Magic vs. Yu-Gi-Oh!

O

OwenJackson

Guest
Uno, Black Jack, Poker. Das kennt jeder.
Seit einiger Zeit gibt es allerdings Kartenspiele die mehr einem Rollenspiel ähneln. Jede Karte hat Werte und Fertigkeiten und man kämpft mit den verschiedenen Karten gegeneinander.

Im Gegensatz zu den klassischen Kartenspielen kauft man nicht einen Kartenstapel und nutzt ihn. Nein. Man kauft sich Decks und Booster und bildet sich aus diesen Karten ein eigenes Deck. Dabei hat jeder Spieler ein individuelles Deck. Das Aufeinandertreffen von Angriffs- und Verteidigunsgwerten erinnert dabei an ein Rollenspiel.

Dabei haben sich zwei große, führende Sammelkartenspiele entwickelt.

Das eine ist Magic The Gathering, welches schon über 20 Jahre existiert, soweit ich weiss. Magic ist ein komplexes und forderndes Spiel mit einer Menge unterschiedlicher Karten.

Das andere ist Duel Monsters, ein Spiel aus der Serie Yu-Gi-Oh!. Das Spiel wird seltsamerweise wie die Serie genannt.
Yu-Gi-Oh! ist eine japanische Animeserie in der ein junger Schüler mit dem Namen Yugi Muto das Spiel Duel Monsters spielt und in diesem der absolute König der Spieler wird.
Yu-Gi-Oh! hat bis jetzt drei Animeserien, das Original, der Nachfolger GX und das neueste 5Ds hervorgebracht.
Genau wie Magic ist auch dieses Spiel unglaublich komplex.


Beide Spiele haben gewisse Ähnlichkeiten. Sie sind komplex und bieten viele unterschiedliche Karten. Die zwei größten Unterschiede sind folgende.

1. Yu-Gi-Oh! mag zwar ebenso komplex sein, aber die Regeln sind wesentlich leichter zu verstehen, weshalb es vor allem unter Kindern und Jugendlichen beliebter und populärer ist. Magic ist schwieriger zu verstehen, bietet aber, sobald man es verstanden hat eine gleichwertige Klasse. Leider ist es aber so, dass viele Magic-Spieler (zumindest die, die ich kennenlernte) Magic als komplexer bezeichnen, was nicht stimmt.

2. Während die Karten von Yu-Gi-Oh kleiner sind und Anime-Figuren bieten haben die Karten von Magic klassische Fantasy-Zeichnungen. Beides ist sehr schick.

Ansonsten besteht Magic nur aus Fantasy, während bei Yu-Gi-Oh auch andere Dinge wie Maschinen Einzug finden.

Das Gerücht Yu-Gi-Oh! sei weniger komplex liegt vielleicht an den Anfängen. Zu Start der Serie war Yu-Gi-Oh! ein sehr unflexibles, einfaches und grobes Spiel. Es hat eine ganze Serie gedauert bis mit Start von Yu-Gi-Oh! GX das Spiel eine mit Magic vergleichbare Klasse erhielt.
Mit Start von Yu-Gi-Oh! 5Ds kamen zudem noch die Synchromonster hinzu, welche das Spiel noch komplexer gemacht haben.

Das besondere in beiden Spielen, anders als in den vielen eher billigen Kopien, es gewinnt nicht unbedingt der mit dem stärksten Monster. Nein. Oft gewinnt sogar der, mit dem schwächsten. Selbst der mächtige weiße Drache mit eiskaltem Blick wird vom meinem Menschenfressendem Käfer problemlos vernichtet.
Es geht um Taktiken. Man muss die zahlreichen Effekte ebenfalls geschickt einsetzen. Mit einem guten Deck kann man ne Menge bewirken.



Nun die Frage. Was findet ihr besser?
Ich bevorzuge klar Yu-Gi-Oh. Als ich Magic spielte redeten viele auf mich ein und nannten mir die wichtigsten Taktiken. Monster die ein unschlagbares Deck bilden usw. Das gabs bei Yu-Gi-Oh nie. Bei Yugi hatte ich stets das Gefühl selbst die Macht der Gestaltung zu haben. Auch hatte mri Yu-Gi-Oh! immer mehr Spass gemacht. Während es bei Magic immer dauerte bis Fahrt ins Spiel kommt, startete ich in Yu-Gi-Oh! immer sofort durch.
Ich mag Magic, wirklich, aber ich halte Yu-Gi-Oh! für spontaner und leidenschaftlicher. Während es bei Magic ein paar mächtige Grundtaktiken gibt, ist das alles bei Yu-Gi-Oh! wesentlich freier.
Bei Yu-Gi-Oh könnte ich ein Deck nur aus Zaubern und Fallen machen und dennoch gewinnen.

Wie seht ihr das alles?
 

X-Wolvman

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.04.2008
Beiträge
3.226
Reaktionspunkte
0
Also ich selber habe die Yugi-Karten damals (2003 oder 2004), als es IN war, nicht gekauft, doch hatte ich einen Freund, der richtig verrückt danach war. Er hat sie in Booster-Packs oder auch einzelne Karten gekauft, hat sich sein Deck ständig erweitert/verbessert, hat Karten getauscht usw. Später habe ich dann auch noch erfahren, dass er richtige Turniere in Deutschland veranstaltet hat.

Ich habe auch ab und zu mit seinen oder den Karten eines anderen Freundes gespielt, aber weil mir das ständige Kaufen von neuen Karten kostspielig vorkam und auch kaum jemand wirklich damit spielte damals, flachte mein Interesse dem gegenüber ab.

Ich hatte mal Marvel Trading Cards gekauft, um mit Bekannten zu spielen, aber habe sie dann auch weggegeben.
 

eddy 92

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.03.2008
Beiträge
11.240
Reaktionspunkte
437
Ich habe fürher mal Yu-Ghi-Oh Karten gesammelt und gespielt. Diese Zeit ist zum Glück vorbei. Zurzeit bevorzuge ich ganz klar das Kartenspiel Durak. Vielleicht kennt der ein oder andere User dieses Spiel.
 

Smoka

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
17.03.2005
Beiträge
369
Reaktionspunkte
0
Ganz klar Magic ! Das Yu-Gi für Erwachsene !
 

PhilCassidy

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.11.2008
Beiträge
5.434
Reaktionspunkte
0
Spiele gerne Yu-gi-oh, von Magic habe ich keine Ahnung... :sun:
Das "Yugioh" Kartenspielen beschränkt sich aber auf die PSP - die zwei Tag Force Spiele die ich habe reichen mehr als aus und machen auch echt Spaß, vor allem weil Yugioh ziemlich viele Möglichkeiten bietet was Deckgestaltung, Taktik etc. betrifft.
Das reale Yugioh Kartenspiel besitze ich noch - habe mir mal ein einziges Deck gekauft (schweineteuer diese Karten) und habe dann damit immer wieder gespielt... mittlerweile aber schon lange nicht mehr :bigsmile:

Ach doch, Magic meine ich mal dank dieses kostenlosen PS Plus Abos gespielt zu haben... kam aber damit nicht wirklich klar, eventuell weil ich micht so ganz in die Materie gestürzt habe und durch Yugioh "anderes" gewohnt war! :kuh:
 

Macros Black

Neuer Benutzter
Mitglied seit
23.06.2007
Beiträge
0
Reaktionspunkte
0
ich habe früher yu-gi-oh gespielt und ich liebe dieses spiel. ich habe damals viel geld investiert und beinahe täglich an dem perfekten deck gefeilt. mittlerweile habe ich immernoch zwei decks bei mir rumliegen. das eine ist das "gute" und das andere das "schlechte" in dem ich die karten benutze die zwar sehr gut sind, aber aus taktischen gründen nicht ins "gute" deck passen.

leider habe ich seit jahren nicht mehr gespielt, weil meine ganzen freunde aufgehört haben. es wurde ihnen zu kindisch oder zu nerdig.
besonders viel spaß hat mir die variante zu dritt gemacht.
hier die regeln:

ziel ist es natürlich zu gewinnen (es gewinnt immer nur einer). um das zu erreichen muss jeder seinen linken sitznachbarn besiegen. man verliert wenn man selbst besiegt wird, oder der spieler der rechts von einem sitzt besiegt wird. daraus folgt das jeder den spieler beschützen muss, dessen ziel es ist einen zu besiegen und umgekehrt.

verwirrend ich weiß, aber nicht so kompliziert wie es sich anhört. :bigsmile:
 

DarkPoncho

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.10.2006
Beiträge
809
Reaktionspunkte
0
Hab früher auch gierig Magic gesammelt und gespielt :D
Ohne Yu-Gi-Oh richtig zu kennen, macht es den ersten Eindruck, eher was für Kinder zu sein.


O.O Gleich mal mein Drachen\Engel-Deck rauskram wuahahaha ;D
 

Roland1234

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
07.09.2010
Beiträge
498
Reaktionspunkte
0
Weder noch, ich spiele lieber mit normalen Spielkarten z.B. Idioten-Bridge, Arschloch oder das traditionelle Mau-Mau :sun:
 
TE
TE
O

OwenJackson

Guest
@Smoka
Sorry, aber das ist ein typischer falscher Kommentar von Magic-Spielern.

Die Spiele haben Unterschiede. Sonst sind beide sowohl für Kinder als auch für Erwachsene geeignet.
Magic ist nicht das Yugi für Erwachsene. Magic ist der Hauptkonkurrent von Yugi. Solche Texte wie deiner sind eine ziemliche Beleidigung für Yugioh-Spieler. Das kann man als "Yugioh-Spieler sind auf dem Stand eines 11-jährigen" deuten. Auch Yugioh-Spieler können was drauf haben. Also ist dieser Spruch nur unfair. Yugioh und Magic sollten auf eine Wellenlänge gestellt werden. Wir Yugi-Spieler haben das verdient.

Es ist lediglich Geschmackssache.

Warum soll Yugi denn Kindersache sein? Weil es Kinder spielen? Naruto ist auch ein Anime für Erwachsene, gilt aber als Kinderserie, weil es in Deutschland von Kindern geguckt wird. Das ist ein dummes Vorurteil.
Wer sich mal genauer mit Yugi beschäftigt wird bemerken dass es ein großartiges Spiel ist. Es stimmt dass Kinder sehr unflexibel und oberflächlich spielen (wenn ich an Kindern vorbeilief die spielten und es mir ansah war ich geschockt wie wenig Potenzial genutzt wird), aber wenn ein kluger Erwachsener Yugioh spielt, ist er genauso beeindruckend wie gleichwertiger Magic-Spieler.

Mir geht es darum dass mein Favorit endlich den Respekt bekommt, der ihm von Magic-Fans unfairerweise verwehrt wird.
 

jayjay1989

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
17.01.2010
Beiträge
8.109
Reaktionspunkte
0
Skat, Doppelkopf, Canasta, Poker anyone?!

Karten mit Bildern sind für mich Kinderspiele...
 

Kn0kkelmann

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.03.2007
Beiträge
915
Reaktionspunkte
0
Damals wie auch heute wird bevorzugt "das ganz normale Kartenspiel" gekloppt.

Grund- und Oberschule war gut gefüllt mit "Schwimmen" (3x 10 Pfennig mal 3 Leute machte n guten Schnitt damals (und man konnte sich so damals locker jeden Tag ne große Tüte Kuchenkrümel kaufen....^^)), später dann (wie auch heute noch) wird gerne Skat gezockt....

Hab den Rummel um diese drolligen Kartenbilderspiele nie so richtig nachempfinden können, auch heute noch nicht. Jedem wie's ihn Spass macht - ob "Kindisch", oder "Erwachsen", Hauptsache unter Menschen und mit ein halbwegs gepfelgten sozialem Umgang. :)

BTW: Werd nie den Tag vergessen an dem ich n Grand mit vieren versemmelt hab - mein persönlicher, schwarzer Sonntag. Das Beiblatt war aber auch doof und die Trümpfe wohl etwas zu gut verteilt - oder auch nicht...^^
 

Mersadion

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.05.2009
Beiträge
50.775
Reaktionspunkte
0
Ganz klar...Poker...am besten in der Stripvariante :-)
Magic spuel ich ab und an als XBL Arcade. Die Yugi-Games hab ich auf PSP mal angetestet aber war mir irgendwie zu doof evt war ich auch zu doof
 

Nexuz

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.10.2007
Beiträge
4.205
Reaktionspunkte
0
Auf jeden Fall Magic.
Fande Yu-Gi-Oh war eher für Kinder ausgelegt.
 
Oben Unten