Preissetzung eines Spieles - wieso sind bestimmte (alte) Spiele so teuer?

D0NNI

Neuer Benutzter
Mitglied seit
09.02.2022
Beiträge
1
Reaktionspunkte
0
Servus zusammen!

Ich bin ganz frisch diesem Forum beigetreten aus folgendem Grund:
Mich hat die Nostalgie gepackt und ich hatte wieder Bock die Metroid Prime Trilogy auf der Wii zu zocken. Als ich nichtsahnend eBay öffnete und mich schon gefreut habe, bald wieder mein damaliges Lieblingsspiel zu spielen, hat es mich vollkommen aus den Latschen gekippt: FAST 150 EURO?! Damit habe ich garnicht gerechnet!
Da habe ich mir die Frage gestellt, wie so ein Preis für solch ein altes Spiel überhaupt zustande kommen kann. Klar: Der Markt bestimmt den Preis...
Aber jetzt kommen wir zum Kern der Frage: Wieso gerade dieses Spiel? Was macht für leidenschaftliche Zocker den Wert eines Spieles so hoch? Liegt es einfach wirklich daran, dass das Spiel so gut war? Liegt es an der Seltenheit? Was für Komponenten kommen da zusammen und wie bestimmt sich letzt endlich der Preis?

Ich weiß, es ist eine sehr umfassende Frage, aber da ich schon öfter gesehen habe, dass alte Spiele so einen Wert haben, wollte ich nun mehr wissen. Ich meine, es gibt ja teilweise alte Games, wofür Sammler bereit sind, mehrere tausend Euro zu zahlen.. Interessiert mich sehr und ihr wisst bestimmt mehr als ich! :) Danke euch schon mal!

Freue mich über jede Antwort!

Liebe Grüße
 

4daLiberty

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.06.2004
Beiträge
6.281
Reaktionspunkte
8
Edit: Zusatz: Unhöflich von mir... Servus und ein Herzlich Willkommen im Forum! :)

Nintendo-Games sind da immer eine sehr kritische Sache, was den Preis betrifft.

Ist eine Nintendo-Reihe sehr beliebt, dann bekommt man die Spiele viele Jahre quasi nicht mehr unter dem ursprünglichen Preis. Manchmal sind es Titel, die Millionenseller waren, wo man denkt es müsste doch bei dem Überangebot mal einer günstiger hergeben, aber es scheint der Stolz vieler Nintendo-Fanboys zu sein, die es fast wie abgesprochen wirken lassen.

Andererseits gibts Titel aus Nintendo- Reihen, die zwar beliebt erscheinen, aber verkaufstechnisch gar nicht so abgeräumt haben und dann entweder aufgrund dieser Seltenheit und/oder späterem Kultstatus plötzlich preislich explodieren, wie z.B. ein Fire Emblem: Path of Radiance für den Gamecube.

Metroid Prime Trilogy kann ich persönlich verkaufstechnisch schwer einordnen, aber ich denke es hat Teile von beiden meiner obigen Mini-Theorien.

Was jedenfalls grundsätzlich hoch im Preis angesiedelt ist, sind Nintendo-Spiele grundsätzlich, da auch Nintendo selbst kaum die Preise, solange etwas als Neuware von ihnen zu haben ist, senkt und eben die Community es scheinbar schon als Beileidigung ansehen würde, wenn da etwas nur einen 10er oder weniger gebraucht kosten würde. Höchstens mal so Exoten wie ein Mario Tennis oder sonst irgendeine Serienauskoppelung könnte mal günstiger vorkommen, obwohl sie Seltenheitswert hat.

Ansonsten laufen JRPGS aus deren goldener Ära gebraucht immer viel höher, als z.B. Action-Games, meist aber sollten da große Namen dabei sein und so manch unliebsame Episode landet dann in der Ramsch-Preisregion.

Bei der Metroid Prime Trilogy handelt sich natürlich auch um eine Sammlung mehrerer Titel, die nicht einfach alle auf einer Disk daherkommen, daher ist das drumherum auch etwas mehr wert.

Solltest Du eine Wii U haben wäre noch die Download-Version anzuraten, die im eShop für Wii U weiterhin für 20€ zu kaufen sein sollte. (Weiß ich aber grad nicht sicher, ob das noch so ist).
 
Oben Unten