und dann testen, ob ich ein paar weitere ROMs zum Laufen bekomme. Ich hätte z.B. Lust auf ne Runde Giana Sisters gerade ;)
 
TE
TE
piko

piko

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.06.2005
Beiträge
6.957
Reaktionspunkte
12
Bis auf ein paar wenige Ausnahmen hat bisher jedes ROM gut funktioniert. Zur Gaudi lade ich die dann klassisch mit BASIC Befehl.

Ich hatte den Fehler gemacht und beim Einrichten 60hz angeklickt. Das hatte zur Folge das viele Spiele zu schnell liefen. Um das wieder zu ändern muss man das Gerät auf Werkseinstellungen zurücksetzen. Einen Menüpunkt dafür gibt es leider nicht.
 

wwe_fan

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.09.2003
Beiträge
2.896
Reaktionspunkte
0
Ich hatte den Fehler gemacht und beim Einrichten 60hz angeklickt. Das hatte zur Folge das viele Spiele zu schnell liefen.
Danke für diesen Hinweis. Habe den selben Fehler gemacht und mich schon über die fehlerhafte Geschwindigkeit einiger Games gewundert. Von alleine wäre ich wohl nicht so schnell darauf gekommen, dass es an den 60 Hz liegt.

Die Einbindung eigener ROMs funktioniert wirklich denkbar einfach und unkompliziert. Spiele gerade wieder „Verlies“, ein deutsches 3D-Rollenspiel von Imperator Software. War eines meiner absoluten Highlights als Kind und hat für mich bis heute nichts von seinem Charme eingebüßt :)
 

Old-Dirty

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2014
Beiträge
29.267
Reaktionspunkte
1.080
Verließ fand ich auch bockstark.
Das ist doch das mit dem Zauberer?
 
TE
TE
piko

piko

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.06.2005
Beiträge
6.957
Reaktionspunkte
12
Ich bin dann gestern noch einen Schritt weitergegangen und hab nen zweiten Stick gekauft. Bereue keinen Cent, wir hatten gestern echt eine Menge Spaß, vor allem mit dem Epyx Sporttiteln.

Anfangs hab ich geschrieben dass der Stick etwas schwergängig ist. Aber das ist mittlerweile ok.
 

kire77

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.12.2005
Beiträge
7.122
Reaktionspunkte
157
Nachdem was ihr so schreibt darf ich in nächster Zeit wohl nicht mehr durch den MM laufen, sonst wandert gleich noch so ein Teil über den Tresen ;-)
 
TE
TE
piko

piko

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.06.2005
Beiträge
6.957
Reaktionspunkte
12
Machst sicher nichts falsch :) Hab jetzt auch schon etwas mehr Zeit damit verbracht. Gefällt mir von allen Retro-Konsolen am besten und wir hatten letzte Woche echt eine Menge Spaß damit gehabt. Find halt auch nicht, dass die 120 Euro UVP zu viel sind. Weil halt noch mehr geht als die vorinstallierten Spiele. Aber man muss es halt mögen. Also diesen uralten Kram.

Auf Amazon will schon jemand fast 180 Euro dafür haben :/
 
Oben Unten