Final Fantasy VII: Das Remake ist laut einem Insider tatsächlich in Planung

DataBase

Ehemaliger Redakteur
Mitglied seit
02.05.2003
Beiträge
37.292
Reaktionspunkte
0
Jetzt ist Deine Meinung zu Final Fantasy VII: Das Remake ist laut einem Insider tatsächlich in Planung gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


arrow_right.gif
Zum Artikel: Final Fantasy VII: Das Remake ist laut einem Insider tatsächlich in Planung
 

Yosh1907

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
07.09.2012
Beiträge
9.506
Reaktionspunkte
516
Als würde es nicht langen das Square-Enix eine Reihe zerstört hat die mindestens eine so große Erwartungshaltung wie bei einem GTA Spiel hatte, jetzt wollen die auch noch das meiner Meinung nach beste JRPG aller Zeiten in den Dreck ziehen -.-
 

Absalom

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.10.2003
Beiträge
35.078
Reaktionspunkte
574
Beim derzeitigen SE Zustand würde ich davon abraten.
 

Eisregen121

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.03.2004
Beiträge
1.149
Reaktionspunkte
0
So gut das Materia System auch war, aber auf ein remake von einem spiel mit lückenhafter story die man zwanghaft mit zusatzkontent füllen muss kann ich verzichten.
Fragt man heute die menschen an was man sich bei FF7 erinnern konnte kommt eigentlich immer sowas wie.
Cloud (der hauptcharakter) der eine falsche identität hat. schließt sich rebellen an, kämpft sich durch, Aeris stirbt und Sephiroth, der einen tollen soundtrack hat ist der endboss.
Dazu gibt es ein Tolles Materia System und die geniale Feindeskönnen gibt dazu aufrufzauber.
So kennen wir alle FF7.
Übrigens wer ebenfalls das meiste davon haben will kombiniert mit einen FF5 Jobsystem ist bei einem Bravley Default genau so gut aufgehoben.
 

nanaki88

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.10.2012
Beiträge
368
Reaktionspunkte
0
planung ist immer schön und toll aber es auch fest dursch zusetzen ne andere sache selbst wenn SE es planen tut wird bestimtm erst zum 120 gb von ff erst mit einem remaker gehandelt und da kennt eh kein schwein ff7 mehr xd
 

Kalam Mekhar

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.03.2012
Beiträge
831
Reaktionspunkte
0
So gut das Materia System auch war, aber auf ein remake von einem spiel mit lückenhafter story die man zwanghaft mit zusatzkontent füllen muss kann ich verzichten.
Fragt man heute die menschen an was man sich bei FF7 erinnern konnte kommt eigentlich immer sowas wie.
Cloud (der hauptcharakter) der eine falsche identität hat. schließt sich rebellen an, kämpft sich durch, Aeris stirbt und Sephiroth, der einen tollen soundtrack hat ist der endboss.
Dazu gibt es ein Tolles Materia System und die geniale Feindeskönnen gibt dazu aufrufzauber.
So kennen wir alle FF7.
Übrigens wer ebenfalls das meiste davon haben will kombiniert mit einen FF5 Jobsystem ist bei einem Bravley Default genau so gut aufgehoben.

Ich fand die Geschichte auch nicht so toll, wie alle behaupten. FFVIII war mein erstes FF, nach FFIX und FFX hab ich mir dann gedacht, das ich den hochgelobten siebten Teil mal spielen muss.
Die ersten zwei Stunden lassen sich auch toll an, dann verlässt man Midgar und kriegt einiges von der Geschichte enthüllt - um dann erst mal Ewigkeiten Sephiroth hinterher zu dackeln nur um in jedem Kaff zuhören: "ein Mann in einem schwarzen Umhang? Ja, der war hier, ist aber leider schon wieder weg."

Furchtbar langweilig, erst die letzten zwei Stunden sind dann wieder richtig gut. Aber durch den ganzen belanglosen Mist vorher war ich so desinteressiert und die meisten Charaktere sind mir auch am Arsch vorbeigegangen...

Nur gutes Gameplay reicht für mich nicht, um ein FF richtig gut zu finden.

Von daher bin ich mir nicht so sicher, ob ich FF7-Remake kaufen wollen würde...
 

ChefKoch D

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.09.2006
Beiträge
7.770
Reaktionspunkte
0
Als würde es nicht langen das Square-Enix eine Reihe zerstört hat die mindestens eine so große Erwartungshaltung wie bei einem GTA Spiel hatte, jetzt wollen die auch noch das meiner Meinung nach beste JRPG aller Zeiten in den Dreck ziehen -.-

Ich sehs schon vor mir.
"Und da FF13 einer unserer erfolgreichsten Marken ist und Lightning ja bei euch allen so beliebt ist haben wir im kommenden FF7 Remake Aerith durch sie ersetzt. Ist das nicht ne geile News FF Fans? :3"
 

eddy 92

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.03.2008
Beiträge
11.240
Reaktionspunkte
437
Schön wär's natürlich, aber ein FF 7 Remake braucht man wirklich nicht.
 

nanaki88

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.10.2012
Beiträge
368
Reaktionspunkte
0
doch hätte man da wo die ps3 ganz neu war da wär ein ff7 remaker sehr gut angekommen spricht es wär liebe rnicht bei ff7 tech demo geblieben sondenr fertigem game aber jetzt bei der konsolen ne da braucht man es wirklich nicht
 

ChefKoch D

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.09.2006
Beiträge
7.770
Reaktionspunkte
0
Ich fand die Geschichte auch nicht so toll, wie alle behaupten. FFVIII war mein erstes FF, nach FFIX und FFX hab ich mir dann gedacht, das ich den hochgelobten siebten Teil mal spielen muss.

Tja und da haste auch schon den Grund für deine Enttäuschung.
Du hast Ff7 einfach zu spät gespielt du hast all die Videospiel bewegenden Momente einfach nicht live miterlebt sondern immer nur davon gehört.(Nach FF10 wäre ich ehrlich gesagt auch nicht überwältigt von der FF7 Story)
Ist eig das selbe wenn du jetzt zu nem Kind hingehst und frägst welche Star Wars Trilogie die bessere ist... aus deren Sicht sicherlich 1-3.
Oder wenn du 2 Zelda Fans in nen Topf reinwirfst und nachfrägst welcher Zelda Teil der beste ist wobei einer mit Link to the Past angefangen hat und der andere mit Ocarina of time..oder bei den FF Fans nachfrägst wer der größere FF Bösewicht ist Kefka oder Sephiroth
Mir persönlich fällt es auch schwer nachzuvollziehen was alle damals an Scarface (Film) fanden
Ist halt alles ne Frage der Ära.
 
Zuletzt bearbeitet:

keule75

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25.11.2002
Beiträge
294
Reaktionspunkte
0
Finfal Fantasy VII ist weiterhin das beste Rollenspiel in der Videospielgeschichte. Es wäre der absolute Hammer, wenn sie es neu auflegen. ChefKoch D, du hast mal gar keine Ahnung...
 

The_Cube

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.05.2002
Beiträge
1.929
Reaktionspunkte
19
@keule75
ChefKoch D hat doch gar nicht mal so unrecht mit seiner Aussage.

auch @alle
Ich habe FF 7 damals ungefähr bis zur Hälfte gespielt und dann aufgehört. Wäre ich damals vielleicht 5 Jahre älter gewesen dann hätte ich es auch gut gefunden und beendet. So war FF IX (9) mein bis dato liebste FF und ist es wohl heute noch.

Wenn du heute jemanden vor FF 7 setzt und versucht ihm die Magie davon näher zu bringen dann geht das gewaltig nach hinten los. Manche Spiele muss man zu der Zeit gespielt haben als sie erschienen sonst kann man einiges von der Magie nicht verstehen. Das liegt dann an der Technik und an dem Umständen drumherum und so.


Zu einem Remake: Kann gut werden muss es aber nicht. Ich denke das wird nichts aber mal davon ab ob es einem gefällt oder nicht sollten wir und gleich von einem 1:1 Remake mit besserer Technik verabschieden. Es wird entweder eine HD Make wo einfach hier und da bessere Texturen genutzt werden oder aber ein Remake mit wirklichen Änderungen und ob das gut ist können wir dann wenn es da ist entscheiden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Himmelleviathan

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.12.2013
Beiträge
689
Reaktionspunkte
0
Das würde nur was werden, wenn Mistwalker die Entwicklung übernimmt.

Ich wäre eher gegen Mistwalker und spreche mich eher für Tri Ace aus. Die finde ich bei weitem cooler :)

Die macher von Star Ocean IV (bzw komplette Reihe) und Infinite Undiscovery, beides echt schöne Rollenspiele die ich einen nur ans Herz legen kann.

Mein Gefühl sagt mir, mit den vielen Aussagen im Vorfeld, das man Fans darauf vorbereiten will, das man etwas in die Richtung machen wird, aber kein FF7 eher ein FF7-2 oder wie man es auch nennen mag.
Traurig, das Square von den grossartigen Titel bisher eher ein paar Schritte zurück geht. Kein Open World, keine zig nebenquests, etc. Mal sehen wer das Spiel machen darf.
 

Himmelleviathan

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.12.2013
Beiträge
689
Reaktionspunkte
0
Chrono Trigger hatte ich leider nie durchgespielt, war aber auch echt klasse.
Teil 6 muss ich passen, habe ich verpasst, sowie die Teile davor.

Aber las Mistwalker und Tri Ace irgendeinen Titel machen, dann hat man schonmal zwei die klasse sind :)
 

GameFreakSeba

Super-Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
19.03.2006
Beiträge
58.006
Reaktionspunkte
794
Ach da gibt's soviel - allein schon die ganzen RPG Perlen vom SNES.....
 

Eisregen121

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.03.2004
Beiträge
1.149
Reaktionspunkte
0
Tja und da haste auch schon den Grund für deine Enttäuschung.
Du hast Ff7 einfach zu spät gespielt du hast all die Videospiel bewegenden Momente einfach nicht live miterlebt sondern immer nur davon gehört.(Nach FF10 wäre ich ehrlich gesagt auch nicht überwältigt von der FF7 Story)
Ist eig das selbe wenn du jetzt zu nem Kind hingehst und frägst welche Star Wars Trilogie die bessere ist... aus deren Sicht sicherlich 1-3.
Oder wenn du 2 Zelda Fans in nen Topf reinwirfst und nachfrägst welcher Zelda Teil der beste ist wobei einer mit Link to the Past angefangen hat und der andere mit Ocarina of time..oder bei den FF Fans nachfrägst wer der größere FF Bösewicht ist Kefka oder Sephiroth
Mir persönlich fällt es auch schwer nachzuvollziehen was alle damals an Scarface (Film) fanden
Ist halt alles ne Frage der Ära.
Bei mir ist es anders, ich hab FF schon vor teil 7 gespielt und halte FF7 bei weitem nicht für den besten teil. Und ja ich hab ihn zum release live miterlebt. Ich hab auch die US und DE/PAL version gespielt. Die deutsche version ist übelst schlimm übersetzt, rechtschreibfehler und teilweise sinnlose sätze ohne kontex.
FF10 dagegen war der erste super übersetzte teil, da er zum glück sich nicht an der US version orientiert hat. Deutsche unterschied sich textlich ebenfalls stark zum teil von der Englischen (gerade wenn es um gefühle ging). Die DE Version wurde jedoch direkt aus der Japanischen übersetzt. Hier lernte man daraus.
FF6 hat für heute recht primitive dialoge ganz klar, die story ist allerdings gut, die spiel mechanik granidios.
FF5 (mit dem ich anfing FF zu sdpielen) ist verbal natürlich noch mal schwächer, story mittelmas aber job system hammer (vorallem zu der zeit).
Die Teile davor habe ich später nachgezockt aber story ist da übel und ein reines grinden. Das ist so schlimm das wenn mal jemand was sagt man kaum noch interesse hat zu zuhören (beziehe mich auf die originale und nicht die remakes).
Teil 8 wurde verteufelt beim release. Zu real sind die figuren, das würde nicht gut ankommen. Ich weiß noch als ich mir die japanische version holte. Der verkäufer sagte damals "die wichtigen dinge stehen in rot und in englisch da". Spitze, da standen wörter wie "and" in englisch da, aber nie was wichtiges. Nach Ifrit beendeten wir das experiment es weiterspielen zu wollen :D
Allerdings entschädigte alleine das intro damals schon den kaufpreis. So wurde das spiel als US und DE version nochmal gekauft.
Story technisch wurde endlich was geboten, evtl der erste teil der so wirklich das maximum zu der zeit rausholte. Dazu kam eine geniale technik. Das man sich frei bewegen kann wärend im hintergrund zwischensequenzen laufen.
Dazu kommt das die idee des magiesystems ziemlich genial war. Je mehr man absorbiert um so stärker werden die eigenen werte (wenn sie verlinkt sind). Allerdings die optimum werte erreichen nur hochklassige starke magien. Wenn man die wiederum einsetzt wird man allerdings auch von den werten schwächer.
FF9 war eine entäuschung. Allerdings nur da es FF8 davor gab. Wäre 9 vor 8 gekommen wäre es sicher ein erfolg gewesen. Im nachheinen wenn man über das spiel nachdenkt macht es allerdings vieles richtig. Es sollte als abschluss der alten klassischen FF teile gelten. Und das schaffte er eigentlich auch.
Spielerisch liegt er jedoch zwischen 6 und 7. Dennoch muss man ein lob für die übersetzung von Quina aussprechen. Erstmal machten sich deutsche übersetzer einen kopf darüber dialekte und akzente zu übersetzen.
FF10 kann man glauch ich erst dann bewerten wenn man es 1. durch hat, 2. paar andere rollenspiele gespielt hat (am besten andere FF teile). Ansonsten könnte man leicht nur das ende im kopf behalten und verbittert sein. Spielt man doch nicht zum teil hundert stunden und mehr und hat kein happy end. Dennoch war gerade das genau das richtige was sie tun konnten.
Es gab der story doch deutlich mehr tiefgang. Dazu kommt vom der kleidung her hat Lulu das bis heute genialste design.
FF10-2 ist eine katastrophe. Frauen Power vor jaaaa. Für all die heulenden mädels da draußen die mit dem schluss von FF10 unzufrieden waren. Die jungs hält man bei laune in dem man secrets einbaut wie Badeanzug Onsen abschnitte,
Was aber viel schlimmer war das man in bestimmten zwischensequenzen an bestimten stellen eine taste drücken muss in denen aber nichts eingeblendet wird. Man braucht aber diese Szenen erfolgreich um den wirklich perfekten schluss sehen zu können. Mit anderen worten, ein spiel in absprache mit komplettlösungsherstellern. Auch die szenarios muss man in einer bestimmen reihenfolge besuchen, die einem aber keiner sagt. Man kann immer mehrere anfliegen. Auch hier das selbe. Dazu kommt das leicht abgeänderte charakter design, aus einer schüchternen schrein Miku macht man einen duchgeknallten popstar.
FF12. Schrecklich hoch 3. Gutes charakter design, schwache charaktere. Wie ich schon mal schrieb. Es beginnt mit "es ist krieg" und geht belanglos darum "lass und den krieg beenden". Mehr passiert nicht.
FF13. Extrem von der presse verissen, aber dank FF12 davor eigentlich ein teil der gar nicht so schlecht ist.
Das macht ihn aber noch lange nicht zu einem der besten FF teile, allerdings auch nicht zu den schlechtesten.
Die story fand ich durchaus brauchbar.
Von der größe her ist man etwas entäuscht. Dennoch fand ich das kampfsystem durchaus gelungen. Es wirkte modern aktionlastig und bei großen gegnern erkannte man auch wie strategisch es sein kann (große optionale gegner).
Auch heir hätte square merken müssen was schluss sein soll. Sie haben es deffinitif übertrieben.
 
Oben Unten