GTA 5: Rockstar Games setzt weiter auf Third-Person-Ansicht

R

RaZZor89

Guest
Finde ich gut so. Die Ego Ansicht ist sicherlich eine nette Spielerei aber GTA möchte ich im Kern mit Third Person spielen.
 

PixelMurder

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.09.2007
Beiträge
2.221
Reaktionspunkte
0
Ich finde diese künstliche Trennung zwischen Ego und Third ätzend, es ist ein guter Ansatz, die Option für beide zu bieten. Sicher, wenn ein Spiel gut ist, kann ich mit der Ego leben. Aber wenn ich die Option habe, gibt es nie einen Grund, in die Ego zu gehen.
Ich persönlich hacke sogar Spiele, wenn es möglich ist, eine Third nachzurüsten, wie in den Borderlands, da ich diese Ansicht optisch interessanter finde.
Generell kommen mir Ego-Shooter altbackener vor, da sie oft nicht die Standarts haben wie die Third-Shooter, etwa Abrollen und Deckungsbezug. Oder wenn sie es haben, scheint es meist aufgepropft. Und wenn sie ein Melee-Feature haben, sieht es meist billig aus. Was überhaupt nicht geht, sind Spiele wie Bioshock Infinite, wo man nicht die geringste Anstrengung gemacht hat, wenigstens die Ego anständig umzusetzen. WTF: 2014 und keine Füsse und Schatten.
 
Z

Zeus18

Guest
Die First-Person Ansicht finde ich jetzt auch nicht schlecht, dennoch würde ich aber zur Third Person eher tendieren.
 

Absalom

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.10.2003
Beiträge
35.077
Reaktionspunkte
575
Ich finde es geht die Übersicht in der EgoAnsicht verloren.
 

dracor

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.09.2005
Beiträge
504
Reaktionspunkte
0
Ich persönlich tendiere immmer lieber zur First Person,wenn möglich,da es sich wesentlich intensiver spielt ist aber geschmackssache^^

GTA ist halt auf Third Person ausgelegt und da ist einfach eine Option wo man während des rum cruisens auf First Person stellen kann einfach Geil während sich die Story bessser in Third spielen lässt.

Kommt halt immer auf die art/machart des Spiels an,nen Dragons Dogma zb aus der Ego wäre einfach nur grauenhaft zu spielen,genau wie Dragon Age etc
 
Oben Unten