Sony kauft Bungie: Halo-Erfinder wechseln ins Playstation-Lager

Old-Dirty

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2014
Beiträge
29.587
Reaktionspunkte
1.379
Ist der richtige Schritt, den Bungie gemacht hat. Die hatten zwar immer gewisses Potential, konnten es aber nie richtig abrufen. Jetzt unter Sonys Führung hat man die Chance oben anzugreifen.
 

Garfield1980

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.06.2007
Beiträge
57.578
Reaktionspunkte
516
Kann mir vorstellen das es auch mit der neuen Marke zusammenhängt, an der Bungie seit ein paar Jahren arbeitet.
 
Zuletzt bearbeitet:

Pliskin

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.07.2011
Beiträge
15.441
Reaktionspunkte
783
Was für verrückte Zeiten. Hätte mir 2007 nach dem Halo 3 Launch jemand gesagt, dass Bungie MS verlässt und sich über Umwege 2022 Sony anschließt....einfach verrückt. Das liest sich so unwirklich.

Jetzt fehlen nur noch die neu gegründeten Haven Studios (Jade Raymond / Assassin's Creed Schöpferin) , Deviation Games (ehemaligen CoD Entwickler) und Kojima Productions. :D
 
Zuletzt bearbeitet:

saxor29

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.02.2013
Beiträge
638
Reaktionspunkte
10
glaube das läst ms nicht zu xd oder aber die oben in beiden firmen losen ins geheimt bei einem treffen peer los wer was aufkaufen darf. Also ehrlich schön und gut aber ich finde das ganze irgendwie nur noch dumm
 

Absalom

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.10.2003
Beiträge
35.077
Reaktionspunkte
575
So langsam wird es wild :D

Nintendo Rare gehört MS
PC Schmieden wie Bethesda und Blizzard gehören jetzt zu Xbox

Und Bungie die Oberschlampen waren zuerst Apple, dann MS und jetzt Sony :D denen fehlt nur noch Nintendo
 

GameFreakSeba

Super-Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
19.03.2006
Beiträge
58.006
Reaktionspunkte
794
Ich finde es wirklich heftig. Mal schauen was noch kommt…….
 

Absalom

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.10.2003
Beiträge
35.077
Reaktionspunkte
575
Ein Studio zu kaufen find ich ja noch okay.
Auch wenn es mir lieber wäre, man würde kleine kreative Studios kaufen, die sich nicht selbst tragen.
Ganze Publisher und große Marken zu kaufen ist aber eine schreckliche Entwicklung
 

Pliskin

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.07.2011
Beiträge
15.441
Reaktionspunkte
783
Also das ist schon eine ganz ungewöhnliche Übernahme. Bungie agiert anscheinend ziemlich Abseits der Playstation Studios und wird denen nicht mal angehören. Dazu unabhängig und weiterhin ein Multiplattformentwickler. Da sie ja anscheinend eh unabhängig bleiben wollten bestand doch dann auch eigentlich keine Gefahr, dass sie vom Markt "verschwinden". Also hatte doch alles so bleiben können wir vorher auch. Was hat jetzt eigentlich Sony von dem Deal bzw welche Vorteile?
 
D

darkX3

Guest
Also das ist schon eine ganz ungewöhnliche Übernahme. Bungie agiert anscheinend ziemlich Abseits der Playstation Studios und wird denen nicht mal angehören. Dazu unabhängig und weiterhin ein Multiplattformentwickler. Da sie ja anscheinend eh unabhängig bleiben wollten bestand doch dann auch eigentlich keine Gefahr, dass sie vom Markt "verschwinden". Also hatte doch alles so bleiben können wir vorher auch. Was hat jetzt eigentlich Sony von dem Deal bzw welche Vorteile?

Bungie wird dann schon normal zu den Playstation Studios dazu gehören. Multiplattform wird einfach nur bedeuten das kommende Projekte Day One auf Playstation und PC erscheinen. Cloud kommt vielleicht auch noch hinzu. Sony geht doch auch mit den anderen Studios mittlerweile auf eine Multiplattform Strategie.
 

Pliskin

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.07.2011
Beiträge
15.441
Reaktionspunkte
783
Bungie wird dann schon normal zu den Playstation Studios dazu gehören. Multiplattform wird einfach nur bedeuten das kommende Projekte Day One auf Playstation und PC erscheinen. Cloud kommt vielleicht auch noch hinzu. Sony geht doch auch mit den anderen Studios mittlerweile auf eine Multiplattform Strategie.
Nope.

Today I am happy to announce Bungie will be joining the PlayStation family.

First off, I want to be very clear to the community that Bungie will remain an independent and multi-platform studio and publisher. As such, we believe it makes sense for it to sit alongside the PlayStation Studios organization, and we are incredibly excited about the opportunities for synergies and collaboration between these two world-class groups. I have spent a lot of time with Pete Parsons, Jason Jones, and the Bungie management team to develop the right relationships where they will be fully backed and supported by Sony Interactive Entertainment and enabled to do what they do best — build incredible worlds that captivate millions of people.

Bungie’s world-class expertise in multi-platform development and live game services will help us deliver on our vision of expanding PlayStation to hundreds of millions of gamers. Bungie is a great innovator and has developed incredible proprietary tools that will help PlayStation Studios achieve new heights under Hermen Hulst’s leadership.

Here are a few words from Hermen about this exciting acquisition and what it means for gamers.
 

maddog1207

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.02.2007
Beiträge
1.265
Reaktionspunkte
5
Das Gerede um Multiplattform und Unabhängigkeit etc. ist lediglich die gegenwärtige Auslegung, weil es derzeit (noch) um Plattformen geht. Die Käufe von MS und Sony legen vor allem Grundsteine für die weiteren 5-10 evtl. auch 15 Jahre, wenn es darum geht im Bereich Cloud und Metaverse möglichst hohen Marktanteil zu haben, wofür man Accounts und Abonennten und natürlich Studios braucht.

Außerdem ist Sony ganz klar im Zugzwang und werden noch weitere Studios kaufen müssen, das war abzusehen, weil MS viel zu stark vorgelegt hat, als dass sich andere Größen wie Sony das einfach so anschauen könnten, ohne etwas zu unternehmen.

Bei Sony wird derzeit vermutet, dass sie langfristig bei EA oder Square Enix zugreifen könnten, weil die Sportfranchises wie auch JRPGs ja schon in den ersten Generationen zu der Sony-Familie gehörten. Ich persönlich hoffe ja, dass ein Konzern die Konami-Franchises endlich erlöst, wer das ist, ist mir wirklich ****egal :D

Es ändert sich derzeit sehr viel, vor allem die typischen Lager werden in Zukunft mehr und mehr verschmelzen. Nichtsdestotrotz werden Verträge auch neuverhandelt und MS wie auch Sony werden hier und da die (Zeit-) Exklusivitätkeule hin und wieder doch schwingen, das ist auch relativ klar, vor allem bei den Summen die MS investiert hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

darkX3

Guest
Nope.

Today I am happy to announce Bungie will be joining the PlayStation family.

First off, I want to be very clear to the community that Bungie will remain an independent and multi-platform studio and publisher. As such, we believe it makes sense for it to sit alongside the PlayStation Studios organization, and we are incredibly excited about the opportunities for synergies and collaboration between these two world-class groups. I have spent a lot of time with Pete Parsons, Jason Jones, and the Bungie management team to develop the right relationships where they will be fully backed and supported by Sony Interactive Entertainment and enabled to do what they do best — build incredible worlds that captivate millions of people.

Bungie’s world-class expertise in multi-platform development and live game services will help us deliver on our vision of expanding PlayStation to hundreds of millions of gamers. Bungie is a great innovator and has developed incredible proprietary tools that will help PlayStation Studios achieve new heights under Hermen Hulst’s leadership.

Here are a few words from Hermen about this exciting acquisition and what it means for gamers.

Würde ich erstmal nicht überbewerten. So wie ich gelesen habe wird das nächste Bungie Projekt "Matter" für 2025 erwartet. Bis dahin wird wohl unter anderem Content für Destiny kommen. Das wird komplett Multi bleiben, sprich Xbox bekommt noch alle weiteren Updates. Bei neuen Projekten kann das dann ganz anders aussehen. Selbst wenn mal ein Destiny 3 erscheinen sollte.

Bei Microsoft gibt es auch solche Aussagen.
 

Yosh1907

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
07.09.2012
Beiträge
9.506
Reaktionspunkte
517
Damit dürfte bungie wohl Sonys zukünftiges "mp Titel" Zugpferd werden.

Da destiny 1 für mich der größte flop und eines der größten Enttäuschungen meiner Videospielkarriere war, gefällt mir die Meldung natürlich überhaupt nicht :D
 

Skarpin

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.10.2013
Beiträge
6.682
Reaktionspunkte
73
MS macht es vor und Sony zieht fleißig nach.Ein endloses Spiel :bigsmile:
 

Pliskin

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.07.2011
Beiträge
15.441
Reaktionspunkte
783
Bin gespannt wann sich das ändert. SquareEnix, Capcom, From Software etc sind alle im Bereich des Möglichen.
 

DerEskimo1

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.06.2013
Beiträge
1.356
Reaktionspunkte
112
Also Sony hat bis jetzt noch keinen riesigen Publisher gekauft ;) :D
Ja stimmt, trotzdem geht mir diese ganze Entwicklung auf den Sack. Dieses Wettrüsten, so kommt es mir langsam vor, ist ja wie zu Sowjetzeiten :D. Ich hoffen allerdings nicht, das sie auch nicht auf so eine blöde Idee kommen und ganze Publisher schlucken, nur weil die döddel das so bei MS so handhaben
 
Oben Unten