Halo - Ist ein Reboot/ eine Neuausrichtung der Serie notwendig?

JannLee

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.11.2005
Beiträge
33.238
Reaktionspunkte
180
Der folgende Text richtet sich überwiegend an diejenigen die Halo, aktuell auch Reach, spielen oder intensiv gespielt haben.

Heute hab ich mal wieder den Mehrspieler-Modus von Halo: Reach in Angriff genommen und drei Runden Team Slayer eingelegt... und da ist mir schlagartig aufgefallen dass mich das ganze irgendwie so gar nicht fasziniert. Warum?

Ich denke zurück als Halo 3 angekündigt wurde... ich weiß noch als auf der E3 2006 der "Finish the Fight 2007"-Trailer veröffentlicht wurde.

http://www.youtube.com/watch?v=o5EroNgD54k&hd=1

Was bin ich damals ausgeflippt. Hatte zu Hause noch so ein popliges "DSL-Light" und hab mir ewig lange den Trailer über Xbox Live gezogen. Aber als er dann da war... ich habe mir das Video von diesem Tag an fast jedes mal bis zum Release von Halo 3 angesehen. Ich war so voller Vorfreude auf Halo 3. Es war unglaublich. Und als das Spiel schließlich da war, war ich begeistert. Die Kampagne war einfach nur spaßig, es sah toll aus und alles hat sich so riesig angefühlt.

Und der Mehrspieler-Modus. Der Mehrspieler-Modus! Für mich eine Offenbarung. Mit der Xbox 360 hatte ich ja meine ersten Schritte auf XBL gemacht. Ein bisschen mit Perfect Dark Zero, PGR3 und Dead or Alive 4. Schließlich dann auch mit Halo 2, welches dann regelmäßig gespielt wurde bis der dritte Teil veröffentlicht wurde.

Bis zum umfallen hab ich mir die Nächte online um die Ohren geschlagen. Es war einfach geil. Es war fesselnd.

Halo: Reach ist der Abschied Bungie's von Halo. Sie haben sich nochmal richtig reingehängt um der Serie einen würdigen Abschluss zu geben. Die Kampagne war wirklich gut gemacht. Sehr spaßig, gute Charaktere und selbst die Synchronisation ist - im Vergleich mit den Vorgängern - gelungen. Und auch der Mehrspieler-Modus scheint über jeden Zweifel erhaben. Halo 3 wurde in Sachen Mehrspieler-Modus konsequent weiter entwickelt. Es gibt Spezialfähigkeiten, unglaublich viele Möglichkeiten die Matches zu konfigurieren usw...

Und doch, wie mir heute aufgefallen ist, fehlt dem Spiel (meiner Meinung nach) etwas ganz essentielles. Nämlich den Reiz es überhaupt zu spielen.

Jetzt versteht mich nicht falsch, ich finde die Halo-Serie spitze. Habe die Spiele, Bücher und die Blu Ray. Tummle mich regelmäßig auf Halo Waypoint um Infos zu verschlingen... aber irgendwie... hat die Reihe in meinen Augen ihren Glanz verloren.

Nicht aufgrund von fehlender Qualität. Der Titel sieht gut aus, wie ich finde. Die Kampagne macht Spaß und auch der Mehrspieler Modus ist toll. Aber wo ist das gewisse etwas das ich sowohl bei Halo, Halo 2 und auch Halo 3 hatte? Selbst Halo Wars konnte noch mehr Faszination auf mich ausüben.

Vielleicht bin ich auch schon zu verwöhnt vom ganzen Call of Duty 4, sowie ein bisschen Modern Warfare 2 und schließlich Battlefield: Bad Company (2) spielen. Gerade letzteres kann ich bis heute stundenlang spielen und es macht immer noch Spaß. Trotz dem Mangel das es einfach zu wenig Karten im Mehrspieler-Modus gibt.

Vielleicht will ich einfach nur ein Battlefield im Halo-Gewand. Ich weiß es nicht. Aber mir fehlt bei Halo irgendwie der Team-Aspekt, das Zusammenspiel mit den Anderen. Selbst im Invasions-Modus welcher ja gerade darauf den Fokus legt, fehlt mir das irgendwie. Der Reiz oder einfach das Neue sind nicht da! Es wurden zwar einige neue Waffe, Karten und Spielmodi eingeführt, und das ist ja genauer betrachtet sogar eine ganze Menge, aber irgendwie habe ich das Gefühl als wäre die Reihe stehen geblieben.

Ich bin bereits sehr gespannt was 343 Industries mit der Halo-Reihe machen wird. Aber ich persönlich wünsche mir wirklich dass sie alle schockieren. Ich will das Halo neue Wege geht. Ich möchte das die Reihe wieder die selbe Faszination auf mich hat wie früher.

Dafür brauche ich kein Tagebuch, keine Statue und keine besonderen Download-Codes mit welchen ich meine Rüstung mit Tulpen verzieren kann. Aber was ich dafür brauche ist etwas das mich begeistert!

Ich wünsche mir dass das neue Halo dunkel, düster und einfach ganz anders ist. Ich denke da an einen Bruch wie bei Resident Evil, den viele bis heute verfluchen, aber andere umso mehr begrüßt haben.

Call of Duty musste sich vom zweiten Weltkrieg lösen. Battlefield hat eine Einzelspieler-Kampagne benötigt und Medal of Honor braucht DEFINITIV einen weiteren Reboot oder aber sollte gänzlich in der Versenkung verschwinden. Auch Lara Croft hat einen Entwickler-Wechsel benötigt um dann mit "Legend" eine erfolgreiche Rückkehr zu feiern.

Und ich denke Halo braucht genau so etwas. Was Halo dabei aber vor allem anderen braucht ist der Verlust von "Rookie" und dem Noble-Team. Es war zwar ganz nett mit Rookie durch die leblose Stadt zu wandern und mit dem Noble-Team Reach zu retten, aber keiner dieser Charaktere kommt an "ihn" ran. Halo braucht die Nummer 117 wieder. Denjenigen der schon den Propheten das Fürchten gelehrt hat. Halo braucht den Masterchief, sonst geht da in meinen Augen nichts mehr und die Reihe bleibt stehen. Zwar auf einem derzeit hohen Niveau, aber das ändert dennoch nichts an der Tatsache dass das Franchise momentan etwas an Glanz für mich verloren hat.

So, abschließend nochmal: Das ist ausschließlich meine persönliche Meinung. Halo: Reach ist nach wie vor ein sehr gutes Spiel, aber es spricht mich bei Weitem nicht mehr so an wie der Vorgänger "Halo 3". Insofern muss ich derzeit sogar sagen das ich Wertungen von 90 % und mehr für den Titel als unangebracht empfinde.

Wie seht ihr das? Braucht Halo einen Reboot? Oder soll es lieber im Bekannten Fahrwasser bleiben? Ein weiterer Krieg gegen die Allianz? Was kommt als Nächstes? Usw...
 

Garfield1980

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.06.2007
Beiträge
56.518
Reaktionspunkte
151
Ein Reboot heisst ja nichts anderes, das man bei einer Reihe wieder komplett bei 0 anfängt. Das betrifft ja auch die Story. Und da frag ich mich, will ich wirklich ein Halo Spiel, das die bereits bekannte Story, auf eine andere Weise neu interprediert? Oder will ich lieber einen 4 Teil, der an das Ende des 3 Teils anknüpft, und die Story des Masterchiefs weitererzählt? In dem Fall würde mich mehr interessieren, was sich nach dem 3 Teil ereignet.
 

JannLee

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.11.2005
Beiträge
33.238
Reaktionspunkte
180
Solange das Gameplay stimmt habe ich kein Problem damit etwas zu spielen das bereits bekannt ist. Und bei einem potentiellen Reboot würde man ja mit Sicherheit nicht alles 1:1 erzählen.

Aber ich habe deswegen ja auch deutlich Reboot/Neuausrichtung geschrieben. CoD hat sich vom zweiten Weltkrieg getrennt und ich denke es ist an der Zeit das sich Halo von der Allianz trennt und eine andere Bedrohung ins Zentrum der Aufmerksamkeit schiebt.

Das auch Bezug nehmend auf das offene Ende von Halo 3. Wenn der Chief da auf dem Planeten aufwacht und sich dann feindlichen Allianz-Truppen gegenübersieht dann muss ich ganz ehrlich sagen... das wäre zum schnarchen.
 

TDW666

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.07.2008
Beiträge
622
Reaktionspunkte
0
Also ich fand die Story von Reach mehr als erfrischend. :bigsmile: War doch sonst alles mit dem Masterchief....im Grunde ist Reach dann ein Reboot der Serie. Gut, außer das die Gegner gleich sind. Aber sind die Gegner in den ganzen COD Spielen nicht auch alle im Grunde gleich? Außer anderes Outfit? Vielleicht gibt es im kommenden Halo eine neue Gegnerrasse und man macht mit der Allianz gemeinsame Sache? Wer weiß das schon. :sun:

Für mich ist Reach der beste Teil der Serie. Keine Frage! Was den Multiplayer Modus angeht, gebe ich Dir ein wenig recht. Ich habe Halo 3 auch wie ein Verrückter online gezockt. Hatte aber irgendwann den Kaffee auf. Nun ist Halo Reach im MP um längen besser, aber es ist nicht mehr neu. Daher zähle ich meine Halo 3 Karriere zum neuen Reach und habe nun noch mehr Halo Spiele Online gezockt. Hoffe Du verstehst wie ich das meine. ;) Daher bin ich ein wenig satt und brauche täglich nicht mehr Stunden den MP spielen. Dann kommt natürlich das neue Ranking-System dazu. Im Grunde besser als das alte, mit den verfluchten Könnenspunkten. Nur werfen die Team-Slayer Spiele nicht soviel Punkte ab. Spiele daher viel Score-Attack und Kampagen. Das gibt Punkte und die Belobigungen gehen nach oben. :bigsmile: Ist halt alles anderes als in Halo 3. Das grosse Feuer hatte damals Halo 3 entfacht, Halo Reach versucht das Feuer nun erneut zu entfachen...mit neuer Konkurrenz Battlefield und Modern Warfare. Und viele Leute haben sich wegen der Konkurrenz Halo abgewandt. Auch das kommt dazu. Ich habe auch wochenlang MW online gespielt. Fand es am Anfang ziemlich genial, aber ich stehe doch mehr zu Halo. Halo sehe ich als Sport... :mosh: Da bin ich irgendwie stolz wenn ich mal einen "Amok" schaffe oder einen "Overkill". Bei MW stelle ich mich in die Ecke und warte..... das ist keine Herausforderung mehr. Sorry. Warte ich nicht in der Ecke, treffe ich aber auf diese Gamer. Auch nix besser. Bei Halo haben Camper meist keine Chance bzw. können einen nicht mit einem Schuss killen. Ausnahme Schwert und Shootgun.... schon klar. ;) Aber bei mir setzt das Halo Fieber so langsam wieder ein, weil der MP wirklich Lichtjahre besser ist als in Teil 3 und viel, viel fairer wie ich finde. Bin in Reach viel besser als in Halo 3. Alles bischen ausgewogener. Meiner Meinung nach war Reach der Schritt in die richtige Richtung. Erwachsen und düster. :bigsmile:
 

No-Limits

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.11.2002
Beiträge
2.411
Reaktionspunkte
0
Ich würde gerne mal alle 3 Teile in einem Paket aber im aufgemotzen Kleid sehen - ähnlich der Orange Box. Teil 1 und 2 kenne ich nicht. Vielleicht hat mir Teil 3 daher nicht sonderlich gut gefallen in der Kampagne...
 
B

Bill G4tes

Guest
Ein Reboot wird wohl nicht helfen, wenn man irgendwie "keine Lust" mehr hat.

Irgendwann muss auch mal was neues her...insbesondere im Shootergenre.

Gilt natürlich auch für CoD & Co.
 

GameFreakSeba

Super-Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
19.03.2006
Beiträge
57.041
Reaktionspunkte
157
Es ist auf jeden Fall notwendig !!!
Auch Halo Reach macht wieder Spaß, aber ich hatte immer das Gefühl, alles schon gesehen zu haben und zu kennen. Das kann es irgendwie nicht sein - nicht so viele Jahre nach Teil 3.
 

piko

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.06.2005
Beiträge
6.938
Reaktionspunkte
0
Ob ich jetzt Noble-6 oder Spartan-117 bin ist erstmal egal, hauptsache ich bekomme mein Halo.

Ich will weiterhin einen lahmarschigen Chief (im MP), völlig abstruse Hüpf-Physik und schöne MP Fights.

Allerdings hätte ich auch absolut nichts dagegen, wenn man storytechnisch neue Wege gehen würde, damit meine ich nicht die Erzählweise sondern das Szenario.

Der Cliffhanger im 3. Teil bietet da eine gute Vorlage. Wie wäre es denn, wenn der Masterchief völlig fernab bekannter Welten wieder auftaut und das Ziel lautet, den Weg zurück nach Hause zu finden. So ein bisschen Voyager-mäßig nur nicht ganz so platt.
 

JannLee

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.11.2005
Beiträge
33.238
Reaktionspunkte
180
piko hat folgendes geschrieben:
Der Cliffhanger im 3. Teil bietet da eine gute Vorlage. Wie wäre es denn, wenn der Masterchief völlig fernab bekannter Welten wieder auftaut und das Ziel lautet, den Weg zurück nach Hause zu finden. So ein bisschen Voyager-mäßig nur nicht ganz so platt.

Und nicht so auf Moral getrimmt. :bigsmile:

Ja, ich hoffe das in einem neuen Teil von Halo die Allianz nicht mehr die zentrale Rolle des Feindes innehat... was den Mehrspieler-Modus an sich angeht, so finde ich ihn ja grundsätzlich sehr gut, aber irgendwie fehlt mir halt einfach was. Wahrscheinlich sind es die zerstörbaren Umgebungen. :)
 

piko

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.06.2005
Beiträge
6.938
Reaktionspunkte
0
Der MP von Halo gefällt mir persönlich außerordentlich gut und wirkt keineswegs abgelutscht. Gerade weil er sich sehr klassisch und urtümlich anfühlt.

Und wenn Du was zerstören willst können wir gerne mal (wieder) ne Runde BFBC2 zocken ;) Wäre doch auch irgendwie langweilig wenn *jeder* auf der Duttie Welle mitreiten würde.
 

JannLee

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.11.2005
Beiträge
33.238
Reaktionspunkte
180
Wieder? Haben wir schon? :bigsmile:

Also ich heute hab ich glaub ich auch wieder zwei oder drei Stunden in Bad Company 2 zugebracht. Einfach zu geil. :)

Vielleicht spricht mich Battlefield mittlerweile einfach mehr an als Halo. Nichtsdestotrotz stehe ich aber hinter meiner Aussage und hoffe das die Kampagne mit Halo 4 eine neue Richtung einschlagen wird.
 

Sigistauffen

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.10.2001
Beiträge
7.042
Reaktionspunkte
0
Auch wenn mich die Serie nicht interessiert (nach 2/3 bei Halo keinen Bock mehr gehabt), welche Serie fühlt sich nach der fünften Auflage nicht langsam abgedroschen an? Metal Gear fällt mir da spontan ein, aber das hat sich von einem Teil zum nächsten auch drastisch verändert (okay, und es waren auch nur 4), zumindest spielerisch.
Als großer Jump and Run fan hab ich mich zum Beispiel erstaunlich lustlos (vielleicht etwas zu hart ausgedrückt. Ähnlich wie du bei Reach hatte ich durchaus Spaß dran, aber die kindliche Euphorie war einfach futsch) das letzte Ratchet & Clank geballert. Kannte ich halt alles schon.
 

mytvier

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.05.2007
Beiträge
485
Reaktionspunkte
0
Tja, was soll ich sagen? Stimme Dir zu. Habe auch alle Spiele ausgenommen Wars und ODST, sowie alle Romane zur Serie. Auch ich vermisse bei Reach dieses "Wow, das Teil muss ich unbedingt haben" Gefühl. Habs mir nur geliehen, ist ein tolles Spiel, aber irgendwie...weiß nicht. Kaufen würd ichs (noch)nicht, vielleicht zum Low-budget Preis.

Mir fehlt vor allem die Heranführung an den Charakter. Einfach, um mich besser mit der Figur zu indentifizieren und tiefer in das Geschehen/Erzählte einzutauchen. Das Gefühl haben, wirklich wichtig zu sein. Irgendein Typ landet und meldet sich zum Dienst, na toll. Deshalb glaube ich springt der Funken nicht über. Zur Verteidigung muss ich sagen, es gibt schon sehr packend und dramatisch inszenierte Momente. Möchte das Spiel auf keinen Fall schlecht reden.

Ja, bei Halo 1 war die Einleitung auch dürftig. Aber da war dieser Spartaner in der Kryokammer, der aufgetaut wird und später sagt der Captain zu mir: "Master Chief, Sie sind unsere einzige Chance." Das hatte zuminest etwas an Flair.

Wenns gut gemacht wird ist eine Neuausrichtung sicher nicht von Nachteil.
Ein letztes, fettes Halo 4 mit dem "nach Hause" Vorschlag klingt gut.
Aber zuerst noch die Remakes der Kampagnen aus Halo1+2 mit aufgemotzter Grafik;)
 

Godchilla 83

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.05.2008
Beiträge
5.535
Reaktionspunkte
63
Reach an sich ist schon das Betse Halo, allerdings stört mich das es trotz der Besten Grafik das teschnich schlechteste Halo ist. Die Framerate geht oft so in die Knie das en wie in Zeitlupe läuft, besonders wenn man bei hohem Gegneraufkommen auch noch das Nachtsichtgerät einschaltet.Am flimmern ist es auch ständig wenn man sich z.B mal ein Busch aus der Nähe anguckt. Ich denke die haben der alten Engine einfach zuviel zugemutet.

Was den Multiplayer betrifft stimmt es schon, er ist gut wie eh und je allerdings fehlt ein bisschen der Anreiz es zu spielen. 500.000credits verdinen nur um einen neuen Helm zu kaufen den man eh nicht sieht im Spiel ist schon sinnlos, da bietet COD und Battlefield einfach mehr mit der Waffen und Gadget Freischaltung.

Ich bin auch Froh das Bungie nicht mehr Entwickler ist, zwar haben die auf der alten Xbox super Arbeit geleistet, aber schon bei Halo 3 einfach die alte Engine weiterbenutzt um einen ehemalig grafischen Toptitel in der Mittelmäßigkeit versinken zu lassen. Und bei Reach jetzt wieder die selbe Engine und die komplett überbelastet.

Beim nächsten Halo muss schon mal ordentlich was geändert um wieder zeitgemäß zu sein.
 

JannLee

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.11.2005
Beiträge
33.238
Reaktionspunkte
180
Ja die Kampagne ist schon sehr packend inszeniert. Und es gibt dramatische Momente.
Ich denke da nur an den abrupten Tot von Kat oder als das UNSC-Schiff abstürzt. Aber ganz ehrlich, so dramatisch das alles war, ich fand da solche Momente wie in Halo 3, als man den drei Scarabs bzw. einige Zeit davor dem einen Scarab gegenübersteht weitaus epischer und packender.

Halo Wars fand ich übrigens ziemlich gut, kann ich nur empfehlen.
Was Halo 3: ODST angeht, das war ganz nett, die Sequenzen in der man sich in der Stadt bewegt sind ziemlich schlecht ehrlich gesagt, aber die einzelnen Missionen die haben das typische Halo-Flair.

@tomk: Die Stadtlevels fand ich übrigens ganz gut gemacht. Ich finde das sie schon ganz gut rüber kamen, vor allem wenn ich da an die Stadtlevel aus Halo 2 denke. :bigsmile:

Die Konfigurationsmöglichkeiten im Schmiede- bzw. in den Benutzerdefinierten Spiele sind schon spitze. Keine Frage. Man kann so viel personalisieren bei den Maps das man allein damit Ewigkeiten zubringen könnte. Aber dennoch fehlt bei mir mittlerweile der Reiz am Mehrspieler-Modus. Es war mir insgesamt doch zu wenig neues/anderes.

Ich muss auch zugeben, das ich mich ehrlich gesagt etwas an den Mehrspieler Karten störe. Da haben mir die aus Halo 2/3 doch eher zugesagt. Ich würde es ja begrüßen, bzw. hätte es spitze gefunden (wenn Reach schon der Abschied von Bungie ist), wenn sie sämtliche Maps aus Halo 1 - 3 an Reach angepasst und mit rein gepackt hätten.

@Godchilla: Hast du das Spiel installiert? Ich kann mich zwar auch an ein paar Momente erinnern in denen es flimmert und so, aber so richtig in die Knie gegangen ist die Framerate bei mir nicht, den ein oder anderen Slowdown hab ich aber schon in Erinnerung. Vor allem Richtung Finale hin. Allerdings hab ich das Spiel gleich installiert.
 

_Holy_

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.08.2004
Beiträge
2.138
Reaktionspunkte
0
Website
www.blueglue.de
Halo 3 empfand ich als sehr mittelmäßiges Spiel und warum diese Serie so vergöttert wird, ist mir ein Rätsel.

Ein komplettes Reboot würde ich persönlich begrüßen.
 

Godchilla 83

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.05.2008
Beiträge
5.535
Reaktionspunkte
63
@Janlee

Ja habe es gleich installiert, habe auch versucht mal meinen Fernseher auf 720p umzusetellen, hat aber auch nicht wirklich geholfen. Mit der Zeit gewöhnt man sich auch daran aber so flüssig wie alle anderen Haloteile davor läuft es nie. Langsam frage ich mich echt ob es irgendwas mit meinen Einstellungen zu tun hat, denn bis jetzt hat sich ja gar keiner sonst über die Teschnik beschwer und normal bin ich auch nicht so einer. Ich finde halt die Grafik in Halo 3 sauberer und stabiler als in Reach, obwohl Reach durch die Details halt viel schöner ist.
 

JannLee

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.11.2005
Beiträge
33.238
Reaktionspunkte
180
tomk hat folgendes geschrieben:
Womit wir wieder bei einem Manko ankommen, dass bei jedem Multiplayer aufschlägt. Die Mapvielfalt. Ich habe Online noch gar nicht viel gezockt, fand aber die Maps bisher auch nicht gerade berauschend.

Dann hat man schon einen Editor der es ermöglicht eigene Maps zu erstellen, und es wird überhaupt nicht gefördert in den Lobbys. Da war Far Cry 2 vorbildlich.

Halo 3 glaube ich, hatte nach dem man alle Map Packs veröffentlicht hat 21 oder 22 Maps? Ich finde ein Online-Shooter sollte von Anfang an mindestens 15 Maps zu bieten haben. Habe ich da zu hohe Erwartungen? Ich finde eigentlich nicht.

Zudem hat sich bei mir in Sachen Mehrspieler Maps schneller eine Sättigung eingestellt als bei Teil 3 noch. Aber das liegt wohl insgesamt daran, das es sich nicht wirklich neu anfühlt.

Deine Kritik an der Schmiede kann ich auch nachvollziehen. Ich habe mir schon einige Maps aus Neugier runter geladen und was da einige basteln ist echt gigantisch.

Die Datengröße der Maps ist ja auch in einem akzeptablen Bereich, warum also nicht eine Spielliste einführen in der User generated Maps gespielt werden?
 

JannLee

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.11.2005
Beiträge
33.238
Reaktionspunkte
180
Godchilla 83 hat folgendes geschrieben:

@Janlee


Ja habe es gleich installiert, habe auch versucht mal meinen Fernseher auf 720p umzusetellen, hat aber auch nicht wirklich geholfen. Mit der Zeit gewöhnt man sich auch daran aber so flüssig wie alle anderen Haloteile davor läuft es nie. Langsam frage ich mich echt ob es irgendwas mit meinen Einstellungen zu tun hat, denn bis jetzt hat sich ja gar keiner sonst über die Teschnik beschwer und normal bin ich auch nicht so einer. Ich finde halt die Grafik in Halo 3 sauberer und stabiler als in Reach, obwohl Reach durch die Details halt viel schöner ist.

Hm, das ist in der Tat komisch. Also ich hatte in der Kampagne auch insgesamt das Gefühl das es nicht ganz so stabil läuft wie Teil 3. Allerdings hab ich nicht den Eindruck das Halo 3 sauberer ausgesehen hat bzw. mir jetzt groß flimmern aufgefallen wäre.

Ich muss aber auch sagen das ich da nicht unbedingt drauf geachtet hab ,da ich auf Legendär extrem damit beschäftigt war die Nerven zu bewahren. :bigsmile:
 

piko

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.06.2005
Beiträge
6.938
Reaktionspunkte
0
Hab Reach jetzt mal ein bisschen öfter online gespielt, und muss sagen dass es bei den Maps ganz ganz fiese Ausrutscher nach unten gibt.

Nehmen wir beispielsweise eine Map, ich glaube sie heißt "Atom", was ist das denn?? Ein paar Rampen, 2 Türme und das wars dann. Sowas hätte jeder 8jährige in der Schmiede in 10 Minuten dahingeschlonzt. Leider ist diese Map aber nicht die einzige ihrer Art, die derart lieblos gemacht ist.

Eine User-Content-Spielliste werdet ihr wohl nicht bekommen, schließlich hat MS noch ein paar überteuerte Map-Packs zu verkaufen.
 

JannLee

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.11.2005
Beiträge
33.238
Reaktionspunkte
180
Was die Maps angeht, so finde ich auch das die Karten aus den Vorgängern, bis auf ein/zwei Ausnahmen deutlich besser waren. :blackeye:

Das ist es auch was mich mitunter am meisten am Mehrspieler Modus gestört hat.
 
M

morrowind

Guest
JannLee hat folgendes geschrieben:

Was die Maps angeht, so finde ich auch das die Karten aus den Vorgängern, bis auf ein/zwei Ausnahmen deutlich besser waren. :blackeye:


Das ist es auch was mich mitunter am meisten am Mehrspieler Modus gestört hat.


Ja da stimme ich dir absolut zu. V.a. gibt es im Grunde genommen nur sehr wenige neue Karten, die Schmiedewelt-Karten finde ich persönlich potthässlich und langweilig!
Zudem vermisse ich iwie spannende, dynamische Elemente auf der Karte, etwa wie zerstörbare Umgebungen, Lawinen wie in Gears 2 oder ähnliches.

Anlässlich des Defiance-Kartenpakets habe ich mich nach längerer Zeit und etlichen BlackOps Suchtstunden mal wieder mit meiner eigentlichen Lieblingsreihe beschäftigt. Ich muss JannLee in vielen Punkten zustimmen, auch wenn ich es weit weniger dramatisch sehe.

Zum SP: Der Einzelspieler hat mir wirklich außerordentlich gut gefallen! Ich fand Stimmung, Leveldesign und die Spielmechanik einfach nur herausragend! Gerade auf legendär ist die KI, gerade im Vergleich zur Konkurrenz, absolut fantastisch und fordernd!

Natürlich bietet Reach dort letztenendes nur eine Art Best Of vergangener Teile, und natürlich bot dies auch schon "Halo 3". Aber ich finde es absolut nervig wenn viele Gamer behaupten dass Halo 1 immer noch der beste Teil war. Ich denke dass sehen viele nur so weil es damals halt nagelneu war und eine brandneue Spielerfahrung bot, aber im direkten Vergleich hat sich die Serie in meinen Augen stets weiterentwickelt. Bis Halo Reach.

Meine hauptsächliche Kritik bezieht sich v.a. auf den Mehrspieler. Ich habe auch unfassbar viele Tage und Nächte mit den MP der ersten drei Teile verbracht und war bislang immer fasziniert gewesen. Wie gesagt ist der Sprung von Halo 3 zu Reach aber in meinen Augen der bislang kleinste zwischen zwei Teilen in der bisherigen Seriengeschichte. Klar es gibt neue Waffen etc., diese sind aber letztenendes auch nicht weltbewegend anders gebalanced wie etwa bei Halo 3. Außerdem vermisse ich an dieser stelle ebenfalls wegweisende, einzigartige Schießprügel, auch wenn ich mich etwa in die DMR verliebt habe^^.

Ich verstehe auch nicht warum ich in Reach online derarte viele Bretter bekomme^^... im Ernst: in Halo 2 und 3 war online echt stark und fast immer einer der Besten! Bei Reach haut es mich aber iwie jedes mal auf die Fresse, ich seh echt kein Land, liegt wohl daran dass man bei Halo schon immer mehr Skills gebraucht hat wie etwa bei CoD! Das ist auf der einen Seite löblich, auf der anderen aber auch extrem frustrierend!

Also ich in gespannt was die 343 Studios aus der Serie machen und sehe den Entwicklerwechsel sogar eher positiv, zumal ja viele ehemalige Halo Entwickler daran beteiligt sind. Vielleicht sehen wir auf der E3 ja mehr, lassen wir uns überraschen!

Das gleiche Problem hat in meinen Augen übrigens auch CoD, gerade jetzt kurz nach der MW3 ankündigung bin ich echt skeptisch was die Serie denn so neues bieten wird. Denn CoD tritt in meinen Augen seit MW1 auf der Stelle!
 
Oben Unten