Microsoft produziert seit Ende 2020 keine Xbox One-Konsolen mehr

Skarpin

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.10.2013
Beiträge
6.682
Reaktionspunkte
73
Gilt denke ich, für jedes Vorgängerprodukt,ausser für die PS4 :bigsmile:
 

saxor29

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.02.2013
Beiträge
638
Reaktionspunkte
10
ändert auch nix das sie die xbox series x auch nicht mehr normal vertreiben sondern nur mit so ein dreck zwangs abo xd
 

ElvisMozart

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.01.2015
Beiträge
18.193
Reaktionspunkte
1.202
@Skarpin
Eigentlich ja nicht. Es ist eher ungewöhnwlich, dass man die Produktion schon vor dem Release der Nachfolgerkonsole stoppt ^^

Die PS3 wurde bis 2017 produziert. Da war die PS4 bereits 4 Jahre auf dem Markt.
Die PS2 wurde bis 2012 produziert. Ein Jahr später kam die PS4.
Die PS1 wurde auch erst mit dem Release der PS3 eingestellt.

Bei Nintendo war es auch die Regel, dass die Vorgängerkonsolen noch min. 1 Jahr lang produziert wurden. Das SNES und N64 sogar 2 Jahre lang. das NES noch länger. Nur die Wii U wurde sehr früh eingestellt.
Die Handhelden wurden sogar noch etwas länger gepflegt. Der 3DS wurde erst 2020 eingestellt.
 

eddy 92

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.03.2008
Beiträge
11.240
Reaktionspunkte
437
Die PS1 Produktion wurde 2005 gestoppt. Da war der Release der PS3 noch 1 Jahr entfernt. Schon krass, dass Sony diese Steinzeit PS1 bis 2005 produziert hat, während mit der 360 bereits eine HD Konsole in den Startlöchern stand. Unglaublich.
Ich erinnere mich im Laden noch die PS1 Version von FIFA 2005 gesehen zu haben. Wow.
 

GameFreakSeba

Super-Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
19.03.2006
Beiträge
58.006
Reaktionspunkte
794
Ist doch logisch. MS, Sony und Nintendo wissen doch, was Sie ausgeliefert haben und wieviel ungefähr verkauft ist. Der Markt gibt ja die Nachfrage her. Und wenn im einem Jahr durchschnittlich 5-7 Millionen Konsolen verkauft wurden, ich aber 15 Millionen ausgeliefert habe und im Jahr darauf erscheint ne neue Gen, brauche ich keine neuen Konsolen mehr zu produzieren. Sollte unerwartet die Nachfrage steigen, hätte man immer noch die Produktion wieder aufnehmen können.
 
D

darkX3

Guest
Ist doch logisch. MS, Sony und Nintendo wissen doch, was Sie ausgeliefert haben und wieviel ungefähr verkauft ist. Der Markt gibt ja die Nachfrage her. Und wenn im einem Jahr durchschnittlich 5-7 Millionen Konsolen verkauft wurden, ich aber 15 Millionen ausgeliefert habe und im Jahr darauf erscheint ne neue Gen, brauche ich keine neuen Konsolen mehr zu produzieren. Sollte unerwartet die Nachfrage steigen, hätte man immer noch die Produktion wieder aufnehmen können.

Jap. Hier spielt wahrscheinlich auch noch rein das Microsoft mit der Series S eine zum einen preisgünstigere Konsole im Angebot hat, welche man zum anderen in Bezug auf die Ressourcen Knappheit auch mehr produzieren kann als die Series X.


Sony hat kein Einstiegsmodell mit kleinerem Chip. Da soll die PS4 in einigen Märkten wohl noch etwas länger als Einstieg dienen.
Wobei auch da die Stückzahlen eher gering sind. Es sollen wohl nur um die eine Million PS4 in diesem Jahr produziert werden. Grundsätzlich möchte Sony schon das viele schnell zur PS5 greifen.
Früher wurden nach dem Start einer neuen Generation auch noch mehr Last Gen Konsolen verkauft. Die Zahlen sind bei der PS4 schon deutlich zurück gegangen.
 

eddy 92

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.03.2008
Beiträge
11.240
Reaktionspunkte
437
Hat sich diese Chipknappheit eigentlich schon vor Corona angedeutet? Ich bin mir da nicht sicher. Gab es schon vor Corona diesen Kryptomininghype?
 

ElvisMozart

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.01.2015
Beiträge
18.193
Reaktionspunkte
1.202
Die GPU Preise waren schon vor Corona hoch. Musste ungefähr zu der Zeit der RX470/gtx1060 angefangen haben. Da hat man aber immerhin noch Karten bekommen :D
 
Oben Unten