Killerspiele Diskussion: Pfarrer gegen Verbot von Gewaltspielen

B

BigJim

Guest
Jetzt ist Deine Meinung zu Killerspiele Diskussion: Pfarrer gegen Verbot von Gewaltspielen gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäߟ der Forenregeln moderiert.


arrow_right.gif
Zum Artikel: Killerspiele Diskussion: Pfarrer gegen Verbot von Gewaltspielen
 
I

Inspec

Guest
Oho, da meldet sich mal kein Politiker zu Wort und schon klingt es alles ganz anders. Zitat: "Kinder bräuchten Gewalt zum Ausleben ihrer Aggressionen, argumentiert der Geistliche."

Sehr schön, gewagte These, aber näher an der Realität als so manch andere Aussagen.
 

TAPETRVE

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.03.2006
Beiträge
19.557
Reaktionspunkte
0
Hehe, das Wort eines Protestanten wird bei unseren erzkatholischen CSU-Freunden wohl kaum etwas gelten :D .
 
I

Inspec

Guest
Das bezweifel ich auch. Die wollen aber auch nur Negatives zu diesem Thema hören, bei Positivem hören sie weg.
 

kire77

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.12.2005
Beiträge
7.148
Reaktionspunkte
170
Der Mann ist für mich ein Anwärter auf den Literaturnobelpreis ;-)
 

Swar

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.05.2005
Beiträge
23.342
Reaktionspunkte
0
Hehe das Buch habe ich vor paar Tagen zufällig bei Amazon entdeckt, ich konnte die Beschreibung dazu irgendwie nicht glauben.
 

El Commandante

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.04.2007
Beiträge
498
Reaktionspunkte
0
Die Protestanten hatten schon immer mehr im Kopf, als die Papisten. Sie sind z.B. auf die Idee gekommen, dass die Gläubigen die Bibel lesen sollten. Das war nach Meinung der katholischen Kirche nicht notwendig.
 

Slez

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.06.2007
Beiträge
1.469
Reaktionspunkte
0
Liegt daran das unsere jetzige Politik, katholisch ist (Verste ich immernoch was Religion und Politik zu tun haben aber naya ... Deutschland halt) glaubt man ernsthaft er würde das gleiche sagen wenn unser Poltik Protestantisch angehaucht sei ?
 

McDaniel-771

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
24.04.2005
Beiträge
6.897
Reaktionspunkte
0
Immer das gleiche, hört doch keiner zu!

Gewalt & Gewalt!? Es gibt große Unterschiede. Wie pervers muss eine Gesellschaft sein, die Videospiele verbieten möchte, aber auf der anderen Seite knapp 30 Milliarden Euro für Militär ausgibt?
Wie pervers muss eine Gesellschaft sein, die auf Videospiele schimpft, welche "realistische" Waffendarstellungen bieten oder historische Schlachten nachspielen, aber selbst Kriegswaffen in Fabriken herstellt und in alle Welt verkauft?

Was ist nun schlimmer? Waffen zum töten von Menschen herstellen und verkaufen oder Videospiele?

MFG

McDaniel-77
 
P

powerpack

Guest
ein pfarrer als experte für jungendpsychologie? sehr interessant. wo doch die gesamte echte fachwelt seit jahren darüber streitet welchen einfluss gewaltspiele auf kinder und jugendliche haben.

eine derart unqualifierte aussage, dass kinder gewalt ja brauchen würden, ohne wissenschaftlichen hintergrund, ist stark zu kritisieren und ist für die diskussion alles andere als förderlich.

diese pfaffe sollte die gewaltspiel-diskussion lieber anderen überlassen und sich lieber darum kümmern, dass ihm nicht noch mehr schäffchen davonlaufen!
 

El Commandante

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.04.2007
Beiträge
498
Reaktionspunkte
0
@powerpack: Also ich bin kein Priesterfreund. Aber ein Pfaffe versteht schon was von der Psyche des Menschen. Zumindest mehr, als diese ganzen studierten Heinis. Psychologie ist keine Wissenschaft. Menschenkenntnis führt da weiter. Leider missbrauchen die meisten Priester ihre Fähigkeiten, weil sie sie zur Manipulation einsetzen.
 

McN

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.09.2006
Beiträge
7.058
Reaktionspunkte
0
guter mann. recht hat er. aggressionen müssen nunmal abgebaut werden. wäre doch schade wenn es auf dem schulhof geschieht...
 
Oben Unten