Dark Souls: Ersteindrücke

Ricewind

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
17.09.2005
Beiträge
16.875
Reaktionspunkte
767
Bloodborne hab ich die Platin bereits, weil man da eigentlich so gut wie gar nicht farmen brauchte. Das mochte ich an dem Spiel sowieso.

Bei DS2&DS3 werd ich mal schauen, jetzt direkt mach ich die sicher nicht :D
 

Ricewind

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
17.09.2005
Beiträge
16.875
Reaktionspunkte
767
So, im Urlaub hab ich das Spiel auf der Switch ein weiteres mal beendet. Dürfet mein 5 Durchgang dieses Jahr gewesen sein. Nicht schlecht für ein Spiel aus 2011! :)
 

Wutill

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.12.2012
Beiträge
13.929
Reaktionspunkte
664
So, im Urlaub hab ich das Spiel auf der Switch ein weiteres mal beendet. Dürfet mein 5 Durchgang dieses Jahr gewesen sein. Nicht schlecht für ein Spiel aus 2011! :)

Nice! 5 Durchgänge sind auf jeden Fall ne Hausnummer in 8 Monaten, aber durch die vielen Variationsmöglichkeiten wird es auch nie langweilig!

Hast du diese Online Mitgliedschaft auf der Switch? War viel los oder eher nicht?
 

Ricewind

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
17.09.2005
Beiträge
16.875
Reaktionspunkte
767
Übers Pfingswochenende war ich im Kurzurlaub und konnte daher nur auf der Switch was zocken (obwohl ich ursprünglich gar nichts spielen wollte). Aber da lachte mich wieder Dark Souls an und ich konnte nicht widerstehen einen weiteren Durchgang zu machen.

Hab glaub ich zum ersten mal den Ritter genommen und war überrascht mit was für einer guten Ausrüstung der Typ startet. Hab mir dann schnell den Zweihänder vom Friedhof besorgt und schwupps, war ich doch verdammt schnell overpowert. Hatte selten so einen leichten Run zu Smough&Ornstein.

Aber das Spiel bleibt für mich einfach unantastbar gut. :)
 

Wutill

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.12.2012
Beiträge
13.929
Reaktionspunkte
664
Legen wir los! Ich muss das in mehren Beiträgen unterbringen, da es sonst einfach zu viel wird. Heute beginnen wir mit der Vorgeschichte von DS1, also alles was passiert ist, bevor der Chosen Undead auf der Bildfläche erscheint.

Am Anfang herrschten die Drachen! Uralte, unsterbliche Wesen... So richtig viel zum beherrschen gab es aber eigentlich gar nicht. Lordan existierte zwar schon, aber richtig Leben in die Sache kam erst, als sich plötzlich Urknall-mäßig die erste Flamme entzündete. Selbst grundlegende Dinge wie die Zeit, den Kreislauf von Leben und Tod und das Gleichgewicht zwischen Licht und Dunkelheit wurden tatsächlich erst in diesem Moment erschaffen.... Verrückt!

Neben vielen anderen Dingen erschienen nun auch die ersten humanoiden Lebensformen, die aber noch keine richtigen Menschen waren, dazu gleich mehr.

Innerhalb der ersten Flamme entstanden 4 Seelen von unglaublicher Macht, die nicht lange unentdeckt blieben. Nito ( der Tod ), Lord Gwyn ( Das Licht ) und die Hexe von Izalith ( Das Leben ) schnappten sich jeweils eine Seele und machten sich ihre Kräfte zu Nutze.

Unbemerkt von den anderen, griff sich derweil ein viel unscheinbareres Wesen die vierte Seele, nämlich der "erste Mensch", der für die Dunkelheit stand. ( Damit ist die vierte Seele übrigens tatsächlich die namensgebende Dark Soul!)
Dieser erste Mensch wollte mit der Seele aber gar nicht seine eigene Macht steigern, sondern er teilte sie in viele kleine Fragmente auf, verteilte sie an die humanoiden Wesen und erschuf dadurch vollendete Menschen!
Die kleinen Fragmente sind übrigens im Spiel die nützliche Menschlichkeit.

Gwyn, Nito und die Hexe hatten natürlich ganz andere Pläne. Berauscht durch die neue Macht, wollten sie es endlich mit den Drachen aufnehmen und selbst zu Herrschern werden. Das klang natürlich erstmal gut, hätte aber eigentlich trotzdem nicht funktioniert, wenn durch das Auftreten der ersten Flamme nicht auch die Welt der Drachen aus den Fugen geraten wäre. Ungefähr zeitgleich wurde nämlich Seath geboren, schuppenloser und somit sterblicher Drache, der sich, gekränkt durch den Spott der restlichen Drachen, an Gwyn wandte und ihm die Geheimnisse der Drachen anvertraute.

Mit diesem Wissen gelang es ihnen tatsächlich die Drachen zu vernichten und das Zeitalter der Flamme zu begründen, in dem sie selbst als Götter herrschten.
Alles in allem kann man über dieses Zeitalter wohl nichts Schlechtes sagen, wahrscheinlich war es sogar die beste Zeit die Lordan je erlebt hat. Lord Gwyn erschuf das unglaubliche Anor Londo, gab Seath zum Dank einen Adelstitel (Herzog) und herrschte zusammen mit seinen 3 Kindern und einigen Untergebenen über das Land.

Niemand weiß wie lange es tatsächlich dauerte, aber irgendwann fing die erste Flamme an zu schwächeln und drohte zu erlischen. Lord Gwyn fürchtete sich vor den Konsequenzen. Er wusste, dass irgendwann ein auserwählter Untoter erscheinen und die Menschheit in ein Zeitalter der Dunkelheit führen würde, wo die Götter keine Rolle mehr spielen würden, falls die Flamme weiter an Macht verlieren würde.
Die Hexe von Izalith glaubte, das sie als Repräsentant des Lebens stark genug wäre, um mit einer mächtigen Pyromantie die erste Flamme zu erneuern, aber das ging leider mächtig in die Hose!

Statt die Flamme zu stärken erschuf sie das Bett des Chaos, welches sie selbst verschlang und den Dämonen die Türe öffnete. Jeder einzelne Dämon der uns in DS begegnet ist tatsächlich nur wegen dieses einen Irrtums in Lordan...

Auf die Menschheit hatte das Bett des Chaos allerdings auch einen unerwarteten Einfluss! Arme Seelen, die durch ein dunkles Siegel gekennzeichnet waren, befanden sich plötzlich in einer Schleife aus Leben und Tod. Als Untote wurden sie zwar immer wieder zum Leben erweckt, aber jedes mal verloren sie ein Teil ihrer Menschlichkeit bis sie schließlich wahnsinnig und zu willenlosen Zombies wurden.

Gwyn war jetzt wirklich am Arsch! Es gelang ihm und seinen Rittern nicht, die Dämonen vollständig zu vernichten und durch das dunkle Siegel war die Tür für den Chosen Undead sperrangelweit offen.
( Es gab sogar noch 2 weitere Probleme, die lasse ich aber jetzt mal aus.)

Er schmiedete einen letzten, zwar verzweifelten aber trotzdem gut durchdachten Plan und verließ Anor Londo. Er unterrichtete noch einige wenige Untertanen von seinem Vorhaben und begab sich zum Ofen der ersten Flamme und opferte sich selbst, um die erste Flamme künstlich am Leben zu halten.
Der Plan war, solange durchzuhalten bis der Chosen Undead erscheint und von seinen Untertanen auf eine falsche Fährte und schließlich zum Ofen gelockt wird, wo er der ersten Flamme geopfert werden soll. Ein solch mächtiges Opfer würde ein neues Zeitalter der Flamme ermöglichen.

Das ist die Vorgeschichte von Dark Souls. Ganz schön viel los, wenn man bedenkt, dass die Story von DS ja gerne belächelt wird. Ich persönlich finde sie ganz stark und ziemlich einzigartig, gerade im Vergleich mit anderen Rpgs. Trotzdem war das noch gar nichts!
Was uns beim eigentlichen Spiel an Nebengeschichten, Erklärungen, Zusammenhängen und persönlichen Schicksalen begegnet ist nochmal ne ganze Ecke beeindruckender.
Mal gucken wie ich das hinkriege, einiges muss ich mir selbst nochmal genau durchlesen damit ich es auch komplett und richtig wiedergeben kann. Ich werde hier in den nächsten Tagen auf jeden Fall nochmal was zur weiteren Story posten.
 

Lord

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.03.2004
Beiträge
24.363
Reaktionspunkte
1.296
Das ist wie das Doom Testament, bekommt man bzw. ich beim spielen gar nicht mit! :)

Aber sehr cool das ganze, bei meiner Demon und Dark Souls 3 Sessions würde ich ja behaupten hab ich von der Story wirklich gar nichts mitbekommen. :D
 

RaZZor89

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
07.01.2011
Beiträge
38.886
Reaktionspunkte
429
Das geht mir und vielen anderen auch so. Die Story ist zwar recht groß vorhanden aber wird eben null präsentiert. Ich habe es aber auch absolut null wegen der Story gespielt sondern wegen dem Gameplay
 

Lord

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.03.2004
Beiträge
24.363
Reaktionspunkte
1.296
Bei mir genauso, ich denke ja immer gerade bei solchen Spielen wäre es schön, wenn ne gute Serie oder Film kommen würde. Das wäre nämlich eine schöne Ergänzung des ganzen.
 

Wutill

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.12.2012
Beiträge
13.929
Reaktionspunkte
664
Ich hab mich selbst erst nach Jahren für die Story interessiert. Vorher war ich sogar froh, dass es keine langen Zwischensequenzen gibt und mich nicht alle 3 Meter einer voll labert!
 

Yosh1907

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
07.09.2012
Beiträge
9.506
Reaktionspunkte
515
Ist halt die Frage warum man das ingame nicht vernünftig erzählen kann. Kann ja nicht sein, dass ich sowas übers gamezone forum erfahren muss :D
 

Wutill

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.12.2012
Beiträge
13.929
Reaktionspunkte
664
DANKE!

Sobald ich mit r&c und final fantasy 7 durch bin schau ich es mir nochmal an und wehe es gefällt mir nicht auf Anhieb

Na da bin ich aber jetzt wirklich gespannt! :D

@ Elvis

Der erste und der dritte Teil haben Gemeinsamkeiten, aber so richtig zusammen hängen die Stories nicht. Der zweite Teil steht komplett für sich allein.
 

Old-Dirty

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2014
Beiträge
29.486
Reaktionspunkte
1.293
Es gibt immer ein paar Easter Egg Verbindungen DS1 dlc npc und Bloodborne
 
Oben Unten