Nintendo Labo

piko

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.06.2005
Beiträge
6.938
Reaktionspunkte
0
Hab mir das Multiset heute gekauft, weniger für mich, mehr für meine Arbeit im Altenheim. Ich leite da alle zwei Wochen einen Herrenstammtisch und dachte mir, dass etwas zu bauen vielleicht keine blöde Idee ist. Jetzt finde ich leider nirgendwo irgendwelche Angaben wie lange man für die einzelnen Modelle braucht. Einzig beim "Auto" bin ich mir recht sicher, dass das keine viertel Stunde dauert. Ich möchte das Ding ungerne öffnen um es selbst zu testen.

Deshalb die Frage: Hat hier schon jemand Erfahrung damit gemacht oder irgendwo einen Hinweis gefunden wie lange es bspw. dauert das "Klavier" zu bauen?

Schon mal vielen Dank!
piko
 

smikz

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.01.2007
Beiträge
10.761
Reaktionspunkte
0
Huhu. Hab selbst keine Erfahrungen damit, aber hab die Tage den Test von Eurogamer überflogen und meine der Autor hatte was von mehreren Stunden. Komm gerade nicht dazu nochmal groß zu recherchieren, aber hier schonmal der Link zum Artikel:

https://www.eurogamer.de/articles/2018-04-27-nintendo-labo-multi-set-and-robo-set-test

4Players (smikz ungründliche Blitzrecherche) spricht auch von acht Stunden (für Kinder).

Nintendo Labo: Toy-Con 01: Multi-Kit - Test, Hardware, Nintendo Switch - 4Players.de
 

piko

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.06.2005
Beiträge
6.938
Reaktionspunkte
0
Danke dir schonmal :)

Hätte mir den Thread eigentlich sparen können, auf der Nintendo Seite zu schauen kam mir natürlich als letztes in den Sinn :(

Aber mal für alle die es doch noch interessiert, hier die offiziellen Zeitangaben zu den einzelnen Modellen:
RC Auto: ca 10 Minuten
Angel: 90 bis 150 Minuten
Haus: 2 bis 3 Stunden
Motorrad: 90 bis 150 Minuten
Klavier: 150 bis 210 Minuten

Roboter: 3 bis 4 Stunden

Für meinen Job kommt wohl nur das RC-Auto in Frage...
 

Marco A

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.12.2006
Beiträge
9.709
Reaktionspunkte
87
Website
www.mixcloud.com
Ich selbst habe leider (da mich Labo durchaus reizt) auch keine praktische Erfahrung damit, jedoch einen Bericht bei 4players gesehen.

Die "mehreren Stunden" .................................

Ach, smikz hat den Artikel schon verlinkt...
 

Wutill

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.12.2012
Beiträge
13.332
Reaktionspunkte
110
Ich würde sehr gerne erfahren, wie sich die alte Garde so schlägt. :)
 

Old-Dirty

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2014
Beiträge
28.158
Reaktionspunkte
249
Meinen aufrichtigen Respekt, piko, ich könnte so etwas nicht.
 

piko

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.06.2005
Beiträge
6.938
Reaktionspunkte
0
Vielen Dank :)

Wenn man mir vor 10 Jahren gesagt hätte dass ich irgendwann im Altenheim arbeite hätte ich ihm den Vogel gezeigt. Wegen dem Geld macht man es nicht, aber es macht meistens mehr Spaß als zu zocken :D

Könnte mir heute nicht mehr vorstellen in irgendeinem Büro vor irgendeinem Bildschirm zu sitzen. Obwohl ich auch gerne als Schriftsetzer gearbeitet habe.
 

Mersadion

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.05.2009
Beiträge
50.775
Reaktionspunkte
0
Ja lass mal hören wie das ankommt. Ich hab einige Leute die in ähnlichen Jobs arbeiten im Bekanntenkreis und denke die Info stößt da auch auf Neugier und Interesse
 

GameFreakSeba

Super-Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
19.03.2006
Beiträge
56.882
Reaktionspunkte
62
Hab auch immer wieder paar Projekte am laufen. Würde mich auch interessieren !
Auch für meine Auszubildenen sicherlich interessant :)
 

piko

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.06.2005
Beiträge
6.938
Reaktionspunkte
0
Noch ein paar Worte zu Labo:
ich hab vor ein paar Tagen das Klavier zusammengebaut, rund 40 Teile zu falten und zu stecken, zeitlich knapp über zwei Stunden. Das ganze hat mir durchaus Spaß gemacht, aber für mich ist das Ding auch damit durch. Ob ich auch irgendwann mal die anderen Teile baue glaube ich eher nicht. Und ob so ein Ding sich für die Arbeit mit Menschen mit Demenz eigent bezweifle ich, solange können die schlicht nicht durchhalten.

Anders allerdings bei dem RC Auto. Wir hatten eine Gruppe von 5 männlichen Bewohnern, von mittel bis schwer dement. Beim Zusammenbauen wirkten alle sehr interessiert, auch was da auf dem Display los war schien interessant zu sein. Als wir dann damit gespielt haben ging die Gaudi dann richtig los. Die weniger dementen Bewohner haben intensiv damit gespielt, einer meinte dann: "das ist ein Spielzeug für Männer" :D. Die anderen Bewohner wollten zwar nicht mitspielen, fanden es aber scheinbar trotzdem recht spannend wie das lärmende Ding aus Pappe, das nicht mal wie ein Auto aussieht, zwischen die Biergläser manöviert wird. Jedenfalls haben wir viel gelacht, auch die Kamera hat sich als lustiges Gimmick erwiesen.

Zeitlich hatten wir 45 Minuten eingeplant, was auch vollkommen gepasst hat.
 

Unregistriert

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.09.2014
Beiträge
9.321
Reaktionspunkte
42
Denke auch das für solche Zwecke ehr einfache und schnelle Dinge geeignet sind.
Labo soll ja noch weiter ausgebaut werden, vielleicht auch mit Fokus auf "Behinderte"
 

piko

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.06.2005
Beiträge
6.938
Reaktionspunkte
0
Wollte noch ergänzen dass wir keine 45 Minuten für den Zusammenbau gebraucht haben, damit war die Zeit gemeint die wir insgesamt geplant hatten.

Ansonsten gehören weder ich (der nach einem Bausatz genug hat) noch Menschen mit Behinderungen zur Zielgruppe :). Trotzdem war es interessant zu sehen wie die Bewohner darauf reagiert haben.
 
Oben Unten