Burnout Paradise Demo: Criterion äußert sich zu Fan-Kritiken

T

Toastman

Guest
Gehöre zu denen die von der Demo nicht sonderlich angetan sind. Irgendwie stellte sich bei mir kein Burnout-Feeling ein und dieses Prinzip einer offenen Stadt mochte ich bereits bei Need for Speed nicht.

Aber Demo ist Demo und Spiel ist Spiel. Mochte damals auch die Jak 2 Demo nicht und liebte das Spiel am Ende.
 
I

Inspec

Guest
Mensch, was los? Eine Demo ist doch nur dafür gedacht, dass Interessierte einmal in das Gameplay eintauchen können, nicht das volle Spektrum der Vollversion genießen dürfen. Dafür ist doch die V da, die soll gekauft werden.

Das ist wie bei der Fifa-Demo auf dem PC: dort darf man die Auflösung nicht verändern, ergo sieht die Grafik auch sau schlecht aus - dabei kann man sich fragen, ob das wirklich die Absicht der Entwickler war. Denn so kann man keine Käuferschaft gewinnen.
 
T

Tarsul

Guest
ich frage mich nur warum der typ nicht direkt, konkret auf die kritik eingeht, sondern nur sagt: Leute, die Vollversion ist besser...
 

maximus1911

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.12.2006
Beiträge
16.568
Reaktionspunkte
718
Na was soll er sagen, das Spiel ist fertig und anders wirds so und so nicht mehr. Kein Crash-Modus finde ich auch bitter, eine "offene Stadt" muss ich aich nicht unbedingt haben, vor allem das Rumgegurke bis zum nächsten Event ist sowas von nervig........aber vielleicht gibts ja auch ein "Shortcut-system" - ähnlich zu "Test Drive Unlimited". "Kein Burnout-feeling" stimmt aber absolut nicht. Sieht aus wie "Burnout", fährt sich wie "Burnout" und riecht wahrscheinlich wie "Burnout" ....... immer dieses Rumgehäule - wie Kindergarten-Rotzlöffel *buhu*.......würde auch mal sagen - abwarten, dann kann man immer noch bei Mutti sich ausheulen......Mann, ist doch wahr *gg*
 
J

JannLee

Guest
@maximus: Bei Burnout Paradise scheiden sich die Geister und ich gehöre ganz klar zu denen, die mit der neuen Ausrichtung der Serie defintiv nicht zufrieden sind. Und ich habe nicht die Demo gespielt sondern... ;)

Ich muss dich enttäuschen, ein Short-Cut-System wie in TDU gibt es nicht, ebensowenig kannst du einen Navi-Punkt auf der Karte setzen, der dich dann zu deinem Ziel hinführt. Den Crash-Modus gibt es auch nicht, dafür gibt es eine Art Ersatz, die den Modus aber nicht ersetzen kann.

Für Fans ist Paradise meiner Meinung nach ein Schlag ins Gesicht, aber das hab ich schon mal gesagt. Für mich hats kein Burnout-Feeling und es fühlt sich auch nicht so an und spielen tut es sich so auch nicht.

Keine Frage, das Spiel macht mega mäßig fun, das möchte ich nicht verneinen. Es ist echt spaßig durch die Stadt zu heizen, aber für mich gehört es einfach nicht mehr zu Burnout. Im Vergleich zu Revenge kackt es spielerisch extrem ab, dass das Spiel hier grafisch besser ist geht mir ehrlich gesagt am After vorbei.

Ich hoffe, das man mit dem Nachfolger von Paradise wieder zum alten Spielprinzip zurückkehren wird.
 

Socke

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.03.2006
Beiträge
5.452
Reaktionspunkte
0
Also ich war noch nie nen Burnout-Fan (ich habe lieber "richtige" Rennspiele) und diese Demo überzeugt mich auch nicht.
Technisch gehts voll in Ordnung, schon imposant wieviele Brücken usw sie da hingebaut haben und es trotzdem noch flüssig läuft. Mir gefällt allerdings die saubere TestDriveUnlim. Grafik mehr. ParadiseCity wirkt genauso tot (wo sind die Menschen hin?!) wie TestDrive vor über 1 Jahr. Dazu ist es bei BurnOut (für mich) irgendwie sehr unübersichtlich, was auch an der zu flachen Kamera liegt. Bei TestDriveUnlim. wurde die Navigation viel besser, weil übersichtlicher, gelöst.
Ich glaube auch nicht, dass das in der Vollversion besser ist also wirds auch nicht gekauft...höchstens mal gebraucht.
 

xangor

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12.07.2005
Beiträge
295
Reaktionspunkte
0
Paradise wurde IMO das Opfer der EA Firmenpolitik. Ich hab zwar keine Beweise aber es sieht einfach so aus als wenn man nach den Änderungen bei NfS ProStreet einfrach nicht noch ein Rennspiel wollte welches "nur" aus Rennen besteht. Also tauscht man einfach und Burnout bekommt eine NfS-artige offene Stadt. Tja und leider kann ich damit absolut nix anfangen. Auch bei mir stellt sich kein Bunrout-Feeling ein sondern es erinnert mich fatal an meinen größten 360-Fehlkauf: NFS Most Wanted. OK, es ruckelt nicht sondern ist technisch und grafisch sicher ok, aber ich kann dennoch nix damit anfangen. Viel Spaß allen die das Game mögen aber ich werd erst wieder Burnout zocken wenn die Serie zu ihren Crash Wurzeln zurückkehrt.
 

maximus1911

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.12.2006
Beiträge
16.568
Reaktionspunkte
718
@JannLee.....soso, lass mich raten - du hast schon die Presseversion Länge mal Breite gezockt und hast aber leider einen "Maulkorb" verpasst bekommen......das kenn ich von irgendwoher schon *hehe*.
Wenn ich das richtig lese muss ich wirklich durch die Stadt gurken und Ampeln suchen/finden und wenn ich hüben eine ausgelassen habe von drüben wieder ganz retour gurken ? Als Beispiel jetzt.......wow, da fang ich womöglich auch noch an zu flennen *gg*

Naja, nicht falsch verstehen, richtig überzeugt hat mich die Demo auch nicht - bis auf das Fahren selber, das fühlt sich vertraut an - aber Wochen vorher schon rumheulen vors raus ist ........ naja - ich werds mir auf jeden Fall mal anschauen als alter "Burnouter".......

P.S. Die guten alte "DJ Atomica" kann man wohl hoffentlich ausknipsen, oder ? Wer immer diese Ideen hat mit den zwangsvercoolten HipHopper DJ´s gehört nackt durch eine dreckige Großstadt getrieben........ein absolutes Unding, aber sonst wart ich mal ab.....
 

Lordchen

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.11.2005
Beiträge
4.811
Reaktionspunkte
0
Danke für die Info Jann, Du beschreibst das was ich nach der Demo bereits befürchtet habe.
Dass man zu jedem Rennen manuell hinfahren muss ist für mich jetzt noch der letzte Todesstoss. Wieso nicht so wie in Most Wanted wo man sich die Rennen einfach auswählen kann und dann wird man dort mit seinem Auto hingesetzt um das Rennen dort zu starten, aber so wird das eine sinnlose Sucherei in der Stadt nach neuen Ampeln

Ne so wird das nix mit mir und Paradise, da spiel ich lieber weiter Revenge
 

Yotso

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.11.2006
Beiträge
1.326
Reaktionspunkte
0
Ich habe die Demo auch gespielt. Nur Minuspunkte von meiner seite. das schlimmste ist, dass man durch die stadt fahren muss anstatt die events einfach in einem menü auszuwählen. eine billige kopie anderer spiele, die das ganze auch noch nerviger macht als nötig.

Ich kann Burnout Paradise keine empfehlung aussprechen.
 
V

VFVT360

Guest
Wo ist bloß das Burnout-Felling geblieben , es spielt sich wie NfS und das mag ich nicht , es wird das erste Burnout sein , welches ich nicht kaufen werde !!!
 
T

Tumotu 56600000000

Guest
Man wenn es weiter Kritik über den fehlenden Neustart usw gibt, wirds halt in nem Update nachgeliefert und fertig.:D
 

CharLu

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.12.2001
Beiträge
11.741
Reaktionspunkte
0
Tja, jetzt muss der Kritik einfach nur eine Tat folgen und das haben letztlich wir Spieler in der Hand: Für uns steht auf jeden Fall fest, dass wir den Titel nicht zum Start kaufen werden. Wenn er mal "low Budget" zu haben ist, o.k., rein der Sammlung wegen, aber mehr auch nicht. Wenn alle Burnout Fans dahingehend zusammen halten, bekommt EA die Quittung für ihr Machwerk. Und dann wollen wir doch mal sehen, ob dann der gute Ward immer noch so hochnässig daher kommt .. (in einem anderen Interview soll er wohl noch gesagt haben, dass Leute, die den 2. als besten Teil erachten, nur GC-Spieler sein könten, die kennen ja nix anderes).

Od. kurz zusammen gefaßt: Der Verbraucher hat Macht - warum nicht mal nutzen?! ^^
 
J

JannLee

Guest
@maximus: Ja sozusagen ^^ aber in der kommenden OXM 02/08 (kommt 23. Januar) gibts dann mein Review zu lesen ;) oha Werbung ^^ na dann meldet mich halt xD

Wie gesagt es ist kein schlechtes Spiel, macht sehr viel Spaß und vor allem Online geht, wenn man eine Party mit Freunden aufmacht echt die Lutzie ab. Aber es fehlt einfach zu viel und ist mit zu vielen Änderungen/ teils Fehlern behaftet, bei denen ich mich als alter Burnout-Fan wirklich verarscht fühle.

Einen Blick kann man aber schon mal drauf werfen. Ich denke einfach, man wollte mit dem Spiel der Nfs-Serie ein Schnippchen schlagen, denn auch wenn Burnout seit jeher Unterhaltung auf höchstem Niveau bot, so konnte die Serie bisher nie mit den Verkaufszahlen eines mittelmäßigen Nfs mithalten. Was allein schon an der Kaufkraft des Namens liegt.

@Lordchen: So siehts leider aus, ich hoffe, man bessert da noch mit einem Patch nach, denn es wär schade, wenn man die Fangemeinde von Burnout mit dieser krassen Stilausrichtung vergraulen würde. Aber ich persönlich muss auch sagen, ich greife lieber zu Takedown oder Revenge.
 

Buffalo Bill

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.02.2007
Beiträge
1.580
Reaktionspunkte
0
Ich verstehe das irgendwie nicht...

Eine Demo soll doch einen Einblick in das Spiel gewähren, damit der Tester dann eine Kaufentscheidung fällen kann.
Etwas anderes macht doch keinen Sinn, oder ?
Ist es der Sache dienlich, wenn der Entwickler so rüberkommt: "Ja, hallloooo ? Ist doch nur die Demo, die Vollversion ist natürlich GANZ anders !" ?
Ähh und wozu bringt ihr dann eine Demo überhaupt raus ? Soll ich den Wagen, mit den freundlichen Männer in weiss, schonmal vorfahren lassen ?

Wenn die Spieler der Demo "rummaulen" und vorab Kritik üben, ist das doch nichts aussergewöhnliches/seltenes/unübliches.
Anstatt dann auf den Demospielern rumzuhacken, sollte er vielleicht auf die Fragen eingehen und sie versuchen zu beantworten, damit man weiss, was in der Vollversion Sache ist. Alles andere ist mehr als kontraproduktiv und vergrault wahrscheinlich nur potentielle Kunden.
 
S

seemee

Guest
Mich hat die Demo auch eher negativ beeinflusst was einen eventuellen Kauf angeht. Ich glaube ich werde es im Regal stehen lassen... Irgendwie steht zwar Burnout drauf aber NFS ist drin. Schade!
 

Matt1980

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.10.2007
Beiträge
4.961
Reaktionspunkte
0
Hab die Demo jetzt zwar nur sehr kurz angezockt, war aber nicht wirklich begeistert. Bin mir nur nicht sicher, ob mir "Burnout" einfach keinen Spaß mehr macht oder es an der Demo liegt, die einfach nicht so prächtig ist.
 
F

FunkyOne

Guest
Ich finde die Demo genial und zocke oft 2-3 Stunden online. Eure Kritik kommt für mich nicht zum tragen, denn NFS habe ich nie gezockt und auch keine alten Versionen von BP. Gut so - da kann ich nämlich meinen Spaß mit dieser Version haben. Gut, dass es für Änderungen zu spät ist, denn mir gefällt es wie es ist.
 

CaptainFuture01

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
24.03.2004
Beiträge
1.300
Reaktionspunkte
0
"JannLee hat folgendes geschrieben:
Ich hoffe, das man mit dem Nachfolger von Paradise wieder zum alten Spielprinzip zurückkehren wird."


Brauchst du nicht.....seit Takedown fertig programmiert ist,ist Burnout in die EA-Krallen gefallen und seitdem gehts mit der Serie in meinen Augen ebenso bergab,wie mit NfS seit Underground Teil 1.....

Dann lieber TDU und Forza 2.....EA sieht von MIR eh keinen Cent mehr,die haben sichs schon vor Jahren verkackt.....

Ich hab nix gegen Veränderungen oder Verbesserungen,aber dann sollte man den Kern der Sache schon noch beibehalten....


Greetz

Cap
 
Oben Unten