Silent Hills: First- oder Third-Person, das ist hier die Frage

Godchilla 83

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.05.2008
Beiträge
5.745
Reaktionspunkte
180
Die Demo war zwar echt gruselig, aber vom Gamedesign einfach nur absolut beschissen. Eigentlich wusste man nie was man machen soll, es gab keinerlei hinweise und dann muss man auch noch auf zufallsereignisse warten die mal nach einer Minute oder erst nach 30 min kommen. Genau, ich hab ja auch nich besseres zu tun als in einem Raum ne halbe stunde hin und herzulaufen und zu warten das was passiert.
Ich hoffe nur das diese Demo nullkommanix mit dem Endprodukt zu tun hat.
 

Garfield1980

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.06.2007
Beiträge
57.578
Reaktionspunkte
516
Die Demo war zwar echt gruselig, aber vom Gamedesign einfach nur absolut beschissen. Eigentlich wusste man nie was man machen soll, es gab keinerlei hinweise und dann muss man auch noch auf zufallsereignisse warten die mal nach einer Minute oder erst nach 30 min kommen. Genau, ich hab ja auch nich besseres zu tun als in einem Raum ne halbe stunde hin und herzulaufen und zu warten das was passiert.
Ich hoffe nur das diese Demo nullkommanix mit dem Endprodukt zu tun hat.

Ich glaube, da braucht man sich bei Hideo Kojima keine Sorgen machen. War eher eine Tech-Demo.
 

Tschoebster

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.04.2006
Beiträge
9.987
Reaktionspunkte
20
Die Demo sagt am Ende extra das das fertige Spiel nichts damit zu tun haben wird.
Und es wird sicherlich auch wieder ThirdPerson sein.
 

PixelMurder

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.09.2007
Beiträge
2.221
Reaktionspunkte
0
Mustergültig ist es, wenn man uns die Wahl lässt, etwa Bethesda zeigt, wie das geht. Ist natürlich nur mein persönlicher Geschmack, dass ich Shooterm in der Ego-Ansicht glatt 25% Wert abziehe, bevor ich sie überhaupt gezockt habe, was nur wenige mit dem Rest abfangen können. Und das sind nur die mit einer besseren Ansicht, solche ohne Schatten und Füsse kriegen nochmals 10% Abzug, etwa Infinite war so ein Kandidat.
 

Garfield1980

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.06.2007
Beiträge
57.578
Reaktionspunkte
516
Mustergültig ist es, wenn man uns die Wahl lässt, etwa Bethesda zeigt, wie das geht. Ist natürlich nur mein persönlicher Geschmack, dass ich Shooterm in der Ego-Ansicht glatt 25% Wert abziehe, bevor ich sie überhaupt gezockt habe, was nur wenige mit dem Rest abfangen können. Und das sind nur die mit einer besseren Ansicht, solche ohne Schatten und Füsse kriegen nochmals 10% Abzug, etwa Infinite war so ein Kandidat.

Dafür ist die 3rd Person Perspektive bei Bethesda Rollenspielen ziemlich beschissen XD

Ich tippe auf 3rd Person. Man wird wohl kaum einen Darsteller der Serie The Walking Dead für die Hauptrolle verpflichten, wenn man ihn dann nur gelegentlich in Zwischensequenzen sieht.
 

maximus1911

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.12.2006
Beiträge
16.568
Reaktionspunkte
718
Ja bitte, 3rd Person.....alles andere wäre mühsam....und der P.T. Teaser sollte nach Möglichkeit wenig mit dem fertigen Game zu tun haben. Nach 2 maligem Durchspielen (oder wie man das nennt) - absolut mühsam - und technisch immer noch nicht wirklich "on top" ::)
 

eleven59pm

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.09.2006
Beiträge
3.721
Reaktionspunkte
0
Website
www.highscore-dropout.com
@maximus

P.T. hat nichts wirklich mit dem Spiel zu tun sondern wurde wirklich nur entwickelt um das Game anzuteasern. Um es zusätzlich zu verschleiern hat man mit Absicht eine schlechte Grafik produziert, was sogar recht schwer war scheinbar. Damit wollte man es so wirken lassen, als sei P.T. von einem kleinen Indy Studio.

Das Phantom Pain Special Event von der Gamescom anschauen- da reden sie ziemlich viel über Silent Hill. Der beste Kommentar- "Viele Producer haben Sorgen dass die Spieler die Games nicht zu Ende spielen, weil sie zu viel Angst haben. Deswegen halten sie den Horror zurück."

Und das stimmt- sowohl von den Dead Space Machern, als auch von Capcom habe ich solche Sprüche schon gehört.

Hideo Kojima sagt dann weiter- "Wir wollen kein Spiel machen bei dem man sich in die Hosen pisst. Sondern eins bei dem ihr euch in die Hosen SCHEIßT!!! Der Horror soll so beängstigend sein dass ihr euch in die Hosen scheißen müsst! Wenn man das Spiel nicht zu Ende spielen kann ist das ein Erfolg." Ich find das so geil! Keine Gnade! Da sitzt Kojima auf der Bühne und sagt knallhart Uncou suru- also kacken auf japanisch. Glaubt mir das kommt bei öffentlichen Events von japanischen Videospielproducern nicht oft vor. ich freu mich darüber wie ein Depp. Als wär ich wieder 12. Endlich mal jemand mir dem richtigen ansatz. Und Kojima checkt defintiv die subtilität und vielschichtigkeit die die japanischen Silent Hills definiert haben!

Wenns noch einen da draußen gibt der das checkt, dann wird es er sein. Jetzt noch paar geile Viecher von Del Toro- da kann doch echt nicht mehr viel schief gehen!

Zur News:

Ich würde 3rd Person befürworten. Geniale verdrehte Kamerafahrten wie bei den Ur Silent Hills würden mich übelst freuen. Aber es kann ruhig einige Wechsel in die Egoperspektive geben- vor allem in Innenräumen. Hat ja auch bei The Room gut funktioniert. Es kann von mir aus ständig wechseln. Ich will eine richtige Höllenfahrt!

Für mich ist das die News des Jahres man! Und cool das er das auf der Gamescom gemacht hat. Ob hier die Erinnerung an die GC in Leipzig mitspielt? Wo sich immer wieder so viele MGS und Silent Hill Fans fanden... Habe immer noch ein Foto auf dem Schreibtisch mit mir und Akira Yamaoka von meiner ersten GC...
 

Jabbawockeez

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
07.11.2010
Beiträge
860
Reaktionspunkte
0
Bitte in 3rd Person Perspektive, ich hasse die Ego-Perspektive, spiele sogar Skyrim in 3rdPerson View. =)
 

SealedGamer

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.04.2013
Beiträge
308
Reaktionspunkte
0
Mir wäre beides lieber. :D Allerdings sind Horror-Passagen aus der 1st-Person-Sicht doch intensiver, wie aus der 3rd. Andererseits ist die 3rd-Person-Ansicht geläufiger.
 
Oben Unten