Dark Souls: Ersteindrücke

Wutill

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.12.2012
Beiträge
13.398
Reaktionspunkte
172
Jojo hat scheinbar dem freundlichen Reisenden am Feuerbandschrein nicht zugehört, der ihm klar und deutlich erklärt hat, dass er unbedingt die 2 Glocken läuten soll! :D

@ Dirty
Ja, die Hintergründe zu Pinnwheel sind tatsächlich sehr traurig. :(
In den ersten Durchgängen klatscht man den einfach so weg ohne sich groß Gedanken zu machen und dann offenbart sich plötzlich so eine Geschichte. :(
 

Old-Dirty

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2014
Beiträge
28.305
Reaktionspunkte
344
Wo sind denn die Glocken Leute..? :)
Eine Glocke findest du in der Kathedrale am Ende des Stadtlevels nach einem Bossfight.
Die andere kommt nach dem Bossfight im Sumpf. Das ist aber noch ein langer langer Weg, es sei denn, du gehst durch die Hintertür über das Drachental.
 

ElvisMozart

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.01.2015
Beiträge
16.404
Reaktionspunkte
313
Wo würde er sich so im Sekiro Universum platzieren?
Unteres Mittelfeld? :D
 

ElvisMozart

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.01.2015
Beiträge
16.404
Reaktionspunkte
313
@jojo ? :D


Überleg grad, ob ich mit Dark Souls 1 oder 2 weitermachen soll.
Hab bei DS2 zwar schon einen mehrstündigen Spielstand, aber weiß halt gar nicht mehr was ich bisher alles gemacht hab und wo ich jetzt überhaupt hin muss. Weiß nicht, ob so viel Sinn macht da weiter zu machen :D
 

ElvisMozart

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.01.2015
Beiträge
16.404
Reaktionspunkte
313
Nur Teil 3 :D
Aber da fehlt auch noch der letzte DLC
Teil 2 hab ich nur angezockt und Teil 1 erst kürzlich gekauft

Okay, wenn man es noch auf Demon's Souls und Bloodborne ausbreitet, dann sind's 3/5 :D
 

GameFreakSeba

Super-Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
19.03.2006
Beiträge
57.040
Reaktionspunkte
157
Nur Teil 3 :D
Aber da fehlt auch noch der letzte DLC
Teil 2 hab ich nur angezockt und Teil 1 erst kürzlich gekauft

Okay, wenn man es noch auf Demon's Souls und Bloodborne ausbreitet, dann sind's 3/5 :D
Ich gib’s nur ungern zu, aber es schockiert mich zutiefst. Hätte nie gedacht, das ich mich in einem Menschen so täuschen kann ☹️☹️☹️
 

jojo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.01.2005
Beiträge
15.458
Reaktionspunkte
181
Diese Gargoyle's gelegt und Glocke geläutet. Bis jetzt aber nix passiert. Dann weiter runter und so ne schöne fette Mondsichel von so nem Zwischengegner geholt. Zuletzt kam ich mit nem Aufzug bei so nem Drachen erst raus. Morgen geht's weiter..mal schauen ob das richtig ist.
 

Ricewind

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
17.09.2005
Beiträge
16.233
Reaktionspunkte
237
Naja, ich würde dir raten entweder beim Schmied in der Burg am Dämon, welcher mit Blitzen schießt, vorbei zu rennen und das Gebiet dahinter zu erkunden oder zurück zur Brücke, wo der rote Drache sitzt, da gibt es einen Turm mit einer Tür (außerhalb der Reichweite des Drachen, von da kommt man normlaerweise auch das erste mal, wenn man ihm begegnet). Für die Tür müsstest du mittlerweile einen Schüssel haben.

Ach, ich liebe diese verschlungene Welt von DS 1. :)
 

jojo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.01.2005
Beiträge
15.458
Reaktionspunkte
181
Das viech was Blitze schießt hab ich kaputt gemacht und dahinter kommt dieses komische waldgedöns und dann komm. Ich zu dem drachennest aber da ist nix sonst. Glaub ich geh zurueck zur Burg zum Drachen und such dir tüer.
 

Ricewind

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
17.09.2005
Beiträge
16.233
Reaktionspunkte
237
Im Wald gibt es aber mehrere Pfade (und ein verstecktes Leuchtfeuer hinter einer Mauer, neben einem Tor, welches du nur mit einem bestimmten Stein öffnen kannst). Neben diesen geschlossen Tor führt noch ein Pfad entlang, da kannst du dich auch mal umsehen.

Also: Nach dem Wächter nach links in den Wald und dann immer geradeaus. Dann kommst du zu dem verschlossenen Tor und der Mauer mit verstecktem Leuchtfeuer. Allerdings endet das auch früher oder später erstmal in einer Sackgasse (man bekommt aber ein paar Items), der nötige Weg ist durch die Tür beim Drachen.
 
Zuletzt bearbeitet:

jojo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.01.2005
Beiträge
15.458
Reaktionspunkte
181
Im Wald gibt es aber mehrere Pfade (und ein verstecktes Leuchtfeuer hinter einer Mauer, neben einem Tor, welches du nur mit einem bestimmten Stein öffnen kannst). Neben diesen geschlossen Tor führt noch ein Pfad entlang, da kannst du dich auch mal umsehen.

Also: Nach dem Wächter nach links in den Wald und dann immer geradeaus. Dann kommst du zu dem verschlossenen Tor und der Mauer mit verstecktem Leuchtfeuer. Allerdings endet das auch früher oder später erstmal in einer Sackgasse (man bekommt aber ein paar Items), der nötige Weg ist durch die Tür beim Drachen.
Ja da war ich schon, das endet erstmal alles in ner Sackgasse, Tor bekomm ich noch nicht auf. Man könnte fast sagen das Game hat bisl arg viel backtracking, muss ja jetzt mal wieder alles komplett zurück :D Bosse waren bis hierhin auch noch keine wirkliche Herausforderung. Hoff da kommt noch einiges interessantere aber es macht Spass.
 

Ricewind

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
17.09.2005
Beiträge
16.233
Reaktionspunkte
237
Wenn man die anderen Souls-Spiele schon gespielt hat, sind fast alle Bosse in dem Spiel leicht. Ein paar Ausnahmen gibt es, aber dafür sind die Gebiete an sich stellenweise immer noch recht hart. Gibt so einige auf den ersten Blick unbesiegbare Gegner, dessen Schwachstellen man erst herausfinden muss, wie z.B. die Skelette in den Katakomben ;)
 

ElvisMozart

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.01.2015
Beiträge
16.404
Reaktionspunkte
313
Also geht das mehr Richtung Demon's Souls?
Da waren die Bosse ja auch nicht wirklich die Herausforderung, sondern mehr die Gebiete an sich.
 

jojo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.01.2005
Beiträge
15.458
Reaktionspunkte
181
Ja die Skelette da bin ich ja auch als allererstes hingerannt haha. Wobei die jetzt nicht als Gegner bedrohlich schwer sind, hab da ne ganze Schar erledigt aber dann spawnen ja einfach immer mehr. Ist eher die Menge an Skeletten das Problem :D Dacht AM Anfang schon es gibt nur eine Art von Gegnern.
 

Ricewind

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
17.09.2005
Beiträge
16.233
Reaktionspunkte
237
Also geht das mehr Richtung Demon's Souls?
Da waren die Bosse ja auch nicht wirklich die Herausforderung, sondern mehr die Gebiete an sich.

Naja, ich fand damals Dark Souls viel härter als Demon's Souls. Vor allem ein gewisses Boss-Pärchen fand ich damals extrem schwer zu besiegen. Heute zählen sie immer noch zu meinen Lieblingsbossen im Souls-Universum :)

Aber ne Menge Leute spielen die Reihe ja nicht nach der chronologischen Reihenfolge, daher ist es schwer zu sagen, wie schwer das Spiel dann empfunden werden kann.

Bei Dark Souls ist der Anfang nicht ohne, da man nicht teleportieren kann, sondern alles zu Fuß laufen muss und die Spielwelt sehr verschachtelt ist. Irgendwann wird das mit Laufen anders, aber das muss man sich erst verdienen ;)
 

Old-Dirty

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2014
Beiträge
28.305
Reaktionspunkte
344
Der Schwierigkeitsgrad der Bosse variiert ja auch je, welche Klasse man spielt.
Das von Rice besagte Pärchen war für einen Magier ein Witz.
Dafür hatte ich mit dem Magier ganz andere Probleme bei einem Boss im selben Level,
den ich immer als easy in Erinnerung hatte.
 

Ricewind

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
17.09.2005
Beiträge
16.233
Reaktionspunkte
237
Das ist wohl generell so bei den Souls-Spielen. Bei Demon's Souls z.B. fand ich die Meneater immer recht knifflig. Damals auf der PS3 hab ich sie nie besiegt. Nun auf der PS5 waren sie eigentlich mit einem Nahkämpfer immer noch knifflig und mit einem Magier absolut total einfach, wenn man den Firestorm besitzt. Da ist der Kampf in wenigen Sekunden vorbei.

Insgesamt finde ich aber Dark Souls stärker als Demon's Souls. Das liegt vor allem an der coolen Spielwelt und ihren vielen Geheimnissen.
 

eddy 92

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.03.2008
Beiträge
10.788
Reaktionspunkte
129
Ich empfand jetzt keinen Boss in Dark Souls besonders schwer. Vielleicht den Drachen im DLC Gebiet, aber sonst ist man da gut durchgekommen. Nervig konnte dieser Ziegendämon in der Untoten Burg sein. Ornstein und Smough waren auch nicht ganz ohne. Wenn man sich jedoch auf einen eingeschossen hat, waren die gut machbar, auch alleine.
 
Oben Unten