Brütal Legend - Ersteindrücke

Frybird

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2005
Beiträge
4.734
Reaktionspunkte
1
Website
www.pixelrand.de
Ist noch ein Thread für Brütal Legend nötig?

Was solls, ja.


Wie gefällt denn Brütal Legend so bisher?


Hier meine ersten Eindrücke (3 oder 4 Hauptmissionen und etwas mehr als 2 Stunden im Spiel):

Toll

- Verdammt witzig
...Well, es ist ein Tim Schaefer Spiel, das sollte eigentlich an Erklärung reichen. Selbst in den kürzesten Cutscenes gibts zumindest IRGENDWAS zu lachen. Und wenn wir schon dabei sind.

- Tolle Präsentation
Bestes Menü ever etc etc hatten wir ja schon. Aber der Prolog davor ist auch sehr süß ^^. Die Zwischensequenzen sind toll gemacht, die Charaktere überzeugen mit toller Gestik und Mimik, die Musik kriegt noch einen Extrapunkt und auch sonst ist alles wie aus einem Guss.
Besonders cool, wie sich die Musik verändert wenn man kurz davor ist zu sterben.

- Die Musik
Rockt. Dankbarerweise nicht nur im Hod Rod internen Radio, sondern auch während der Missionen wurde gute, passende Musik gewählt. Von miraus könnten mehr Spiele Metal Soundtracks haben ^^.

- Die Sprecher
Zwar hörte ich das die deutsche Synchro ganz gut sei, aber wer sich die freiwillig antut hat einen Schatten. Jack Black bringt seinen typischen Humor ein, dankbarerweise ohne es zu übertreiben, Rob Halford hab ich bisher nur kurz gehört, aber das war schon zum Todlachen, Lemmy bringt erwartete Coolness ein und auch die nicht aus Film und Musik-bekannten Sprecher überzeugen (besonders die Headbanger und Orphelia).
Besonders überrascht hat mich Ozzy Osbourne. Ich mag ihn nicht besonders und habe von ihm nicht viel erwartet (er hat ja schon schwierigkeiten den Mund überhaupt aufzukriegen), aber sein Auftritt war bisher eines der Highlights. Nicht nur das er NICHT wie üblich herumnuschelt (Studio-Magie?), er bringt auch seine Sätze gekonnt rüber und ist ziemlich witzig. Fast schon schade das seine Rolle (scheinbar) eher sekundär im Spiel ist.

- Optische Lieeeebe
Jap, die Grafik reicht nicht annähernd an GTA IV oder Uncharted oder Gears of War oder wasauchimmer. Aber das ist egal. Nicht nur ist sie mehr als adäquat und farbenfroh, die Optik strotzt nur so von Liebe zum Detail, von den großen Monumenten bis hin zu kleinen Details wie das Pseudo Merchandising das manche Headbanger tragen. Und über das Artdesign an sich braucht man kaum mehr was sagen.
Und das Spiel hat mit Abstand die tollsten Skyboxen die es je in einem Openworld Spiel gab. Heavy Metal Album Cover üblich absolut gewaltig, reicht schon oft ein Blick gen Himmel für epische Faszination.

- Macht Lust zu erforschen
Normalerweise ziehe ich inzwischen linares Zeug den Openworld Spielen vor, aber neben Arkham Asylum bewegt mich auch Brütal Legend dazu, das vielleicht nochmal zu überdenken.
Gut, BL hat scheinbar nicht viele Nebenmissionen, aber dennoch gibt es überall was zu entdecken, von versteckten Relikten und Stuntsprüngen hin zu den gewaltigen Monumenten und anderen optischen Süßigkeiten. Da macht erforschen Spaß



Nicht so toll

- Navigation unnötig erschwert
Keine Minimap? Das tut schon weh. Noch schmerzhafter ist es aber, das man mit den sehr vagen Navigationstools die man hat nicht mal eigene Wegpunkte setzen kann. Vorallem wenn man im Laufe einer Mission z.B. einen wichtigen Schrein entdeckt den man später besuchen möchte nervt der Mangel an dieser Kleinigkeit

- Missionen könnten länger sein
Kurz aber knackig ist schön und gut, aber die Hauptmissionen bisher waren wirklich WIRKLICH kurz. Hier würde mir ausnahmsweise ein bisschen Füllermaterial absolut nichts ausmachen.

- Hack & Slay Gameplay fehlt ein gewisses...etwas
Während ich mit dem Vehikelhandling und der genrellen Steuerung keine Probleme habe, so ist das Prügeln mit Gegnern ein wenig...unbefriedigend.
Das Gameplay ist nicht schlecht, an sich sogar gut, aber es fehlt irgendwie etwas, ein gewisses Feedback, was andere Spiele des Genres (vorallem God of War) toll machen und hier irgendwie was vermissen lassen. Neue Moves haben da leider auch nicht geholfen bisher.
Aber immerhin ist es cool mit Dutzenden Headbangern in die Schlacht zu ziehen, drum hoffe ich das der RTS Part zufriedenstellender ausfällt.



Ansonsten kann ich die Kritik einiger Reviewer, das das Spiel hin und wieder ruckeln würde, nicht nachvollziehen. Entweder ist das nur bei der PS3 Version ein Problem oder es liegt daran, das ich das Spiel installiert habe.


Nunja, im Großen und Ganzen erfüllt es nicht ganz die ursprünglichen Erwartungen, das beste Spiel aller Zeiten zu sein, aber was solls, es macht viel Spaß, ist wirklich wirklick witzig und motiviert, weiterzumachen.
So gesehen erinnert es mich sehr an Psychonauts, dessen Gameplay auch weit weg von perfekt war, aber dank seines tollem Designs und viel Humor wieder alles gut gemacht hat ^^
 

dajok

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.09.2003
Beiträge
1.594
Reaktionspunkte
0
Vielen Dank für das Kurzreview. Ich hab gestern auf GameONE deren Beitrag gesehen und muss sagen das es nach viel Spaß aus sah. Gibt es irgenwelche Infos darüber ob das Spiel in Deutschland in irgendeiner Weise geschnitten ist?
 

Altair

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.07.2007
Beiträge
766
Reaktionspunkte
0
Das Spiel soll uncut sein.

http://www.amazon.de/Electronic-Arts-GmbH-Br%C3%BCtal-Legend/dp/B002FB71F4/ref=sr_1_2?ie=UTF8&s=videogames&qid=1255597557&sr=8-2
 

Garfield1980

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.06.2007
Beiträge
57.578
Reaktionspunkte
516
Shikamaru
Ich hab seit gestern die PS3 Version, und ruckler sind mir jetzt eigentlich keine aufgefallen. Habe aber auch nicht wirklich darauf geachtet.

Wie findest du den Schwierigkseitsgrad? Ich bin leider noch nicht wirklich weit, spiele auf normal, und bin bisher kein einziges mal gestorben. Bzw. kann man überhaupt sterben? Hab nämlich auch noch keine Energieanzeige entdeckt.

Ansonsten empfinde ich bisher lediglich die Karte als Schwachpunkt. Zwar gibt es keinerlei Probleme die Hauptmissionen zu finden, dennoch hätte auch ich mir zumindest eine Mini Map gewünscht.
 
TE
TE
Frybird

Frybird

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2005
Beiträge
4.734
Reaktionspunkte
1
Website
www.pixelrand.de
GarfieldausHN hat folgendes geschrieben:
Wie findest du den Schwierigkseitsgrad? Ich bin leider noch nicht wirklich weit, spiele auf normal, und bin bisher kein einziges mal gestorben. Bzw. kann man überhaupt sterben? Hab nämlich auch noch keine Energieanzeige entdeckt.

Ja, kann man...ich war mehrmals kurz davor, merkt man an nem roten Bild und einem sehr coolen Soundfilter. Ich habe zunehmend das Gefühl ich stelle mich doof an ^^.

Andererseits scheints mir aber auch als wären die Missionen eh darauf aus das man nicht unbedingt selber stirbt aber einfach das Missionsziel nicht erfüllt. Wenn das Spiel so viele RTS Elemente hat macht das auch Sinn...
 

PixelMurder

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.09.2007
Beiträge
2.221
Reaktionspunkte
0
Nach der zweiten Schlacht auf Normal sieht es so aus, dass ich sterbe, weil es mir zu blöd ist, die ganzen Combos und Taktiken einzustudieren und ich den ganzen Wirrwarr nicht durchschaue, Tode aber folgenlos bleiben, da man gleich in der Nähe wiederbelebt wird und die Schlacht so eigentlich gar nicht verlierbar ist.
Bei den Nebenmissionen hingegen versagt man genau so lange, wie man nicht weiss wie der Karren läuft, worauf sie extrem einfach werden.
Zumindest auf der XBox gibt es schon ein paar Ruckler, was ein Metal-Fan sicher verschmerzen kann.
 

djhousepunk

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.12.2004
Beiträge
10.334
Reaktionspunkte
248
Yupp, das mit den Rucklern kann ich unterschreiben (z.B. die Fahrsequenz gleich am Anfang auf der 360)...ansonsten ist das Game stellenweise durchaus witzig, sehr sympathisch und eine nette Mischung aus mehreren Genres.
 

PixelMurder

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.09.2007
Beiträge
2.221
Reaktionspunkte
0
Ehrlich gesagt, schon während der vierten immer gleichen Schlacht habe ich langsam genug und bin entnervt. Ich mag als ehemaliger Headbanger einfach nicht das Zielpublikum sein, trotz dem geilen Sound, aber Overlord hat mir mehr Spass gemacht. Dort liefen trotz zickiger Kamera die Gefechte flüssiger. Nachem mal die Faszination über den Stil abgeklungen ist, bleiben ein überkomplexes Combo-System und lahme Gefechte.
 

djhousepunk

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.12.2004
Beiträge
10.334
Reaktionspunkte
248
Auch nervig, dass das Spiel im Hintergrund weiterläuft, wenn man das "Gitarren-Menü" ansteuert. Wird bei vielen Gegnern ganz schön hektisch.
 

Mojito

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.09.2009
Beiträge
1.016
Reaktionspunkte
135
Hy, ist das Spiel zum empfehlen, mit was kann man es am ehesten vergleichen? :mosh:
 

PixelMurder

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.09.2007
Beiträge
2.221
Reaktionspunkte
0
Für mich ist der Fall klar: Overlord. Und zwar inklusive aller Schwächen und Mängel.
Zu empfehlen ist es nur für Leute, die auf diesen Typ Spiel stehen. Das ist halt meine persönliche Meinung: Nicht mal mir, der auch mal Headbanger war und den Datenträger alleine wegen dem tollen Soundtrack und dem Stil kaufen müsste, bleibt die Lust, das Teil fertig zu zocken. Ich habe gestern entnervt abgebrochen, weil mir das Hacken und Slayen selbst im Shooter Red Faction mehr Spass macht und zwar mit Hammer, Marauder-Entweider und Shotgun-Bayonett.
 

Sigistauffen

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.10.2001
Beiträge
7.042
Reaktionspunkte
0
Wow. Ich glaub, ich lass dann wohl die Finger davon. Die Argumente hier und das 3/5 review von Giantbomb lassen leider auf ein Spiel schliessen, was mir abgesehen vom soundtrack wohl nicht so recht schmecken dürfte.
Ausserdem fand ich Overlord so richtig scheisse.
 

PixelMurder

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.09.2007
Beiträge
2.221
Reaktionspunkte
0
Ich würde mal das hier lesen, es ist, wie wenn es von mir geschrieben wäre:
http://www.krawall.de/web/Bruetal_Legend/review/id,51833/
Ich kann hier jede einzelne Zeile unterschreiben und zwar wo das Spiel gelobt und wo es kritisiert wird. Ich selbst sehe es privat nur noch ein wenig strenger, da mir der Stilbonus für das Durchbeissen durch die Mängel nicht genügt. Ich lege lieber völlig humorlose Spiele ein, die dafür eine perfekte Spielmechanik haben und meine Geschicklichkeit, statt das Einstudieren von Combos erfordern.
 

Burgherr Ganon

Moderator
Mitglied seit
02.03.2006
Beiträge
13.617
Reaktionspunkte
0
Mag Open World Spiele eigentlich nicht so, aber die Welt hier hat einen einmaligen Charme, da macht das Drumherum einfach Spass!
 

d-Lame

Neuer Benutzter
Mitglied seit
19.11.2009
Beiträge
17
Reaktionspunkte
0
Also für Metallfans ist es ein muss. die dialoge sind der hammer. die landschaft genial gemacht. leider sind die nebenmissionen immer das gleiche. wer natürlich noch gerne alles sammelt hat auch einiges zu tun ;)

let's rock :mosh:
 
Oben Unten