Der Xbox Game Pass Thread - Microsofts Geschenk an die Videospieler/innen

darkX3

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.08.2021
Beiträge
797
Reaktionspunkte
219
Du verstehst mich nicht. Es geht nicht darum das ich es nicht schaffe, sondern das ich es nur innerhalb eines bestimmten Zeitraums zocken kann. Ich kann ein Spiel normalerweise kaufen wann ich will, zocken wann ich will und mir damit soviel Zeit lassen wie ich will, auch mit mehreren und langen Pausen dazwischen. Beim Gamepass kann ich dagegen nicht bestimmen wann und in welcher Geschwindigkeit ich es zocke, wenn es kein 1st Party Spiel ist.
Ja, gut. Verstehe auch das so ein Modell nicht für jeden taugt.

Meist sind die Spiele allerdings ja schon länger drin Minimum ein paar Monate, teils auch mehrere Jahre.
Und wenn doch mal ein Spiel rausfliegt welches ich noch weiter zocken möchte, dann kaufe ich es eben.

Aber gut, man hat die Wahl und der Game Pass ist eine weitere Möglichkeit. Kaufen und Sales gibt es ja weiterhin. Auch auf der Xbox :)
 

Lord

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.03.2004
Beiträge
22.462
Reaktionspunkte
333
Ende des Jahres ist doch ok, Back 4 Blood, Age of Empires 4, Forza Horizon 5 und Halo Infinite... gerade die drei MS Spiele machen hoffentlich mal den Unterschied.
 

Garfield1980

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.06.2007
Beiträge
56.541
Reaktionspunkte
154
Weitere Gamepass Spiele wurden für diesen Monat angekündigt:

21. Oktobe 2021 – Dragon Ball FighterZ (Cloud und Xbox)
21. Oktobe 2021 – Echo Generation (Cloud, Xbox und PC)
21. Oktobe 2021 – Eversapce 2 Game Preview (PC)
28. Oktobe 2021 – Alan Wake’s American Nightmare (Xbox und PC)
28. Oktobe 2021 – Backbone (Xbox)
28. Oktobe 2021 – Bassmaster Fishing 2022 (Cloud, Xbox und PC)
28. Oktobe 2021 – Nongunz: Doppelganger Edition (Cloud, Xbox und PC)
28. Oktobe 2021 – The Forgotten City (Cloud, Xbox und PC)

Ich kann jedem The Forgotten City empfehlen.
 

djhousepunk

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.12.2004
Beiträge
9.829
Reaktionspunkte
70
Und ich Alan Wake’s American Nightmare...auch wenn es hier alle kaka finden :D
 

Mr. J

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.04.2015
Beiträge
1.686
Reaktionspunkte
107
So schaut’s aus. Gamepass = Netflix der Videospielbranche
 

Pliskin

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.07.2011
Beiträge
14.319
Reaktionspunkte
197
Netflix ist ganz cool. Den Gamepass damit zu vergleichen.... Naja.. Gaming ist einfach was anderes und kein Fast Food. Ich denke nach wie vor, dass die Xbox Kunden, die bisher regelmäßig ihre Spiele Retail gekauft haben inzwischen ihre Spiele aus dem Gamepass beziehen. Sieht man auch in den weltweiten Retail-Charts. Von Xbox Titeln weit und breit keine Spur. Der Gamepass ist halt für treue Xbox Kunden und evtl bleibt im Grunde alles gleich für MS oder es sie verkaufen dadurch sogar weniger Spiele als jemals zuvor. Für die Generation kostenlos ist der Gamepass für 1 Euro oder sogar weniger bestimmt nicht uninteressant, aber für mich könnte er nicht egaler sein. Verfolge das Projekt aber auf jeden Fall zugegebenermaßen weiterhin. ^^
 

darkX3

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.08.2021
Beiträge
797
Reaktionspunkte
219
@Pliskin
Das Generation kostenlos und Fast Food Argument ist so ein Quatsch.
Ich würde wenn ich aktuell ohne Angebote gern 12.99 für den Game Pass Ultimate zahlen. Wäre es mir alle mal wert.

Und Fast Food... Habe durch so ein Modell einfach auch schon neue Spiele entdeckt.
Und wenn mir ein Game daraus Spaß macht zocke ich es auch weiter. Spielt da doch keine Rolle ob gekauft oder über ein Abo bezogen.

Und Retail Charts...Naja. Digital ist nunmal die Zukunft und auf dem Vormarsch. Ich wäre auch ohne Game Pass wohl fast komplett digital unterwegs auf der Xbox.

Keine Ahnung. Sind nicht wirklich sinnvolle Argumente.
 

EchoOne

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.06.2020
Beiträge
823
Reaktionspunkte
40
Warum sollten Xbox Kunden ihre Spiele nicht über Gamepass zocken? Das is doch der Sinn der Sache. :confused:

Ich zahl seit einiger Zeit die 12 Euro, und schau auch nicht ob es anders ginge.
Mir scheint, dass oft gerade die, die immer mit "Generation kostenlos" kommen, auch die sind die bei Gamepass dann nicht mehr als einen Euro zahlen wollen.

Für meinen Teil finde ich das Geld so einfach besser investiert.
Wenn man z.B. August bis Dezember rechnet, entspricht das ca. einem Vollpreis Titel.
Dafür hab ich dann mit Forza Horizon 5 und Halo Infinite bereits mehr.
Flight Sim, Ascent, Back4Blood, Psychonauts, Phantasy Star, Aragami2, etc. ... kann man alles schon als nette Zugabe betrachten.
Für mich eine bessere Investition als jetzt z.B. Far Cry 6 zu kaufen. Da ich mit dem GP Zeug gut beschäftigt bin, kann ich da dann auch entspannt auf gute Sales warten.

Retail Charts, who cares?
 

Lord

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.03.2004
Beiträge
22.462
Reaktionspunkte
333
Naja Retailcharts (und/oder dessen digitales Gegenstück) offenbaren das allerwichtigste, wer verkauft viele Spiele zum UVP und wie lange! Die ersten Monate sind entscheidend, alles was danach kommt wird immer egaler.

Das spannende am Game Pass ist ja das MS einen unklar lässt, wie sich das finanziert und die Spiele ja theoretisch im Monat nicht mehr Geld abbekommen können, als irgendein O,99 Cent Spiel im GoG Sale.

Das der Game Pass stagniert denke ich liegt daran weil nur XBOX Konsolen Spieler daran gefallen finden und die Konsole wird vermutlich nie richtig groß.


Das Generation kostenlos und Fast Food Argument ist so ein Quatsch.
Ich würde wenn ich aktuell ohne Angebote gern 12.99 für den Game Pass Ultimate zahlen. Wäre es mir alle mal wert.

Und Fast Food... Habe durch so ein Modell einfach auch schon neue Spiele entdeckt.
Und wenn mir ein Game daraus Spaß macht zocke ich es auch weiter. Spielt da doch keine Rolle ob gekauft oder über ein Abo bezogen.

Und Retail Charts...Naja. Digital ist nunmal die Zukunft und auf dem Vormarsch. Ich wäre auch ohne Game Pass wohl fast komplett digital unterwegs auf der Xbox.

Keine Ahnung. Sind nicht wirklich sinnvolle Argumente.
Also. ich kann Pliskin nur beipflichten...

Die Spiele verlieren einfach drastisch an Wert, die Bindung fehlt mir persönlich. Auch die Kombination mit dem Überangebot lässt einen kaum die Wahl sich mit so einzelnen Spielen richtig zu beschäftigen.

Ich hab übern Game Pass zwei oder drei Spiele durchgespielt, aber den Rest hab ich nur installiert, angespielt und deinstalliert. Teils auch wegen den absurdesten Gründen...

So hab ich z.B. Void Bastards übern Game Pass Null Change gelassen, irgendwann gab es die Switch Version günstig und die spiele ich wirklich gerne. Also ich fuchse mich jedenfalls eher in ein Spiel rein, wenn ich es bewusst kaufe, als wenn man mir es so nebenbei hinschmeißt.

Ist auch beim Epic Store, Humble Bundles, Steam/GOG Sales etc. so... heute wird man mit Spielen zugemüllt... ich hab zig mal zugeschlagen, aber eigentlich nur Geld ausm Fenster geworfen.

Vielleicht findet der Game Pass auch aufm PC deshalb eher wenig Anklang, weil die meisten Spieler schon eine Steam, GoG, Epic Bibliothek haben, wo hunderte Spiele aufs anspielen warten...

Wenn ich bei der Switch, XBOX oder Playstation bei den Angeboten jeden Monat für 12,99 wahllos ein paar Spiele kaufe, dann habe ich da auch ca. 200 Spiele in einem Jahr, die ich nie spielen werde, wie beim Game Pass also! ;) :D

Also ich glaub das alles fördert nicht das Gaming...

Ich hätte es wirklich lieber gesehen, das MS nur 1-3 Studios dazu gekauft hätte und dann wie Sony damals bei der PS3, mit aufwendigen und tollen AAA Spielen auf sich aufmerksam gemacht hätte.
 

ElvisMozart

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.01.2015
Beiträge
16.441
Reaktionspunkte
332
Also mir wäre es die 13€/Monat nicht wert um mal Spiele zu zocken, die ich sonst nicht gespielt hätte.
Das bieten mir auch ein PS+, irgendwelche Sales oder halt auch die ein oder andere zeitlich begrenzte Testversion.
Wenn man grad nichts zu zocken hat, dann ist das ja auch ganz nice. Aber abseits davon, investiere ich meine Zeit dann doch lieber in Spiele, die ich auch so gespielt hätte :D

Sonst punktet für mich der Gamepass halt mit den MS-Day1-Titeln. Da bin ich auch sofort dabei. Das ist für mich DAS ARGUMENT für den Gamepass. Nur war da in letzter Zeit halt nicht so viel dabei für mich um mich mal länger als 1-2 Monate am Stück zu halten. Mal sehen, wie sich das jetzt mit Bethesda und den neuen Studios entwickelt.
 

EchoOne

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.06.2020
Beiträge
823
Reaktionspunkte
40
Naja Retailcharts (und/oder dessen digitales Gegenstück) offenbaren das allerwichtigste, wer verkauft viele Spiele zum UVP und wie lange! Die ersten Monate sind entscheidend, alles was danach kommt wird immer egaler.

Das spannende am Game Pass ist ja das MS einen unklar lässt, wie sich das finanziert und die Spiele ja theoretisch im Monat nicht mehr Geld abbekommen können, als irgendein O,99 Cent Spiel im GoG Sale.
Wird nicht längst mehr online verkauft?

Die GP Finanzierung is nicht so schwer nachzuvollziehen. Wenn ein wirklich großer Pool an Kunden jeden Monat einzahlt kommt schon was zusammen. Im (für MS) Idealfall zahlen die ja auch Monate, in denen nichts drin is das sie normal kaufen würden. Viele Casual Gamer würden pro Jahr vielleicht nicht mehr als 1-2 Games kaufen.

Für MS kommen ausserdem Steam Sales immer dazu, und das lauft ja ziemlich gut für sie.
Größte Platform, viele Kunden.
Die Spiele verlieren einfach drastisch an Wert, die Bindung fehlt mir persönlich.
Kann ich nachvollziehen, klar gibt man einem Game für das man gerade 60 Euro gelöhnt hat mehr Aufmerksamkeit.
Allerdings auch wenns scheisse is. ;)
Ich hätte es wirklich lieber gesehen, das MS nur 1-3 Studios dazu gekauft hätte und dann wie Sony damals bei der PS3, mit aufwendigen und tollen AAA Spielen auf sich aufmerksam gemacht hätte.
Je mehrer sie kaufen de lieber für mich. ;)
Nicht weil mich Exclusives irrsinnig anmachen, sonder weils eben in den Gamepass geht.
Is doch schön wenn man weiß, man bekommt irgendwann Starfield, Hellblade, Fable, Perfect Dark, etc. so günstig.
 

ElvisMozart

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.01.2015
Beiträge
16.441
Reaktionspunkte
332
Ist bei mir vllt nur der Nostalgiebonus, aber hab echt bock drauf.
Es ist auch schon ewig her als ich das letzte mal ein AoE gezockt habe :D
 

darkX3

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.08.2021
Beiträge
797
Reaktionspunkte
219
Naja Retailcharts (und/oder dessen digitales Gegenstück) offenbaren das allerwichtigste, wer verkauft viele Spiele zum UVP und wie lange! Die ersten Monate sind entscheidend, alles was danach kommt wird immer egaler.

Das spannende am Game Pass ist ja das MS einen unklar lässt, wie sich das finanziert und die Spiele ja theoretisch im Monat nicht mehr Geld abbekommen können, als irgendein O,99 Cent Spiel im GoG Sale.

Das der Game Pass stagniert denke ich liegt daran weil nur XBOX Konsolen Spieler daran gefallen finden und die Konsole wird vermutlich nie richtig groß.



Also. ich kann Pliskin nur beipflichten...

Die Spiele verlieren einfach drastisch an Wert, die Bindung fehlt mir persönlich. Auch die Kombination mit dem Überangebot lässt einen kaum die Wahl sich mit so einzelnen Spielen richtig zu beschäftigen.

Ich hab übern Game Pass zwei oder drei Spiele durchgespielt, aber den Rest hab ich nur installiert, angespielt und deinstalliert. Teils auch wegen den absurdesten Gründen...

So hab ich z.B. Void Bastards übern Game Pass Null Change gelassen, irgendwann gab es die Switch Version günstig und die spiele ich wirklich gerne. Also ich fuchse mich jedenfalls eher in ein Spiel rein, wenn ich es bewusst kaufe, als wenn man mir es so nebenbei hinschmeißt.

Ist auch beim Epic Store, Humble Bundles, Steam/GOG Sales etc. so... heute wird man mit Spielen zugemüllt... ich hab zig mal zugeschlagen, aber eigentlich nur Geld ausm Fenster geworfen.

Vielleicht findet der Game Pass auch aufm PC deshalb eher wenig Anklang, weil die meisten Spieler schon eine Steam, GoG, Epic Bibliothek haben, wo hunderte Spiele aufs anspielen warten...

Wenn ich bei der Switch, XBOX oder Playstation bei den Angeboten jeden Monat für 12,99 wahllos ein paar Spiele kaufe, dann habe ich da auch ca. 200 Spiele in einem Jahr, die ich nie spielen werde, wie beim Game Pass also! ;) :D

Also ich glaub das alles fördert nicht das Gaming...

Ich hätte es wirklich lieber gesehen, das MS nur 1-3 Studios dazu gekauft hätte und dann wie Sony damals bei der PS3, mit aufwendigen und tollen AAA Spielen auf sich aufmerksam gemacht hätte.
Wo stagniert der Game Pass? :D
Das Wachstum ist noch immer gut, lag nur unter den Erwartungen. In den nächsten Monaten sollte das wieder steigen, einfach weil Microsoft Spiele veröffentlicht.

Und zum Game Pass. Für mich macht es keinen Unterschied ob ich auf meiner Xbox auf einen "Abonnieren Button" und auf einen "Kaufen Button" drücke.
Das einzige was für mich zählt ist: Gefällt mir das Spiel und habe ich Spaß damit oder gefällt mir das Spiel nicht und ich habe keinen Spaß damit.

Dein Beispiel passiert vielen genau so mit Käufen. Oh, es ist Sale. Gleich mal zuschlagen. Irgendwann hat man so viele Spiele auf seiner Festplatte oder seinem Account das es genau so passieren kann das man Spiele abbricht und zum nächsten wechselt. Weil die müssen ja alle gezockt werden und der nächste Sale kommt auch bald.

Nur das liegt an jedem selbst. Ich mache das im großen ganzen nicht mehr Wenn mir ein Game zusagt, dann zocke ich es weiter.

Ich habe auch kein Problem wenn zum Beispiel @ElvisMozart sagt das er lieber Spiele kauft und auf Sales setzt. Ist doch ok. Nicht jeder findet so ein Abo Modell gut bzw findet eine andere Möglichkeit besser.

Nur sollte man nicht mit komischen Argumenten wie Gaming ist kein Fast Food kommen :D
 

ElvisMozart

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.01.2015
Beiträge
16.441
Reaktionspunkte
332
Also ich hab schon recht viele Spiele aus Sales, die ich noch nicht mal gestartet habe :D
Da vergammelt das dann halt oft teils Monate oder auch Jahre auf der Festplatte bzw. Lib :D
Durch PS+ und den Epic Store wird der Berg auch noch regelmäßig größer.

edit:
Das ist auch mit ein Grund, warum ich z.B. den Gamepass nicht so interessant finde, wenn grad nichts von MS veröffentlicht wird
 
Zuletzt bearbeitet:

Lord

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.03.2004
Beiträge
22.462
Reaktionspunkte
333
Wird nicht längst mehr online verkauft?

Die GP Finanzierung is nicht so schwer nachzuvollziehen. Wenn ein wirklich großer Pool an Kunden jeden Monat einzahlt kommt schon was zusammen. Im (für MS) Idealfall zahlen die ja auch Monate, in denen nichts drin is das sie normal kaufen würden. Viele Casual Gamer würden pro Jahr vielleicht nicht mehr als 1-2 Games kaufen.

Für MS kommen ausserdem Steam Sales immer dazu, und das lauft ja ziemlich gut für sie.
Größte Platform, viele Kunden.

Kann ich nachvollziehen, klar gibt man einem Game für das man gerade 60 Euro gelöhnt hat mehr Aufmerksamkeit.
Allerdings auch wenns scheisse is. ;)

Je mehrer sie kaufen de lieber für mich. ;)
Nicht weil mich Exclusives irrsinnig anmachen, sonder weils eben in den Gamepass geht.
Is doch schön wenn man weiß, man bekommt irgendwann Starfield, Hellblade, Fable, Perfect Dark, etc. so günstig.
Ich hab doch in Klammern geschrieben das ich auch das digital Gegenstück meine.

Die 30 Mio. Abonnenten könne ja nur maximal 390 Mio. Umsatz im Monat generieren, wenn alle 13 Euro ausgeben, ich wette das CoD oder auch Metroid Dread im 1. Monat für sich alleine schon einen ähnlichen Umsatz generieren und den teilt man dann nicht durch ca. 200 Spiele.

Wenn man auch den allgemeinen Druck in der Branche sieht, nur auf Nachfolger setzen, Preise erhöhen, Zusatzkosten rein bauen etc. Das alles läuft absolut quer zum Game Pass.

Es ist auch MS vs. Sony, EA, Google und Ubisoft. MS ist der einzige der das für finanzierbar hält. Ich behaupte es liegt daran das MS in großen Dimensionen denkt und in den nächsten Jahren damit gar nichts verdienen möchte.

Und Steam Sales als Ausgleich zu nennen... naja ;)

Wo stagniert der Game Pass? :D
Das Wachstum ist noch immer gut, lag nur unter den Erwartungen. In den nächsten Monaten sollte das wieder steigen, einfach weil Microsoft Spiele veröffentlicht.

Und zum Game Pass. Für mich macht es keinen Unterschied ob ich auf meiner Xbox auf einen "Abonnieren Button" und auf einen "Kaufen Button" drücke.
Das einzige was für mich zählt ist: Gefällt mir das Spiel und habe ich Spaß damit oder gefällt mir das Spiel nicht und ich habe keinen Spaß damit.

Dein Beispiel passiert vielen genau so mit Käufen. Oh, es ist Sale. Gleich mal zuschlagen. Irgendwann hat man so viele Spiele auf seiner Festplatte oder seinem Account das es genau so passieren kann das man Spiele abbricht und zum nächsten wechselt. Weil die müssen ja alle gezockt werden und der nächste Sale kommt auch bald.

Nur das liegt an jedem selbst. Ich mache das im großen ganzen nicht mehr Wenn mir ein Game zusagt, dann zocke ich es weiter.

Ich habe auch kein Problem wenn zum Beispiel @ElvisMozart sagt das er lieber Spiele kauft und auf Sales setzt. Ist doch ok. Nicht jeder findet so ein Abo Modell gut bzw findet eine andere Möglichkeit besser.

Nur sollte man nicht mit komischen Argumenten wie Gaming ist kein Fast Food kommen :D

Ob es nächsten Monat steigt oder nicht, wird man sehen, wie gesagt ich vermute es liegt daran, weil es ein Konsolending ist und die XBOX Konsolen traditionell kurz nach Launch die VKZ fehlen, hinzu kommen Lieferknappheiten.

Ansonsten stimme ich dir zu, die Sales hab ich ja auch gewissermaßen mit dem Game Pass verglichen! ;)

Fast Food ist meiner Meinung nach ein passender Begriff, es drückt nämlich schön aus, wie man die Spiele zu wertlosen Massenwegwerfprodukten macht.

Ansonsten soll jeder so spielen, wie er es für richtig hält. Da bin ich ganz bei dir.
 

Godchilla 83

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.05.2008
Beiträge
5.543
Reaktionspunkte
67
Fast Food ist absoluter blödsinn, ich habe z.B Mass Effect Andromeda richtig ausgereitzt und über 100 Std gespielt. Ich spiele ein Spiel das mir Spaß macht doch nicht weniger weil es im Abo ist, wo soll da der Zusammehang sein. Wenn ich ein Spiel aus dem Abo gut finde will ich auch da alles an Gamerscore rausholen was geht.
Wreckfest habe ich ebenso komplett durchgezockt und spiele es immer noch rgelmäßig online.
 

djhousepunk

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.12.2004
Beiträge
9.829
Reaktionspunkte
70
Die Gefahr bei Netflix und Gamepass sehe ich eher darin, dass manche eventuell eine Serie/ein Spiel sofort abbrechen, weil man eben "nichts" dafür bezahlt hat und man sich bei einem "normal" gekauften Produkt mehr damit beschäftigt und dann doch erkennt, dass es einem gut gefällt. Keine Ahnung...ich werde den GP wahrscheinlich nach Halo deabonnieren, da ich derzeit eh nur PS5 zocke.

Allerdings, wenn ich mir doch noch eine Series S (oder X) hole, dann...verdammt! :D
 

Godchilla 83

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.05.2008
Beiträge
5.543
Reaktionspunkte
67
Die guten exclusiven Sachen auf der PS 5 hab ich längst durch, und bis GT kommt da auch erstmal nix, das Teil staubt bei mir nur ein.
 

djhousepunk

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.12.2004
Beiträge
9.829
Reaktionspunkte
70
Und ich muss noch alle exklusiven nachholen (PS4 natürlich auch)...bislang nur Second Son, God of War und Rift Apart durch,alle anderen Titel nur angezockt :D
 
Oben Unten