Steam: Microsoft zeigte damals kein Interesse

McDaniel-771

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
24.04.2005
Beiträge
6.897
Reaktionspunkte
0
Wieso? Microsoft hat doch ihren eigenen Dienst! Nintendo hat WiiWare und WiiShop, XBL und Sony hat bestimmt auch irgendwas.

Außerdem darf man PC, Möchtegern-HD und Konsolen nicht verwechseln. Steam funktioniert nur, wenn man richtig Festplattenkapazität hat mit so 20 GB kommt man da nicht weit, wenn man mal mehr als CSS installieren will. Steam ist praktisch, zuverlässig, aber trotzdem werden die Spiele zu teuer angeboten. Der Vorteil der ganzen Einsparungen wird nicht an den Kunden weiter gegeben. Die Händler verdienen nichts mehr, die Produktion verdient nichts mehr etc.. Trotzdem werden teilweise 50-60 Dollar verlangt!

MFG

McDaniel-77
 

_Holy_

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.08.2004
Beiträge
2.138
Reaktionspunkte
0
Website
www.blueglue.de
Hoffe das mit Steam wird nicht ZU erfolgreich. Sonst können wir in 5 Jahren nur noch Spiele online kaufen.

Das ist mir zu unsicher. Ich will lieber meine Spieledvd in meinem Regal stehen sehen.
 
G

Gelöschtes Mitglied 2873112

Guest
Verstehe den Vergleich zwischen XBOX Live und Steam nicht. Sind doch zwei völlig unterschiedliche Online Plattformen auf verschiedenen Systemen.
 

echodeck

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.10.2006
Beiträge
11.682
Reaktionspunkte
0
...weil Stream die ersten waren mit dem Dienst und nicht XBL oder WiiWare oder PSN, noch verwunderlicher da die gesamten Gründungsmitglieder von Valve Microsoftmitarbeiter vorher waren ...........
 
G

Gelöschtes Mitglied 2873112

Guest
Diverse andere Online Dienste gab es auch schon vor Steam...
 
TE
TE
DataBase

DataBase

Ehemaliger Redakteur
Mitglied seit
02.05.2003
Beiträge
37.292
Reaktionspunkte
0
@Lord
den Vergleich hab ich deswegen gemacht, um die Nutzerzahlen gegenüber zu stellen. Mehr wollte ich gar nicht andeuten. ;)
 

echodeck

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.10.2006
Beiträge
11.682
Reaktionspunkte
0
@ Lord ja und welchen der comunity, demo´s testen, kosten lose mod´s und kaufen vereint hat ?
 

Spidey

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
17.03.2007
Beiträge
5.005
Reaktionspunkte
0
Tja, da lag Microsoft wieder mal falsch...
Schade allerdings das Valve die Verkaufszahlen in Steam nicht offen legt - der PC ist nämlich nicht so tot wie einige denken mögen.
 

echodeck

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.10.2006
Beiträge
11.682
Reaktionspunkte
0
@ Spidey nein tot noch nicht aber er ist am boden, ob man dem pc einen Todestoss bezüglich spiele verstetzen wird liegt eigentlich nicht mehr an MS und seinen Betriebsystemen sondern es geht da ehr darum wann kommt welche Konsolen Firma mit einer neuen Generation, dann wie sich apple entwickeln wird. Das PC Model so wie wir es die letzten 10 Jahre gekannt haben ist am sterben. Eine dritte option wäre noch das ein Grafikarten Hersteller oder CPU Hersteller ein Hardware Plattform zur verfügung stellt die dann das Model von EA bedienen würde also eine konsoleplattform für alle und jeder der will und kann wird sie dann nach seinen bedürfnissen ausrichten
 
J

JackTF

Guest
Ich habe zu oft gehört, dass irgendwas gestorben wäre, was dann richtig erfolgreich wurde. Bestes Beispiel ist hier Nintendo. Totgesagte lieben länger. Wobei ich gerne wüsste, worauf ihr eure These des PC-Todes stützt...
 

echodeck

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.10.2006
Beiträge
11.682
Reaktionspunkte
0
@ JackTF vielleicht die verkaufszahlen der Spiele und Entwickler die dem PC den Rücken kehren und lieber für konsolen entwickeln ?
 
Oben Unten