Hüpfen, Ballern und Prügeln für lau - Perlen der japanischen Freewareszene

TAPETRVE

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.03.2006
Beiträge
19.557
Reaktionspunkte
0
Sodele, nach reiflicher Überlegung habe ich mich dazu entschlossen, einen Thread zum Thema Dôjin-Games zu eröffnen. Die japanische Freewareszene bringt am laufenden Band neue Ausgeburten digitaler Selfmade-Kunst hervor und während der Löwenanteil natürlich aus uninteressantem 08/15-Softwaremüll besteht, finden sich dennoch immer wieder echte Schätzchen darunter, in welche die Hobyentwickler sichtlich viel Liebe und Energie gesteckt haben. Und jenen Perlen sei nun dieser Thread gewidmet. Wohlgemerkt gibt es weltweit Freeware-Games und auch weltweit gute und weniger gute Exemplare von selbigen, aber in diesem Fred geht es ausschließlich um die sehr eigene japanische Szene und ihre kleinen Meisterwerke.

Nun, ich beginne einmal mit ersten Empfehlungen:

An oberster Stelle sollte ein Spiel genannt werden, das zu Recht als eins der besten Underground-Games überhaupt gilt: Das Platform-Adventure Doukutsu Monogatari aka Cave Story. Dieses überall hochgelobte Stück Pixelkunst wurde komplett von einer Person entwickelt, die gute fünf Jahre Arbeit in das Spiel steckte. Man übernimmt die Rolle eines Soldaten, der mit Gedächtnisverlust in einer Höhlenwelt erwacht und dort auf kaninchenähnliche Wesen namens "Mimiga" trifft, welche von einem Wissenschaftler zu fragwürdigen Experimenten missbraucht werden. In einer Mischung aus "Metroid" und "Silhouette Mirage" hüpft und ballert sich der Spieler nun durch diese Höhlenwelt und besucht allerlei verschiedene Orte. Das Spiel punktet mit beachtlichem Umfang, nichtlinearem Aufbau samt mehrerer möglicher Enden, einer mitreißenden Story samt interessanter Charaktere, professionellem Grafik- und Sounddesign und brillanter Spielbarkeit. Vor 15 Jahren hätte "Cave Story" locker als kommerzielles Spiel auf PCEngine und Konsorten erscheinen können.

Downloaden kann man das Spiel u.A. hier:

http://www.miraigamer.net/cavestory/csdeluxe.php

Nach der Installation muss ein kleiner Patch drüber, der dem japanischen Spiel eine (hervoragende) englische Übersetzung verpasst.


So, weitere Empfehlungen folgen bald (wenn kein Admin dazwischenfunkt).
 
TE
TE
TAPETRVE

TAPETRVE

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.03.2006
Beiträge
19.557
Reaktionspunkte
0
Und weiter geht's. Diesmal etwas Ausgefallenes für unsere Shoot'em Up-Fans.

Es gibt ja allerlei schräge Spielchen aus dem Land der aufgehenden Sonne. Von merkwürdigen Rollenspielen über abgedrehte Puzzler bis hin zu knallig bunten Ballerspielen à la "Parodius". Alles andere als knallbunt und Leuten mit schwachem Magen eher weniger zu empfehlen sei das Galshell-Duo. Hierbei handelt es sich um zwei Shoot'em Ups, die stilistisch an die Werke von H.R. Giger (bekannt als Schöpfer der Xenomorph aus den "Alien"-Filmen) angelehnt sind.

Der erste "Galshell" ist ein Horizontalscroller, in welchem man eine organische Kapsel durch ebenso organische Levels lenkt und auf stellenweise abartig groteske Kreaturen schießt, die wie ein Chaos aus miteinander verschmolzenen menschlichen Gliedmaßen und Eingeweiden, nackten Frauenleibern, Schnecken und diversen Kriechtieren anmuten und ein Sperrfeuer aus Spermien und Oozyten auf den Spieler loslassen. Als Endgegner dürfen u.A. ein missgebildeter Fötus mit weiblichen Brüsten herhalten, der auf rektalem Wege Nachkommen ausscheidet. Musikalisch gibt's eine hypnotische Mischung aus symphonischer Klaviermusik und J-Pop auf die Ohren.

Nicht weniger bizarr, aber zumindest leichter verdaulich kommt "Galshell 2" daher. Diesmal wird vertikal geballert und man bekommt es mit eher insektenartig anmutenden Gegnern zu tun, welche aber wieder zu Teilen aus nackten Frauen und menschlichem Gekröse zusammengesetzt sind. Dennoch wirken die Kreaturen weitaus weniger ekelhaft als im Vorgänger. Dafür ist der Schwierigkeitsgrad höllisch, was daran liegen dürfte, dass das Spiel wohl noch nocht ganz fertig ist. Darauf lässt u.A. der letzte Endgegner schließen, der sich mit dem Rest ganz schön beißt und noch wie ein Platzhalter wirkt. Die Musik ist rockiger als im Vorgänger, auf Klavierklänge wird dennoch nicht verzichtet. Ach ja, Spermatozoen gibt's trotz einiger phallischer Geger diesmal keine :D .

Wer sich an dieses infernale Duo trauen will, kann es hier downloaden:

Galshell
Galshell 2

Aber sagt nicht, ich hätte euch nicht gewarnt ;) . Mir gefällt der Stil jedenfalls.
 

jons

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.10.2006
Beiträge
350
Reaktionspunkte
0
Dieses 1. Galshell hört sich wirklich etwas krank an... Mal runterladen :bigsmile:
 
B

b0wter

Guest
Keine Ahnung, ob die letzten beiden meinen Geschmack treffen, aber das erste Spiel find ich sehr lustig. Da fängt man sofort an in alten Erinnerungen zu schwelgen :)
 
TE
TE
TAPETRVE

TAPETRVE

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.03.2006
Beiträge
19.557
Reaktionspunkte
0
So, es wird Zeit für etwas ganz Großes, im wahrsten Sinne des Wortes: Hier kommt Super Cosplay War Ultra!!!

Hierbei haben wir es mit einem beeindruckenden Beat'em Up im Stile von "SNK vs. Capcom vs. Marvel vs. Weißdergeier" zu tun. Zur Auswahl stehen sage und schreibe 26 knuffige Kopffüßer-Charaktere, die sich gegenseitig verkloppen dürfen. Kommen Special-Moves zum Einsatz, verwandeln sich die kleinen Kämpfer(innen) in mehr oder weniger bekannte Charaktere aus der Manga- und Anime-Szene und fahren bildschirmfüllende Moves auf. Das Ganze präsentiert sich mit Grafik und Sound auf kommerziellem Niveau, was sich auch in der Downloadgröße niederschlägt: Satte 250 MB verschlingt die Installationsdatei.

Dank des von Chip bereitgestellten Highspeed-Mirrors lassen sich das Viertelgig an Daten aber recht flott auf den Rechner schaufeln. Ich rate jedem Beat'em Up-Fan, der nicht gerade Probleme mit Animes hat, sich dieses Teil zu saugen. Es lohnt sich definitiv. Hier geht's zum Download.
 
TE
TE
TAPETRVE

TAPETRVE

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.03.2006
Beiträge
19.557
Reaktionspunkte
0
Und weiter geht es in Shoot'em Up-Gefilden:

Ein bereits etwas älterer und in der Szene ziemlich bekannter Vertreter des Genres steht uns mit Idinaloq ins Haus.

Das Werk des japanischem Indie-Teams "Namikaze Project" begeisterte Anno 2002 vor Allem mit seinem sichtlich hohem Produktionsaufwand: Schicke 3D-Optik, Anime-Zwischenbilder samt Sprachausgabe und komplett animiertes und gesungenes Intro machen auch heute noch viel her, wenngleich die Grafik dank unspektakulärer Explosionen und ziemlich niedriger Auflösung mitterweile etwas angestaubt daherkommt. Spielerisch staubt hingegen nichts, geboten wird solide Shooter-Kost mit taktischen Anleihen. Zu Beginn wählt man aus vier Pilotinnen (japp, alles Mädels), von denen jede ein eigenes Schiff fliegt, das sich in Punkto bewaffnung, Panzerung und Geschwindigkeit von den anderen unterscheidet. Dann geht's vertikal in den Kampf gegen allerlei feindliche Drohnen, Schiffe, Raumbasen und andere Gegner. Neben Ballern in mehereren Richtungen kann man temporär einen Schild aktivieren, der gegnerisches Feuer absorbiert und in Energie umwandelt, die wiederum zum Abfeuern eines alles vernichtenden Mega-Lasers genutzt wird. So gerüstet gilt es, sich einen Weg durch den gegnerischen Kugelhagel zu bahnen und am Ende eines Levels den obligatorischen Boss zu bekämpfen. Nicht viel Neues also, aber sehr konsequent umgesetzt. Auch heute noch zu empfehlen.

Zu holen ist das Spiel auf der offiziellen Seite des Teams:

The Namikaze Project: Idinaloq
 
TE
TE
TAPETRVE

TAPETRVE

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.03.2006
Beiträge
19.557
Reaktionspunkte
0
Nach einer kleinen Auszeit bringt der böse Geist mal wieder etwas aus Japan mit:

GALAX ist auf den ersten Blick nur ein weiteres Weltraum-Shoot'em Up, wie es derer in Massen gibt. Man steuert ein wendiges Raumschiff durch's Weltall, über Planetenoberflächen und durch feindliche Festungen, mäht gegnerische Einheiten nieder und kämpft am Ende jedes Levels gegen einen überdimensionalen Endgegner. So weit, so bekannt. Interessant wird das Ganze erst durch das einzigartige Lock-On-Feature des spielereigenen Fliegers: Durch gedrückt halten der sekundären Feuertaste wird der Bildschirm abgescannt und feindliche Einheiten, Abwehrgeschütze, Luftminen oder auch Computeranlagen markiert. Mittels Tastenkombination lassen sich nun die markierten Einheiten zeitweise einfrieren, zu Alliierten umprogrammieren oder kurzerhand zur Selbstzerstörung bewegen. Somit kommt eine extrem taktische Komponente mit ins Spiel, die sich im weiteren Verlauf als überaus wichtig erweist. Viele größere Gegner und insbesondere die teils bildschirmfüllenden Bosse lassen sich nur durch geschickte Umprogrammierung bezwingen. Hin und wieder gibt es auch kleine Schalterrätsel, wo es gilt, Tore zu öffnen oder Terminals zu hacken. Alles in Allem ist "GALAX" ein überaus interessanter Vertreter seiner Art und nicht nur für Shmup-Fans zu empfehlen.

Hier geht's zum Download.
 
TE
TE
TAPETRVE

TAPETRVE

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.03.2006
Beiträge
19.557
Reaktionspunkte
0
Und wieder gibt's was umsonst:

Vor dem genialen "Cave Story" gab es bereits ein Spielchen in der Höhlenwelt: Ika-Chan. Selbiges heißt übersetzt etwa so viel wie "Kleiner Tintenfisch" und die Rolle eines eben solchen übernimmt man in diesem Spiel auch. Der kleine Meeresbewohner hört auf den Namen Johnny und versucht, seinen durch ein Erdbeben von der Außenwelt abgeschnittenen Lebensraum zu retten. Mit ihm schwimmt man nun ganz im Stile von "Ecco The Dolphin" durch Unterwasserwelten, frisst kleine Fische, rammt Gegner und interagiert mit anderen Meeresbewohnern. Das Spiel erreicht nicht ganz die Klasse seines erhabenen Nachfolgers, was auch an der etwas unbeholfenen Übersetzung liegt. Dennoch ein Must-Have für alle Fans von "Cave Story" und denen, die es werden wollen.

Hier geht's zm Download.
 

AngelsDen

Benutzer
Mitglied seit
09.12.2007
Beiträge
76
Reaktionspunkte
0
OMG Wraith! Dieser Thread ist ja eine wahre Fundgrube... das lässt mein Japanoherz bis zum Saturn schlagen
 
TE
TE
TAPETRVE

TAPETRVE

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.03.2006
Beiträge
19.557
Reaktionspunkte
0
Muss mal wieder das Angebot aufstocken. Meine letzten Posts liegen schon eine Weile zurück.

Hmmm, ich denke, es ist mal Zeit für ein Puzzle der besonderen Art:

Blocksum!

Wie man es bereits von zig "Tetris"-Klonen kennt, stapeln sich Blöcke auf dem Bildschirm. Selbige kommen in diesem Falle nicht vom virtuellen Himmel gefallen, sondern schießen von unten wie Pilze aus dem Boden. Um den wachsenden Stapel daran zu hindern, die Decke zu erreichen, muss wie üblich geschickt und klug kombiniert werden - Allerdings dieses Mal nicht durch verschieben, drehen oder vertauschen: Sämtliche Blöcke sind mit einem numerischen Wert gekennzeichnet. Werden benachbarte Blöcke markiert, verschmelzen sie zu Blockgebilden und ihre Werte werden addiert. Ziel ist es, ebenso viele gleichwertige Blöcke oder Meta-Blöcke zusammen zu bringen, wie die Höhe ihres angezeigten Wertes beträgt, um sie so aufzulösen. Ergo: Vier Vierer-Blöcke, zwölf Zwölfer-Blöcke und so weiter. Klingt einfach, ist es anfangs auch. Aber je weiter man kommt, desto höher werden die Werte der Blöcke und desto mehr Blöcke muss man addieren und zusammenbringen. Gottseidank gibt es noch eine Art Smartbomb, die alle Blöcke eliminiert, die den Wert des Blockes tragen, auf den sie angewendet wird. In knappen Situationen kann dieses Item überlebensnotwendig sein. Punkte gibt es dafür aber natürlich keine und der Bonusmultiplikator wird ebenfalls zurück gesetzt.

Alles in Allem ist "Blocksum" ein geniales Puzzle, das neben dem fordernden Spielprinzip auch mit einer tollen und abwechlungsrechen audiovisuellen Aufmachung punkten kann.

Hier geht's zum Download.
 
S

syn4

Guest
Muss mal ganz kurz den Besserwisser spielen:

Dōjin games Freeware

Der Initial-Post vermittelt da einen falschen Eindruck.
Aber ansonsten gute Arbeit :)
 
TE
TE
TAPETRVE

TAPETRVE

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.03.2006
Beiträge
19.557
Reaktionspunkte
0
Hast durchaus recht, die Begriffe stehen in keinem näheren Bezug zueinander, zumal Dôjin sich ja eigentlich auf Fanfic zu bereits existierenden (meist) kommerziellen Produkten bezieht. Es gibt nur leider keinen passenderen Begriff für diese Art von herzblutgeschwängerten Indie-Games, wie sie größtenteils aus Japan (und Schweden) kommt. Das imho bis Dato unübertroffene "Cave Story" z.B. hat einerseits keinerlei direkten Zusammenhang mit einer realen Franchise, andererseits ist die Gameplaymechanik an sich schon ein klarer Tribut. Ach ja, willkommen im Forum ;) .
 
TE
TE
TAPETRVE

TAPETRVE

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.03.2006
Beiträge
19.557
Reaktionspunkte
0
So, nach über einem halben Jahr Pause ist es an der Zeit, mal wieder neues Futter für hungrige Nippon-Fans aufzutischen. Diesmal steht ein Beat'em Up auf der Tagesordnung:

THE 24-HOUR POLICE

Als Bulle darf man sich in bester "Final Fight"-Manier quer durch Tokyo prügeln und Yakuza-Schlägern das Fell über die Ohren ziehen. Am Ende bekommen gar Mario und Luigi persönlich eins auf die Fresse. Das Ganze ist à la "Lethal Enforcers" komplett in digitaliserten Fotografien aufgezogen - Wem das nicht zu trashig ist, der bekommt über 3 Stages kurzweilige Unterhaltung geboten.

Ach ja, das japanische Sprachpack muss auf Windows installiert sein, damit das Spiel richtig läuft.

Hier darf man laden.


Und für alle "MegaMan"-Freunde hier noch etwas ganz Besonderes:

"RockMan 7-FC" ist ein Freeware-Remake des auf SNES erschienenen "MegaMan 7" - und zwar, wie schon beim jüngst erschienenen "MegaMan 9" in NES-like 8-Bit-Optik und Sound. So muss das sein!

Download here
 
TE
TE
TAPETRVE

TAPETRVE

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.03.2006
Beiträge
19.557
Reaktionspunkte
0
So - und nun kommt einer meiner persönlichen All-Time-Lieblinge:

NIKUJIN!

OK, gleich mal im Voraus, das Spiel ist stellenweise frustrierend schwer.

Gesteuert wird ein - bis auf seine Maske komplett nackter (!) - Ninja, der im Eiltempo durch diverse mit Fallen und (ebenfalls nackten) Gegnern gespickte Levels jagt. Ähnlich wie bei "Mirror's Edge" gilt es, vermittels allerlei diffiziler Lauf- und Sprungtechniken heil den Ausgang in den nächsten Abschnitt zu erreichen, was leichter gesagt, als getan ist. Der Aufbau der Levels lässt keine Fehler zu, man ist insbesondere in späteren Levels quasi gezwungen, sich perfektes Timing anzueignen und die Spielstufe in einem Rutsch zu beenden. Gegner dienen hierbei nicht nur als nebensächliches Metzelfutter, sondern müssen in die Choreografie mit eingebaut werden und lassen sich z.B. vermittels eines (ziemlich blutigen) Finishing-Moves als Sprungbrett in neue Höhen missbrauchen.

Neben dem Hauptspiel gibt es einen Trainingskurs, der außerdem als Time-Trial fungiert, sowie einen Survival-Modus, bei dem es gilt, den eigenen, schlafenden Sensei möglichst lang vor feindlichen Meuchelmördern zu beschützen. Es empfiehlt sich, den Trainingskurs vor Beginn des eigentlichen Spiels zu absolvieren, denn er zeigt alle wichtigen Moves und dient außerdem dazu, sich den für das Spiel so essentiellen Flow anzueignen.

Frustresistente Spieler downloaden hier.
 

djhousepunk

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.12.2004
Beiträge
10.334
Reaktionspunkte
248
Dann scheint er hier ja recht fit zu sein:

http://de.youtube.com/watch?v=Fo6p40RpzrU
 
TE
TE
TAPETRVE

TAPETRVE

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.03.2006
Beiträge
19.557
Reaktionspunkte
0
Allerdings. Wenn du die "Ideallinie" erst mal gefunden hast, ist's eigentlich ein Kinderspiel. Aber bis dahin wirst du öfter ganz schön schwitzen. Allein für den Trainingskurs habe ich beim ersten Mal fast eine Stunde gebraucht.
 
TE
TE
TAPETRVE

TAPETRVE

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.03.2006
Beiträge
19.557
Reaktionspunkte
0
Nach gut einem Jahr wird es mal wieder Zeit für mich, diese kleine Liste zu updaten.

Heute gibt's Vanguard Princess, ein optisch wie spielerisch verdammt elaborierter 2D-Prügler im "Guilty Gears"-Stil. Zur Auswahl stehen 10 knapp bis kaum bekleidete J-Quietscheentchen, vom Schulmädchen bis hin zur Gundam-Pilotin, allesamt mit eigenen Movesets, detaillierten Animationen und allerlei spielerischer Eigenheiten.

Wer sich von der Anime-Optik und dem komplett T&A-schwingenden und kieksenden Lolita-Cast nicht abgetörnt fühlt, bekommt hier ein hervorragendes Fighting-Game für umme.

Hier geht's, wie immer, zum Download.
 

RAMS-es

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.11.2002
Beiträge
6.672
Reaktionspunkte
0
@Wraith

Netter Thread, weiter machen.

@Topic
Naja es gibt es einen ganzen Haufen FreeWare und Doujin RPGs und RST - dabei gibt es aber meistens zwei Hürden:

1. Japanische Zeichen
2. Oft genug geht das Ganze den Weg des geringsten Widerstands, also es wird die Sexschiene bedient.
 
Oben Unten