Blu-Ray Filme auf der PSP: Konvertierung dauert nur 3-5 Minuten

rost_83

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.07.2007
Beiträge
1.703
Reaktionspunkte
0
Dat is ja mal Geil, ich war ja schon von der Convertierung einer CD auf die Festplatte der PS3 begeistert wie schnell das geht. Aber ein so großen Film binnen 5min auf 1GB schrumpfen ist ja der Hammer.
Hoffentlich bleibt da die Qualität in Bild und Ton nicht auf der Strecke.
Anderer Seits muss ich da mal einen illegalen Aspekt reinbringen.
Wie wird das Format gespeichert und was ist mit den Filmen die ich aus der Videothek ausleihen kann?
Und kann diese Kopie auch wieder auf der PS3 gespeichert werden?
Über die Sicherheit bin ich mal gespannt...
 

Silondo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.12.2006
Beiträge
384
Reaktionspunkte
0
also wenn ich die englische pressemitteilung richtig deute, dann wird der film NICHT konvertiert, sondern er ist bereits in einem PSP-fähigen Zustand auf die Disc gepresst, und wird lediglich nur auf den Memorystick in der PSP KOPIERT! was auch auf die 3-5 minuten zutrifft, die eine übertragung von einer 1Gb grossen datei an zeit beansprucht.

zur sicherung setht beschrieben, dass die psp auf die der film kopiert werden soll, auf den gleichen account aktiviert sein muss, wie er es auch auf der PS3 konsole ist.
manche dürfte das schon von PS1 spielen aus dem PS store bekannt sein!
lädt man sich zwei spieler mit einem jeweils anderem PSN account herunter, kann man immer nur eins dieser spiele auf seiner PSP spielen, und zwar immer nur dieses welches als letztes hinzugefügt wurde. füge ich unter dem gleichen PSN account einen weiteren titel hinzu, werden natürlich neben dem neuen auch die alten auf den account bezogene spiele abgespielt!
das gleiche wird bei den filmen gemacht, eine internetverbindung registriert die PSP seriennummer, die PS3 seriennummer und vergibt einen "schlüssel" der nur mit der PSP und dem dazugehörigen PSN account berechtigt, den film abzuspielen.
SO EINFACH
 

jaypeekay

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.05.2006
Beiträge
14.321
Reaktionspunkte
0
Auf ner Blu-Ray Disc mit 50GB wird wohl auch irgendwo noch 1GB Platz sein um eine fertig konvertierte Fassung des Films einfach mit auf den Datenträger zu bringen.

Und schon würde es reichen die Datei einfach über die PS3 auf die PSP zu kopieren, ohne dass die Konsole noch irgendwas konvertieren muss. Ansonsten denke ich nämlich nicht dass es machbar wäre so große Filmdaten auf 1GB runterzurechnen in gerade einmal 3-5 Minuten. Nichtmal mit dem Cell Prozessor. Da würde ich auch bei aktuellen Quad Core CPUs kaum eine Chance sehen.
 

Yoshi256

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
17.02.2007
Beiträge
353
Reaktionspunkte
0
"Der ganze Vorgang der Konvertierung dauert nur ca. 3-5 Minuten, was im Vergleich zu heutigen Methoden, die im Schnitt mindestens eine Stunde dauern, geradezu unglaublich klingt"

Noch unglaublicher, dass bereits die konvertierte Version auf der Blu-Ray mitgeliefert wird.^^
 

jaypeekay

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.05.2006
Beiträge
14.321
Reaktionspunkte
0
Innerhalb der nächsten 5 Jahre wird es mit ziemlicher Sicherheit keine CPU schaffen derartig große Datenmengen in 5 Minuten zu konvertieren. Ich kenne das Elend schon von DVDs, die ich auf die PSP konvertieren will. Dauert bei mir dann so ca. 30-40 Minuten, sind dann die üblichen 5 GB auf eine Größe von ca. 500-700MB. Und ich hab schon eine Dual Core CPU. Aktuelle Quad Cores schaffen das dann vielleicht in 20 Minuten, aber das ist kein Vergleich zur Datenmenge einer Blu-Ray Disc.

Am Ende bremst unter Umständen sogar ein zu langsames Laufwerk die theoretischen Möglichkeiten der CPU aus.
 

Nisssin

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.07.2006
Beiträge
3.064
Reaktionspunkte
0
Man muss aber bedenken, das beim DVD --> PSP von MPEG2 zu MPEG4/AVC umgerechnet werden muss, und das kostet eben Zeit. Wenn der Film auf BR schon im h.264 vorliegt, dann muss nicht mehr viel heruntergerechnet werden. Und der Cell ist eigentlich momentan so ziemlich die beste CPU für so etwas. ABER 3-5 Minuten finde ich schon recht kurz, deshalb denke ich auch, das der FIlm schon im PSP Format vorliegen wird ;)
 

jaypeekay

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.05.2006
Beiträge
14.321
Reaktionspunkte
0
@Nisssin

Schon die Datenübertragung per USB 2.0 dauert die 3-5 Minuten für 1 GB.
Wär auch irgendwie alles sinnlos, die Blu-Ray Disc bietet jawohl genügend Platz um neben dem Hauptfilm auch noch die Datei für die PSP unterbringen zu können. Alles andere wäre ja schon fast armselig. Blu-Ray wird als Medium mit der größten Kapazität in den höchsten Tönen gelobt, aber für eine 1GB Filmdatei ist am Ende kein Platz mehr vorhanden.

Notfalls müssen eben ein paar Trailer weniger auf die Scheibe. ;)
 
T

Tumotu 56600000000

Guest
Finde ich einfach genial, da hats SONY den Hatern aber gezeigt, die meinetn is nur ne Lüge.:D

Jo mal sehen, ob später noch rauskommt was jetzt genau bei der Convertierung abläuft.

Ansonst wäre wohl auf jeder BD ne PSP Version, auch nice.^^
 

jaypeekay

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.05.2006
Beiträge
14.321
Reaktionspunkte
0
@Tumotu

Vor allem ja "nice" dass man auch nur eine bestimmte Anzahl an Kopien ziehen "darf".

Wie nett von Sony.
 
Oben Unten