Resident Evil 7: Kommt ein Reboot der Story?

DataBase

Ehemaliger Redakteur
Mitglied seit
02.05.2003
Beiträge
37.292
Reaktionspunkte
0
Jetzt ist Deine Meinung zu Resident Evil 7: Kommt ein Reboot der Story? gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


arrow_right.gif
Zum Artikel: Resident Evil 7: Kommt ein Reboot der Story?
 

hanzumon

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.08.2013
Beiträge
497
Reaktionspunkte
0
Ein Reboot ist doch immer käse. Ob bei Filmen oder bei Games. Man kann ja Resident Evil eine neue Richtung geben, aber deshalb sollte man noch nicht die bisherigen Teile aus dem Kanon streichen. Wäre völliger Schwachsinn!!!
 

Garfield1980

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.06.2007
Beiträge
57.578
Reaktionspunkte
516
Manchmal macht ein Reboot durchaus Sinn. Bei Resident Evil wäre ich absolut dafür, nachdem man das Franchise in den letzten Jahren, gegen die Wand gefahren hat. Auch was die Story betrifft.
 

Jabbawockeez

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
07.11.2010
Beiträge
860
Reaktionspunkte
0
Wäre auch für einen Reboot. Die Serie ging nach dem genialen 4.Teil steil den Bach runter.
 

Shane88

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.08.2007
Beiträge
1.791
Reaktionspunkte
12
Ich habe bisher kein gutes Reboot gesehen. Thief und DmC waren furchtbar, Tomb Raider gerade mal mittelmäßig und von Spyro: A New Beginning möchte ich garnicht erst reden.
 

Garfield1980

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.06.2007
Beiträge
57.578
Reaktionspunkte
516
Ich fand das Reboot zu DMC (bis auf das Design des Hauptcharakter) klasse. Tomb Raider hat mir auch sehr gut gefallen. Nur mehr Rätsel haben gefehlt und auf den MP hätte man verzichten können. Das Reboot zu Thief fiel leider etwas enttäuschend aus. War aber immer noch ein gutes Spiel. Richtig gut war das Reboot XCOM: Enemy Unknown.
 

hanzumon

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.08.2013
Beiträge
497
Reaktionspunkte
0
Leute, das Problem ist doch nicht der Reboot selbst. Es geht darum, dass alle vorherigen Teile in die Tonne gekloppt werden. Mann kann ja Resident Evil 5 und 6 mögen oder nicht, aber viele Leute haben dafür auch Geld ausgegeben um die Serie weiterzuführen.

Durch ein Reboot geht es wieder bei Teil 1 los und die vorherigen Games sind quasi wertlos (also von der Story). Das kann ja auch nicht Sinn der Sache sein.

Das einzige richtige Reboot war Mortal Kombat 9, da die Story zurückgeführt wurde und auf Handlungen der vorherigen Teile eingegangen wurde. Aber der Nachfolger heißt selbst wieder Mortal Kombat X. Als ein ganz strenger Reboot war das dann auch nicht.

Warum es aber gut sein soll, alte Games "abzusetzen", kann ich jetzt nicht nachvollziehen ...
 

Ricewind

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
17.09.2005
Beiträge
16.876
Reaktionspunkte
779
Reboot oder nicht ist mir eigentlich egal. Hauptsache sie machen mal wieder ein Spiel, welches neue Akzente /Maßstäbe für das Survial-Horror Genre setzen kann und nicht den nächsten "Horror"-Third-Person-Shooter.

Der Horror oder Grusel ist schon seit Ewigkeiten aus der Reihe raus. Das heutige Publikum ist viel abgehärteter, da funktionieren die alten Methoden nicht mehr. Etwas Neues muss her. Eine neue Idee ein tiefgreifendes Survival-Horror-Feeling zu vermitteln.
 

Garfield1980

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.06.2007
Beiträge
57.578
Reaktionspunkte
516
Leute, das Problem ist doch nicht der Reboot selbst. Es geht darum, dass alle vorherigen Teile in die Tonne gekloppt werden. Mann kann ja Resident Evil 5 und 6 mögen oder nicht, aber viele Leute haben dafür auch Geld ausgegeben um die Serie weiterzuführen.

Ich hab mir jeden Teil gekauft und bin trotzdem dafür.

Durch ein Reboot geht es wieder bei Teil 1 los und die vorherigen Games sind quasi wertlos (also von der Story). Das kann ja auch nicht Sinn der Sache sein.

Da die Story inzwischen völlig für den Arsch ist, fänd ich es gut, wieder bei 0 anzufangen.

Warum es aber gut sein soll, alte Games "abzusetzen", kann ich jetzt nicht nachvollziehen ...

Weil man die Reihe mit einer weiteren Fortsetzung, wahrscheinlich nicht mehr retten kann.
 

eleven59pm

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.09.2006
Beiträge
3.721
Reaktionspunkte
0
Website
www.highscore-dropout.com
Ich finde Resi 6 hätte das eigentlich werden können- wenn man Neo Umbrella weiter ausgebaut hätte. Ich bin auch dafür einen neuen Story Arch aufzubauen- das Problem von 4-6 war, das sie alle in sich abgeschlossen waren und kein Mysterium hinterlassen haben. Ausser halt mit Wesker. Aber sie waren alle grandiose Spiele! Und deshalb wäre es auch schade wenn es gar keine Verbindung gebe. Auch hätte ich gerne noch eine weitere Ausführung des ominösen Secret Endings mit Jake in der Wüste!

SOOOOOO aber jetzt muss ich mich den letzten beiden Missionen von Alien Isolation widmen- damit ich mein hart erstandenes Evil Within in den schmalen Schlitz meiner heißen japanischen PS3 einführen kann!
 

Pliskin

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.07.2011
Beiträge
15.441
Reaktionspunkte
783
Reboot oder nicht ist mir eigentlich egal. Hauptsache sie machen mal wieder ein Spiel, welches neue Akzente /Maßstäbe für das Survial-Horror Genre setzen kann und nicht den nächsten "Horror"-Third-Person-Shooter.

Der Horror oder Grusel ist schon seit Ewigkeiten aus der Reihe raus. Das heutige Publikum ist viel abgehärteter, da funktionieren die alten Methoden nicht mehr. Etwas Neues muss her. Eine neue Idee ein tiefgreifendes Survival-Horror-Feeling zu vermitteln.

So sehe ich das auch. Von der Story her war Resident Evil noch nie so ein Brüller. Aber das Gameplay hat mit den ersten Teilen schon Maßstäbe gesetzt. Da hatte man sich noch wenigstens etwas gegruselt. Nach Teil 4 war plötzlich auf einmal die Luft raus.

Ich glaube aber nicht das Resident Evil noch zu retten ist. Stattdessen laufen Titel wie The Evil Within oder das neue Silent Hill Resi weiterhin den Rang ab.
 

Ricewind

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
17.09.2005
Beiträge
16.876
Reaktionspunkte
779
Nicht zu vergessen ZombiU, da kann die Konkurrenz ruhig einiges vom Spielkonzept abkupfern. Da kommt echtes Horror-Survial-Feeling auf. Wie jammerschade, dass es keine Fortsetzung geben wird. Auf dem Spielkonzept hätte man noch so schön aufbauen können :(
 

lodown

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.01.2013
Beiträge
711
Reaktionspunkte
0
@Ricewind:

Du hast sowas von Recht...ZombiU ist eines der meist unterschätzten.Spiele in.diesem Genre...

Bei dem Spiel hab ich mich.dermaßen in die Enge gedrängt gefühlt,was.bisher.kein anderes Spiel geschafft.hat.....

Auch wenn es für die WiiU keinen Nachfolger mehr geben wird,hoffe ich auf ein ähnliches Spiel auf den anderen Plattformen....

Absolut empfehlenswert und sollte von jedem Survival Fan gespielt werden.
 

eleven59pm

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.09.2006
Beiträge
3.721
Reaktionspunkte
0
Website
www.highscore-dropout.com
Aber Jungs hey vergesst Alien Isolation nicht! Das Spiel ist der Killer. Ich hab richtig hart Herzklopfen bei dem Spiel. Wie ein kleiner Junge! Ich bezweifle sogar das Evil Within da ran kommt.
 

Ricewind

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
17.09.2005
Beiträge
16.876
Reaktionspunkte
779
Muss ich mir auch noch kaufen. Nach den zig anderen Spielen auf meiner Liste... X-P

Hätte es ja am liebsten für die Wii U gekauft...
 

Pliskin

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.07.2011
Beiträge
15.441
Reaktionspunkte
783
Aber Jungs hey vergesst Alien Isolation nicht! Das Spiel ist der Killer. Ich hab richtig hart Herzklopfen bei dem Spiel. Wie ein kleiner Junge! Ich bezweifle sogar das Evil Within da ran kommt.

Echt jetzt? Laut Vorberichten und den Tests war einer der Mankos, dass keine Horroratmosphäre aufkommt. Deswegen ist es leicht in meiner Gunst gesunken und ich habe den Titel erstmal nach hinten verschoben. Ich werde es mir aber trotzdem holen und mir selbst ein Bild machen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Klopper

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.10.2007
Beiträge
6.660
Reaktionspunkte
6
Die Geschichte von Resident Evil begann als netter B-Movie und wurde dann mehr und mehr zum völlig konfusen Trash, der sich leider selbst bierernst nimmt. Meinetwegen kann man es also gerne rebooten. Im momentanen Zustand der Reihe kann da eh nicht viel mehr kaputt gemacht werden.
Lieber sehe ich wieder einen simplen Plot rund um ahnungslose Soldaten im Herrenhaus, als die zwölfte Auferstehung Weskers, der Neo-Neo-Umbrella gründet und mit dem neuen XYZ-Virus Bolivien unterwirft, nachdem Leo den französischen Präsidenten mit einer Spitzhacke getötet hat, bevor der sich endgültig in einen Fischmenschen verwandeln konnte, während Chris sich mittlerweile voll und ganz dem Bodybuilding widmet.
 

Ricewind

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
17.09.2005
Beiträge
16.876
Reaktionspunkte
779
Die Geschichte von Resident Evil begann als netter B-Movie und wurde dann mehr und mehr zum völlig konfusen Trash, der sich leider selbst bierernst nimmt. Meinetwegen kann man es also gerne rebooten. Im momentanen Zustand der Reihe kann da eh nicht viel mehr kaputt gemacht werden.
Lieber sehe ich wieder einen simplen Plot rund um ahnungslose Soldaten im Herrenhaus, als die zwölfte Auferstehung Weskers, der Neo-Neo-Umbrella gründet und mit dem neuen XYZ-Virus Bolivien unterwirft, nachdem Leo den französischen Präsidenten mit einer Spitzhacke getötet hat, bevor der sich endgültig in einen Fischmenschen verwandeln konnte, während Chris sich mittlerweile voll und ganz dem Bodybuilding widmet.

Das klingt nach einem tierisch geilen Plot für den nächsten Teil :D

Aber irgendwie fehlt noch ne Raumstatio, mindestens zwei Atombomben und bewaffnete Pinguine, die langsam aufgrund den GCXYZ-Virus zu Oktupus-Elefanten-Mutanten mutieren :D
 

Absalom

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.10.2003
Beiträge
35.077
Reaktionspunkte
574
Ich behaupte mal das sich RE genauso wie Dino Crisis entwickeln wird. :)
Teil1 ein sehr guter survival Horror Titel.
Teil2 Ein guter Action Titel
Teil3 Mutanten Dinos im Weltraum WTF ;)

RE hat nur mehr Teile dafür gebraucht.
Ich erwarte für Teil sieben endlich mutierte biomechanische Babyrobben auf ner Raumstation
 
Oben Unten