Black Widow: Scarlett Johansson und Disney legen Rechtsstreit bei

Redaktion

Gamezone-Redaktion
Mitglied seit
19.06.2012
Beiträge
6.363
Reaktionspunkte
11
Website
www.gamezone.de
Jetzt ist Deine Meinung zu Black Widow: Scarlett Johansson und Disney legen Rechtsstreit bei gefragt.

Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.

lastpost-right.png
Zum Artikel: Black Widow: Scarlett Johansson und Disney legen Rechtsstreit bei
 

Schiggy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27.12.2005
Beiträge
142
Reaktionspunkte
5
Sehe ich hier eher anders. Anfangs dachte ich zwar auch, dass sie doch eh genug Geld hat. Aber wenn man etwas vertraglich vereinbart, dann gehört das definitiv eingehalten. Ich hab mich mit diesem Fall jetzt nicht arg beschäftigt, denke aber, dass sie richtig gehandelt hat.

Ich weiß nicht, ob das bei ihr auch zutrifft, aber allgemein habe ich das Gefühl, dass das Geld bei den Schauspielern meist besser aufgehoben ist. Viele unterstützen mit viel Geld wohltätige Organisationen oder rufen sogar selbst welche ins Leben. Dass ein Filmstudio so etwas tut, höre ich eher weniger oft...
 

Absalom

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.10.2003
Beiträge
35.078
Reaktionspunkte
574
Dadurch, dass Disney hier ihren eigenen vertrag nicht eingehalten haben, war Fr Johanssons Reaktion durchaus berechtigt.
Zudem hat man jetzt dadurch eine Präzedenzfall der für nahezu alle Schauspieler interessant sein dürfte.
 
Oben Unten