Hilfe bei PC Zusammenstellung

No-Limits

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.11.2002
Beiträge
2.411
Reaktionspunkte
0
Hallo Community

ich wollte meinen alten Steinzeit PC von anno 2004 durch einen neuen PC ersetzen. Da es hier zahlreiche Experten in diesem Gebiet hat, wollte ich dass mal die Herren der Schöpfung ein Blick netterweise hier rauf werfen. Leider bin ich selber ein totaler noob was PC's anbelangt. Der PC sollte eigtl. mehr eine Multimedia-Station (Filme schauen, Bilder bearbeiten, Office Anwendungen) werden, die die nächsten 3-5 Jahre sicher gut übersteht (gerne natürlich länger), ohne extreme Leistungseinbrüche. Bin bisher noch kein PC-Gamer, aber wollte damit beginnen respektive ausprobieren, daher auch die etwas teure Grafikkarte.

Habe mich aber etwas reingelesen und nach einem Konfigurator mir selbst auch einen gebastelt mit folgenden Komponenten:

- Prozessor: Intel Core i7 2600K (4x3,4GHz) (Max Turbo 3.8GHz),unlocked 4x256kB L2 Cache, 8MB L3, LGA1155

- Prozessorlüfter: Original Intel Standard-Prozessorlüfter

- Arbeitsspeicher: 16,0 GB DDR3-RAM (4x4,0GB) 1600MHz Corsair Vengeance

- Festplatte: 64 GB SSD Crucial M4 SATA 6 GB/s / MLC / 415MB/s read, 95MB/s write

- zweite Festplatte: 1,0TB HDD 7200 Samsung SAH-HD103SJ SpinPoint F3

- Raid: kein Raid ausgewählt (möglich erst mit 2 gleichen Festplatten)

- Grafikkarte: AMD Radeon HD 7970 3,0GB DDR5, 925MHz

- zweite Grafikkarte: keine zweite (identische) Grafikkarte.

- Laufwerk: LG Blu-Ray-Brenner 10x, SATA, LightScribe, schwarz, Lesen: 10xBD-R(SL), 8xBD-RE(SL), Schreiben: 10xBD-R(DL), 2xBD-RE(DL), 16xDVD±R(SL)

- zweites Laufwerk: DVD-Brenner 22x DL SATA LightScribe, schwarz SH-S223L/BEBE, 22xDVD±RW

- Mainboard: ASUS P8P67 PRO (Quad-SLI + Quad-CrossFireX)

- Betriebssystem: Windows 7 Home Premium, komplett vorinstalliert (inkl. Treiberinstallation)

- TV-Karte: keine TV-Karte ausgewählt

- Soundkarte: Onbord, 8 -Channel High Definition Audio CODEC

- Wireless Lan: TP-Link TL-WN851N: WLAN-N PCI Adapter 300Mbps

- Kartenlesegerät: Kartenlesegerät (card reader) multi format

- Netzteil: Corsair CX600W ATX 12V V2.3 & EPS 12V 2.01 / 40A / effi. 80% / 12 cm

- Gehäuse: Cooler Master HAF 912 Plus schwarz, 1x 20cm Lüfter + 1x 12cm


Würde mich auf ein paar feedbacks und Meinungen freuen.
Thanx schonmal im Voraus!
 

Godchilla 83

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.05.2008
Beiträge
5.743
Reaktionspunkte
177
Is ja nur das feinste was du dir da zusammengestellt hast, damit hast du locker die nächsten Jahre Ruhe. Vorallem mit dem i7, den 16 gig Ram und der ganz neuen Radon 7970 wirst du wohl alle Games mit vollen einstellungen spielen können. Viel spass in der Next Gen ;-)
 

Dr.Mosh

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.01.2002
Beiträge
3.929
Reaktionspunkte
0
sieht schon gut aus, aber brauchst du wirklich quad SLI?
Wuerde lieber das Asus p8z68-v pro/gen3 nehmen.

Beim netzteil kannst ja mal nach einem aehnlichen von SeaSonic schauen, die sind eigentlich die besten.

Zu blu-rays am pc. Das ist so ne sache, die software kostet (nix mit einfach VLC installieren) und ist meist unter aller sau.
 
TE
TE
No-Limits

No-Limits

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.11.2002
Beiträge
2.411
Reaktionspunkte
0
Danke euch für eure Antworten.

Da ich auch noch nebenbei ab und zu von zu Hause aus noch mit CAD arbeiten möchte, wollte ich ausreichend gesorgt haben. Diverse Zeichnungen sind teilweise nämlich heute schon 15MB gross.

Also das Mainboard ASUS P8P67 PRO (Quad-SLI + Quad-CrossFireX) ist eigtl. das günstigste gewesen, daher hatte ich es belassen. Soweit ich gelsen hatte dient das SLI zum Zusammenführen von mehreren Grafikkarten.
Das von dir genannte Mainboard ASUS P8Z68-V PRO Intel Z68 Chipsatz ist etwa 40Euro teurer. Wo würden denn hier die Vorteile liegen?
Zur Auswahl würden noch die beiden ASUS Sabertooth P67 R3 und ASUS P8P67 DELUXE R3 stehen, die preislich sich kaum was schenken.

Mit dem Blu-Ray Brenner habe ich es mir ebenfalls lange überlegt, ob ich komplett drauf verzichten möchte. Aber wenn das Gerät wie von mir beanschlagt wieder die nächsten 6-7 Jahre halten soll, wollte ich dass sie zukünftig gerüstet ist. Ich denke nämlich dass die BR früher oder später komplett die DVD verdrängt.
Das Blu-Ray Player nur in kostenpflichtigen Varianten hat, ist mir natürlich neu, da ich mich nicht damit beschäftigt habe. Power DVD soll das ganz gut können, evtl. würde ich es mir dann später noch zulegen, falls keine Software dabei sein sollte.
 

Dr.Mosh

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.01.2002
Beiträge
3.929
Reaktionspunkte
0
ganze 15mb!???? :)

Das P8Z68 hat den neuesten intel chipsatz, und liegt auch in saemtlichen tests vorne. Es ist eigentlich im moment das (in diesem preislichen Rahmen) nonplusultra.
Die beiden anderen genannten motherboards haben auch den "alten" P67 chipsatz, fuer dich das groesste plus waere wohl bei der Z68 wahl die bessere SSD unterstuetzung.
Siehe zb http://forums.anandtech.com/showthread.php?t=2157881
 
TE
TE
No-Limits

No-Limits

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.11.2002
Beiträge
2.411
Reaktionspunkte
0
Das ist für eine Autocad-Zeichnung relativ gross ;)
Zumal die Menge der Zeichnungen ja ausschlaggebend ist.
Wenn ich davon noch eine PDF mache habe ich meistens irgendwas mit 30MB. Sowas per Mail zu versenden ist heute nicht möglich. Das sprengt meistens die Ordnergrössendefinition von Outlook.

Die Frage wäre halt wie "spürbar" das ganze dann bei der SSD Ünterstützung ist. Aber gut nehme ich trotzdem mal auf, 40Euro ist nicht die Welt. Wenn schon, dann was rechtes möchte ich.

Ich hätte da mal auch noch ne allgemeine (dumme noobische) Frage. Habe gesehen, dass die Firmen teilweise eine Übertaktung für Prozessoren und Grafikkarten anbieten. Sie versprechen dann eine Leistungssteigerung von 15-30%. Wäre dann eine Intel i5-2500K übertaktet evtl. besser als eine 2600K? Bitte nicht lachen :halo:
 

Dr.Mosh

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.01.2002
Beiträge
3.929
Reaktionspunkte
0
No-Limits hat folgendes geschrieben:

Die Frage wäre halt wie "spürbar" das ganze dann bei der SSD Ünterstützung ist. Aber gut nehme ich trotzdem mal auf, 40Euro ist nicht die Welt. Wenn schon, dann was rechtes möchte ich.

Ich hätte da mal auch noch ne allgemeine (dumme noobische) Frage. Habe gesehen, dass die Firmen teilweise eine Übertaktung für Prozessoren und Grafikkarten anbieten. Sie versprechen dann eine Leistungssteigerung von 15-30%. Wäre dann eine Intel i5-2500K übertaktet evtl. besser als eine 2600K? Bitte nicht lachen :halo:

Wie spuerbar das ist kann ich auch nicht sagen, aber persoenlich wuerde immer zum Z68 greifen und nicht zum alten P67

Zum uebertakten, bei GPUs bin ich da vorsichtig weil es meistens kaum bringt.
ABER, bei den neuen intels bringt es schon was. Wuerde aber auch, zwecks zukunftssicherung zum 2600k greifen, da der ein i7 ist (hyperthreading).
Den kann man auch locker uebertakten.
 
TE
TE
No-Limits

No-Limits

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.11.2002
Beiträge
2.411
Reaktionspunkte
0
Der i7-2700K stand ebenfalls zur Auswahl, aber dieser war mir dann doch zu teuer. Wie gesagt, sollte irgendwo auch noch sinnvol sein und vor allem bin ich auch kein Goldesel :)

Wie dem auch sei, dann änder ich jetzt noch das Mainboard und gib das ganze als Bestellung auf. Danke nochmals für die Tipps!
 

Dr.Mosh

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.01.2002
Beiträge
3.929
Reaktionspunkte
0
2700k macht keinen sinn da schon der 2600k fuers uebertakten ausgelegt ist (das 'k' am ende bedeutet das der multiplier frei geschaltet ist, also einfacheres uebertakten).
 
Oben Unten