Hatred: Von der ESRB in Nordamerika mit der höchstmöglichen Alterseinstufung versehen

Mr Trigger

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.02.2006
Beiträge
793
Reaktionspunkte
0
Bevormundung geht mir auf den Sack, zwar würde ich es mir wohl eher nicht zulegen hoffe trotzdem auf einen Erfolg.
 

PeterReiner

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
07.08.2014
Beiträge
196
Reaktionspunkte
0
Hoffentlich geht dieses Spiel gnadenlos unter, sowas braucht man absolut nicht. Wenigstens bleiben die Konsolen vor dem Mist verschont. Vorallem ist das Logo dreist von Doom geklaut, nur eben mit anderer Farbe.
 

moct1k

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.10.2012
Beiträge
3.188
Reaktionspunkte
0
Ohne die extreme Gewalt und diese Freigabe würde sich ja auch niemand für das Spiel interessieren oder es dann auch kaufen!
Alles kalkuliert und so werden es sich dann doch so einige Leute zulegen ;)
 

Absalom

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.10.2003
Beiträge
35.077
Reaktionspunkte
575
Also ich habe ganz viele Spiele die nur für Erwachsene geeignet sind xD
 

MagZero

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.12.2005
Beiträge
10.444
Reaktionspunkte
6
Wunderschön von Peterchen herausgearbeitet, warum ein objektives, nicht existentes, kollektives Wesen ("man") dieses Spiel nicht braucht.
Ich, das verkommene Subjekt, interessiere mich nach wie vor dafür. Könnte ein Postal (1) in aktuellerem Grafikgewand werden. Mal schauen, wie es in ausführlicheren Gameplayvideos bei Release so ist.

Warum ist es eigentlich cool, dieses Spiel schon jetzt als uncool zu bewerten? Von der Thematik her und auch der Gewaltdarstellung gab es schon viel "Schlimmeres". Manhunt war vielleicht noch ähnlich umstritten, aber Spiele vom Kaliber Zogs Nightmare wurden immer weitesgehend ignoriert.
 

Yarg

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.02.2012
Beiträge
723
Reaktionspunkte
0
@MagZero Vielleicht weil Zogs Nightmare so ein abstruses Spiel ist, dass es schlichtweg keiner kennt? Ich habe gerade zum ersten Mal davon gehört, und wenn es wirklich Richtung Manhunt geht (auch nur ansatzweise), dann habe ich auch keinerlei Interesse, dieses Spiel mir jemals anzutun. Da hat mir Manhunt als Erlebnis gereicht.
 

Supremeghost

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.06.2008
Beiträge
1.474
Reaktionspunkte
0
Also ich finde es schon sehr Grenzwertig Zogs Nightmare mit Manhunt zu vergleichen, vor allem, da Manhunt eine zwar makabere aber dennoch satirische Nachricht liefert und eine Randgruppe beleuchtet, die wenig Aufmerksamkeit bekommt, es aber sollte (Snuff-Filme), denn, viele wissen noch nicht mal (Horror- und Splatterfans mal ausgeschlossen), was Snuff-Filme sind bzw. dass sie existieren.
 

MagZero

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.12.2005
Beiträge
10.444
Reaktionspunkte
6
Ich "vergleiche" es nur vom kritischen Inhalt her und drücke meine Verwunderung darüber aus, dass ein böses Amoklaufspiel (Hatred) viel Widerhall erfährt, ein böses Naziamoklaufspiel aber keinen Arsch interessiert.

Nicht, dass ich das schlimm fände, aber ich würde gerne verstehen, wann ein Spiel durch seinen Inhalt in der breiten Masse ankommt und wann nicht. Streng genommen beleuchtet Zogs Nightmare auch eine Randgruppe, die viel zu wenig Aufmerksamkeit bekommt, es aber sollte, denn viele wissen noch nicht mal (politische Aktivisten mal ausgeschlossen), was für eine Gefahr von Nazinachfolgern heutzutage wirklich ausgeht.
 

Unregistriert

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.09.2014
Beiträge
9.533
Reaktionspunkte
116
Ich verstehe das auch nicht.
Viele Spiele brechen gewisse Tabus.

Für einige ist selbst Mario ein Tabu wegen den Pilzen...
 
G

Gelöschtes Mitglied 2873112

Guest
Das Spielt ist einfach das Letzte, sowas kommt in regelmäßigen Abständen immer wieder. Manche Menschen bringen halt sowas, weil sie damit schnell Aufmerksamkeit generieren können und das verkauft sich (leider) entsprechend.

Gabe Nevell bewies ja auch erst das er keine Moral kennt, aber eben auch Geschäftssinn hat...
 

Supremeghost

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.06.2008
Beiträge
1.474
Reaktionspunkte
0
Naja, Manhunt porträtiert die Gesellschaft der Snuff-Filme sehr detailliert und realistisch, während du bei Zogs Nightmare eben als "patriotischer" nazi Judensoldaen abschiesst, die drei M4 Magazine aushalten können.
Vor allem die Humvees mit dem Judenstern drauf oder die Hitlerparolen an den Wänden sind so dämlich und einfach nur idiotisch angebracht, dass man dieses Spiel nicht ernst nehmen kann, da man sofort denkt, ein 14-Jähriger Nazi Hauptschüler hätte dieses Spiel entwickelt.
Da finde ich Hatred doch brutaler, da die "Liebe" zum Detail groß ist und der Realismus eben relativ hoch (zumindest grafisch).
Deswegen wohl auch die Große Kritik am Spiel.
 

RIPchen

ehemaliger Redakteur
Mitglied seit
28.05.2012
Beiträge
2.262
Reaktionspunkte
3
Website
www.gamezone.de
Witzig das eine Adults only Freigabe so besonders ist...

Die ESRB-Freigabe AO hat wirklich Seltenheitswert. Die Tatsache, dass die List of AO-rated video games - Wikipedia, the free encyclopedia so kurz ist, unterstreicht das. ESRB-AO bedeutet: Kein Konsolenhersteller ratifiziert dein Spiel für seine Plattform. Keine große Handelskette verkauft dein Spiel, selbst kleine Ketten halten solche Software gerne in einer "Erwachsenen" Schmuddel-Ecke, in der man sonst nur Pornos findet. Nicht umsonst sind die meisten Titel darauf auch deshalb mit AO eingestuft, weil sie pornografisch sind. Und Werbung für dein Spiel wird auch niemand akzeptieren/drucken/senden.

ESRB-AO entspricht demnach eigentlich einer deutschen Indizierung. Mit dem Unterschied, dass diese Indizierung in den USA nicht von einer staatlich anerkannten Organisation stammt, sondern von einer Selbstregulierungsstelle der Videospielbranche, deren Entscheidung nicht rechtlich bindend ist - aber eben von fast jedem im Land akzeptiert und eingehalten wird.
 
Oben Unten