Sony Amerika CEO Jack Tretton tritt zurück

RIPchen

ehemaliger Redakteur
Mitglied seit
28.05.2012
Beiträge
2.262
Reaktionspunkte
3
Website
www.gamezone.de
Jetzt ist Deine Meinung zu Sony Amerika CEO Jack Tretton tritt zurück gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


arrow_right.gif
Zum Artikel: Sony Amerika CEO Jack Tretton tritt zurück
 
Wäre interessant zu wissen. Ich würde kein Grund sehen ihm den Posten abtreten zu lassen.
 
Genug Geld gescheffelt...jetzt heisst es Füsse hochlegen und arschlecken ;)
 
Der könnte auch nur noch ne "beratende" Position einnehmen und würde mit jedem Furz den er loslässt noch genug Kohle verdienen.
 
Vielleicht wird er Analyst...oder Analbleacher oder Analfrisör
 
Hey Jack ich hab gehört Microsoft stellt zur Zeit ein. :D
 
Man sollte halt aufhören wenn es am schönsten ist ;)
 
Dürfte mittlerweile eh mehr kohle haben als das er je ausgeben könnte ^^
 
Vielleicht könnte man auch Don Mattrick für den Posten gewinnen. Hat doch letztes Jahr schon unersetzbar gute Arbeit für Sony geleistet :D
 
"Jack Tretton tritt zurück" ... Nehmt euch in Acht! Den würde ich nicht treten ...
 
Vielleicht könnte man auch Don Mattrick für den Posten gewinnen. Hat doch letztes Jahr schon unersetzbar gute Arbeit für Sony geleistet :D

Der würde es eher noch hinbekommen die PS4 floppen zu lassen.
Seit der von MS weg ist, hört man keine negativen Schlagzeilen mehr von der One, wahrlich ein Segen :D
Aber der Kerl schafft es jedes Unternehmen kaputt zu machen. Ich wünsche Sony ihn nicht zu holen :D

Aber vlt. nicht unwichtig zu erwähnen ist dass auch MS Stellung zum Verlassen Trettons bezogen hat. Aber keine Sorge, im guten Sinne, Mattrick ist ja weg :D
 
Mattrick schafft es doch alles herunter zu wirtschaften. Das einzige was man von Zynga gehört hat seit er dort ist, ist das er zweistellige Millionenbeträge kassiert und massig Leute entlassen hat. Das ist alles.
 
So wie du es schreibst hört es sich an, als ob er seinen Job versteht.

Viele Menschen haben sowieso ein viel zu versozialisiertes Bild eines idealen Arbeitsplatzes.So funktioniert es nun mal nicht.
 
Zurück
Oben Unten