Nintendo geht bald pleite!!

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

MJ_Tronic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.09.2004
Beiträge
1.042
Reaktionspunkte
0
brauchen die sich auch nicht wundern, die herren bei nintendo wenn sie bald schon pleite sind.

keine guten spiele kommen mehr für den Cube raus.
Online funktionen? nie gehört....:crazy:

die sollten mal mehr machen als den scheiss mario und den ollen ausgelutschten zelda.:meckern::meckern:

der gamecube hat besseres verdient.:cube:
 
naja ich glaub nicht das Nintendo pleite geht.
Es hat ja noch seinen GBA und bald den DS.
Es stimmt schon das es sehr wenige hoffnungsschimmer für Nintendo gibt. Aber abundzu kommst schon eine gameperle auf dem Markt. Metroid Prime Echos 2, Donkey Kongaa, Und das neue Zelda :eek: (sag nix gegen zelda)...
 
keine guten spiele kommen mehr für den Cube raus.


Resi 4, Pikmin 2, Animal Crossing, AdvanceWars:Under Fire, Killer 7... PC-Shooter-Adaptionen siehe unter XBox

Online funktionen? nie gehört....

PSO ist dir aber ein Begriff?

die sollten mal mehr machen als den scheiss mario und den ollen ausgelutschten zelda.

Damit verdienen sie aber (erfolgreich) ihr Geld. Pleite gingen sie vielleicht, wenn sie sich mehr im Online-Gaming engagierten, denn da ist ja nachweislich bisher kein Geld zu verdienen :p

der gamecube hat besseres verdient.

Beischreib' mal, was du dir wünscht.
 
Im Vergleich zur Xbox-Abteilung von Microsoft macht Nintendo wenigstens noch Gewinn, und der ist gar nicht so schlecht.

Kommt aber nur daher, weil Nintendo im Handheld bereich eine Monopolstellung besitzt.Irgendwann kommt aber Sonys PSP...

So bald sind sie bestimmt nicht pleite, aber in einigen Jahren sehe ich schon etwas schwarz, wenn man nicht neue Strategien entwickelt.
 
er wollte ja auch GUTE spiele...

Es zeugt nicht gerade von Reife und Diskussionserfahrung, hier mal eben sich selbst als objektiven Gradmesser für die Qualität von Spielen darzustellen.

wow! wahnsinn! hör auf!
eine SO lange liste von online-games ist ja kaum auszuhalten!


Lies bitte nach, wie der Titel des Threads lautet. Wenn man glaubt, Nintendo gehe bald pleite, weil sie sich momentan zu wenig im Online-Gaming engagieren, hat man den Knall nicht gehört. Online-Gaming muß, um finanziell erfolgreich zu sein a) einfach sein (kein Strippenziehen oder installieren b) quasi kostenlos für den Spieler sein.

seltsam dass kein mensch mehr den würfel kauft und manche ihn schon aus dem programm nehmen...

Nochmal: lies den Thread-Titel. Willst du jetzt hier im Ernst behaupten, *irgendein* Konsolenhersteller könne mit der Hardware Geld verdienen?

weg mit miyamoto, her mit neuen, "frischen" leuten die innovative ideen haben-
und vor allem nicht nur dumme kleinkinderspiele entwickeln!

Bin sicher, Nintendo wartet schon auf deine Bewerbung ;)
 
topkapi hat folgendes geschrieben:

a) einfach sein (kein Strippenziehen oder installieren b) quasi kostenlos für den Spieler sein.

Zum Rest sage ich nichts, da wir alle nicht über prophetische Fähigkeiten verfügen und vor allem weil wir gar nicht wissen, was hinter diversen Mauern vonstatten geht .. ABER .. dazu mag ich dann doch was sagen .. a) unterschreibe ich, keine Frage, denn es macht keine Laune, wenn ich erst einen langen + doofen Prozess absolvieren muss, damit ich online komme. Angesichts der zeitlichen Enwicklungen und Fortschritte, dürfte das aber ohnehin mehr der Vergangenheit angehören, als wirklich noch Relevanz zu besitzen - und wenn dann eher im Einzelfall. Und was b) betrifft .. nun wenn der Spielere es kostenfrei wollen würde mögen .. dann soll er nicht viel erwarten, denn das hiermit auch Service, Schutz, etc. nicht wirklich abgedeckt werden kann, versteht sich ja fast von selbst .. denn das muss einfach kosten, wenn auch nicht viel, aber anders läßt sich das Online-Vergnügen vom Sicherheits- und Service Aspekt her nicht bewerkstelligen ..
.. und auch wenn es derzeit den Anschein haben mag, dass Online eher eine Randerscheinung sei .. na ja, das hat man vor ein paar Jahren generell über das Zocken gesagt - und die Zeit, die Technik und die vor allem die Möglichkeiten entwickeln sich weiter - die Anpassung erfolgt von alleine.

Und damit es nicht ganz weg vom Thema ist ... ich denke nicht, dass Nintendo Pleite gehen wird .. auch wenn ihnen sicherende bzw. weitere Standbeine gegenüber der Konkurrenz fehlen, werden sie über Wasser bleiben. Und selbst wenn es mit der Konsolen HArdware nicht mehr klappen sollte, im Handheldbereich werden sie sicher bleiben und auch rein als Software Entwickler kann ich sie mir vorstellen .. aber dann müsstens auch das Programm umstellen, um sich langfristig behaupten zu können.

Aber wie eingangs gesagt .. Background fehlt uns allen und ich wüßte nicht, dass wir treffsichere Propheten sind .. :D ;) ..
 
Choco hat schon recht, ausser den Resi-Teilen und vielleicht noch Metroid gibt es eigentlich keinen Grund den verstaubten Cube mal wieder anzuwerfen.

Mal schaun wie Resi 4 und Metroid 2 wird...
 
Ich bezweifle, dass Nintendo in den nächsten Jahren pleite geht. Die Strategie, die diese Firma an den Tag setzt, ist villeicht für unsere Gefielde (leider, wir tun ja alle so cool) kindisch, doch ist der Osten da ein wenig anderer Ansicht. Nintendos Spiele und Konsolen können sich im Japanischem Bereich absolut durchsetzen.

Desweiteren hat Nintendo seine Finger auch bei so manch einer anderen Produktion ausser Konsolen im Spiel. Wir kennen Nintendo größtenteils nur durch die Konsolen.
Sie können es sich ohne Probleme leisten, den Cube vom Markt zu holen.

Und sagen Sie nichts gegen Zelda oder Mario. Ich habe diese Spiele damals sehr gerne gespielt und spiele sie noch heute gerne. Reine Geschmackssache;) .

Ach und meinen Sie wirklich ich würde meinem Sohn eine PS2 oder X Box kaufen? Wo er zu sehr vielen Gewalttätigen Spielen Zugang hat? :crazy:
Natürlich gibt es solche auch beim Cube, doch lobe ich mir die pädagogisch sehr wertvolle Software für dieses Gerät. Und es isnd auch weniger Gewaltspiele vorhanden.

Und ich glaube bei über drei Millionen verkauften Exemplaren von Zelda, Wind Waker weltweit, kann das Spiel ja nicht so schlecht sein. Bei solchen Zahlen verlieren Negative behauptungen von wegen "ollen ausgelutschten Zelda" stark an Kraft. Und was online spielen angeht, meine Güte, das langweiligste was ich je gesehen habe. Ich spiele lieber gemeinsam mit Freunden zu Hause anstaat mit Fremden Personen über eine Datenleitung.
Müssen wir uns durch solch einen Quatsch auseinander leben?

Nintendo Pleite? :crazy:

Nin-ten-do heist wörtlich mehr oder weniger übersetzt: "Das Geschäft dem Zufall überlassen". Es hat ja auch 120 Jahre gut geklappt :bigsmile:
 
naja das wäre viel zu schön wenn nintendo pleite gehen würde :bigsmile: wird aber garantiert nicht passieren...
wenn es so wäre könnte man eventuell zelda auf ps3 oder xbox2 spielen:bigsmile:
 
Dann würde aber Zelda RidDick heissen, es in der Zukunft spielen und jeder gegner beim sterben 5000Gallonen Blut verlieren.
 
Willst du jetzt hier im Ernst behaupten, *irgendein* Konsolenhersteller könne mit der Hardware Geld verdienen?

Mehr installierte Hardware = mehr gekaufte Spiele = mehr Lizenzgewinn

Pleite gingen sie vielleicht, wenn sie sich mehr im Online-Gaming engagierten, denn da ist ja nachweislich bisher kein Geld zu verdienen

Schon mal was von MMORPGs gehört (nein, PSO ist keins)?
Wenn du eine monatliche Gebühr verlangst ist Kostendeckung und sogar Gewinn problemlos zu erzielen.
Damit fällt auch b flach. Denn wenn nix reinkommt verdienst du nix (schon mal drüber nachgedacht?) außer möglicherweise mehr verkauften Spielen aufgrund der Online-Features, wobei dieser Mehrverkauf natürlich erst mal die Kosten aufwiegen muss (und er ist einmalig und nicht nutzungsvolumenabhägig).

doch lobe ich mir die pädagogisch sehr wertvolle Software für dieses Gerät

Die wäre?

Ach und meinen Sie wirklich ich würde meinem Sohn eine PS2 oder X Box kaufen? Wo er zu sehr vielen Gewalttätigen Spielen Zugang hat?

dein Sohn hat dann halt Zugang zu Resident Evil und co. statt zu den anderen, ist Jacke wie Hose, immerhin sollte nicht das Spieleangebot entscheiden was dein Kind zockt, sondern du durch elterliche Kontrolle und Erziehung.

@buzzo Muahahahaha
 
Halleluja! :bigsmile:

@ Choci

Let`s go ;)

och glaub mir... ich habe jede menge diskussionserfahrung!
Das kann ich nun aber wirklich nur unterschreiben :bigsmile:

weil sie die zeichen der zeit nicht erkennen und nicht z.b. vernünftiges online-gaming auf die beine stellen
Das ist Müll. Bis dato hat noch keiner einen einzigen Cent am Onlinegaming verdient. Man kann also höchstens Pleite gehen WENN man Onlinegaming unterstützt. Denn bisher ist für Microsoft auf dem Sektor ausser den Sprichwörtlichen Spesen nix gewesen :sun:

neue! games entwickeln
(und nicht mario 65, pokemon lila-rosa, pikmin 8, metriod 5...),
Wenn erst mal die XboX Next da ist und Halo 3, Splinter Cell 8, Fable 3 und Unreal 99 erscheint reden wir nochmal drüber ;)

und überhaupt mal etwas mehr games für den anspruchsvolleren und erwachsenen zocker anbieten.
Anspruchsvolle Unterhaltung ala Bumm-Bumm-Halo?
Oder Tittenwackel DOA Volleyball? :bigsmile:

willst du im ernst behaupten ein konsolenhersteller könne mit spielen geld verdienen wenn die dazugehörige konsole keiner mehr kaufen will?
Diese Diskussion ist überflüssig, da
1. NIEMAND wirklich sagen kann ob sich nun Cube oder Box besser verkauft (NEIN auch Klasch kann das nicht :bigsmile:) und
2. ungeachtet dessen sich Cube UND Box beide nicht gut genug verkaufen. Wer also im Galshaus sitzt...

mag sein- aber für ne kindergarten-firma mit veralteten quasi-zombies an der führungsspitze würde ich nicht arbeiten wollen.
Um längen lieber als bei Mafia-Bill und seine 600-Mann Anwaltsschaar ;)

@ Buzzo

Dann würde aber Zelda RidDick heissen, es in der Zukunft spielen und jeder gegner beim sterben 5000Gallonen Blut verlieren.
:bigsmile::bigsmile::bigsmile::bigsmile:
 
Wer hat Chocobo eigentlich ins Gehirn geschissen, dass er sich über alles so kindisch, unsachlich und dumm streitet?:crazy:
Anspruchslos sind die Spiele von Nintendo jedenfalls nicht. Im Grunde ist es nur Geschmackssache ob man lieber naive Comicfiguren (Mario, Zelda TWW) oder lieber erwachsenere Figuren spielt.
Jedenfalls geht mir Chocobo tierisch auf die Eier.:bigsmile:
 
Pädagogische Software:

Zelda, the wind waker, mario sunshine(Kombinationsspiel), Pikmin, (Strategie), Pokemon Colosseum(Strategie)und noch einige andere. Alle trainieren nebenbei das Lesen.
(Wins Waker habe ich selber übrigens durchgespielt).

Nein, dass ist nicht Jacke wie Hose. Vergleichbare Spiele dieser Qualität finde ich auf der Playstation 2 nicht und der Xbox schon garnicht. Schon eher auf der Playstation 1. Aber die X-Box ist ja nichts weiter als eine Katastrophe.

zur Erziehung gehört auch die Auswahl des Spielzeugs, mit dem mein Sohn spielt und darunter fällt auch die Konsole.


In vielen Sachen: Ein dickes Lob an Nintendo. Ich will ja nicht sagen, dass die PS2 schlecht ist, wir haben diese auch hier stehen(der DVD-Player ist aber unter aller Sau). Doch ich finde den Cube meines Sohnes einfach besser. Das fängt bei mir beim Design des Controllers an.
Darf man Fragen, wieso Sie zu Nintendo eine solche Abneigung haben?

PS: Das Dutzen hab ich seit einigen Vorfällen im Netz nicht so gerne, sorry.
 
zelgadis hat folgendes geschrieben:
Ich spiele lieber gemeinsam mit Freunden zu Hause anstaat mit Fremden Personen über eine Datenleitung.
Müssen wir uns durch solch einen Quatsch auseinander leben?
Ich will mich ja gar nicht in die Diskussion einmischen, aber woher stammt die Überzeugung der Offline-Spieler, dass Online-Spieler mit "Fremden" spielen? Im Gegenteil gilt doch der erste Blick der Freundesliste, wer eben was spielt. Deswegen melden sich ja auch immer mehr Offline-Spiele trotzdem bei XBL an, damit man Einladungen der Freunde empfangen kann und sieht was sie spielen.

Demnach spielt man mit Freunden und nicht mit Fremden. Man trifft sich Online und hat Spaß miteinander. Da ist kein Platz für "Auseinanderleben". Man könnte sogar sagen, dass Europa dadurch zusammen wächst, weil alle miteinander sprechen müssen um spielen zu können. Das wollte ich nur mal klarstellen :bigsmile:.
Ahja: Kein Bot ist so fordernd wie ein menschlicher Gegenspieler, kein computergesteuerter Fahrer fährt wie ein Mensch, das ist der Reiz am Online-Gaming.


8) Pitlobster
 
zelgadis hat folgendes geschrieben:
Ach und meinen Sie wirklich ich würde meinem Sohn eine PS2 oder X Box kaufen? Wo er zu sehr vielen Gewalttätigen Spielen Zugang hat?

Die gibt es hüben wie drüben .. das ist eine Verallgemeinuerng, die bei genauerer Gegenüberstellung ganz fix null und nichtig würde .. Und ich muss gestehen, ich liebe "Pauschalaussagen" :devil: .. Davon ab erscheinen deartige allgemeine Aussagen keinen Deut besser als jene, die man damit in die Knie zu zwingen versucht .. :crazy: .

zelgadis hat folgendes geschrieben:
Und ich glaube bei über drei Millionen verkauften Exemplaren von Zelda, Wind Waker weltweit, kann das Spiel ja nicht so schlecht sein.

Tja, weltweit .. und das sind, angesichts der Zocker, die es gibt, 3 Mio. nicht wirklich viel .. und wenn ich an die Vorgänger denke .. hängt man eine "0" noch dran, sieht das Bild auch wieder anders aus .. ergo durchaus ein - zumindest - Indiz dafür, dass das Gefallen an sich nicht mehr so gegeben ist...

zelgadis hat folgendes geschrieben:
(...) gemeinsam mit Freunden zu Hause anstaat mit Fremden Personen über eine Datenleitung.
Müssen wir uns durch solch einen Quatsch auseinander leben?

Wieso auseinanderleben?? Wenn ich mir überlege, wie viele Leute ich alleine durchs Zocken, auch durch das Online Zocken kennen gelernt habe .. dann ist diese Aussage für mich Quatsch .. Und davon ab, wie sonst soll man es schaffen, zum Beispiel Kontakte zu Foreign Countrys zu knüpfen, wenn nicht über die letztlich kostengünstigen Weg des Online Gamings??
 
Ach wie schön, das Thema hatten wir ja noch gar nicht:devil:

Nö Nintendo soll nicht Pleite gehen, wird es vermutlich auch nicht so schnell, aber wenn sie so weitermachen, lässt sich dass nunmal nicht vermeiden.
Lässt sich eben nicht leugnen, dass Online Gaming nunmal nicht mehr wegzudenken ist. Und es geht auch nicht darum, ob man das nun sinnvoll findet oder nicht, als Anbiter muss man soe eine Funnktion nunmal bereitstellen, da es viele nutzen wollen.
Über das Thema "Kiddiegames" lasse ich mich nicht aus, dass machen sicherlin noch ander genug, ich würde mir eine bessere Verteilung aber schon wünschen.
Sol nicht heisse, dass die sogenannten "Kiddiegames" schlecht sind, mich sprechen sie aber rein optisch einfach nciht an.

@Meni:
Auch mal wieder da?:) Sei gegrüsst.

@Choci:
Los geht's! Vernichte sie! :bigsmile::bigsmile:
 
CharLu hat folgendes geschrieben:

zelgadis hat folgendes geschrieben:
Ach und meinen Sie wirklich ich würde meinem Sohn eine PS2 oder X Box kaufen? Wo er zu sehr vielen Gewalttätigen Spielen Zugang hat?

Die gibt es hüben wie drüben .. das ist eine Verallgemeinuerng, die bei genauerer Gegenüberstellung ganz fix null und nichtig würde .. Und ich muss gestehen, ich liebe "Pauschalaussagen" :devil: .. Davon ab erscheinen deartige allgemeine Aussagen keinen Deut besser als jene, die man damit in die Knie zu zwingen versucht .. :crazy: .

?? In die Knie zwingen? Hab ich irgendwas verpasst? Ich mach grad mal ganz "pauschal" die Ausage, dass ich keinen Plan habe, wovon Du gerade redest.
Und mal abgesehen davon ist kaum zu bestreiten, dass Spiele auf Nintendos Konsolen allgemein etwas bunter sind, als auf anderen Konsolen. Verstärkend wirkt sich in dieser Richtung noch aus, dass es gerade die Spiele mit hoher Medienwirksamkeit und somit auch hohen Verkaufszahlen sind, die auf dem Cube dem Kinderspiel-Image gerecht werden.


zelgadis hat folgendes geschrieben:
Und ich glaube bei über drei Millionen verkauften Exemplaren von Zelda, Wind Waker weltweit, kann das Spiel ja nicht so schlecht sein.

Tja, weltweit .. und das sind, angesichts der Zocker, die es gibt, 3 Mio. nicht wirklich viel .. und wenn ich an die Vorgänger denke .. hängt man eine "0" noch dran, sieht das Bild auch wieder anders aus .. ergo durchaus ein - zumindest - Indiz dafür, dass das Gefallen an sich nicht mehr so gegeben ist...

Bei 3 Millionen verkauften Exemplaren? Das bedeutet, dass jeder 15., der sich irgendwann mal einen Cube gekauft hat, den Titel geholt hat. Sehr viel mehr kannst Du nicht erwarten. Der Vorgänger - Majora's Mask hat sich übrigens auch nur 3 Mio mal verkauft. Occarina of Time hat es zwar auf 7 Mio geschafft, aber damals war der Hype um das Game einfach größer, weil es erstmals 3D war - die durchschnittlichen 95%, die es in den Fachmagazinen bekommen hat sind auch ein ziemlich eindeutiges Verkaufsargument und kaum zu toppen. Deine "30 Millionen" sind utopisch. Es gibt kaum 50 Mio. verkaufte Cubes weltweit.

Und sieh es mal so: Am Ende der Wertschöpfungskette, also im Einzelhandel, wurden ungefähr 150.000.000€ umgesetzt.

zelgadis hat folgendes geschrieben:
(...) gemeinsam mit Freunden zu Hause anstaat mit Fremden Personen über eine Datenleitung.
Müssen wir uns durch solch einen Quatsch auseinander leben?

Wieso auseinanderleben?? Wenn ich mir überlege, wie viele Leute ich alleine durchs Zocken, auch durch das Online Zocken kennen gelernt habe .. dann ist diese Aussage für mich Quatsch .. Und davon ab, wie sonst soll man es schaffen, zum Beispiel Kontakte zu Foreign Countrys zu knüpfen, wenn nicht über die letztlich kostengünstigen Weg des Online Gamings??

Naja, Onlinegaming ist an und für sich eine wunderbare Sache - dass Nintendo da hinterherhinkt ist zwar meiner Meinung nach nicht unbedingt mit wirtschaftliche Nachteilen verbunden, weil Onlinegaming für deren Zielgruppe weitestgehend unattraktiv ist, aber natürlich dennoch schade. Naja, und was deine Kontakte ins Ausland angeht kann ich mir nicht vorstellen, dass da allzu tiefe Freundschaften entstanden sind. Es lugd beim Onlinegaming immer noch die Konkurrenz der Nationen untereinander hervor. Nicht selten wird man in den Chats als Nazi oder ähnliches beschimpft, nur weil man aus Deutschland ist. Davon würde ich meinen Sohn fernhalten wollen.

Ich weiß auch gar nicht, wie ihr auf diesen bescheuerten Thread gekommen seid. Es steht nicht einmal annähernd zur Debatte, dass Big N in Konkurs geht. Selbst Sega, die auf dem Konsolenmarkt (leider) kläglich gescheitert sind, sind nicht pleite.
 
@ scoop
Machen wir es einfach .. ich wollte lediglich darauf hinaus, dass es - wie immer im Leben - 2 SEITEN gibt, die man vorzugsweise beleuchten sollte .. und zum anderen gesellt sich dazu, dass die Mentalität "was der Bauer nicht kennt, frisst er nicht" auch beim Zocken immer wieder super zum Ausdruck kommt mit an den - für mich - Harren herbei gezogenen Aussagen, die oftmals jeglicher Grundlage entbehren...

.. und für alles andere gilt, wie immer Geschmackssache, sagte der Affe und biss genüsslich in das Stück Kernseife.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Zurück
Oben Unten