Meldungen verdichten sich: In China ist ein Sack Reis umgefallen!

Kubrick

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.08.2004
Beiträge
1.830
Reaktionspunkte
0
Die Welt im Schockzustand: Was heute in den frühen Morgenstunden noch wie ein grausiges Gerücht daher kam, verdichtet sich mehr und mehr zu grausamer Realität. Wie offizielle Stellen der Volksrepublik China nun verlauten liessen soll es in einem Vorort von Qouzhou, Süd-China, zu einem zwischenfall mit einem sack Reis gekommen sein.
Laut Augenzeugen soll der sack aus hellem Leinen einfach "umgekippt" sein und machte dabei ein "dumpfes Geräusch".
"Ich dacht ein Sack Bohnen wäre umgefallen" berichtete eine aufgewühlte Passantin, "... dann sah ich all den Reis..."
Dabei warnten Europäische Experten schon seit Jahren vor dieser Gefahr.
"Die unsachgemäße Lagerung von Reis ist der UN schon lange ein Dorn im Auge, doch jegliche Aufklärungskampanien und politische Aufrufe brachten nichts. Nun ist es zur unausweichlichen Katastrophe gekommen"
Dabei ist der entstandene Schaden nur schätzbar. Laut der chinesischen Regierung soll der schaden in die "Cent-Beträge" gehen, doch unanbhängige Beobachter vor Ort sprechen da schon eher von "einem euro oder so".
die deutsche Regierung sicherte sofort erste Hilfe zu und versprach so schnell wie möglich 50 gramm Reis in das betroffene Gebiet zu schicken.

dpa zhang
 

MagZero

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.12.2005
Beiträge
10.444
Reaktionspunkte
6
http://blog.weltweitwort.de/wp-content/uploads/2008/08/frankfurter-rundschau_080801_china-sack-reis-umgekippt.jpg
 

piko

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.06.2005
Beiträge
6.958
Reaktionspunkte
13
Tja, hätte China damals EU Beobachter zugelassen wäre es wohl nie so weit gekommen.
 

Swar

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.05.2005
Beiträge
23.342
Reaktionspunkte
0
Und natürlich halten die chinesischen Medien dicht, weil die Parteifunktionäre Angst vor einem Aufstand haben, weiß man eigentlich schon wieviel Reiskörner ums Leben kamen ?
 

CocaCarlo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.06.2008
Beiträge
365
Reaktionspunkte
0
Würd mich echt interessieren was für Monster hinter dieser Tat stecken:bigsmile:
 

Swar

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.05.2005
Beiträge
23.342
Reaktionspunkte
0
CocaCarlo hat folgendes geschrieben:

Würd mich echt interessieren was für Monster hinter dieser Tat stecken:bigsmile:

Wahrscheinlich Kubrick selber, der olle Reismörder :D
 
G

GrünerElch

Guest
NEEEEEEEEEEEIIIIIIN !!!
Wir hätten die Zeichen sehen müssen!
Wir hätten auf den Penner mit dem Pappschild hören sollen!
WAS SOLLEN WIR JETZT BLOß TUN ?!?!?



:bigsmile:
 

djhousepunk

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.12.2004
Beiträge
10.334
Reaktionspunkte
248
Kubrick is back..... :bigsmile:

Wenn der Sack in die andere Richtung gefallen wäre...oh Gott, ich will's mir gar nicht vorstellen....
 

Martin1992

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.02.2006
Beiträge
1.174
Reaktionspunkte
0
Bei diesen schrecklichen Katastrophen, soll noch einmal jemand sagen, dass es den Klimawandel nicht gibt. :bigsmile::bigsmile:
 

Reaper86

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.01.2008
Beiträge
2.930
Reaktionspunkte
0
GrünerElch hat folgendes geschrieben:

NEEEEEEEEEEEIIIIIIN !!!

Wir hätten die Zeichen sehen müssen!

Wir hätten auf den Penner mit dem Pappschild hören sollen!

WAS SOLLEN WIR JETZT BLOß TUN ?!?!?




:bigsmile:

klingt eher als wär das ganze ne aktion von dir gewesen, war dir die plastikbank nicht genug? :bigsmile:
 

Swar

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.05.2005
Beiträge
23.342
Reaktionspunkte
0
teafortwo hat folgendes geschrieben:

Swar hat folgendes geschrieben:


Und natürlich halten die chinesischen Medien dicht, weil die Parteifunktionäre Angst vor einem Aufstand haben, weiß man eigentlich schon wieviel Reiskörner ums Leben kamen ?


Gerüchten zufolge sollen die bereits alle tot im Sack gelegen haben. Aber das wird natürlich wieder mal geschickt vertuscht. Und da meinen manche immer noch, daß es keine weltweite Verschwörung gibt.

Vielleicht haben auch die Illuminaten ihre Finger im Spiel ?
 

Similar threads

Oben Unten