Retro-Spiel der Woche 13: The Nomad Soul

Klopper

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.10.2007
Beiträge
6.660
Reaktionspunkte
6
01: Ocarina of Time (18.-24.2.)
02: Super Mario Bros 3 (25.2.-2.3.)
03: Vagrant Story (3.3.-9.3.)
04: Phantasy Star II (10.3.-16.3.)
05: Pokemon Blau/ Rot (17.3.-23.3.)
06: GTA Vice City (24.3.-30.3.)
07: Chrono Trigger (31.3.-6.4.)
08: Metroid Prime 2 (7.4.-13.4.)
09: Tomb Raider (14.4.-20.4.)
10: Alien Breed (18.6.-24.6.) [Amiga]
11: Mega Man II (25.6.-1.7.) [NES]
12: Final Fantasy IX (2.7.-15.7.) DOPPELWOCHE!
13: The Nomad Soul (16.7.-29.7.) DOPPELWOCHE!
14: Daytona USA (30.7.-5.8.)
15: Gradius (6.8.-12.8.) [NES]
16: Full Throttle (13.8.-19.8.)
17: 007: Goldeneye 64 (20.8.-26.8.)
18: Super Mario World 2: Yoshis Island (27.8.-2.9.)
19: GTA III (3.9.-9.9.)
20: GTA (10.9.-16.9.)
21: Super Mario World (17.9.-23.9.)
22: Legend of Zelda (24.9.-30.9.)
23: Ultima IV (1.19.-14.10.) DOPPELWOCHE!
24: Shenmue (15.10.-28.10.) DOPPELWOCHE!
25: Impossible Mission (29.10.-4.11.)
26: ActRaiser (5.11.-11.11.)


Ups! Da habe ich doch glatt vergessen, die nächste Retro-Woche einzuläuten! Zahlreich waren die Prostete ja nicht gerade, also wird es wohl halb so wild sein, dass wir mit The Nomad Soul erst zwei Tage später starten.

Besagter Titel erschien 1999 für den PC und ein Jahr später für Segas Dreamcast. Eine PSX-Version war ebenfalls in Planung, jedoch wurde diese wegen mangelnder Leistung der Playstation aufgegeben. Es war das erste Spiel von Quantic Dreams, die besonders für die späteren Spiele Fahrenheit und Heavy Rain bekannt sein dürften. Ähnlich wie die beiden genannten war auch The Nomad Soul keine Standardkost. Es bot als eines der ersten Spiele überhaupt ein völlige Bewegungsfreiheit und über ansprechbare 100 NPCs.

Jetzt hört mein Wikipedia-Wissen auf und ich muss meine völlige Ahnungslosigkeit gegenüber dem Spiel eingestehen. Also klärt mich auf, warum es wert ist, hier besprochen zu werden.
 

Garfield1980

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.06.2007
Beiträge
57.578
Reaktionspunkte
516
Ich habs bis heute nicht durchgespielt. Weiß garnicht mehr, wie weit ich damals gekommen bin. Das Spiel hat mir damals ganz gut gefallen, trotz seiner vielen Macken. Gerade weil es anders war. Es bot ein Cyberpunk Setting das es einem ermöglichte, in die Körper von anderen Charakteren zu schlüpfen. Es ließ sich keinem bestimmten Genre zuordnen, sondern war ein ziemlich wilder Mix aus Adventure, Beatèm Up und Ego Shooter. Selbst bei der Perpektive legte man sich nicht fest. Während man die Shooter Sequenzen aus der Ego Ansicht verfolgte, spielte sich der Rest aus der Third Person Perspektive ab. Wirklich negativ habe ich die Steuerung (PC) in Erinnerung. Vor allem bei den Beatèm Up Sequenzen. Keine Ahnung was sich die Entwickler dabei gedacht haben.
 
Zuletzt bearbeitet:

TAPETRVE

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.03.2006
Beiträge
19.557
Reaktionspunkte
0
Ah ja, Omikron. War ein cooler Titel, der leider völlig untergegangen ist... Ein Jammer, dass Quantic Dream seitdem nur noch Dreck machen.
 

ShadowAngel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.11.2004
Beiträge
410
Reaktionspunkte
0
Website
www.kingdomofdesire.de
Ah ja, Omikron. War ein cooler Titel, der leider völlig untergegangen ist... Ein Jammer, dass Quantic Dream seitdem nur noch Dreck machen.

Jep, Fahrenheit war eine monströse Enttäuschung (Fing super an, wurde ab der Hälfte wirklich mies und das Ende war ein Witz). Heavy Rain war deutlich besser, aber Omnikron: The Nomad Soul ist wesentlich genialer. Vielleicht sollten sie wieder David Bowie engagieren, der war bei der Entwicklung von dem Spiel beteiligt.

Was mir bei Nomad Soul nicht so ganz gefiel, waren die Kämpfe. Viel zu simpel waren die. Ansonsten eigentlich ein rundherum gelungenes Spiel.
 

ShadowAngel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.11.2004
Beiträge
410
Reaktionspunkte
0
Website
www.kingdomofdesire.de
David Bowie hat doch lediglich 6 Songs und einen Cameo-Auftritt als NPC beigesteuert.

Er hat zwei Charaktere verkörpert und gesprochn: Boz und den Sänger der Band The Dreamers und laut auch damaligen Aussagen von Produzent Tom Marx hat sich Bowie auch aktiv an der Entwicklung der Handlung und dem Game Design beteiligt.
 
Oben Unten