Infinity Ward: Keine Lust mehr auf das WWII-Szenario?

DataBase

Ehemaliger Redakteur
Mitglied seit
02.05.2003
Beiträge
37.292
Reaktionspunkte
0
Jetzt ist Deine Meinung zu Infinity Ward: Keine Lust mehr auf das WWII-Szenario? gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäߟ der Forenregeln moderiert.


arrow_right.gif
Zum Artikel: Infinity Ward: Keine Lust mehr auf das WWII-Szenario?
 
dachte eigentlich auch dass es ausgelutscht wäre. aber mittlerweile finde ich dass mir EIN WWII-shooter auf der ps3 das geld wert wäre. mit stark verbesserter grafik könnte man die bedrückende amto viel stärker ausnutzen.

aber dann bitte auch wieder schluss, nicht nochmal so eine welle!
 
Treyarch... Von denen habe ich noch das coole "Die by the Sword" in Erinnerung. Das waren noch Zeiten!
 
@People24
Da haste aber daneben gelangt. CoD3 ist definitiv schlechter als CoD2. Ist ja auch kein Wunder, da es von Treyarch stammt und nicht von den Profis von Infinity Ward.

@Topic
Fände es schade, wenn wir wieder zurück zum WWII kämen. Sollte das Gamedesign dann wieder so mittelmäßig wie beim 2ten Teil sein, leih ich mir das Game halt nur mal aus.
 
hm, sehe das WWII scenario auch als abgedrosche an... - mal sehen, wie cod 5 wird. freuen tue ich mich dann aber erst wieder auf teil 6 ;)
 
Also ich bin echt gespannt auf den 5. Teil, werde aber schon wieder skeptisch, wenn ich WWII höre. Egal, bleibt man bei dem 4. Teil, denn an dem hat man glaub ich im Multiplayer noch sehr lange was von.
 
Man hoffentlich erlebe ich noch ein Game was man aus der Sicht der Deutschen spielen kann, auch wenn man am Ende verliert.:D

Langsam kann ich es nicht mehr sehen, ein Deutscher konnte damals gegen 5 Amis bestehen und nicht anders rum.
 
In Brothers in Arms Earned in Blood gibt es eine deutsche Kampagne mit 5 Missionen, naja bleibt wohl einmalig

topic:

Mir geht es sowieso nicht in den Kopf, warum Treyarch Teil 5 entwickelt, sie haben bereits mit Teil 3 bewiesen, das sie es nicht drauf haben.
 
eine deutsche kampagne wäre für mich ein grund, auch mal ein ww2 game zu kaufen, da ich nicht nationalistisch denke, aber gerne auch mal die eigenen landsmänner steuern würde.

@tumotu

solange diese games alle aus amerika kommen, schildern sie natürlich die dinge aus ihrer sicht. und das amis unbesiegbar sind, sollte doch nun wirklich langsam jeder kapiert haben...
 
Die müssen sich in den Spielen als Helden feiern lassen und unbesiegbar wirken, da sie damit die Realität ausgleichen wollen (Irak/Afghanistan).

Im Endeffekt hatten die aber wohl gerade im 2. Weltkrieg mehr Angst vor unseren gut ausgebildeten Soldaten der Wehrmacht (abgesehen vom Ende des Krieges, wo nur noch junge, schlecht ausgebildete Männer und Jungs verheizt wurden) als die vor ihnen.
 
Zurück
Oben Unten