Microsoft kauft Activision: Call of Duty weiterhin für PS5, 2023 soll Warzone 2 kommen

D

darkX3

Guest
Und zwecks Online Games von Sony...
- Eingebundener Inhalt An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Twitter. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. Für mehr Informationen besuche die Datenschutz-Seite.
 

Yosh1907

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
07.09.2012
Beiträge
9.506
Reaktionspunkte
516
Wird man sehen. Ich vermute das Microsoft die Verträge einhält und dann die Playstation nicht mehr bedient.

Klar, man kann argumentieren das Microsoft aufgrund der großen Call of Duty Community gut auf der Playstation verdienen könnte. Auf der anderen Seite falls zum Beispiel große neue IPs wie Starfield gut werden, könnte Microsoft auch einiges auf der Playstation davon absetzen.
Hat mag allerdings auch da nicht vor. Denke der Fokus wird die eigene Plattform + PC sein.

Da cod am erfolgreichsten auf der playsi ist, wird man es entweder da anbieten oder den gamepass Preis drastisch erhöhen.

Starfield kann man auch nicht mit cod vergleichen, komplett neue Marke gegen eine bestehende Marke die den größten Profit auf der Konkurrenz Plattform bietet sind zwei Paar Schuhe.
 
D

darkX3

Guest
Da cod am erfolgreichsten auf der playsi ist, wird man es entweder da anbieten oder den gamepass Preis drastisch erhöhen.

Starfield kann man auch nicht mit cod vergleichen, komplett neue Marke gegen eine bestehende Marke die den größten Profit auf der Konkurrenz Plattform bietet sind zwei Paar Schuhe.

Wäre Starfield Multi würde es sich wohl auch öfter auf der Playstation verkaufen. Und bei einem Hit wären das sicher auch einige Millionen Verkäufe. Diese Käufer möchte Microsoft allerdings auch auf der Xbox.

Zu Call of Duty.
Ähnlich. Es werden dann wohl einfach einige CoD Spieler zur Xbox wechseln. Das ist ja prinzipiell der Sinn hinter Exklusivspielen. Die Spieler zur eigenen Konsole locken.
 

ElvisMozart

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.01.2015
Beiträge
18.193
Reaktionspunkte
1.202
Wer sagt denn das CoD wegen der Exklusivität gekauft wurde? Kann ja auch einfach als starke Einnahmequelle dienen ähnlich wie Minecraft. Das Teil ist ein Gelddruckmaschine, nicht nur durch die Verkäufe, sondern auch über einen längeren Zeitraum hinweg. Gerade bei so einem Spiel macht es Sinn es auf so vielen Plattformen wie möglich zu releasen.
ÄHnliches gilt, in kleinerem Ausmaß, auch für die ganzen Blizzard-Titel.

Mit dem Kauf von Activision sichert man sich den Support auf der eigenen Plattform(mit Blick Richtung Google und Co) und pusht gleichzeitig auch den Gamepass. Der Kauf macht auch Sinn, selbst wenn man nicht die Exklusivschiene fährt :)
 
Zuletzt bearbeitet:
D

darkX3

Guest
@ElvisMozart
Naja, bisher spekulieren wir alle nur. Wissen tut es noch keiner :)

Und ja, dein Argument ist nicht falsch.

Nur auf der anderen. Call of Duty und die Blizzard Marken sind sehr beliebt. Neben deinem Szenario kann man allerdings auch argumentieren das eben genau wegen dieser Beliebtheit eine gute Chance besteht das genau wegen diesen Titeln viele Konsolen Spieler zur Xbox wechseln.
 

ElvisMozart

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.01.2015
Beiträge
18.193
Reaktionspunkte
1.202
Man muss auch erstmal schauen, ob der Deal auch so vonstatten geht, wie es sich Microsoft vorstellt. Nicht, dass sowas passiert wie mit Nvidia und ARM.


Die Exklusivität scheint ja auch durchaus auch ein Thema für Kartellamts zu sein :
If agencies sued to block the transaction they could argue, for instance, that Microsoft could “disadvantage competitors” by having Activision’s popular games Call of Duty or World of Warcraft only played on its own Xbox and not on Sony’s PlayStation, Carrier said.
Gerade in der EU geht man, laut dem Artikel, davon aus, dass sich das ganze auch etwas länger ziehen kann
 
Zuletzt bearbeitet:
D

darkX3

Guest
Auch das stimmt.

Zumindest was ich bisher gelesen habe stehen die Chancen wohl eher gut. Glaube nicht das es da zu Problemen kommt.

Aber klar, ich bin mein Experte darin :)
 

ElvisMozart

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.01.2015
Beiträge
18.193
Reaktionspunkte
1.202
Dachte sich Nvidia bestimmt auch.
Jetzt droht der Deal zu platzen und man hat 1,2 Mrd in den Sand gesetzt, weil man das vertraglich im Übernahmevertrag festgelegt hat :D
 
D

darkX3

Guest
Ja gut, aber bei Nvidia /ARM ist die Situation schon anders.
ARM Technologie steckt quasi in fast allen Chips. Da werden auch viele Hersteller welche von den Chips abhängig sind bedenken haben.
 
Oben Unten