Electronic Arts: In Deutschland weiterhin Nr. 1

DataBase

Ehemaliger Redakteur
Mitglied seit
02.05.2003
Beiträge
37.292
Reaktionspunkte
0
Jetzt ist Deine Meinung zu Electronic Arts: In Deutschland weiterhin Nr. 1 gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäߟ der Forenregeln moderiert.


arrow_right.gif
Zum Artikel: Electronic Arts: In Deutschland weiterhin Nr. 1
 
A

ASSASSINS

Guest
IST EA IST IN MEINEN AUGEN TOT
ICH SELBST HAB MAL EA GESPIELT ABER DAS IST LANGE HER

DIE SETZEN VIEL AN DIE GRAFIK . die STORYS UND GAMPLAYS SIND NICHT MEHR WIE FRÜHER

wer sich ea spiele kauft tut mir leid

ausser ein paar ausnahmen
 
S

s010010

Guest
Das neue Burnout zb. ist echt super. Ich mach EA auch nicht aber wenn sie sich wieder mehr auf qualität setzen warum nicht?
 
E

Eliteknight

Guest
EA hat einige gute Spiele für das Jahr 2008 geplant, darunter auch mal was innovatives wie z.B. Spore.
 

Swar

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.05.2005
Beiträge
23.342
Reaktionspunkte
0
Ihr vergesst immer, das EA bei den meisten Games nur Publisher ist.
 
E

Eliteknight

Guest
Der Publisher sagt aber meist wann das spiel fertig zu sein hat...ausser man heißt Blizzard...die durch null innovation, dafür nahezu fehlerlosigkeit ihren Ruf haben, und seid die Serien etabliert sind, wärmen sie diese alle 3-5 jahre auf...
 

Swar

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.05.2005
Beiträge
23.342
Reaktionspunkte
0
Und weiter ? Deshalb hat EA noch lange nicht Burnout entwickelt.
 

Hüni

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.10.2001
Beiträge
4.537
Reaktionspunkte
0
Für mich ist EA die "Bild"-Zeitung der Videospiele: von Millionen ahnungsloser Konsumenten gekauft, gespielt und für wahr befunden, dass es nix besseres in diesem Medium gibt.

SKATE ist zumindest schon mal ein Anfang... den sollte die Bild auch mal wagen, damit man das Käseblatt auch wieder als "Zeitung" bezeichnen kann.

Dennoch: ein einziges Spiel wie "Skate" ist nicht genug, um einen über ein Jahrzehnt gefestigten (und leider negativen) Ruf ins Bessere zu wandeln.

EA sollte mal wieder eine Konsole heraus bringen, damit die Kerle mal wieder richtigen Druck verspüren. *hähähähä*
 

tom31ush

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.02.2002
Beiträge
8.608
Reaktionspunkte
1
Hüni hat folgendes geschrieben:
"Dennoch: ein einziges Spiel wie Skate ist nicht genug, um einen über ein Jahrzehnt gefestigten (und leider negativen) Ruf ins Bessere zu wandeln."

______________________________________________________________________________

Zu behaupten EA hätte nur ein gutes Spiel im Portfolio ist eigentlich schon der Hohn, aber jedem seine eigene Meinung.

Ich als Sportfan komm' an Electronic Arts gar nicht vorbei - es gibt nämlich auch noch Sportarten abseits von Fussball, gell -, also gehöre ich wohl auch zu den "Millionen ahnungsloser Konsumenten", was eigentlich auch gar nicht schlimm ist, da ich trotzdem Spaß an den Games habe - wie wahrscheinlich viele der anderen "Millionen ahnungslosen Konsumenten" auch und das zählt, mehr nicht.

Aber ich will natürlich nicht weiter die diversen Hasspredigten stören, die man locker übrigens auf jeden Publisher anbringen könnte und immer wäre auch ein Körnchen Wahrheit dabei, wie halt auch bei EA... :-)
 

Swar

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.05.2005
Beiträge
23.342
Reaktionspunkte
0
Ich brech mal für EA eine Lanze.

@ Hüni

Mit Dead Space kommt vielleicht ein wirklich gutes Horrorspiele Ende des Jahres aus uns zu und du scheinst zu vergessen, das Take 2 auch jedes Jahr ein NHL und NBA Spiel rausbringt oder Sega bzw. Codemaster mit ihrer World Snooker Serie und nicht zu vergessen Konami mit ihrer PES Reihe, allein alles auf EA zu schieben, wäre nicht fair, aber unschuldig sind sie auch nicht.

Für Sportspielfans wie Tom ist EA wie ein Goldgrube zum austoben ;), aber sie müssten mal ihre Spielequalität steigern, habe ich jetzt schon öfters gesagt.
 

Hüni

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.10.2001
Beiträge
4.537
Reaktionspunkte
0
@tom31ush & Swar:

Sorry für die späte Antwort. *schäm*

Ich sage ja nicht, dass EA durchgehend Mist produziert - bin ja selbst auch Fan einiger EA-Serien (!).

Dennoch liegt mein Vergleich doch nicht völlig daneben - die Bild-Zeitung ist auch das meistverkaufte Blatt im Land... aber von einer Zeitung kann man da auch nicht wirklich reden.


Aber mal ehrlich: was spräche denn dagegen, die eine oder andere Serie mal für ein Jahr aussetzen zu lassen?
Soll EA doch die aktuellen Saisondaten per Download nachreichen - ein neues Spiel können sie ja rausbringen, wenn sich spielerisch genügend getan hat. :)

Und keine Sorge, das überlebt Jeder.... ich warte nun schon 3 Jahre auf ein neues (gutes) SSX... ;)
 

Swar

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.05.2005
Beiträge
23.342
Reaktionspunkte
0
Hüni hat folgendes geschrieben:

Aber mal ehrlich: was spräche denn dagegen, die eine oder andere Serie mal für ein Jahr aussetzen zu lassen?

Soll EA doch die aktuellen Saisondaten per Download nachreichen - ein neues Spiel können sie ja rausbringen, wenn sich spielerisch genügend getan hat. :)
__________________

Was dagegen spricht ? Die Einnahmen, die Aktionäre und die Sportspielfans.
 

Hüni

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.10.2001
Beiträge
4.537
Reaktionspunkte
0
Swar hat folgendes geschrieben:

Hüni hat folgendes geschrieben:

Aber mal ehrlich: was spräche denn dagegen, die eine oder andere Serie mal für ein Jahr aussetzen zu lassen?

Soll EA doch die aktuellen Saisondaten per Download nachreichen - ein neues Spiel können sie ja rausbringen, wenn sich spielerisch genügend getan hat. :)
__________________

Was dagegen spricht ? Die Einnahmen, die Aktionäre und die Sportspielfans.

__________________


Ähm, zählen wir doch mal kurz ein paar Serien auf:

- FIFA
- NBA
- Tiger Woods
- Madden NFL
- Need for Speed

Verstehe ich das richtig, dass wenn auch nur eine (!) dieser Serien mal für ein (!) Jahr aussetzt, EA gleich pleite geht, alle Aktionäre abspringen und tausende von Sport- oder Rennspielfans gleich Selbstmord begehen? o_O
 

tom31ush

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.02.2002
Beiträge
8.608
Reaktionspunkte
1
Hüni hat folgendes geschrieben:
"Ähm, zählen wir doch mal kurz ein paar Serien auf:

- FIFA
- NBA
- Tiger Woods
- Madden NFL
- Need for Speed

Verstehe ich das richtig, dass wenn auch nur eine (!) dieser Serien mal für ein (!) Jahr aussetzt, EA gleich pleite geht, alle Aktionäre abspringen und tausende von Sport- oder Rennspielfans gleich Selbstmord begehen? o_O"

___________________________________________________________________________


Sicher, keinem würde es schaden, wenn mal die eine oder andere Serie aussetzen würde - was man allerdings unverändert auf Reihen anderer Publisher ebenso beziehen könnte.

Andererseits, wen schadet es, wenn sie es nicht machen, wenn sie doch Jahr für Jahr Fortsetzungen auf den Markt bringen? Niemanden, schließlich wird ja keiner gezwungen sich die Titel auch zu kaufen...
 
Oben Unten