Commodore Amiga

Sese

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.01.2002
Beiträge
710
Reaktionspunkte
0
partykiller hat folgendes geschrieben:

Sese hat folgendes geschrieben:

...

Projectile (wer kennts?)

...



Mannomann, ich bin erst seit kurzem dabei und habe offenbar einige Dinge verpaßt. Ich weiß nicht, ob Dir jemand eine Antwort gegeben hat, aber ich kenne tatsächlich das ominöse Projectyle, das war von Electronic Arts (Vertrieb), programmiert von Eldritch the Cat oder so. Erinnert ein wenig an Eisstockschießen mit verschiedenen Mannschaften und über mehrere Bildschirme hinweg. Liege ich richtig?

Er kennts! Er kennts! "Eisstock schiessen" ich habs immer als mutiertes Eishockey gesehen! Aber wir reden vom selben game!
 

DarioArgento

Benutzer
Mitglied seit
19.12.2003
Beiträge
79
Reaktionspunkte
0
Wo wir dabei sind, ich sag nur "Shufflepuck Cafè", man ist das ein geiles Game.Macht riesig spaß und ist sehr witzig ...
 

partykiller

Moderator
Mitglied seit
20.08.2004
Beiträge
18.474
Reaktionspunkte
0
Ja, Sese. Dann ist es das gleiche Game. Man versucht den Puck ins Tor zu schubsen, oder ihn abzuwehren, man kann die gegnerischen Figuren einfrieren und frei zum Schuß kommen oder aber den Puck reindrängeln, oder aber über Bande spielen. Das war ganz putzig, da habe ich noch ein Original von im Schrank.:bigsmile:
 

partykiller

Moderator
Mitglied seit
20.08.2004
Beiträge
18.474
Reaktionspunkte
0
@Dario
Shufflepuck Café war mir nen Tick zu hektisch (na gut, ich geb es zu, meine Reflexe reichten nicht aus). Aber für einen kurzweiligen Spaß war es immer gut.

Aber die Pole Position hat bei mir immer noch die Alien Breed Saga. Zumindest die beiden Teile "Special Edition" und vor allem "Tower Assault". Hach! Schwärm!

Alien Breed rules, ok!:mosh:
 

DarioArgento

Benutzer
Mitglied seit
19.12.2003
Beiträge
79
Reaktionspunkte
0
Alien Breed war der Atmo-Knaller schlechthin - geil war auch das zur damaligen zeit atemberaubende fast 10-minütige Intro auf dem CD32 :0 bei Tower Assault

Team 17 war sowieso der Publisher für geile Amigagames,

Body Blows, Superfrog, Alien Breed, ATR etc. Spitze !

Kennt noch jemand "Benefactor" ? Mit so nem winzig kleinen Charakter, das hat auch wahnsinnig spaß gemacht.
 

partykiller

Moderator
Mitglied seit
20.08.2004
Beiträge
18.474
Reaktionspunkte
0
@Dario

Stimmt, die CD32 Version von Tower Assault sah schon richtig fein aus, dieses Lightwave Intro und auch die Outro. Für damalige Verhältnisse wirklich vom feinsten. Das einzige Video, was da mithalten konnte, waren wohl Vor- und Abspann von Microcosm, aber das Spiel war dafür nicht so der Brüller.

Ja, "Benefactor" ist mir auch noch ein Begriff. War auch so ein Knobelspiel aus dem Hause Psygnosis, die auch schon Lemmings rausgebracht hatten, aber die Programmierer waren wohl andere, oder?

Die Lemmings 2 Programmierer DMA Designs kommen, so weit ich weiß, aus Schottland und haben sich ja nachher in Rockstar North umbenannt, sind somit fast für die komplette GTA-Reihe verantwortlich und natürlich für Manhunt. Da kann man mal sehen, wozu einen die kleinen Lemming Viecher treiben. ;)
 

DarioArgento

Benutzer
Mitglied seit
19.12.2003
Beiträge
79
Reaktionspunkte
0
Ja, die Lemmingmänner machen nun in GTA - völlig geil die Programmierer, wie eh und je.

Microcosm war wirklich etwas dünn (jedenfalls das Game), die Musik und die Grafik waren vom feinsten aber das Spiel, naja.

Habe erst vor einer Woche mein CD32 verkauft, waren ein paar schöne Spiele bei aber bei akutem Geldmangel bleibt einem nix anderes übrig ... :((

Aber es gibt ja gott sei dank WinUAE und somit ist das zocken alter Klassiker nach wie vor sehr gut möglich !
 

partykiller

Moderator
Mitglied seit
20.08.2004
Beiträge
18.474
Reaktionspunkte
0
ich muß gestehen, ich habe bisher diesen Amiga Emulator nie ausprobiert. Ich habe noch alle meine Amigas im Schrank, einen 1000er, einen 500er, einen 4000er und einen A1200 Tower. Weiß der Henker, ob ich mich davon nicht irgendwann mal trennen sollte.
Vielleicht macht man irgendwann mal wieder eine Retro-Session, die Kiste läuft schließlich immer noch wie geschmiert. Nur so richtig Platz habe ich nicht mehr (grummel). ;)
 

DarioArgento

Benutzer
Mitglied seit
19.12.2003
Beiträge
79
Reaktionspunkte
0
Das ist ja das schöne, man muss sich keinen Kopp machen, wo man das dingen wieder hinpackt.

Einfach Proggi starten und am PC zocken.

Übrigens ist auch ZNES (SNES-Emu) richtig cool, funktioniert auch ohne jegliche probleme (im gegensatz zu vielen PSX Emus).
 

dorgard

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.11.2002
Beiträge
8.184
Reaktionspunkte
19
Ein Emulator bringt in meinen Augen nicht das Originalfeeling auf den Screen.
Habs probiert, aber war irgendwie nicht das gleiche.

Schöner Thread übrigens:-) Der Amiga war meine erste grosse Liebe. Eine ähnliche Faszination hatte für mich später nur noch die Playstation I in ihren Anfangstagen.
 

Rpgmaniac-No1

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.06.2002
Beiträge
2.303
Reaktionspunkte
0
Im Grunde gebe ich dongard Recht. Nur generell finde auch ich das ständige runterziehen der Images auf eine neue Disk manchmal zu nervig. Ich finds eigentlich vorteilhafter mit Emus zu arbeiten.
Bei Amiga kann man z.B die Image-Files auf die Festplatte übertragen und diese dort auch laden.
Des Weiteren sehe ich die Emulation als die einzige Quelle, die uns Spielern ermöglicht, die alten Klassiker am Leben zu halten. Denn Disketten und Module etc. leben nicht ewig.

Aber zugegeben kann ich mich auch nicht mit Emus so ganz anfreunden, auchwenn sie viele Vorteile bringen. Es gibt nichts besseres als die Original Verpackung und Anleitung mit der Original Hardware. Da weiss man wirklich was man vor sich liegen hat. Und man kann bei Weitem nicht so schummeln wie mit Emulation *g*
 

RAMS-es

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.11.2002
Beiträge
6.672
Reaktionspunkte
0
@chocobo

Mein altes Telespielkind, der Punkt ist doch, daß man sicherlich nicht von Sammeln sprechen, wenn man Deine Maßstäbe anlegt. Natürlich ist das Horten und nicht Sammeln. Nur Fakt ist nun einmal auch, daß Deine wunderschönen Originale, wenn nicht schon jetzt, so doch in einigen Jahren nur noch leere Hüllen (dafür aber Original). Um jetzt auf den entscheidenden Punkt zu kommen, Digitale Backups dienen in erster Linie nicht den Schulhofallüren einiger Dorfdeppen, sondern der Bewahrung der Daten. Dies tritt immer stärker in den Vordergrund je älter ein System ist bzw. je anfälliger die Medien für den Verfall sind (z.B. Kassetten). Zwar kann und muß man kritisieren, wie in der Dumper Szene mit dem Material umgegangen wird, aber auch hier entwickeln sich positive Anstrengungen (z.B. C.A.P.S.). Es ist also nicht verwunderlich, daß ich selber meine Atari ST und Commodore Amiga Golden Series Originale, sowie den Rest meiner 16 Bit Sammlung schon 1996 gedumpt habe und diese via Telnet und Usenet zur Verfügung gestellt habe.

Also spar Dir mein lieber Deine unpassenden Kommentare, wenn Du nichts Ernsthaftes beitragen willst oder kannst, dann laß es einfach.
 

RAMS-es

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.11.2002
Beiträge
6.672
Reaktionspunkte
0
Ich weiß, daß ich nicht gemeint war. Würde mich auch nicht angesprochen fühlen. Mir stinkt nur diese unterschwellige, bornierte, stets laut artikulierte Abscheu vor gewissen Personen, ob begründet oder nicht. Dies hat mit der "Freundin" beim besten Willen nichts zu tun, oder etwa doch (Achtung :bigsmile:!)?
 

RAMS-es

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.11.2002
Beiträge
6.672
Reaktionspunkte
0
Hier geht es mit der Freundin weiter, zefix, 'luja, sog i.


Eye of the Beholder 1991

Black Crypt 1992

Knightmare 1991


Welches Schweinderl habt ihr bevorzugt?
 
TE
TE
lidofrin

lidofrin

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.11.2002
Beiträge
473
Reaktionspunkte
0
Was für ne Frage; natürlich das Betrachterauge!! :mosh:
 

svenp75

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2002
Beiträge
4.741
Reaktionspunkte
0
Ich habe noch alle 3 Teile vom Ei des Betrachters im Keller, keine Ahnung wie oft ich die schon durchgezockt habe... :) Aber Black Crypt fand ich auch sehr gelungen - wenn auch nicht ganz so gut. Das könnte aber auch daran liegen, daß ich als alter AD&D (pen and paper) Rollenspieler sowas nicht ganz objektiv sehen kann... ;)
 

RAMS-es

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.11.2002
Beiträge
6.672
Reaktionspunkte
0
Nichts gegen die "Betrachter", aber irgendwie fand ich die "Schwarze Krypta" spannender, weil fordernder. Eye of the Beholder war einfach zu leicht, storytechnisch aber natürlich überlegen.

Knightmare habe ich bisher nur angezockt und bin nie tiefer eingestiegen, will mir daher kein Urteil erlauben.
 
TE
TE
lidofrin

lidofrin

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.11.2002
Beiträge
473
Reaktionspunkte
0
Ja o.k.. Die Eye of the Beholder Teile stützen sich auch auf die riesige Hintergrundwelt von AD&D; da ist es fast klar, daß es von der Story her überlegen war. Immerhin konnte man schon damals ganze Bücherregale mit AD&D-Werken aller Arten füllen; mein Favorit war übrigens Ravenloft... das Spiel dazu war leider extrem mau!
 

partykiller

Moderator
Mitglied seit
20.08.2004
Beiträge
18.474
Reaktionspunkte
0
Gab es nicht zu Knightmare auch in England eine passende TV-Serie? Ich meine, in der Spielepackung gäbe es einen Hinweis darauf.
 

RAMS-es

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.11.2002
Beiträge
6.672
Reaktionspunkte
0
Should be :
http://www.tvtome.com/tvtome/servlet/ShowMainServlet/showid-26824/
 
Oben Unten