China: Neues vom Plagiatmarkt

evilsonic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.10.2002
Beiträge
2.656
Reaktionspunkte
0
Würde mich schon mal wunder nehmen wie viele Durchschnittschinesen sich eine Wii leisten können??
Nintendo sollte wahrscheinlich besser irgendwie die Vii-Rechte holen und eine "Billigkonsole" für jedermann vermarkten.
 

Live

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.09.2005
Beiträge
497
Reaktionspunkte
0
@evilsonic:
Macht Nintendo das nicht sogar schon? NES und SNES wurden mWn doch ewig in ärmeren Ländern verkauft.
Generell ists so eine Sache mit Urheber- und Lizenzrecht in China. Da haben schon viele aufgegeben - verständlich...
 
P

Phil_2k7

Guest
ach ja die Wü habe mir letzt auf ebay en akkupack ersteigert für meine Wii es hies auch extra für wii.

was bekomme ich einen akku der nicht richtig passt und was steht auf der packung compatible with wü
 

djhousepunk

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.12.2004
Beiträge
10.334
Reaktionspunkte
248
Wii, Vii, Wü...die Chinesen sind schon ein lustiges Völkchen.
Wie wäre es denn mit PPS, BameGoy oder SlayPation 4? Dann noch schön einen Aufkleber mit "Made in Korae" drauf, hihi
 

evilsonic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.10.2002
Beiträge
2.656
Reaktionspunkte
0
@People24
Klar ist es für Nintendo scheisse und für jede Untenehmung die daduch Umsatzeinbussen macht, weil andere dreist die Ideenklauen. Musik saugen aus dem Internet ohne zu zahlen ist genauso billig nebenbei.
Nur, wenn ein Chinese am Tag einen Euro verdient, dann kauft er sich wohl kaum ein gerät für 200 Flocken. Und nur mal so nebenbei bevor irgendwelche Aufschreie kommen, ich habe keine Ahnung wie viel ein Durchschnittschinese verdient. Es würde mich nur mal interessieren.
 
E

Eddy

Guest
Das Pro-Kopf Drurchschnittseinkommen liegt bei 370$/Jahr. Mit einer großen Bandbreite je nach Beruf. Die Arbeitslosigkeit liegt bei ca. 30%.
 

djhousepunk

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.12.2004
Beiträge
10.334
Reaktionspunkte
248
@eddy:
370 Dollar im Jahr? Schwachsinn...vielleicht auf dem Land.
In den Städten verdienen Chinesen in etwa 250 Euro im Monat - die Schwester meiner Freundin verdient in Peking etwa 110.000 Euro im Jahr...nur so mal am Rande bemerkt.
 

evilsonic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.10.2002
Beiträge
2.656
Reaktionspunkte
0
Also eben eine grosse Bandbreite. Wobei 100'000 schon eher in den oberen Region schwebt, so schnell ist der Wohlstand nun auch wieder nicht gewachsen.

Moment, für irgendetwas hab ich mal so ein nutzloses Jahrbuch gekauft :D

BNE/Kopf 1290$ (Jahr 2004) .... so viel zum Thema Jahrbuch 07.
 
T

Teno

Guest
china ist die Achse des Bösen.
Ich rede nicht zwingend von armen Bürgern, sondern von der Politik die für goldendes Verantwortlich ist:

Umweltverschmutzung, Kriminalität, Armut, Krankheiten, Tierquälerei, Lügen und vieles mehr.

Rangliste der wahren aber international wirtschaftlich angesehenen Achsen des bösen:

1.China
2.Russland

Ich betone erneut, dass ich damit die Verantwortlichen Politiker meine. Der dumme Durchschnittsbürger kann ja nichts dafür, dass er so geworden ist, wie er ist.

da ist man mittlerweile leider echt hilflos dagegen. China ist auf Kosten ihrer Menschen, Tiere & Umwelt, schon längst viel zu mächtig geworden, als dass man sie einfach schlecht ignorieren könnte. traurig aber wahr.
 
N

nowayxxl2

Guest
Achse des Bösen??
was laberste für ein scheiß, du weiß doch garnicht was Achse des Bösen bedeutet...
selbst die Amis haben Umweltverschmutzung, Kriminalität, Armut, Krankheiten, und viel mehr Lügen...
China und Russland befindet sich noch im Umbruch der Politik, da ist der Klassenunterschied(Armen und Reichen) noch viel zu groß, deswegn gibt es da noch ne haufen Probleme...
aber Achse des Bösen a la Nazis und Radikal Kommunisten bestimmt nicht du dumme Sau(sorry für den Ausdruck, muss jetzt aba sein).
 
T

Teno

Guest
Umbruch? was fürn Umbruch.
das lassen die niemals zu und die anderen Leuten können nur zusehen.
China ist weitaus schlimmer als USA und wen ich sehe was die auf den öffentlichen Straßen anstellen und für richtig halten, wird mir ganz schwindelig.
Dein "dumme Sau", zeigt mir nur, dass du dich dadurch persönlich angegriffen fühlst und nicht Objektiv an die Sache ran gehst.

Ich danke Gott, dass ich kein Chinese bin. In diesem Land, mit dieser Regierung, will ich nicht leben müssen, weder als Mensch, noch als Tier.

Wen nach den Chinesen geht, würden sie den Dalai Lama auf der Straße aufhängen und zur Belustigung, am lebendigen Leib gehäutete Tiere, nach ihn werfen. Klingt zwar blöd, ist aber beinahe so.

aba das hat nix mehr mit games zu tun.
ergo: weiter weg sehen und die Kritiker als Sau betiteln ;)
immerhin redest du mit mir, in China wäre ich längst von der Bildfläche verschwunden.

ciao
 
N

nowayxxl2

Guest
ich finds einfach nur dumm, dass Menschen die noch nie dort waren, einfach irgendwelche Vorurteile von sich abgeben. Genau wie wenn ich XBL zocke und ständig Beschimpfungen anhören müssen(und zwar nicht selten) a la "you fuckin german nazi!", als ob alle Dt.chen Nazis wären.
Wenn China so ne unkorektes Land wäre, würde die Olympiade dort nie statt finden, und die Europäer dort nicht wie die blöden Firmen gründen. Wenn du mal andere Zeitungen liest_außer Bild_würdest du auch wissen, dass China seit 2,3 Jahren das Land mit der schnellste Wirtschaftswachstum ist, also so scheiße kann dort doch net sein...
PS: ich bin kein Chinese, nur so nebenbei
 
T

Teno

Guest
ömm ich weiß, dass die Wirtschaft dort sehr gut läuft aber das habe ich auch überhaupt nicht angezweifelt.

Das westliche Unternehmen dort ihre Geschäfte machen, sollte kein pro Argument sein. Sie interessieren sich einfach nicht für Werte und handeln auch nur für den Wert ihres Unternehmens. Wir sind viel zu abhängig von China, als das wir nicht mit ihnen Geschäfte machen könnten. auch das, ist eine traurige Wahrheit. Wen China wollte, könnten sie unsere westl. Wirtschaft ins chaos stürzen.

Ich sagte sogar, dass sie auf Kosten *un nun kommt das, was ich ihnen ankreide* der Umwelt, Menschen & Tiere ihre Wirtschaft pushen und immer mächtiger werden wollen.

ich beleidige auch die den normalen Chinesen, er kann ja nichts dafür, dass er dort lebt und von den Mächtigen zu dem erzogen wird, was viele darstellen. Nicht der arme Chinese ist der Böse, sondern der reiche und mächtige.

Der Chinese der sich für die Zerstörung der Umwelt und für das sinnlose Quälen/Foltern der Menschen und Tiere einsetzt..genauer dieser Chinese ist der Böse und dieser Chinese regiert nun mal das Land oder ist reich und erkauft sich mit voller Absicht nutzlose Tierorgane, die laut dümmlichen Vodoomedizinern seine Potenz steigern sollen.

Irgendwann wirds dann aber zum Beispiel keine Tiger mehr geben.

Neulich war die Chinesische "Regierung" darüber erzürnt, dass Bush den Dalai Lama eingeladen und gewürdigt hat.

Die Bevölkerung wird belogen und betrogen.
Versuch mal in China übers web etwas über die Machenschaften der chinesischen Regierung rauszufinden. Fehlanzeige, alles zensiert.
Der arme Chinese weiß von nichts.

ich könnte Stunden so weiter reden..das sind keine vorurteile sondern Fakten!

ps: vom BILD-Magazin halte ich ebenso wenig. :)
 

evilsonic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.10.2002
Beiträge
2.656
Reaktionspunkte
0
Naja, also heilig ist das Land definitiv nicht.
Sie verschleppen Tibetische Kinder und erziehen sie chinesisch.
 
Oben Unten