Diablo 3: Reaper of Souls im Test: Gespaltene Meinungen zur Next-Gen-Kloppe

Mersadion

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.05.2009
Beiträge
50.775
Reaktionspunkte
0
Jetzt ist Deine Meinung zu Diablo 3: Reaper of Souls im Test: Gespaltene Meinungen zur Next-Gen-Kloppe gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


arrow_right.gif
Zum Artikel: Diablo 3: Reaper of Souls im Test: Gespaltene Meinungen zur Next-Gen-Kloppe
 

Schmadda

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
24.05.2006
Beiträge
22.866
Reaktionspunkte
416
"Grafik kratzt nur an der Oberfläche von PS4 und Xbox One"

Müsste es nicht eher "Grafik kratzt nur an der Oberfläche von PS4" und "überlastet hingegen Xbox One" heißen? :D
 

PhilCassidy

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.11.2008
Beiträge
5.434
Reaktionspunkte
0
Für 10 Euro bei der GS Aktion mitgenommen und ich freu mich drauf. Guter Test :)
 
TE
TE
Mersadion

Mersadion

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.05.2009
Beiträge
50.775
Reaktionspunkte
0
Keine Ahnung wieso dass hier unter meinem Namen steht, ich war nur Co-Autor und der Alex der "Haupttester".
 

Shane88

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.08.2007
Beiträge
1.791
Reaktionspunkte
12
"der Preis von 70,- € UVP für PS4 und One zu hoch"

Auf dem PC gibt es das Komplettpaket für 30 €. ;)
 
TE
TE
Mersadion

Mersadion

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.05.2009
Beiträge
50.775
Reaktionspunkte
0
Das stimmt, ich persönlich find aber die Konsolenversion besser auf Grund der "direkten" Steuerung
 

Absalom

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.10.2003
Beiträge
35.077
Reaktionspunkte
574
Wirklich hervorragend geschrieben.
Ich mag es wenn es zwei Meinungen zu nen Spiel gibt.
Guter Cop/Böser Cop oder so :)

Jeder Diablo Teil war auf Konsole besser als auf PC :)
Einen Charakter direkt zu steuern ist viel besser als dieses indirekte "geh mal dahin".

Aber ich persönlich halte Diablo3 nicht mehr für ein Rollenspiel.
Es ist eher ein OnlineActionKlopper :)
Ein Fähigkeitsbaum den man erst mit der Verteilung von Punkten freischaltet hätte mir mehr getaugt.
Man hätte ja später für Geld/Materialien die Möglichkeit schaffen können seine Punkte teilweise neu zu ordnen.
 

JoeKing

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.11.2006
Beiträge
14.897
Reaktionspunkte
48
Also endlich Online der Bericht :)

Toll geschrieben, und trifft es auf den Punkt: Die im Grunde marginalen aber entscheidenden Verbesserungen heben den Spielspass nochmal gewaltig an, und auch die technischen Macken gehören der Vergangenheit an. Hab's vorher auf der 360 gezockt, war nicht schlecht, so richtig gepackt hat es mich aber erst auf der PS4.
 
TE
TE
Mersadion

Mersadion

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.05.2009
Beiträge
50.775
Reaktionspunkte
0
Ich seh es auch weniger als RPG im Sinne eines DA oder Witch er. Diablo ist ein Hsck'n Saplay, bestenfalls erin Action-RPG. Ich kann euchübrigens die Romane ans Herz legen. Keine Highclass-Literatur aber sie zeigen wie umfangreich das Universum ist.

Ich nutz die Comments mal für ne kleine Umfrage....besteht Bedarf für ein Videoreview und was würdet ihr darin gern sehen
 
Zuletzt bearbeitet:

GameFreakSeba

Super-Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
19.03.2006
Beiträge
58.006
Reaktionspunkte
794
@Absalom

Zumindest kann man ja seine Paragon Punkte immer neu verteilen und so nen Tick eine andere Richtung einschlagen. Natürlich ist die Auswahl mit je vier Attributen sehr begrenzt, aber immerhin :)
 

Absalom

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.10.2003
Beiträge
35.077
Reaktionspunkte
574
@Absalom

Zumindest kann man ja seine Paragon Punkte immer neu verteilen und so nen Tick eine andere Richtung einschlagen. Natürlich ist die Auswahl mit je vier Attributen sehr begrenzt, aber immerhin :)

Das System ist ja nicht mal so übel.
Durch eine andere Aufteilung kann man bestimmt auch das verleveln verhindern.
Aber erst 30-40 Spielstunden reinzusetzen um danach ein bisschen Rollenspiel daraus zu machen finde ich nicht so toll gelöst.
 

GameFreakSeba

Super-Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
19.03.2006
Beiträge
58.006
Reaktionspunkte
794
Richtig. Verleveln kann man sich wirklich nicht. Ist stets alles möglich.
 

maximus1911

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.12.2006
Beiträge
16.568
Reaktionspunkte
718
Ähm, es ist "Diablo".....lootin', fuckin' "Diablo" - toll auf Konsole umgesetzt......ganz einfach. Glaube nicht dass da viel Diskussion Sinn macht ob man vielleicht noch ein paar "Rennsequenzen" oder QTE einbauen sollte/müsste/dürfte oder ob ein JRPG draus zu machen vielleicht besser wäre.....ganz einfach "Diablo" so wie es die letzten auch schon waren und die Fans lieben, mit ein paar Extras "verfeinert".....basta.

@Mersa: Jaaaa, Video Review.....aber bitte ohne "Nacktszenen", schwäbischem Hardcore Dialekt und keine zusätzlichen Songs die eh nicht GEMA konform sind....wobei ein Intro mit "Hells Bells" natürlich sehr stimmig wäre ;)
 

Falkit

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.02.2006
Beiträge
7.457
Reaktionspunkte
0
Also ich fand Teil 2 ja um welten besser^^ Evtl auch verromantisierte Vergangenheitserinnerung
 

Garfield1980

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.06.2007
Beiträge
57.578
Reaktionspunkte
516
Ähm, es ist "Diablo".....lootin', fuckin' "Diablo" - toll auf Konsole umgesetzt......ganz einfach. Glaube nicht dass da viel Diskussion Sinn macht ob man vielleicht noch ein paar "Rennsequenzen" oder QTE einbauen sollte/müsste/dürfte oder ob ein JRPG draus zu machen vielleicht besser wäre.....ganz einfach "Diablo" so wie es die letzten auch schon waren und die Fans lieben, mit ein paar Extras "verfeinert".....basta

Es ist eben nicht wie die letzten Teile. Bei Diablo 2 konnte man nach einem Stufenanstieg entscheiden, wie man seinen Charakter leveln will. Man hatte Punkte, die man auf Attribute verteilte und konnte entscheiden, welche Fertigkeit man freischaltete. Das wurde bei Teil 3 komplett gestrichen, bzw ist erst ab Stufe 70 möglich und auch dann nur, bei Statuswerten. Bis Stufe 70 wird einem komplett vorgeschrieben, was als nächstes freigeschaltet wird, ohne das man Einfluß darauf nehmen kann.
 

maximus1911

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.12.2006
Beiträge
16.568
Reaktionspunkte
718
^^ Ja, das stimmt schon.....es wurde halt - so wie die meisten Games - mehr "casualisiert", mir passt die neue Richtung aber auch nicht schlecht weil mir der "Loot Part" mehr Spaß macht als der "RPG Leveling Part"....ich mag diese "ewige Anpasserei" - oft schon bei der Charakterkreation - eh nicht soooooo. Für dich wäre wohl "Divinity:OS" dann eher die bessere Wahl. Aber egal welche man nimmt - es sind beides keine "RPG's" - so wie Kollege Mersa das schon bemerkt hatte......wollte mehr darauf hinaus. Ob man jetzt mit den "neuen" Runen/Paragon System glücklich ist oder nicht ist aber sicher eine andere Frage
 

Garfield1980

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.06.2007
Beiträge
57.578
Reaktionspunkte
516
^^ Ja, das stimmt schon.....es wurde halt - so wie die meisten Games - mehr "casualisiert", mir passt die neue Richtung aber auch nicht schlecht weil mir der "Loot Part" mehr Spaß macht als der "RPG Leveling Part"....ich mag diese "ewige Anpasserei" - oft schon bei der Charakterkreation - eh nicht soooooo. Für dich wäre wohl "Divinity:OS" dann eher die bessere Wahl. Aber egal welche man nimmt - es sind beides keine "RPG's" - so wie Kollege Mersa das schon bemerkt hatte......wollte mehr darauf hinaus. Ob man jetzt mit den "neuen" Runen/Paragon System glücklich ist oder nicht ist aber sicher eine andere Frage

Natürlich ist Divinity Original Sin ein RPG.

Edit: Ich sag ja nicht das Diablo 3 schlecht ist. Sonst hätte ich wohl kaum 3 Charaktere auf Stufe 70.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten