Inhaltliche Neuausrichtung Gamezone

JoeKing

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.11.2006
Beiträge
14.896
Reaktionspunkte
45
:crazy:

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
 

fud1974

Neuer Benutzter
Mitglied seit
31.12.2007
Beiträge
12
Reaktionspunkte
13
Vor allem ist das hier in erster Linie eine Konsolen Seite, der PC spielte hier immer nur eine Nebenrolle. Jetzt soll ich auf ein PC Forum wechseln :nut:

Da muss ich mal glatt vom PC Games Forum hier rüberspringen...

Vorweg: Mein herzliches Beileid.

Aber die Tatsache, dass ich nach allen den vielen Jahren als relativ "Engagierter" bei PCGames.de bzw. dem Forum dort nicht mal WUSSTE, dass es überhaupt Gamezone.de gibt und das auch zu Computec gehört, zeigt schon etwas das Grundproblem.
Zu den Punkten.. warum kommt ihr darauf, dass PCGames.de eine PC-Seite und ein PC Forum ist?

Moment.. ah ja! :)

Könnte am Namen liegen. :)

Tja, "confusing news for you" die es vielleicht noch all die Jahre nicht mitbekommen haben, PCGames.de ist schon SEIT JAHREN keine PC-only Seite mehr, Konsoleninhalte sind da schon lange, lange gang und gäbe.

Durchaus zum Leidwesen einiger Hardcore PC User dort.. deswegen wurden ja auch mal "Filter" usw eingeführt um die News zu filtern usw.
Insofern seid ihr da nicht verkehrt.
Man kann sich natürlich fragen.. "Häh? Warum ist dann PCGames.de DIE Hauptseite geworden mit dem spezifischen Namen?"

Haben "wir" uns auch verschiedentlich gefragt, die Antwort war im Prinzip immer: "PCGames.de" stellte sich irgendwann als die Seite mit der stärksten Markenwahrnehmung heraus, die anderen (Gamesaktuell.de usw., halt auch gamezone.de wohl wie ich - jetzt - weiß) bei weitem nicht so.

Im Zuge der allgemeinen Marktkonsolidierung entschloss man sich, alles mehr auf eine Seite zusammenzuführen, und das war halt die stärkte.. PCGames.de .. egal wie "unpassend" der Name ist.

Gamesaktuell.de oder Gamezone.de wäre vom "neutralen" Namen her passender gewesen, wenn man schon alles zusammenführt (was defacto schon lange passierte, die News/Tests kamen länger schon alle aus einer Redaktion), aber wie gesagt, PCGames.de entpuppte sich als die stärkste Seite intern.

Im Prinzip war das Schicksal der anderen Seiten damit wohl schon länger besiegelt.. eigentlich nur noch eine Frage der Zeit. Man "gönnte" sich noch den Luxus von verschiedenen Foren (obwohl im Hintergrund das schon länger zusammengelegt war, technische Probleme wie jetzt mal außen vorgenommen, aber auch ich konnte mich mit meinem PCGames.de Account hier sofort einloggen, alles eine Soße letztlich vom Login her), aber auch nur noch aus Kulanz, zumal man sich sogar auf der Hauptseite PCGames.de mit einem Invest in eine neue Forensoftware schon schwer tat.. das sagt viel aus über den Stellenwert von Foren heute.

Die PCGames.de Kundschaft beschwerte sich nun schon seit MINDESTENS ein Jahr BITTERLICH über Cosplay/Streamer News, über "Boulevard" sozusagen.

Tja nun die Lösung. Diese News bekommt verschärft "ihr".

Herzlichen Glückwunsch. Angeblich will man das auf PCGames.de dafür runterfahren, wir sind gespannt. :) Schön wäre es!

Warum man das macht? Nun ja, das wurde auch verschiedentlich kommuniziert, auch im Rahmen unseres
inoffziellen Community Podcasts (siehe Signatur) hatten wir da mal ein Interview mit der damaligen Chef-Redakteurin.. die Boulevard-News klickten sich einfach zu gut um sie zu ignorieren (= bares Geld), selbst wenn weite Teile der eigenen Belegschaft die - gelinde gesagt - selber mehr als problematisch finden.

Sie klickten sich nicht nur "etwas gut" sondern so gut, dass sie defacto in der heutigen Zeit mit rückläufigen Anzeigen-Preisen einige Tests querfinanzierten die es sonst gar nicht gegeben hätte.. das Thema Tests ist nämlich ein unerfreuliches in der heutigen Zeit.

Oft spielen sie den Aufwand, den sie erzeugen, nicht mehr ein. Die gute Amouranth in der Badewanne oder so bringt als News mit 5 Minuten Aufwand an schreiben (kenne die genaue Zahl nicht, nur zur Verdeutlichung) so viel ein, das hilft beträchtlich dass überhaupt ein Test zum Spiel XY kommt.. wobei XY tunlichst ein Spiel ist, was eh schon Hype hat, und/oder aus dem AAA Bereich ist..

Vorstellung einer unbekannten Indie-Perle wo das Herz eines Redakteurs dran hängt? Vergesst es. Klickt sich so schlecht, dafür muss man schon etwas kämpfen damit das auf der Seite kommt, weil kostet unter dem Strich eher Geld als das es was bringt.

Langer Rede kurzer Sinn: Ja, mein Beileid, ihr seid die "Abladezone" für den Content geworden die die PCGames-Leserschaft nicht mehr haben wollte. Weil der Content halt umsatzmäßig irgendwie wichtig ist.. und den Leuten, die das klicken (über Suchmaschinen kommend) ist das wohl ziemlich egal.

Seht es positiv. Ihr könnt zur Belebung des PCGames Forums beitragen.. wenn ihr wollt. Ich verstehe, wenn man das nicht will. Aber Foren generell sind heute nicht mehr soooo das Medium. Insofern.. man wird sehen.

Aber das Totenglöcklein wird noch für einige andere Seiten und Foren hintendran schlagen, da bin ich mir sicher, die Zeiten sind andere.
 

mko

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
02.07.2008
Beiträge
3.281
Reaktionspunkte
54
Danke für dein Kondolenzschreiben.

Uns stellt sich die Frage, warum wir von einer Computec-Seite zu einer anderen Computec-Seite wechseln sollen, wenn wir uns schon seit Jahren eher ungeliebt und am Gängelband sehen? Vom ursprünglichen Gamezone ist kaum noch was übrig, was uns etliche Cummunity-Mitglieder gekostet hat. Und viele haben genau das vorausgesagt was jetzt passiert, als sie gegangen sind.

Wir bekommen zum Großteil auch die gleichen News wir PCGames. Qualitativ sind viele doch eher fraglich bis unnötig (zumindest für mich). Warum also nicht eine Seite suchen, bei der das besser ist, wenn man schon aufgefordert wurde zu wechseln. Auf dem neuen Discord-Server war die Tage die Hölle los. Gut ist auch neu. (Danke Yosh ;) ) Mal sehen, ob sich der auf Dauer hält.
 

fud1974

Neuer Benutzter
Mitglied seit
31.12.2007
Beiträge
12
Reaktionspunkte
13
Danke für dein Kondolenzschreiben.

Bitte! ;)

Uns stellt sich die Frage, warum wir von einer Computec-Seite zu einer anderen Computec-Seite wechseln sollen, wenn wir uns schon seit Jahren eher ungeliebt und am Gängelband sehen?

Die Frage kann ich dir nicht beantworten. Ich hab auch keine Aktien drin, wie gesagt, ich bin auch nur Leser/Hörer/Konsument von dem Verein letztlich. Muss jeder für sich selber entscheiden.
 
TE
TE
Toni

Toni

Community Managerin
Teammitglied
Mitglied seit
01.04.2020
Beiträge
64
Reaktionspunkte
33
Wenn ich richtig verstanden habe ist nicht sicher ob das Forum bleibt. Hat dann immer bei neue Beiträge die sinnlosen News stehen. In einem belebten Forum kommen News viel schneller. Forum und News gibt es bei 4Players. Da ist aber Software schlecht.
Das Forum bleibt auf jeden Fall, es gibt aber keine konkreten Pläne bezüglich einer geänderten Struktur. (also umstellung der Unterforen etc.)
Ja, das soll wohl Montag alles geklärt werden. Pliskin hat ja dasselbe Problem.
Ich warte aktuell noch auf Rückmeldung dazu und melde mich dann so bald wie möglich

Uns stellt sich die Frage, warum wir von einer Computec-Seite zu einer anderen Computec-Seite wechseln sollen, wenn wir uns schon seit Jahren eher ungeliebt und am Gängelband sehen? Vom ursprünglichen Gamezone ist kaum noch was übrig, was uns etliche Cummunity-Mitglieder gekostet hat. Und viele haben genau das vorausgesagt was jetzt passiert, als sie gegangen sind.
Klar kann man das verstehen und ich denke das Problem ist eines, dass Fud auch schon angesprochen hat. Es ist alles historisch so gewachsen und für die Entscheidung von heute wurden die Weichen schon viel früher gestellt. Für viele Redakteure ist es einfach nicht möglich neben dem Schreiben von Artikeln in mehreren Foren aktiv zu sein und da konzentriert man sich eben auf die Kernseite – das Kernforum. Da seid ihr leider die Leidtragenden, eine echte Lösung gibt es da aber wohl nicht. Für uns besteht aber durchaus der Wunsch, dass ihr uns erhalten bleibt, halt auf PC Games. Natürlich nehmen wir es niemandem böse, wenn er sich eine andere Anlaufstelle sucht und wenn ihr euch auf Discord vernetzt und euch dort erhalten bleibt, ist das schön und freut uns
 
TE
TE
Toni

Toni

Community Managerin
Teammitglied
Mitglied seit
01.04.2020
Beiträge
64
Reaktionspunkte
33
Dein überaus persönlicher Ton unter der Gürtellinie mag dir als Ventil dienen, ist aber nicht wirklich angebracht. Nur weil wir wirtschaftliche Entscheidungen treffen müssen, heißt das nicht, dass wir keine Empathie haben.
Kritik darf gerne verlautet werden und ich beantworte gerne Fragen oder helfe, wenn es technische Probleme gibt. Eine weitergeführtes geflame wird in weiterer Folge und in diesem Maße in Übereinstimmung mit den Forenregeln gelöscht.

PS: natürlich brauch ihr nicht die Erlaubnis euch einen neuen Ort zu suchen, aber es ist durchaus umstritten, dass in dem Forum zu machen, wo man sich noch aufhält. Und weil ich durchaus schon den Fall hatte, dass jemand in so einer Situation keinen Link gepostet hatte, weil er nicht wusste, ob wir Konkurrenz-Werbung dulden, sah ich es als angebracht den offiziellen Segen zu geben.
 

Garfield1980

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.06.2007
Beiträge
57.578
Reaktionspunkte
516
Ich glaube Toni kann für die Entscheidung und Neuausrichtung nicht wirklich etwas dafür. Das wurde mit Sicherheit an deutlich höherer Stelle entschieden und sie hatte die undankbare Rolle der Überbringerin (korrigiere mich falls ich falsch liege). Ich kann durchaus nachvollziehen wenn man Dampf ablasen muss. Auch ich bin geschockt, wütend und frustriert. Klar kann man sagen das es Scheiße ist und so. Ich finde jedoch nicht das man deswegen ihr gegenüber beleidigend werden muss. Ich bin froh das sie uns in der Situation die Werbung mit Discord erlaubt und viele fahren ja auch zweigleisig, sind also auf Discord und PC Games unterwegs.
 

Pliskin

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.07.2011
Beiträge
15.441
Reaktionspunkte
782
Also ich gebe den Konsumenten die Schuld an der ganzen Entwicklung in der Branche. Es ist schon krass aus Gamer Sicht, dass ein Cosplay mehr Geld einspielt als ein Artikel zu dem Game. Wenn es sich nicht mehr lohnt über Spiele zu berichten, dann sucht man sich halt was anderes. Unsere Gamer Spezies, wie wir hier im Forum noch vertreten sind, ist am aussterben.

P.S. Kann mich jetzt auch bei PC Games anmelden. Danke nochmal an dieser Stelle.
 

GameFreakSeba

Super-Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
19.03.2006
Beiträge
58.006
Reaktionspunkte
792
@Torchwood

Eine Woche Sperre. Langsam ist auch mal gut. Sich aufregen ist das eine, aber eine Person gezielt zu beleidigen, die dafür gar nichts kann, ist das Letzte !

Tut mir leid @Toni 😔
 
  • Like
Reaktionen: ZAM

fud1974

Neuer Benutzter
Mitglied seit
31.12.2007
Beiträge
12
Reaktionspunkte
13
Also ich gebe den Konsumenten die Schuld an der ganzen Entwicklung in der Branche. Es ist schon krass aus Gamer Sicht, dass ein Cosplay mehr Geld einspielt als ein Artikel zu dem Game. Wenn es sich nicht mehr lohnt über Spiele zu berichten, dann sucht man sich halt was anderes. Unsere Gamer Spezies, wie wir hier im Forum noch vertreten sind, ist am aussterben.

"Schuld" ist etwas harsch ausgedrückt.. die Landschaft hat sich halt in jeglicher Hinsicht verändert.

Wir haben das "drüben" auf PCGames.de auch bis zum Erbrechen diskutiert. Ich hatte noch die Kritik an die Redaktion gerichtet, dass Kommunikation über den Zustand des Gamesjournalismus (Journalismus allgemein schon eher) angezeigt wäre wenn man Verständnis erlangen will warum man macht, was man macht ("Clickbait" Content usw.) ... denn nicht jeder weiß um die Probleme, vor allem nicht in der Schärfe.

Die Anzeigenpreise sanken halt stark, ist ja auch ein Grund warum die Werbung immer mehr und auch aufdringlicher und intrusiver (Datensammelei) geworden ist.. und so die Seiten haben heute nicht mehr die Verhandlungsposition wenn es darum geht, WAS für eine Werbung geschaltet wird (und wie die manchmal auch das Layout zerschießt..), das war früher IMHO anders.. ich hab auch mal grob im Umfeld des damaligen "neuen Marktes" (laaaang ists her) gearbeitet, da konnten Seiten mit einfachen, recht statischen Bannerwerbungen noch gut Geld verdienen. Undenkbar heute.

Also wie die Gamestar mehr paid content? Geht auch nur in begrenztem Maße, die Leute haben doch heute eh schon hier ein Abo, dort ein Abo.. wie groß sind da - zumal jetzt - die Reserven sich noch 3-4 Gaming Seiten als Abo aufzuladen welche früher "ja umsonst" waren.. gefühlt.

Und Spieletests und News.. bekommt man auch für "lau" in "ausreichendem" Maße auch anderweitig, Youtube, Twitch Streamer, Reddit.. das reicht vielen. Die "alten Hasen" die die geschriebene Langform gerne konsumieren sind nun nur noch eine Untergruppe. Und gemessen an den Kosten sind die offensichtlich gar nicht mal so zahlreich da dass davon mehrere große Redaktionen leben könnten.

Da lohnen sich eher so Projekte wie die "Spielvertiefung" vom Ex-4Players Chefred Jörg Luibl... eine Person, ein paar "Freie" dazu eventuell, da kann man die Zielgruppe der "anspruchsvollen Gamer" heute wohl eher flexibel und mit passender Kostenstruktur bedienen.. oder auch die Truppe um den "Auf ein Bier Podcast".

Aber die "großen Schlachtschiffe" mit Redaktionen hinten dran usw. ... dürfte schwierig sein, und bleibt abzuwarten wie viele Redaktionen der Markt ernähren kann.
 

Old-Dirty

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2014
Beiträge
29.580
Reaktionspunkte
1.374
"Schuld" ist etwas harsch ausgedrückt.. die Landschaft hat sich halt in jeglicher Hinsicht verändert.

Wir haben das "drüben" auf PCGames.de auch bis zum Erbrechen diskutiert. Ich hatte noch die Kritik an die Redaktion gerichtet, dass Kommunikation über den Zustand des Gamesjournalismus (Journalismus allgemein schon eher) angezeigt wäre wenn man Verständnis erlangen will warum man macht, was man macht ("Clickbait" Content usw.) ... denn nicht jeder weiß um die Probleme, vor allem nicht in der Schärfe.

Die Anzeigenpreise sanken halt stark, ist ja auch ein Grund warum die Werbung immer mehr und auch aufdringlicher und intrusiver (Datensammelei) geworden ist.. und so die Seiten haben heute nicht mehr die Verhandlungsposition wenn es darum geht, WAS für eine Werbung geschaltet wird (und wie die manchmal auch das Layout zerschießt..), das war früher IMHO anders.. ich hab auch mal grob im Umfeld des damaligen "neuen Marktes" (laaaang ists her) gearbeitet, da konnten Seiten mit einfachen, recht statischen Bannerwerbungen noch gut Geld verdienen. Undenkbar heute.

Also wie die Gamestar mehr paid content? Geht auch nur in begrenztem Maße, die Leute haben doch heute eh schon hier ein Abo, dort ein Abo.. wie groß sind da - zumal jetzt - die Reserven sich noch 3-4 Gaming Seiten als Abo aufzuladen welche früher "ja umsonst" waren.. gefühlt.

Und Spieletests und News.. bekommt man auch für "lau" in "ausreichendem" Maße auch anderweitig, Youtube, Twitch Streamer, Reddit.. das reicht vielen. Die "alten Hasen" die die geschriebene Langform gerne konsumieren sind nun nur noch eine Untergruppe. Und gemessen an den Kosten sind die offensichtlich gar nicht mal so zahlreich da dass davon mehrere große Redaktionen leben könnten.

Da lohnen sich eher so Projekte wie die "Spielvertiefung" vom Ex-4Players Chefred Jörg Luibl... eine Person, ein paar "Freie" dazu eventuell, da kann man die Zielgruppe der "anspruchsvollen Gamer" heute wohl eher flexibel und mit passender Kostenstruktur bedienen.. oder auch die Truppe um den "Auf ein Bier Podcast".

Aber die "großen Schlachtschiffe" mit Redaktionen hinten dran usw. ... dürfte schwierig sein, und bleibt abzuwarten wie viele Redaktionen der Markt ernähren kann.
Hey Fud1974,

So jemanden wie dich könnten wir gut auf Gamezone gebrauchen. :D
 

Pliskin

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.07.2011
Beiträge
15.441
Reaktionspunkte
782
"Schuld" ist etwas harsch ausgedrückt.. die Landschaft hat sich halt in jeglicher Hinsicht verändert.

Wir haben das "drüben" auf PCGames.de auch bis zum Erbrechen diskutiert. Ich hatte noch die Kritik an die Redaktion gerichtet, dass Kommunikation über den Zustand des Gamesjournalismus (Journalismus allgemein schon eher) angezeigt wäre wenn man Verständnis erlangen will warum man macht, was man macht ("Clickbait" Content usw.) ... denn nicht jeder weiß um die Probleme, vor allem nicht in der Schärfe.

Die Anzeigenpreise sanken halt stark, ist ja auch ein Grund warum die Werbung immer mehr und auch aufdringlicher und intrusiver (Datensammelei) geworden ist.. und so die Seiten haben heute nicht mehr die Verhandlungsposition wenn es darum geht, WAS für eine Werbung geschaltet wird (und wie die manchmal auch das Layout zerschießt..), das war früher IMHO anders.. ich hab auch mal grob im Umfeld des damaligen "neuen Marktes" (laaaang ists her) gearbeitet, da konnten Seiten mit einfachen, recht statischen Bannerwerbungen noch gut Geld verdienen. Undenkbar heute.

Also wie die Gamestar mehr paid content? Geht auch nur in begrenztem Maße, die Leute haben doch heute eh schon hier ein Abo, dort ein Abo.. wie groß sind da - zumal jetzt - die Reserven sich noch 3-4 Gaming Seiten als Abo aufzuladen welche früher "ja umsonst" waren.. gefühlt.

Und Spieletests und News.. bekommt man auch für "lau" in "ausreichendem" Maße auch anderweitig, Youtube, Twitch Streamer, Reddit.. das reicht vielen. Die "alten Hasen" die die geschriebene Langform gerne konsumieren sind nun nur noch eine Untergruppe. Und gemessen an den Kosten sind die offensichtlich gar nicht mal so zahlreich da dass davon mehrere große Redaktionen leben könnten.

Da lohnen sich eher so Projekte wie die "Spielvertiefung" vom Ex-4Players Chefred Jörg Luibl... eine Person, ein paar "Freie" dazu eventuell, da kann man die Zielgruppe der "anspruchsvollen Gamer" heute wohl eher flexibel und mit passender Kostenstruktur bedienen.. oder auch die Truppe um den "Auf ein Bier Podcast".

Aber die "großen Schlachtschiffe" mit Redaktionen hinten dran usw. ... dürfte schwierig sein, und bleibt abzuwarten wie viele Redaktionen der Markt ernähren kann.
Ja vielen Dank erstmal für deine Einschätzung.

Dank dir weiß ich jetzt auch was aus Jörg Luibl geworden ist und finde was er da auf die Beine stellen will jetzt schon Klasse. Fand die Beiträge von ihm immer sehr hochwertig vorgetragen und in seinen Tests habe ich seine Meinung zu 90% geteilt und hey ...."Spielvertiefung" hat ein Forum. Also das schaue ich mir auf jeden Fall näher an.
 

GameFreakSeba

Super-Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
19.03.2006
Beiträge
58.006
Reaktionspunkte
792
Du lässt dir aber Zeit damit mich zu zitieren :D
Als einziger Mod hab ich diesen Freifahrtschein oder ?
Du weißt hoffentlich was ich meine.
Ich hab seit Wochen keine Konsole mehr angehabt, versuche hier alle paar Tage reinzuschauen und von Discord will ich gar nicht erst anfangen ! Da blicke ich schon mittags nicht mehr durch !!! (Im positiven Sinne)
 

Old-Dirty

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2014
Beiträge
29.580
Reaktionspunkte
1.374
Als einziger Mod hab ich diesen Freifahrtschein oder ?
Du weißt hoffentlich was ich meine.
Ich hab seit Wochen keine Konsole mehr angehabt, versuche hier alle paar Tage reinzuschauen und von Discord will ich gar nicht erst anfangen ! Da blicke ich schon mittags nicht mehr durch !!! (Im positiven Sinne)
Du hast dir eigentlich auch mal eine Pause verdient.
 

Old-Dirty

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2014
Beiträge
29.580
Reaktionspunkte
1.374
Jetzt vielleicht nach einem Stellvertreter zu suchen, ist leider etwas zu spät.
Aber zum Glück haben wir keine Invasionen von Spambots mehr.
 
Oben Unten