Deutlich verschlechterter Service bei DHL und Post

Keef

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.08.2005
Beiträge
307
Reaktionspunkte
0
Tagchen,

heute hab ich mich bei nem ebay-Gegenueber beschwert, wo denn meine vor 4 Wochen bezahlte Dreamcast bleibt, kam ne Mail mit Photo zurueck: das Paket kam wieder zurueck, weil es nicht abgeholt wurde. Nur, ich hatte nie eine Benachrichtigungskarte bekommen...

Seit Mitte Dezember sind darueberhinaus noch 2 weitere Pakete zurueckgegangen mit 'Empfaenger nicht ermittelbar' und mindestens eine Postsendung mit gleicher Meldung (wieviele das insgesamt waren weiss ich nicht, nur hat sich Pearl halt bei mir gemeldet, ich moege doch bitte meine Adresse korrigieren).

Dass DHL oft nicht mehr klingelt, sondern direkt ne Benachrichtigungskarte einwirft bin ich ja gewohnt (ich wohn im 4. Stock und bin normal unter der Woche eh nicht zu Hause), aber dass was zurueckgeht bzw. Benachrichtigungskarten nicht eingeworfen werden ist neu, vor allem die Haeufung seit Dezember. Wenn ich mein gesamtes Aufkommen an Post, Paeckchen und Paketen anschaue, dann sind das immerhin knapp 5% Fehllieferungen.

Habt ihr sowas auch schon festgestellt? Von einzelnen Bekannten habe ich auch schon gehoert, dass das bei ihnen auch passiert.

Hab mich jetzt erstmal bei DHL beschwert und warte mal, was fuer ne Standardantwort ich bekomme. Was man dagegen tun kann, weiss ich nicht wirklich. Ich wohn an einer Hauptstrasse, Klingeln sind korrekt beschriftet, Briefkasten auch...

Ich hab mich jetzt erstmal fuer die Packstation angemeldet, aber da muss man dann auch wieder drauf achten, dass der andere per DHL verschickt und nicht ueber Hermes oder aehnliches...

Habt ihr noch irgendwelche Ideen, was man sonst noch machen koennte?

Ein genervter Keef
 
P

politicus

Guest
Diese Probleme mit dem Lieferservice kenne ich nur allzu gut. Sowohl mit der DHL und vor allem mit der DPD habe ich sehr schlechte Erfahrungen gemacht. Nur die UPS konnte mich bislang überzeugen - sie haben aber saftige Preise.

Mit der DPD mache ich schon lange nix mehr, denn denen traue ich nicht mehr über den Weg, seitdem ein Lieferant von denen es geschafft hat, meine Post bei einem nicht vorhandenen Nachbarn abzugeben. :kuh:

Und mit der DHL bin ich auch sehr unzufrieden bzw. mit einem der beiden Lieferanten, die für uns zuständig sind. Der eine nämlich macht seine Arbeit sehr gut, doch der andere taugt überhaupt nix und meine Lieferung kommt daher nie an.

Ich habe mich schon sehr oft bei der DHL über die Probleme mit diesem Lieferanten beschwert - doch es hat sich nix geändert:
- wir wohnen im 1. Stock, waren daheim, aber es wurde nie geklingelt
- auch ein Infozettel wurde sehr oft nicht dagelassen
- ich musste selber immer direkt zur Post gehen und dort nachfragen, ob ein Paket für mich gekommen ist; und wurde blöd angeschaut, weil ich kein Benachrichtungszettel dabei hatte :crazy:

Nach vielen Beschwerden, Problemen und Ärgernissen bin ich es ehrlich gesagt sehr leid geworden und bestelle seitdem fast nix mehr. Gehe lieber selber in einen Laden und kaufe dort ein. Kann den ganzen Stress einfach nicht mehr abhaben.
 

jaypeekay

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.05.2006
Beiträge
14.321
Reaktionspunkte
0
Ich hatte auch schon öfter Probleme mit DHL.

Konkret ging es um Pakete die einfach ohne weitere Benachrichtigung beim Nachbarn abgegeben wurden.
Ich finde es ja an sich richtig das der Zusteller diese beim Nachbarn abgibt, aber dann sollte dennoch zumindest eine Benachrichtigungskarte im Briefkasten sein, denn wenn man einmal nicht solche vertrauensvollen Nachbarn hat, sind die Pakete schnell weg.

Ich hab jedenfalls mal bei der Zentrale angerufen und Dampf gemacht, das solwas in Zukunft gefälligst nicht mehr vorzukommen hat, dem Zusteller selber hab ich das einige Tage später auch nochmal mitgeteilt und seit dem geht's.

Ein weiteres Ärgernis ist jedoch das Pakete im gegensatz zu früheren Tagen oft erst am nächsten Werktag abgeholt werden können.
Ich hatte letztens ein Paket das sich laut Online-verfolgung bereits 2 Tage in meiner Stadt befand und scheinbar den ganzen Tag durch die Gegend gefahren wurde, als es dann doch endlich ankam, kam ich natürlich nicht rechtzeitig an die Tür und da hat er das Paket wieder mitgenommen.
Das schlimme daran war, das ich dem Boten noch nachgefahren bin und auch den Ausweis natürlich dabei hatte um das Paket dann doch noch zu bekommen, am Auto sagte der mir dann das sie das nicht machen dürften und ich das Paket am nächsten Werktag bei der Post abholen könne.
Nun war es aber gerade Freitag und das hat letztendlich bedeutet das ich bis Montag auf mein Paket warten konnte.

Das Paket stammte übrigens von Amazon, die in der Regel innerhalb von 2 Werktagen liefern.
Bei mir dauerte es insgesamt eine ganze Woche, trotz Versand einen Tag nach der Bestellung.

:meckern:
 

Dr.Mosh

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.01.2002
Beiträge
3.929
Reaktionspunkte
0
JA! :knockout:
Ist sowas zum kotzen, ist mir in letzter Zeit sehr oft passiert das sachen wieder zurück gegangen sind weil ich einfach keine Benachrichtigung bekommen habe
 

AmokSchlumpf

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20.09.2006
Beiträge
266
Reaktionspunkte
0
also ich hatte bisher keine probleme mit dennen, wenn ich nicht da war dann haben die bisher immer einen zettel dagelassen, waren auch immer recht schnell mit den lieferungen
 
P

Pornobiwan

Guest
Mittlerweile sind die Schweine sogar schon zu faul für eine Treppe. Ohne klingeln ham die einfach schnell nen Zettel ausgefüllt und wollten wieder abhauen, ich darf dann zur Post fahren und die 2€ Gebühr berappen.

Das ein Paket zurückgegangen ist, ist mir noch nie passiert, wenigstens hab ich bisher immer einen Zettel bekommen.
 
F

franky51373

Guest
Gab da mal vor einiger Zeit einen tollen Bericht bei BIZZ (Kabel1) - identische Paket verpackt und mit verschiedenen Diensten versendet, u.a. DPD, GLS, DHL & Co.

DPD klingelte erst gar nicht, sondern sah nur, dass das Paket in den 4. Stock muss. Keine Lust dachte sich der feine Herr und ging direkt in den Shop nebenan zum abgeben. Das ganze wurde noch gefilmt und dann behauptet der Dreckspinsel noch vor der Kamera, es hätte keiner aufgemacht.

In aller Deutlichkeit: ICH HASSE DPD. Wenn die mal zu mir kamen, war ich ebenfalls "nie da" und durfte mich über eine Benachrichtigungskarte freuen und feststellen, der nächste Versuch erfolgt erst nach dem Wochenende.

GLS? Absolut top - kommen sogar mehrfach, wenn man nicht da ist.
Hermes? Die Ausfahrerin weiß wann ich da bin und kommt dann erst.
UPS & Co.? Zu selten bekommen.

DHL? Seit dem ich die Packstation nutze, nur gute Erfahrung. Und wenn was ist (keine Rückantwort vom Service-Team, so lange beschweren, denn...) bekommt man noch freie Paketmarken.
 

wwe_fan

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.09.2003
Beiträge
2.896
Reaktionspunkte
0
Also dass einfach Pakete ohne Benachrichtigung zurückgegangen sind, hatte ich noch nicht! Dafür kann ich mich jaypeekay anschließen und bestätigen, dass bei mir schon sehr oft Sachen einfach beim Nachbarn abgegeben wurden, ohne mir mal eine kleine Benachrichtigung in den Briefkasten zu werfen.

Neben der Tatsache, dass ich den Nachbarn hier generell nicht so traue (wohne nicht unbedingt im allerbesten Gebiet), dauerte es teilweise auch schon bis zu 1 1/2 Wochen, bis sich mein Nachbar dann mal bequemt hat, die 2 Schritte von seiner zu meiner Tür zu tun und mir mein Paket oder Päckchen rüberzubringen.

In solchen Momenten frage ich mich dann immer, was nur mit meiner Lieferung geschehen ist, ohne eine Ahnung zu haben, dass es sich bereits tagelang in der Wohnung gegenüber befindet. Und wenn ich zum Beispiel etwas bei Ebay gekauft habe, bin ich schon immer drauf und dran, mich zu beschweren, obwohl der andere das Paket meist völlig schnell und zuverlässig losgeschickt hat.

Frag mich wirklich, was das von der DHL soll. Mal eben eine kleine Benachrichtigung in den Briefkasten zu werfen, sollte nun wirklich nicht zu viel verlangt sein :crazy: :meckern:
 

Pyramidhead

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.05.2004
Beiträge
2.525
Reaktionspunkte
0
von der Post etc kann ich ein Lied singen:

Meine Importe aus Hong Kong kamen per UPS und dann rief gleich eine an und sagte mir, sie wickeln den Zoll für mich ab. Ich habe mich super gefreut, aber dann kam das Päckchen ned, im Internet stand immer, dass der Empfänger nicht da war und sie es am nächsten Tag nochmal probieren.
Letztendlich musste ich es dann selbst abholen, weil es einfach nicht ankam (ich musste es bei UPS abholen nicht in Hong Kong^^)


Meine Mutter hatte etwas bestellt, was mit Hermes versandt wurde und die haben dann nachdem bei uns keiner da war, das Paket ohne eine Benachrichtigung bei irgendeiner Firma in der Nähe abgegeben. wir haben das Ding ne Woche gesucht, nachdem Hermes felsenfest behauptet hat, es bei uns abgegeben zu haben...


so ein Dreck, ich bin mal gespannt ob morgen meine CD's ankommen. Ehrlich gesagt hatte ich mit der Post bisher am wenigsten Probleme, alles was in den Briefkasten passt ist wunderbar, der Rest ist ein Tanz auf dem Vulkan.
 

jaypeekay

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.05.2006
Beiträge
14.321
Reaktionspunkte
0
DHL steht ja intern übrigens auch für Dauert Halt Länger

:bigsmile:
 
P

Patroxx

Guest
Das scheint wohl auch stark regional bedingt zu sein.
Im Gegensatz zu wohl vielen anderen läufts bei mir anders.
DHL bezorzuge ich am ehesten, da deren Lieferungen bisher immer binnen 2 Werktagen zuverlässig bei mir ankamen. Auch immer brav mit Benachrichtigung, falls ich mal nicht da war.
Auch kein Problem mit DPD, außer dass die einfach nur sakrisch früh kommen, meist noch vor 10 Uhr Vormittags, das ist sehr früh (naja hilft nix, bin ich trotzdem schon nimmer da^^).

Im Gegensatz dazu bin ich mit UPS null zufrieden, finde es teilweise ne Frechheit wie lang die brauchen bis die mal ankommen - bis zu ner Woche kann das manchmal dauern, wo ich bei DHL wie gesagt schon nach spätestens 2 Tagen mein Paket in der Hand halte.

Scheint wohl stark auf die jeweilige Filiale im Umkreis anzukommen, wie gut bzw. schlecht deren Service ist.
 
P

politicus

Guest
Mit der normalen Post hatte ich bislang komischerweise auch nie Probleme. Alle unversicherten Sachen, die in den Briefkasten passen, sind auch angekommen.

Als eine Frechheit empfinde ich aber, wenn mein versichertes Päckchen in den Briefkasten reingequetscht wird, so dass die Hälfte rausschaut und somit von jedem ohne Probleme mitgenommen werden kann - außerdem kann man so die Ware sehr schön beschädigen. Die Lieferheinis brauchen ja eigentlich eine Unterschrift bei Lieferungen, aber anscheinend unterschreiben sie in so einem Fall selber. :kuh:
 

dajok

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.09.2003
Beiträge
1.594
Reaktionspunkte
0
Is ja cool, ich hatte letzte Woche genau so ein Erlebnis mit DHL.
Meine Bestellung von Amozon wurde, laut Versendebericht am 27.2. verschickt und am 28.2. wurde von DHL ein Zustellversuch unternommen, mit dem Vermerk 'Empfänger nicht angetroffen, Paket geht an Absender zurück.'. Tja, aber leider lag auch in meinem Fall keine Benachrichtigungskarte im Briefkasten, diese Information über mein Paket hab ich mir anhand der Paketnummer selber im Internet rausgesucht.
Auf meine Beschwerde-E-Mail, in der ich die Lage schilderte und fragte ob es denn so üblich sei, dass man jetzt keine Benachrichtigung mehr bekommt. Habe ich bis heute keine Antwort erhalten.
Aber, oh Wunder, anscheinend hat jemand bei DHL mitgedacht, denn am 2.3. klingelt es hier beim mir in der Firma und der DHL Bote steht mit meinem Päckchen vor der Tür. Anscheinend hat jemand mitgedacht und die Adresse von meiner Beschwerde-E-Mail, die Firmenadresse, für einen erneuten probeweisen Zustellversuch verwendet.
Was lernen wir daraus? Pakete die mit DHL zugestellt werden NUR und wirklich NUR an eine Adresse schicken lassen, wo auch jemand anzutreffen ist.
 

skorpie

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
07.10.2005
Beiträge
895
Reaktionspunkte
0
naja bei jedem Paketdienst, kann es zu Lieferproblemen kommen, habe selbst einen Versand und merke das besonders viele Sendungen in der Ferienzeit zurückkommen, weil die Aushilfen haben oder ein andere die Tour fährt

oftmals steht dann drauf - Adresse falsch - obwohl diese stimmt
oder
Benachrichtigt nicht abgeholt

GLS hatte letztens steif und fest behauptet die Kundin wäre zweimal benachrichtigt wurden, die haben Durchschläge von den Karten, aber diese waren merkwürdigerweise nicht auffindbar - bekommt man zwar eine Gutschrift, aber hat einen verärgerten Kunden da nützt einen die Gutschrift auch nichts :o(

aber bei DPD hatte damals die meisten Rückläufe, damit liefer ich auch nichts mehr aus


wobei ich auch schon Lieferungen hatte die irgendwo abgegeben wurden und ich dann schon bei den Lieferanten angerufen habe und dann erst durch die Nachforschung rauskam, dass der Fahrer die irgendwo abgegeben hat
 

tom31ush

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.02.2002
Beiträge
8.608
Reaktionspunkte
1
Pornobiwan hat folgendes geschrieben:
Mittlerweile sind die Schweine sogar schon zu faul für eine Treppe. Ohne klingeln ham die einfach schnell nen Zettel ausgefüllt und wollten wieder abhauen, ich darf dann zur Post fahren und die 2€ Gebühr berappen.

MMhhh??? Welche 2€ Gebühr denn? Seit wann muss man was bezahlen, wenn man sein Paket per Schein bei der Post abholt?

Ich für meinen Teil hatte bis dato eigentlich noch keine Probleme mit DHL. Bin sogar sehr zufrieden, da mein Zusteller sämtliche Pakete/Päckchen, die er mir nicht persönlich übergeben kann, in der nächsten Paketstation deponiert... und das obwohl ich dafür gar nicht angemeldet bin. Also nie mehr langes anstehen bei der Post, dafür aber 24 Std Abholmöglichkeit.

Ganz anders sieht es mit der DPD (also der Briefzustellung aus). Denke mal, dass in den letzten fünf Jahren locker 10 % der Briefe (und das nur bei denen es mir bekannt ist) nicht angekommen sind. Irgendwann platzte mir der Kragen und ich habe mich diesbezüglich beschwert, was mir einen Anruf der Serviceabteilung (ja, sowas gibt es bei der deutschen Post) einbrachte... und siehe da, seit knapp einem halben Jahr ist die Ausfallquote bei 0 %. Vielleicht bringt beschweren ja doch was.
 
Oben Unten