Playstation 4: Das erste Jahr in Zahlen

RIPchen

ehemaliger Redakteur
Mitglied seit
28.05.2012
Beiträge
2.262
Reaktionspunkte
3
Website
www.gamezone.de
Jetzt ist Deine Meinung zu Playstation 4: Das erste Jahr in Zahlen gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


arrow_right.gif
Zum Artikel: Playstation 4: Das erste Jahr in Zahlen
 
Also doch 13,5 Millionen verkauft, echt Wahnsinn für ein Jahr.

Mein erstes PS4 Jahr ging kurz nach dem Kauf der PS4 schlecht los, da meine Konsole gleich abrauchte. Einmal an den Sony Kundenservice gewendet und schon wurde meine kaputte PS4 gegen eine funktionierende ausgetauscht. Dann konnte es endlich losgehen mit Killzone Shadow Fall. Story naja, Gameplay geil und Grafik noch besser. Hat echt gerockt. Dann stand auch schon mit Infamous der nächste Knaller vor der Tür und hat richtig Spaß gemacht. Immer noch meine 2 Lieblinge.

Als nächstes stand bei mir Metal Gear Solid Ground Zeroes auf der Matte und macht jede Menge Appetit auf Phantom Pain. Als nächstes habe ich mein Lieblingsspiel von der PS3 auch für die PS4 bekommen. The Last of Us Remastered stand auf den Plan und machte direkt wieder Spaß. Titel wie Destiny und The Evil Within werten meine kleine PS4 Sammlung noch auf.

Die erste und bisher einzige Katastrophe war bisher lediglich Driveclub. Schon eine Enttäuschung.

Was bleibt also übrig? Es waren schon ein paar sehr gute Titel dabei, aber auf den großen Knaller in Form eines Uncharted warte ich noch immer, da allerdings auch erst ein Jahr vorbei ist und es nächstes Jahr gleich mit The Order 1886 los geht bin ich optimistisch das 2015 dieses Jahr locker toppen wird und ich endlich das erste mal dann mit offenene Mund vor meiner PS4 sitze. Denn The Order und Uncharted werden nichts anderes als absolute Grafikgranaten und darauf habe ich richtig Bock.

Die Konsole selbst läuft bis jetzt tadellos wenn auch manchmal etwas laut und meine Controller sind bisher auch von jeglichen Auflösungserscheinungen verschont geblieben. Glück gehabt. Bin eigentlich ganz zufrieden mit der PS4 und auch Sachen wie der Party Chat und die Share Funktion lassen meine PS3 schnell vergessen.
 
Ich bin grundsätzlich zufrieden mit der Konsole. Im Nachhinein hätte ich aber sicher nicht zum Day1 dabei sein müssen, sondern hätte mir ein halbes Jahr später ein günstigeres Bundle mitnehmen können. Aber passiert ist passiert.

Das zweite Jahr wird dank Dragon Age: Inquisition und The Witcher 3 ein absolutes Fest. :)
 
Ich fand das erste Jahr eher enttäuschend. Das 2 Jahr sieht dafür umso besser aus.
 
Dem Lineup/Hardware kann man den Erfolg nicht zuschreiben...

Also ich schiebe den Erfolg auf den glücklichen Umstand, das MS für alles schlechte in der Branche hinhalten musste, Sony 100 Euro günstiger war und natürlich das Nintendo verloren hat mit der WiiU.

So sehe ich das eben und nun hasst mich!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
 
Dem Lineup/Hardware kann man den Erfolg nicht zuschreiben...

Also ich schiebe den Erfolg auf den glücklichen Umstand, das MS für alles schlechte in der Branche hinhalten musste, Sony 100 Euro günstiger war und natürlich das Nintendo verloren hat mit der WiiU.

So sehe ich das eben und nun hasst mich!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Alles klar bei dir? Ist doch ein guter Beitrag. ;-)
 
Ich hab meine Day 1 Konsole direkt für 700 Euro bei Ebay verkauft da bis Dato rein gar nichts für mich dabei war. Hab dann bis März gewartet und wurde dadurch gestärkt das meine PS3 gestorben ist. Hab einfach auf blöd bei Media Markt bestellt und eine Woche später stand die Konsole plötzlich im Wohnzimmer. Hab damals gar nicht sofort damit gerechnet aufgrund der Engpässe. Mittlerweile hab ich mir auch noch PS3 Nr. 3 zugelegt weil die Spieleflaute auf der PS4 mich dazu genötigt hat. Auf der PS4 hab ich bisher Child of Light, Infamous, Metal Gear, Watch Dogs und ein paar PS+ Spiele gezockt. Nächste Woche kommt mit GTA und Dragon Age wieder Nachschub ins Haus und auch nächstes Jahr brauchen wir Gamer uns keine Sorgen mehr machen denke ich.
Alles in allem eine super Konsole, die wie ihre Vorgänger anfangs nicht mit Spielen glänzen kann sich aber trotzdem hervorragend verkauft.
Ich bin bei weitem kein Fanboy aber ich mag Sony Produkte und hab dieses Jahr im Alleingang versucht den Konzern mit meinem neuen Bluray-Player, der dritten PS3, der PS4 und erst kürzlich einem neuen Bravia zu retten...achja ein Autoradio hab ich auch noch für ne Freundin gekauft :D
 
Ich wurde auch nicht enttäuscht. Sony hat erstmals eine richtig gute und durchdachte Konsole gebaut.
Und die richtig guten Games kommen sicher noch, hat bei Nintendo auch etwas gedauert
 
Bin auch sehr zufrieden mit der Konsole und alles läuft ohne Probleme. Bin aber auch froh das ich nicht zum Release zugeschlagen habe.
 
Hauptsache nen Share Button, aber das es bei der Konkurrenz Rumble in in den Schulter tasten gibt weiß keiner, Verrückte Welt.
 
Das mit dem Rumble in den Triggern ist so eine geile Neuerung
 
Wahnsinn ein Rumble Trigger. Da fällt mir doch gleich das hier ein. "Wozu ist das? Das ist blaues Licht. Was macht es? Es leuchtet blau." :-D
 
Zuletzt bearbeitet:
Was haben denn jetzt die Rumbletrigger mit der PS4 zu tun? :confused:

Vielleicht sollte ich noch hinzufügen dass der PS4 Controller über keinen Bildschirm verfügt?
 
Also ich bin zufrieden.
Könnte nicht behaupten weniger oder mehr gespielt zu haben als auf vergangenen Konsolen.

Allerdings fehlen mir nich die JapanoSpiele, Prüfelspiele und JumpnRuns.
 
Zurück
Oben Unten