Sadness: Nur ein Fake?

Lordchen

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.11.2005
Beiträge
4.811
Reaktionspunkte
0
Also das letzte was ich weiss war eine Ankündigung, sogar vom Entwicklerstudio, für Dezember 2008

Naja, abwarten und überraschen lassen ;)
 

hektor

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.09.2007
Beiträge
1.801
Reaktionspunkte
0
"Einige haben wohl gerade deswegen die Anschaffung einer Wii ins Auge gefasst."

Das wage ich zu bezweifeln. Über das Spiel war und ist ja praktisch nichts bekannt. Wer aufgrund von ein paar SW-Bildern für ein nicht näher beschriebenes Spielkonzept die Anschaffung einer Konsole/PC/was auch immer plant muss eine blühende Phantasie haben. :)
 
TE
TE
Celon

Celon

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.12.2007
Beiträge
860
Reaktionspunkte
0
@ hektor: Es gibt sehr wohl Menschen, die sich wegen eines oder weniger betimmter Spiele eine Konsole anschaffen. ich kenne so manche und vor allem ich gehöre selbst dazu, währe damals dann wohl auch nicht auf die Xbox reingefallen.
 

TAPETRVE

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.03.2006
Beiträge
19.557
Reaktionspunkte
0
Schaut aus, als ob "Duke Nukem Forever" einen Konkurrenten bekäme :D :D :D .
 

| Elias |

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.10.2006
Beiträge
1.988
Reaktionspunkte
0
Ich wollte / will mir die Wii kaufen, wenn es 10 Spiele gibt, die mich wirklich reizen.

Sadness wäre auf alle Fälle unter den potenziellen Kandidaten gewesen.
 

Silverhawk

Super-Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
23.11.2005
Beiträge
11.280
Reaktionspunkte
0
Wundert das irgendjemanden?

Die N-Zone äußerte sogar die Vermutung, dass das Entwicklerteam überhaupt nicht existiert...
 
TE
TE
Celon

Celon

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.12.2007
Beiträge
860
Reaktionspunkte
0
Obwohl, geben wird es das Entwicklerteam wohl schon, denn Raid over the River für den DS wurde ja auch entwickelt.
 
T

Toastman

Guest
Fand das Spiel nie sonderlich spannend, aber wie passend. Ist ja fast alle angekündigten neuen Wii Spielen so gegangen. Project Hammer? Disaster? Sadness? Viele Versprechungen am Anfang und dann kam die Minispielewelle.
 
C

Cap10

Guest
@Silver

Ähhhem, N-Zone? *hust*

Liest Du die wirklich noch?

Es gibt auch andere Quellen, die eindeutig was anderes besagen. Ist zwar nicht ausgeschlossen, dass aus dem Projekt nichts wird (ist ja schließlich alles auch immer eine Frage des Geldes), das Team und auch das Projekt selbst scheint zu existieren. Wenn´s ein Fake sein sollte, dann haben sich daran aber einige beteiligt. Schade drum wär´s allemal.

P.S. Wenn ich es schaffe, poste ich nachher mal noch ein paar Infos aus ´ner Kolumne zu dem Thema.
 

Silverhawk

Super-Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
23.11.2005
Beiträge
11.280
Reaktionspunkte
0
@ Cap

Gibt ja keine Alternativen ;)

Die Maniac ist auch nicht mehr das, was sie mal war...

Zumal die N-Zone ja auch nur spekulierte.
Aber in dem Fall glaube ich ihr schon.
Sadness existiert nicht, hat auch nie existiert.

Bestenfalls auf dem Papier.

Ich kann mich jetzt auch hinsetzen, eine Homepage erstellen, mich als Entwicklerteam ausgeben und ein wahnsinnig gutes Spiel für eine Konsole ankündigen.
Ich erfinde ein paar Ideen zum Spiel, die sich gut anhören, klatsche ein paar Renderphotos oder Artworks auf die Seite....Fertig!

Das ist eine Sache von Stunden.

Und solange ich keine Ingamescreens (und war viele und vernünftige) und keine Ingamevideos von dem Spiel sehe bleibt es für mich auch nur ein netter Fake.
 
C

Cap10

Guest
@Silver

Wie jetzt? Es gibt keine Alternativen zur N-Zone?

Zum Glück gibt es welche. Mal von den Internetangeboten abgesehen, sogar noch zwei Print-Alternativen und zwar das "Wii Magazin" und das "NMag". Beide sind m.E. um Längen besser, das Wii Magazin erscheint aber nur alle 2 Monate. Ich bevorzuge das NMag, da von Zockern für Zocker gemacht wird und man nicht den Eindruck hat, dass die von anderen Seiten beeinflusst werden. Die Wertungen sind auch gemäßigt, man muss nicht bei jedem Spiel 5-10 % abziehen.

Nochmal zu Sadness:
Das NMag hatte vo ca. 2 Monaten eine Kolumne von Kevin Cassidy abgedruckt zum Thema Hobbyentwickler und wie Nintendo diese vor allem für Wii-Projekte unterstützen wolle. Als Beispiele nannte er Crossbeam und eben Nibris, wohinter sich zwei Freundeskreise verbergen, die für ihren Traum schuften, irgendwann Spiele für den Massenmarkt entwickeln zu können. Und das trotz aller Hürden, wie z.B. der schwierigen Suche nach einem Publisher oder den ständigen Anschuldigungen, dass das Studio gar nicht existiere und die Spiele nur Täuschungen seien. Mittlerweile habe Nibris aber auch schon Videomaterial veröffentlicht und sogar einigen Auserwählten Einblick in ihr Projekt gegeben.

Ähnlich sähe es bei Crossbeam aus, die an mehreren Spielen für Wii und DS arbeiten sollen. Und es gibt weitere Beispiele wie Eternitiys Child oder Gravitronix, an denen Hobbyentwickler arbeiten.

Fazit:
Ich drücke den Teams jedenfalls die Daumen, dass sie es schaffen. Denn da steckt viel Herzblut drin und einige frische Ideen. Dinge, die vielen großen Studios leider mittlerweile abgehen.
 

Silverhawk

Super-Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
23.11.2005
Beiträge
11.280
Reaktionspunkte
0
@ Cap

Das NMag kenne ich gar nicht.
Das Wii Magazin erscheint aber so alle 2-3 Monate nicht nur alle 12 ;)

Ist zwar ganz OK, aber deren Meinung nach sieht ein Heatseekers genausogut aus wie Red Steel und fast so gut wie Zelda :D

Ich kenne aber auch keine besseren Mags für andere Konsolen.

Zu Sadness:
Da können so viele Kolummnen kommen wie sie wollen...das ändert auch nichts daran, dass es nach über einem Jahr nichtmal einen Screen gibt.

Und gerade als unbekanntes Team würde ich mit Info´s nur so um mich werfen, um Aufmerksamkeit zu erregen.
Ist ja auch kein Problem, so etwas ins Netz zu stellen.

Ob da also Herzblut drinhängt kann ich dir nicht sagen.
Kein Spiel, kein Herzblut, wenn du verstehst.
 
C

Cap10

Guest
@Silver

Ist korrigiert, immer diese Tippfehler ;)

Das NMag war bis vor drei Monaten ein reines Online-Magazin von Fans, das als PDF kostenlos zur Verfügung stand. Seit kurzem gibt es das Mag als Print-Ausgabe (1,99€). Gefällt mir bisher recht gut, auch wenn hier und da noch ein paar Verbesserungen drin sind. Kannst ja mal schauen, ob Dein Zeitschriftenhändler das Teil vorrätig hat. Ansonsten findest Du ältere Ausgaben auch noch im Netz ;)
 
Oben Unten