Retro-Spiel der Woche 11: Mega Man II

Klopper

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.10.2007
Beiträge
6.660
Reaktionspunkte
6
01: Ocarina of Time (18.-24.2.)
02: Super Mario Bros 3 (25.2.-2.3.)
03: Vagrant Story (3.3.-9.3.)
04: Phantasy Star II (10.3.-16.3.)
05: Pokemon Blau/ Rot (17.3.-23.3.)
06: GTA Vice City (24.3.-30.3.)
07: Chrono Trigger (31.3.-6.4.)
08: Metroid Prime 2 (7.4.-13.4.)
09: Tomb Raider (14.4.-20.4.)
10: Alien Breed (18.6.-24.6.) [Amiga]
11: Mega Man II (25.6.-1.7.) [NES]
12: Final Fantasy IX (2.7.-15.7.) DOPPELWOCHE!
13: The Nomad Soul (16.7.-29.7.) DOPPELWOCHE!
14: Daytona USA (30.7.-5.8.)
15: Gradius (6.8.-12.8.) [NES]
16: Full Throttle (13.8.-19.8.)
17: 007: Goldeneye 64 (20.8.-26.8.)
18: Super Mario World 2: Yoshis Island (27.8.-2.9.)
19: GTA III (3.9.-9.9.)
20: GTA (10.9.-16.9.)
21: Super Mario World (17.9.-23.9.)
22: Legend of Zelda (24.9.-30.9.)
23: Ultima IV (1.19.-14.10.) DOPPELWOCHE!
24: Shenmue (15.10.-28.10.) DOPPELWOCHE!
25: Impossible Mission (29.10.-4.11.)
26: ActRaiser (5.11.-11.11.)

Diese Woche gehen wir einen sehr populären Klassiker an. Mega Man 2 erschien 1988 für das NES. Dr. Wily hatte nach seiner Niederlage im ersten Teil wieder einige neue Roboterkrieger gebaut. Eine Tätigkeit, die er nie wieder ablegen sollte. Dieses Mal sind es acht Robot Master, die Mega Man im Weg stehen, bevor er den Doktor erreichen kann. Auch hier darf der Spieler wieder frei wählen, in welcher Reihenfolge er die Roboter bekämpfen will. Zur Belohnung winkt die jeweilige Waffe des besiegten Gegners.
Neu beim zweiten Teil ist das nützliche Passwortsystem und die hilfreichen Energietanks. Geblieben ist der saftige Schwierigkeitsgrad. Wegen dem habe ich Mega Man früher innig gehasst, denn klein Klopper war es nie vergönnt, auch nur einen Teil erfolgreich abzuschließen. Aber im reifen Alter werde ich es erneut versuchen.

Zur Einstimmung hier das schicke Intro:
- Eingebundener Inhalt An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. Für mehr Informationen besuche die Datenschutz-Seite.
 
TE
TE
Klopper

Klopper

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.10.2007
Beiträge
6.660
Reaktionspunkte
6
Ich mache mal den Anfang und mein Frustmeter ist auch schon ziemlich hoch. Ich habe mich erstmal an den Kampf gegen Metal Man gewagt, was auch nach einigen verlorenen Leben fruchtete. Der Anfang des Levels mit den Laufbändern und Pressen ist nervig, die Bohrköpfe danach erachte ich schon als unfair, da sie ohne Vorwarnung aus den Boden kommen. Beides überstehe ich nicht ohne Schäden, aber immerhin überstehe ich diesen Teil mittlerweile. Der Rest des Levels ist einfacher. Metal Man selbst machbar.
Dann habe ich mich jedoch Quick Man gewidmet und nun stehen Mega Man II und ich ernsthaft auf Kriegsfuß. Der Teil mit den Laserstrahlen aus den Seitenwänden, die einen sofort töten, ist für mich unmöglich. Wie soll ich denn noch schneller fallen, damit die mich nicht erwischen? Hilft da irgendein Item der anderen Master?
 

ShadowAngel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.11.2004
Beiträge
410
Reaktionspunkte
0
Website
www.kingdomofdesire.de
Dann habe ich mich jedoch Quick Man gewidmet und nun stehen Mega Man II und ich ernsthaft auf Kriegsfuß. Der Teil mit den Laserstrahlen aus den Seitenwänden, die einen sofort töten, ist für mich unmöglich. Wie soll ich denn noch schneller fallen, damit die mich nicht erwischen? Hilft da irgendein Item der anderen Master?

Die einfachste Taktik ist da einfach den Zeitstopper zu nutzen. Dieses Item bekommt man in der Flash Man Stage nach dem Bosskampf. Flash Man ist der mit Abstand einfachste Boss im ganzen Spiel.
Bedenke beim Zeitstopper, das der Effekt aber nicht abgebrochen werden kann. Einmal gestartet wird die Zeit so lange angehalten, wie man Energie für diese Waffe hat. Mega Man kann in dieser Zeit auch seine anderen Waffen nicht einsetzen.


Mega Man 2 war das erste MM das ich durchgespielt habe und ich fand es von den NES Mega Mans immer mit Abstand am leichtesten. Man muss üben, das ist klar, es ist auch herausfordernder als Mario - aber wenn man sich die Zeit nimmt, die Levels lernt und etwas Geschick beweißt, ist das eigentlich kein Frustspiel.
 
TE
TE
Klopper

Klopper

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.10.2007
Beiträge
6.660
Reaktionspunkte
6
Danke für den Tipp!
Ich habe generell meine Probleme mit Spielen, bei denen ich die Level auswendig lernen MUSS. In jedem Level bei MMII gibt es ja mindestens eine Stelle, bei der man augenblicklich stirbt, wenn man nicht genau weiß, was kommt. Trial and Error fand ich schon immer doof. Und dann muss man noch so viel weiteres auswendig lernen, etwa das Muster der nur kurz auftauchenden Blöcke bei Magma Man. Für so etwas hatte ich nie die Geduld. Und dafür werden auch eindeutig zu wenig Leben mitgeliefert. Heutige Hardcore-Spiele wie Super Meat Boy oder das hochgradig Aggressionen auslösende I Wanna Be The Guy mindern das Frusterlebnis ja immerhin mit unendlichen Leben und direkten Wiedereinstieg im gleichen Bildschirm. Bei MMII geht es mir extrem auf den Sack, dass ich ständig von vorne anfangen muss oder komplizierte Passwörter eingebe.
Naja, Mega Man und ich werden wohl nie mehr echte Freunde werden. Trotzdem habe ich zumindest jetzt mal ein wenig Ehrgeiz entwickelt, wenigstens diesen Teil mal zu schaffen.
 

ShadowAngel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.11.2004
Beiträge
410
Reaktionspunkte
0
Website
www.kingdomofdesire.de
Danke für den Tipp!
Ich habe generell meine Probleme mit Spielen, bei denen ich die Level auswendig lernen MUSS.

Naja, aber darauf basieren doch im Prinzip im alle Spiele von früher vom Atari 2600 Zeitalter bis ins 16-Bit Zeitalter und noch darüber hinaus (und heutzutage auch wieder, wo alles so gescriptet und vorher geplant ist - nur das heute alles einfach ist)
Bei den Spielen früher lag es eben daran, das man wenig Speicherplatz hatte aber totzdem was bieten wollte und dann gab es entweder simple Spiele, simple Spiele mit mehreren Pfaden oder eben schwere Spiele die man lernen muss. Ich denke aber das Mega Man genauso wie etwa Castlevania den "Frust" wert ist. Etwas Übung, etwas lernen, dann hat man viel Spaß und erlebt tolle Spiele die gameplaytechnisch überzeugen.
Am Ende steht immer die Frage: Wieviel Spaß macht ein Spiel, das ich im ersten durchlauf beende? Gerade im Vergleich zu dem Gefühl, das man hat, wenn man endlich diesen verschissen schweren Level, den man nun schon 10x versuchte, endlich schaffte und weiterkommt (und dann merkt, das der Level eigentlich nicht so schwer ist)
 
Oben Unten