Macht "Wii U" den Weg für Console-MMOs frei ?

Aragon2k6

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
07.02.2006
Beiträge
151
Reaktionspunkte
0
Nachdem sich wie zu erwarten war, in den meisten Foren-Diskussionen wieder einmal alles nur um, die mögliche Grafikpower und die Überlegenheit zur Konkurrenz dreht, möchte Ich in diesem Thread mal auf die Möglichkeiten abseits der reinen Rechenpower näher beleuchten.

Grundsätzlich gehe man aber davon aus, dass die Wii U MINDESTENS technisches 360 und PS3 Niveau erreicht.

Das Erste was mir zu dem neuen Controller einfiel, waren die Möglichkeiten im Bereich der MMO's. Auch wenn dieses Genre auf Grund der Zeitintensität nicht zu meinen Favoriten zählt, bin Ich mir trotzdem bewusst darüber, dass dies ein erheblicher Teil des Gaming Marktes ist.

Konsolen taten sich bisher, bis auf wenige Ausnahmen, vor allem wegen der fehlenden Tastatur, schwer im Online-Rollenspiel-Bereich.

Der Controller der Wii U könnte dieses Problem doch lösen.
Der Controller könnte sowohl als Touch-Tastatur dienen, als auch das Inventar Anzeigen und jeder Skill könnte wie am PC durch eine Berührung ausgeführt werden.

Also Rechenpower für ein Konsolen-WoW oder von mir aus auch Star Wars: The Old Republic sollte vorhanden sein.

Eingabepropleme sollten durch den neuen Controller auch in den Griff zu kriegen sein.

Wären da nicht diese 3 Dinge, die mir diesen Ausblick trüben würden.

1. Flash-Speicher ! Die Wii U hat keine Festplatte sondern lediglich einen Flash-Speicher. MMO's brauchen bekanntlich viel Platz für Updates und Add-ons.
Hoffnung: Man kann den Wii U Speicher über USB vergrößern. Wie weit das geht (evtl. sogar externe Festplatten) ist meines Wissens nach nicht bekannt.

2. Nintendos Familienfreundliches Image. Gerade die Sicht der Allgemeinheit auf MMO's und deren Inkompatibilität zum Nintendo Image könnte ein Hindernis für die sogenannten "Suchtmacher MMO's" sein.

3. Nintendos Online Service
Da müsste sich schon SEHR viel tun von Seiten Nintendo !


Wie seht Ihr das Ganze?
 

TommyKaira

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.11.2003
Beiträge
18.829
Reaktionspunkte
0
Grundsätzlich hätte ich nichts dagegen, wenn es MMOs auf Wii U geben würde. Aber diese Titel wären für mich halt nur interessant, wenn man auch kostenlos spielen könnte.

Ansonsten finde ich aber nicht, dass Nintendo den Onlinepart sonderlich aufbessern müsste. Profile wird es ja geben und allgemein reichen die Onlinemöglichkeiten der Wii doch auch aus. Monster Hunter konnte man schließlich auch ohne Probleme auf der Wii online genießen. Und gerade bei der Wii durfte ich feststellen, dass eine gewisse Konzentration auf den Offlinepart ein Segen sein kann (DLC etc.).
 
G

gyroscope

Guest
Der Artikel hier ist schon acht Jahre alt, aber stimmt immer noch, was MMoRPGs auf Konsolen betrifft.

http://www.gamegirladvance.com/2003/07/not-yet-you-fools.html

Wenn ich mir ansehe, wie tastaturintensiv WoW & Konsorten sein, mag ich fast nicht glauben, dass eine Touchpad-Tastatur als Ersatz für ein grosses Keyboard dienen könnte.

Dazu stelle ich mir immer noch die Frage, ob die Konsolenhersteller überhaupt ein fettes MMO auf ihrem System wollen? Das bindet Kaufkraft und Spielzeit ohne Ende, und würde bei Erfolg den Konsolenmarkt massiv verändern - ein Spiel sie zu knechten, sie alle zu binden... :halo:
 

McDaniel-771

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
24.04.2005
Beiträge
6.897
Reaktionspunkte
0
@Aragon2k6: Pikmin 3 soll auf Wii U kommen, das könnte MMO-Tendenzen haben.

PS360-Technik reicht nicht aus für MMO. Arbeitsspeichermangel!

Der Wii U Kontroller ist ideal für fast alle Arten von Videospielen, zum FPS nimmt man einfach Wii Remote+ und Nunchuk.

Der Touchscreen löst die Maus/Pointer-Funktion der Wii Remote ab.

Rechenpower sollte kein Hindernis sein, Nintendo selbst hat einen IBM Multicore Power Prozessor bereits angegeben. Multicore beginnt erst bei 3-Kernern, d.h. ein Power7 mit 3 GHz ist 5x schneller wie eine PS3.

- zu 1.: Flash ist langlebiger und billiger, wenn man nur wenige GB braucht. Die Wii U besitzt einen SD-Card Slot genau wie Wii/DSi/3DS, d.h. für nicht mal 30 Euro bekommt man schon heute 32 GB SD-Cards. 500 GB Festplatten kosten auch nur rund 35 Euro.

- zu 2.: Nintendos Image wird doch durch hochwertige MMOs nicht geschädigt. Wobei sich immer die Frage nach dem "warum sollten sie?" stellt. Nintendo macht eher ein kreatives Pikmin, als ein 08/15 MMO. Wenn die Dritthersteller Star Wars-MMO auf Wii U bringen wollen, wird Nintendo sie sicher nicht hindern.

- zu 3.: Nintendo WFC - funktioniert. Es liegt doch nur an den Spieleentwicklern, welche keinen Nutzen aus Online-Features ziehen wollen.


Vermutlich werden MMOs weiterhin nur auf PC eine Rolle spielen, da der PC einfach unbegrenzte Leistung und Vielseitigkeit bietet.

Gegen ein MP Pikmin 3 Wii U mit riesiger Spielewelt und unzähligen Aufgaben, Rätseln und Missionen hätte ich nichts einzuwenden. Der Wii U Kontroller ist quasi prädestiniert für diese Art komplexer Videospiele.

Es muss nicht alles komplett neu erfunden werden. Wii U macht das Gaming eben "nur" gemütlicher - einfacher.

McDaniel-77
 
Oben Unten