Dying Light: In Deutschland geschnitten und später?

spongebob87

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.07.2007
Beiträge
6.033
Reaktionspunkte
0
Geht das schon wieder los! Dachte eigentlich nach der UNCUT-Veröffentlichung von Titeln wie der Dead Space-Reihe oder auch The Evil Within wär das Thema mit Gewaltinhalten und der USK vom Tisch...
 

Elvo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.01.2009
Beiträge
879
Reaktionspunkte
0
Geht das schon wieder los! Dachte eigentlich nach der UNCUT-Veröffentlichung von Titeln wie der Dead Space-Reihe oder auch The Evil Within wär das Thema mit Gewaltinhalten und der USK vom Tisch...

Es ist aber nicht immer die USK schuld viele Entwickler schneiden ihre Spiele von Anfang an für den Deutschen Markt und legen der USK eine geschnittene Fassung vor weil sie eventuell der Meinung sind das es zu Brutal für Deutschland wäre obwohl die USK bei der Ungeschnittenen fassung sogar das Ok gegeben hätte.

Ob das hier auch der fall ist kann icht nicht sagen, aber ich meine wen ein Gears of War oder The Evil Within hier uncut raus kommt kann ich mir nicht vorstellen das die USK da noch so extrem ist wie vor 5-10 Jahren wo einfach alles mit Blut geschnitten wurde.
 

Yarg

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.02.2012
Beiträge
723
Reaktionspunkte
0
Gewalt ist nicht gleich Gewalt.
Es kommt sehr darauf an, wie das Spiel mit der Gewalt umgeht. Ist die Gewalt nur da um der Gewalt willen? Wird die Gewalt zelebriert; wird man vom Spiel ermutigt, diese Gewalttaten anzuwenden?

Es gibt keinen Grund, warum man im Spiel einem toten Zombie noch nachträglich in kleine Stücke hacken können muss, es dient lediglich der Glorifizierung der Gewalttat. Deshalb wird so etwas wie Dying Light wohl auch noch in den nächsten "5-10 Jahren" freudig indiziert werden.

Zumindest meiner Meinung nach.
 
Oben Unten