Drachenlord: Zwei Jahre Gefängnis - Gericht in Nürnberg hat geurteilt

Johannes Gehrling

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
01.07.2016
Beiträge
195
Reaktionspunkte
2
Jetzt ist Deine Meinung zu Drachenlord: Zwei Jahre Gefängnis - Gericht in Nürnberg hat geurteilt gefragt.

Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.

lastpost-right.png
Zum Artikel: Drachenlord: Zwei Jahre Gefängnis - Gericht in Nürnberg hat geurteilt
 

Lord

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.03.2004
Beiträge
23.974
Reaktionspunkte
1.105
Website
www.twitch.com
Ich denke die Auszeit tut dem Mann gut, da kann er geistig und körperlich an sich arbeiten!

Den Fall finde ich wirklich von vielen Seiten aus gesehen grauenhaft...
 

dorgard

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.11.2002
Beiträge
8.184
Reaktionspunkte
19
Ohne die Details zu kennen: Aber der Typ wurde doch jahrelang gemobbt, oder? Gabs da auch Strafen oder schickt man ihn jetzt wegen seiner Reaktion darauf in den Knast?
 

Torchwood

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.11.2014
Beiträge
839
Reaktionspunkte
117
Ohne die Details zu kennen: Aber der Typ wurde doch jahrelang gemobbt, oder? Gabs da auch Strafen oder schickt man ihn jetzt wegen seiner Reaktion darauf in den Knast?
Jein, es gab haufenweise Platzverweise, Anzeigen wegen Beleidigung, Körperverletzung, Sachbeschädigung usw... Aber meines Wissens alles "Bagatelldelikte" die mit Geldstrafe geahndet wurden. Glaub am meisten dürften sich die Nachbarn über das Urteil freuen. Die hatten in den letzten Jahren kaum Ruhe.
 

Skarpin

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.10.2013
Beiträge
6.678
Reaktionspunkte
71
der kerl ist mir egal, aber das urteil finde ich zu hart, im vergleich zu anderen urteilen, bei denen leute sich heftigeres geleistet haben.
Man könnte den Spieß auch umdrehen.Nachvollziebares Urteil,da der Typ auf Bewährung war.Es ist eher so,dass vergleichbare Fälle,eben zu milde ausgesprochen werden.
 

Lord

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.03.2004
Beiträge
23.974
Reaktionspunkte
1.105
Website
www.twitch.com
Man könnte den Spieß auch umdrehen.Nachvollziebares Urteil,da der Typ auf Bewährung war.Es ist eher so,dass vergleichbare Fälle,eben zu milde ausgesprochen werden.
Wir leben aber auch in einem Land, wo jemand mehr oder weniger freigesprochen wurden, weil er im betrunkenen Zustand jemanden überfahren hat...
 

Skarpin

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.10.2013
Beiträge
6.678
Reaktionspunkte
71
Dafür ist ja,die deutsche Kuscheljustiz, weltweit bekannt.
 

Absalom

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.10.2003
Beiträge
34.771
Reaktionspunkte
470
Das Urteil ist echt hart.
Allerdings hat das Gericht ja auch schon vor Jahren angeraten, den YT Kanal zu beenden.
Leider hat Lord dies nie beherzigt und munter seine Hater weiter aufgestachelt.

Es zeigt aber auch wie schrecklich die Menschheit sein kann. Niemand hätte sich für ihn eigentlich interessiert, aber durch die ganzen Mitläufer ist das so gekommen.

Ich kann aber auch das Gericht verstehen. Will man dieses treiben noch jahrelang dulden und weitere Verletzte und Geschädigte akzeptieren, oder einfach mal durchgreifen.

Hätten die mal lieber Spahn und Scheuer so belästigt :D
 

Yosh1907

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
07.09.2012
Beiträge
9.354
Reaktionspunkte
430
Das Urteil ist echt hart.
Allerdings hat das Gericht ja auch schon vor Jahren angeraten, den YT Kanal zu beenden.

LOL ernsthaft? Das ist als würde man einem Vergewaltigungsopfer sagen "hättest du dich halt net so knapp angezogen" oder "was machst du um die Urzeit auch alleine draußen"
 

Absalom

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.10.2003
Beiträge
34.771
Reaktionspunkte
470
LOL ernsthaft? Das ist als würde man einem Vergewaltigungsopfer sagen "hättest du dich halt net so knapp angezogen" oder "was machst du um die Urzeit auch alleine draußen"

So etwas geht aber auch in beide Richtungen :)
Er hat halt über Jahre hinweg seine Hater auch getriggert.

Man kann halt nicht auf sein Recht auf Unversehrtheit hoffen, wenn man alle bittet zuzuschlagen :D
 

Torchwood

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.11.2014
Beiträge
839
Reaktionspunkte
117
Jein, der Vergleich mit der Vergewaltigung hinkt. Der Typ hat es, im Gegensatz zu einer knapp bekleideten Dame, drauf angelegt. Hat ja auch mehrfach die Leute aufgefordert doch "vorbeizukommen" und er würde ihnen "schon zeigen wozu er fähig sei" usw. Der Unterschied ist, eins ist passives Verhalten, das andere aktives Verhalten.
 

Yosh1907

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
07.09.2012
Beiträge
9.354
Reaktionspunkte
430
Jein, der Vergleich mit der Vergewaltigung hinkt. Der Typ hat es, im Gegensatz zu einer knapp bekleideten Dame, drauf angelegt. Hat ja auch mehrfach die Leute aufgefordert doch "vorbeizukommen" und er würde ihnen "schon zeigen wozu er fähig sei" usw. Der Unterschied ist, eins ist passives Verhalten, das andere aktives Verhalten.

Ich kenn den Typen nicht und kenne daher auch seinen Fall nicht. Wenn ich aber mit Youtube Kohle verdienen würde und der Richter würde mir raten den Kanal zu deaktivieren, damit Leute mich nicht beleidigen oder bedrohen können, würde ich ihn fragen ob das die richtige Handlungsweise wäre.
 

Torchwood

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.11.2014
Beiträge
839
Reaktionspunkte
117
Ja ich versteh deinen Gedankengang, und im Normalfall hast du damit ja auch recht. Ich bin auch nur am Rand im Bild was die Causa "Drachenlord" angeht, hab ab und an auf yt mal Dokus über ihn geschaut bei Kanälen wie Spacefrogs oder Massengeschmack und Spiegel/Stern/Und Co. Bei dem Rat des Richter ging es weniger um ihn selbst sondern eher darum Ruhe in die Gesamtlage zu bringen. Die Menschen die dort im Dorf und der unmittelbaren Nachbarschaft leben haben ja auch unter der Gesamtlage gelitten. Dass war ja nicht wie Wacken, wo die Dörfler gut Geld mit verdienen und 99% der Leute cool drauf sind. Da hat sich ein pöbelnder Mob versammelt und teils die Nacht durch randaliert etc. Natürlich auch immer wieder angestachelt von Streams und Videos des Typen selbst. Da war der Vorschlag des Richter, evt mal die Kanäle stillzulegen, ein gutgemeinter Rat.
 

Absalom

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.10.2003
Beiträge
34.771
Reaktionspunkte
470
Ich kenn den Typen nicht und kenne daher auch seinen Fall nicht. Wenn ich aber mit Youtube Kohle verdienen würde und der Richter würde mir raten den Kanal zu deaktivieren, damit Leute mich nicht beleidigen oder bedrohen können, würde ich ihn fragen ob das die richtige Handlungsweise wäre.

Das schließen des YT Kanals war sogar Teil seiner Bewährungsstrafe :)
https://m.winfuture.de/news/125946

Interessant was man in Deutschland alles verbieten kann.

Aber auch richtig. Wenn jemand gewisse Kompetenzen nicht hat, soll er bestimmte Dinge auch nicht dürfen.
 

Unregistriert

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.09.2014
Beiträge
9.518
Reaktionspunkte
104
Bei den ganzen News zu unbekannte Leute hier, frage ich mich wann ich eine bekomme :D
 

jojo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.01.2005
Beiträge
15.771
Reaktionspunkte
369
Der ist ja aber auch seltenblöd, postet seine Adresse und stachelt seine Hater immer wieder auf ihn zu besuchen und ihnen dann Schellen zu verteilen :)+D
 
Oben Unten