Blu-Ray: Produktionsfehler?

Tschoebster

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.04.2006
Beiträge
9.987
Reaktionspunkte
20
Jetzt ist Deine Meinung zu Blu-Ray: Produktionsfehler? gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäߟ der Forenregeln moderiert.


arrow_right.gif
Zum Artikel: Blu-Ray: Produktionsfehler?
 
T

Toastman

Guest
Klingt nach nem Fehler der zwar auf Anfangsschwierigkeiten zurückzuführen ist, aber auch auf jedem optischen Datenträger auftreten kann. Weiss aber nicht warum die News jetzt auftaucht, das mit den Löchern auf den Scheiben ist doch schon seit Wochen bekannt.

@panic
Das ist Ansichtssache und man wird sehen ob du dich in 1 Jahr noch freust.
 
S

sreveth

Guest
Es ist seit mehr als 10 Tagen bekannt, dass diese Nachricht vollkommen falsch interpretiert wurde. Laut Buena Vista war es ein Produktionsfehler bei Prestige und das auch nur bei einer bestimmten Pressserie, da hier die Versiegerlung nicht korrekt vorgenommen wurde.
 

Silondo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.12.2006
Beiträge
384
Reaktionspunkte
0
@Chöb

DIE AM SCHLECHTESTEN GESCHRIEBENE NEWS DIE ICH JE GELESEN HABE!!!

Fehler 1: "Insbesondere der Film "The Prestige" welcher unter "Buena Vista" erschien weist dieses Phänomen auf".

FALSCH, denn das Wort insbesondere wäre mit einzig und allein auszutauschen, denn es betrifft NUR den Film "The Prestige" und zwar auch nur die amerikanische Fassung die in den USA hergestellt wird!


Fehler 2: "Die betroffenen Hersteller Tauschen die defekten Discs selbstverständlich ohne weitere Probleme um"

Da es sich folglich nur um einen Film handelt, der diesen Fehler hatte, kann es sich auch logischer weise NUR um EINE Firma handeln, die die Disk´s austauschen muss!


Fehler 3&4: "Was allerdings der Grund für diese Fehler ist, wissen sie selbst noch nicht. Es wird allerdings vermutet das es sich um einen Produktionsfehler durch schlechtes Material, das eine Schicht oxidieren lässt, handelt."

FALSCH! Die Datenschicht und alle anderen Bestandteile der BD können NICHT oxidieren!

FALSCH! Der Fehler ist bekannt! Und zwar haben Verunreinigungen auf der Datenschicht dafür gesorgt, dass die Schutzbeschichtung Durablis nicht richtig haften konnte! Durablis ist eine Art Klarlack, welche wie jeder Lack bei unzureichender Haftung die bekannt Silikon-Blasen bildet.
Die Fehlerquelle lag an einem der Maschienen, die zuvor gereinigt worden, und wo sich anscheind noch Reinigungsmittel befanden, welche die Schutzschicht "angriffen".
Durch Brechung des Lichts entstehen die roten und grünen Punkte auf der Disk.


Fehler 5:

"Oha, da haben wir es wieder. Produkte werden verfrüht auf den Massenmarkt losgelassen, um schnell viel Geld zu machen - Das Produkt reift ja auch beim Kunden."

FALSCH! Es wurden bereits an die 7 Millionen BD´s hergestellt, und es gibt gerade mal ein Hand voller Leute die ein Problem mit Ihren Disk´s hatten! Also kann hier keine Rede sein, von verfrüht auf den Markt geworfen!

ZUDEM solltest Du dich vielleicht besser informieren, bevor Du so eine News postet, die A.) ziemlich alt ist und B.) mehr Fehler beinhaltet als Fakten!
Denn auch die CD & DVD hatten in der Vergangenheit öfters solch genau die gleichen Materialfehler/Herstellungsfehler!!!
 

CptCharisma

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.12.2005
Beiträge
507
Reaktionspunkte
0
@Silondo - nein, es ist inzwischen in diversen Foren die Rede - mit Bildern und Videos dokumentiert, dass es eben nicht nur den Film Prestige betrifft. Bitte die Klappe nicht ganz so weit aufreissen ...
 
S

spartaner77

Guest
@ Chöb und CptCharisma

Silondo hat bei allem Recht! ;)

Desweiteren ist der Film "The Prestige" sehr gut - unbedingt anschauen!
 

Silondo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.12.2006
Beiträge
384
Reaktionspunkte
0
@brasko

ich merke schon du bist ein wenig langsam im verstehen von tatsachen, deswegen noch mal ganz langsam und nur für D I C H!!!

EINE BD BESTEHT AUS 100%IG NICHT ROSTENDEN MATERIALIEN!!!

ES HANDELTE SICH UM EINEN HERSTELLUNGSFEHLER, DER SICH SOFORT BEMERKBAR MACHT, UND NICHT ERST NACH MONATEN ODER JAHREN!!!

JETZT VERSTANDEN!?!?!?!? NEIN, ich kopier Dir den Text nochmal und Du liest ihn einfach nochmal ganz langsam duch..........

ich merke schon du bist ein wenig langsam im verstehen von tatsachen, deswegen noch mal ganz langsam und nur für D I C H!!!

EINE BD BESTEHT AUS 100%IG NICHT ROSTENDEN MATERIALIEN!!!

ES HANDELTE SICH UM EINEN HERSTELLUNGSFEHLER, DER SICH SOFORT BEMERKBAR MACHT, UND NICHT ERST NACH MONATEN ODER JAHREN!!!

JETZT VERSTANDEN?!??!




@CptCharisma

OHO, ein Fachmann! Ja dann zeig mir doch mal bitte die Foto´s, nen Video oder den direkten Link dazu!

Aber bemüh Dich zu sehr einen Beweis zu finden, denn es betrifft NUR EINZIG UND ALLEIN diesen einen FILM!!!
Denn nur dieser eine Film wurd in dem Zeitraum in diesem einem Werk hergestellt, und es handelt sich "nur" um ca. 200-300 Stück, die eben auf dieser einen Maschine produziert wurden, auf dem sich noch Reinigungsmittel befand!

Die diversen Post in Foren, dass auch andere Filme betroffen sein, stellten sich als Trittbrettfahrer heraus, als Wichtigtuer oder als HD-DVD-Fanboy´s........
Als welchen der Drei darf ich Dich einordnen?!?

SONY hat eine riesen Umtauschaktion gestartet, und es wurde nicht ein einzig anderer Film umgetauscht!!!

Also den Ball im schön flach halten! Und nicht immer alles glauben was in einem Forum gepostet wird ;o)

Nur mal so als Tip, öfters mal auf vertrauliche Newsseiten gehen, oder mal Wikipedia benutzen!
 

Silondo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.12.2006
Beiträge
384
Reaktionspunkte
0
NACHTRAG:

Auf http://www.inside-digital.de/news/5811.html ist von dem besagten Problem zu lesen, aber sehr interessant finde ich die Aussage im letzten Satz des ersten Abschnitts, dass die HD-DVD im Frühjahr genau das gleiche Problem hatte!!! Ich glaube ich es steht nun wieder 1:1 beider Formate betreffend der Qualität der Disk´s ;o)
 
T

Tumotu 56600000000

Guest
"Der Fehler ist bekannt! Und zwar haben Verunreinigungen auf der Datenschicht dafür gesorgt, dass die Schutzbeschichtung Durablis nicht richtig haften konnte! Durablis ist eine Art Klarlack, welche wie jeder Lack bei unzureichender Haftung die bekannt Silikon-Blasen bildet.
Die Fehlerquelle lag an einem der Maschienen, die zuvor gereinigt worden, und wo sich anscheind noch Reinigungsmittel befanden, welche die Schutzschicht "angriffen".
Durch Brechung des Lichts entstehen die roten und grünen Punkte auf der Disk."

Cool die Firma die das so schnell herausgefunden und behoben hat, sollte sich mal die 360 zugemühte führen.:D
 

Dreamforger

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16.03.2003
Beiträge
152
Reaktionspunkte
0
gogogo Silondo for Herzinfarkt!
Das ist doch mal ne News wert:

"Silondo (körperliches alter unbekannt, mental 12) regte sich über irgendwelche Nebensächlichkeiten in einem Forum dermassen auf der er in jungen Jahren einen Herzinfarkt erlitt. Wir werden seine kultivierten All-Caps Orgien vermissen"
 

Lordchen

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.11.2005
Beiträge
4.811
Reaktionspunkte
0
Silondo bevor Du hier so nen Quatsch rumerzählst, empfehle ich dir mal diesen Thread hier zu lesen:

http://forum.cinefacts.de/showthread.php?t=176209

Es betrifft einige Disks, nicht nur Prestige! Scheint wohl einige Schlampereien im Werk zu geben, aber vielleicht werden die in Zukunft ja behoben. Es geht aber auch nicht um alle Auflagen von z.B. Prestige, da scheinen nur einige Produktionsbänder nicht ganz sauber zu laufen. Also kein Grund zur Panik, aber totschweigen soll mans halt auch nicht

Laserrot gabs damals auch schon bei der Laserdisk und sowas kommt durch Schlampereien im Betrieb, schlechter Kleber usw.
 
F

Fortinbras

Guest
Andere - bisher bekannte - betroffene BluRays:
- Stranger than Fiction (US-Version, Sony)
- The Departed (US-Version, Warner)
- Pearl Harbor (US-Version, Bunea Vista
- Gone in 60 Seconds (UK-Version, Buena Vista)
Zu dem Thema ist eigentlich in den meisten internationalen DVD-Foren was zu finden. Z.B. im avsforum oder bei cinefacts.

Das Problem ist bekannt und zur Genüge dokumentiert. Man muss nur mal ins avsforum schauen, da gibt es genügend Bilder von anerkannten BluRay-only Usern. Soviel zum 'faken'.
Es gab Gerüchte, dass es dieses Problem auch mal bei der HDDVD/DVD-Combo von Departed gab, allerdings gab es da nie Bilder dazu.

Diese ´News´ ist - alles in allem - aber bereits ein extrem alter Hut.
 

Nisssin

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.07.2006
Beiträge
3.064
Reaktionspunkte
0
Ja, das man seine Filme/Spiele wegen Rost austauschen muss ist schlimm. Aber das man seine Konsole wegen Hitztod umtauscht ist IHMO nicht weniger schlimm. Und die "Rostrate" der BR-Disk liegen bestimmt unter 30-33%...
 
H

Hayabusa23

Guest
@ silondo: das wort heißt nicht öfters, sondern öfter!!!
@topic: mir völlig egal^^ blödes format...
 

Pander

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.01.2007
Beiträge
4.160
Reaktionspunkte
0
Es betrifft ca. fünf Blu-Ray Filme zur Zeit. Werden aber kostellos umgetauscht.
 

bochii

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
07.12.2005
Beiträge
154
Reaktionspunkte
0
Silondo....der grösste besserwisserklugscheisser den ich je gesehen hab^^ echt unterhaltsam xD
 

Fist

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.08.2004
Beiträge
955
Reaktionspunkte
0
@Brasko

Bist du wirklich so dämlich oder tust du nur so ? Wie es Silondo beschrieben hat besteht die BluRay Disk aus nicht rostbaren Material, aber verdräng das mal wieder wie du es immer machst !
 

Mnemic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.06.2007
Beiträge
423
Reaktionspunkte
0
@brasko

mann du verzapfst nur scheiße! du redest so einen müll das ist wahnsinn!

allein dein kommentar: "ja aber es ist doch scheisse , wenn ich meine filme und spiele für ps3 jetzt alle zwei jahre umtauschen muss , weil die rosten."

aber du bist bereit dir eine zweite xbox 360 zu kaufen weil die dauernd eingeht?! mann du hast ja nicht alle tassen im schrank!! ich mein, CD´s/DVD´s etc. ROSTEN NICHT!

aber ich glaube du verstehst das nicht, da dein hirn ja auch schon rostet...
 

LordChaosLee

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.05.2007
Beiträge
431
Reaktionspunkte
0
@ Silondo

Man was bist den fürn Vollpfosten, hat deine Mama dich nicht mehr lieb oder läuft dein Lieblingstrickfilm nicht mehr buhuhuh.
Wenn dir die News nicht gefällt dann bewerte sie schlecht und schreibt deine gequirlte Hirnpisse in andere Foren. Wegen solchen Leuten wie dir, getrauen sich sicher viele nicht eine News zu schreiben, gerade wegen solchen Comments.

@ news/ chöb:

nicht entmutigen lassen und über so ein Geblubber wegsehen.
 
Oben Unten