Sega entlässt 300 Mitarbeiter und will Konsolenmarkt hinter sich lassen

O

oOBreakerOo

Guest
Aufsichtsrat von Sega ist also fürn ARSCH....zum ersten mal wünschte ich so reich zu sein,das ich Sega aufkaufen könnte und endlich mal die Perlen umsetzen,damit Kohle reinkommt.Wenn man 100 schrott Sonicspiele rausbringt,kann man auch kein Erfolg erwarten....habe nicht damit gerechnet,das Sega solche Vollpfosten sind und nur auf Sonic gesetzt haben,statt wie ein neues Crazy Taxi,Shenmue,Panzer Dragoon usw rauszubringen....selber schuld...sollen ruhig unter gehen....Yu Suzuki...bitte bitte...egal was du machst,aber geh zu einem der grossen und lass deine Spiele Entwickeln....die meisten Perlen kamen eh nur von dir....in dem glauben und Hoffnung...PEACE
 

Garfield1980

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.06.2007
Beiträge
57.578
Reaktionspunkte
516
Verstehe den Schritt nicht, wenn man letztes Jahr noch 261 Mio. USD Gewinn gemacht hat. Allerdings muss man auch sagen, dass aus Japan bis auf Yakuza, schon lange kein Top Spiel mehr kam. Ich hofffe nur, dass Atlus und die europäischen Studios, auch auf dauer nicht von den Umstruktierungsproblemen betroffen sind. Das sind die einzigen Studios, die neben den Yakuza Machern, noch Top Spiele abliefern. Besonders Atlus macht mir Sorgen, da deren Spiele nicht auf den Massenmarkt zugeschnitten sind.
 

Old-Dirty

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2014
Beiträge
29.587
Reaktionspunkte
1.379
Kommt dann wohl erst 2017. Shenmue 3 und Yakuza 6 brauchen eh noch ein wenig Entwicklungszeit, um dann als Launchtitel bereit zu stehen.
So schauts aus! Aber dank der neuen Firmenpolitik können wir uns ja bald mit Shenmue-Online die Zeit bis dahin vertreiben.
 
A

alter sack

Guest
Hab ich gestern schon gelesen. Gut, mir persönlich werden deren Spiele nicht abgehen, aber für die langjährigen Fans ist das schon starker Tobak. Und wenn man bedenkt wie viele Leute ihren Job verlieren macht mich das immer etwas traurig.
 

mariofreak

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
05.03.2006
Beiträge
299
Reaktionspunkte
0
Nintendo sollte die Sonic-Marke aufkaufen und ein hauseigenes Team (Retro?) ranlassen. Wenn man wie Sega jedes Jahr auf Biegen und Brechen ein konzeptloses Sonic-Game produziert und veröffentlicht, braucht man sich nicht wundern, wenn keiner mehr die Spiele will. Sonic's Niveau sinkt von Jahr zu Jahr und von Spiel zu Spiel. Irgendwie fühlt es sich eh schon an, als ob Sonic zu BigN gehört (Smash Bros, exklusive Sonic-Games, Mario vs Sonic bei allmöglichen Winter-/Sommerspielen), und er würde sehr gut zu den anderen IPs passen. Mal fünf Jahre was anständiges entwickeln und dann 2020 ein richtig gutes Spiel rausbringen.
 

Absalom

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.10.2003
Beiträge
35.077
Reaktionspunkte
575
Passt eigentlich da viele ihrer aktuelleren Konsolenspiele gerade mal soviel wert waren wie Mobiltelefonspiele.
 
G

Gelöschtes Mitglied 2873112

Guest
Also für mich ist SEGA tot seit es die Dreamcast nicht mehr gibt. Längst überfällig das sie nen Deckel drauf machen...
 

SealedGamer

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.04.2013
Beiträge
308
Reaktionspunkte
0
Neeeeeeeeeeiiiiiiiiiiinnnnnnnnnnnnn!

Ich hoffe, dass Alien: Isolation trotzdem noch einen Nachfolger bekommt. xD

Aber alleine wegen Rez habe ich die Firma schon immer geliebt. ^O^
 

jojo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.01.2005
Beiträge
15.805
Reaktionspunkte
382
Stimmt Alien Isolation war das einzige Game das noch wa getaugt hat in den letzten Jahren ..ansonsten sind sie doch schon lange tot. Adios Sega jetzt wirst du zur Legende !
 
Oben Unten