Black Myth: Wu Kong - Neues Action-Rollenspiel angekündigt

G

Gelöschtes Mitglied 2873112

Guest
Naja, sich ständig zu wiederholen ist auch nicht gerade ne Bereicherung fürs forum...

Reiner Zufall das es jetzt dreimal in nFolge darum geht, davor hab mehrere Tagen oder Wochen nichts dazu geschrieben.

Ansonsten ist es halt so, zum größten Teil geht es ja auch um den Konsolenkrieg, deshalb z.B: schreibt Absalom oder so in jedem Nintendo Thread wie scheiße die sind usw. damit z.B. muss ich halt leben! ;)
 

Absalom

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.10.2003
Beiträge
35.077
Reaktionspunkte
575
Also ich bin froh wenn es mehr Soulslike gibt.
Da bleibt der Stapel der Schande klein.
Kann ich Weichei eh nicht spielen:D
 

Mr. J

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.04.2015
Beiträge
2.036
Reaktionspunkte
339
Ja, ich hoffe halt... ich vermisse echt die Zeit, wo auch normal sterbliche bzw. berufstätige solchen Spiele spielen konnten. Mir fehlt letztlich auch die Zeit, wenn ich höre das sich da diverse Leute dran aufgeilen, das sie irgendwie 2-3 Std. für ein Boss brauchten, soviel Freizeit bzw. Elan hab ich in der Woche gar nicht.

Das widerliche ist ja auch nur das man explizit vom Hersteller ausgeschlossen wird, das macht man nur in diesem Genre...

Aber es gibt durchaus Lichtblicke am Ende des Tunnels, ich hab z.B. gelesen das Mortal Shell Speicherpunkte vor den Endbossen hat!!!! Total casual!!! :D

Erinnert mich an damals, als ich das erste mal Demon Souls angezockt und sofort wieder weg gelegt habe weil ich es einfach nicht verstanden habe. Bis ich mal vor paar Jahren Dark Souls 3 angefangen hatte und da reingerutscht bin. :D

Ich kann dir nur den Tipp geben, dich mal einfach damit mehr zu beschäftigen damit du die Spielmechaniken und auch Building eines Charakter lernst.

Im ersten Teil von Nioh fand ich das Mikromanagement grausam. Teils zu schwer und mit ach und krach durchgespielt. Habe lange überlegt ob ich mir den zweiten Teil überhaupt holen soll.
Was soll ich sagen? Ich liebe den zweiten Teil und das Mikromanagement ist das beste daran. Man hat so viele Möglichkeiten, seinen Charakter, Werte, Skills etc. anzupassen... dass ich es zur Zeit suchte. (NG++)

Wenn man nämlich die Spielmechaniken, eines Spiels verstanden hat, läufst du so durch das Spiel durch als gäbe es keinen morgen. :D
Ich verliere mich in diesem Spiel und vergesse alles drumherum. :mecker:

Mit aufgeilen hat das nichts zu tun, sondern gut in etwas zu werden was man bisher nicht gemeistert hat.

Für den Endboss in Sekiro hatte ich 3 Tage gebraucht. Den empfand ich damals als wirklich unfair. :D

Man kann es gut als Metapher fürs Leben nehmen. Dass man eben nie aufgeben sollte. :)
 

ElvisMozart

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.01.2015
Beiträge
18.193
Reaktionspunkte
1.203
"Das macht man nur in diesem Genre" ? ^^
Noch nie Hardcore-Sims gezockt? Assetto Corsa oder selbst ein Dirt Rally.
Plattformer wie Super Meatboy oder Hollow Knight?
Da gibt es auch keinen "Easy Mode"

Sekrio und Bloodborne haben doch ebenfalls Kontrollpunkte in der Nähe von Boss-Rooms.
 

schwarzweisz

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.04.2009
Beiträge
3.159
Reaktionspunkte
21
Ich bin seit einer Woche wieder aktiver hier vertreten und es geht echt nur darum, wie schwer diese Soulslike-Spiele sind und dass alle, die diese Spiele tatsächlich spielen pubertäre, elitäre und onanierende Gören sind. In fast jedem Thread.

Ist irgendwie schon wieder gut, das man bevor man einen Thread liest weiß, wo die Reise hingeht.
 
G

Gelöschtes Mitglied 2873112

Guest
Ich bin seit einer Woche wieder aktiver hier vertreten und es geht echt nur darum, wie schwer diese Soulslike-Spiele sind und dass alle, die diese Spiele tatsächlich spielen pubertäre, elitäre und onanierende Gören sind. In fast jedem Thread.

Ist irgendwie schon wieder gut, das man bevor man einen Thread liest weiß, wo die Reise hingeht.

Naja ist ja nun nicht unsere Schuld das diese Woche zwei Souls Spiele das Thema sind (Mortal Shell, Black Myth)...

Erinnert mich an damals, als ich das erste mal Demon Souls angezockt und sofort wieder weg gelegt habe weil ich es einfach nicht verstanden habe. Bis ich mal vor paar Jahren Dark Souls 3 angefangen hatte und da reingerutscht bin. :D

Ich kann dir nur den Tipp geben, dich mal einfach damit mehr zu beschäftigen damit du die Spielmechaniken und auch Building eines Charakter lernst.

Im ersten Teil von Nioh fand ich das Mikromanagement grausam. Teils zu schwer und mit ach und krach durchgespielt. Habe lange überlegt ob ich mir den zweiten Teil überhaupt holen soll.
Was soll ich sagen? Ich liebe den zweiten Teil und das Mikromanagement ist das beste daran. Man hat so viele Möglichkeiten, seinen Charakter, Werte, Skills etc. anzupassen... dass ich es zur Zeit suchte. (NG++)

Wenn man nämlich die Spielmechaniken, eines Spiels verstanden hat, läufst du so durch das Spiel durch als gäbe es keinen morgen. :D
Ich verliere mich in diesem Spiel und vergesse alles drumherum. :mecker:

Mit aufgeilen hat das nichts zu tun, sondern gut in etwas zu werden was man bisher nicht gemeistert hat.

Für den Endboss in Sekiro hatte ich 3 Tage gebraucht. Den empfand ich damals als wirklich unfair. :D

Man kann es gut als Metapher fürs Leben nehmen. Dass man eben nie aufgeben sollte. :)

Ich will ja auch niemanden den "Spaß" dran nehmen, ich wünsche mir nur eine Option für Leute wie mich, die solche Spiele spielen wollen, aber eben mit einem moderaten Schwierigkeitsgrad. Leute, wie dich würde es nicht betreffen... dennoch akzeptieren Souls Fans den Gedanken überhaupt nicht, Null Toleranz...

Ich hab Dark Souls 3 gut 20+ Std. gespielt, nach einem Blick in die Komplettlösung stellte ich fest das ich noch ewig damit beschäftigt wäre, würde es so weitergehen und das nur wegen den unendlichen Backtracking, welches durch ständige Wiederholung kommt.

Das du den Elan hast 3 Tage an einem Endboss zu sitzen find ich super krass, ich würde den Controller samt Konsole ausm Fenster werfen! Das würde ich dann unendlich befriedigend finden! :D ;)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Torchwood

Gesperrt
Mitglied seit
21.11.2014
Beiträge
854
Reaktionspunkte
122
Ich brech da mal ne Lanze für Lord. So unberechtigt find ich die Kritik nicht. Schaut man sich mal an was die letzte Zeit an Actionadventure kam dann scheinen viele, gerade neue IPs, auf das Soulsborne-Prinzip zu setzen.
Immortal Unchained, Remnant From Ashes, das Teil, Mortal Shell.... selbst Jedi Fallen Order und Darksiders 3 haben sich im Subgenre bedient. Letztere haben es allerdings geschafft durch Schwierigkeitsgrade bzw Nerf Patch eine breitere Masse abzuholen. Das letzte "normale" Actionadventure war (gefühlt) Ghost of Tsushima.

Ich gönn ja jedem den Spass und selber hab ich grad Dark Souls 3 damals fast nur im Koop gespielt weil es sich für mich "richtiger" angefühlt hat. Remnant bietet da ja auch einen recht guten Koop soweit ich gelesen hab, um die Schwierigkeitsspitzen abzufedern wenn man dies möchte.

Ich versteh nur die Publisher nicht. So viele gerade neue IPs werden dann fallengelassen weil die Zahlen nicht stimmen, nur weil man eben auf den Soulszug aufspringen wollte und damit doch eine breite Masse an Spielern ausschließt, da diese Titel oft von kleineren Labels kommen ist sowas doch der Genickbruch mit Ansage.
 

Garfield1980

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.06.2007
Beiträge
57.578
Reaktionspunkte
516
Ich brech da mal ne Lanze für Lord. So unberechtigt find ich die Kritik nicht. Schaut man sich mal an was die letzte Zeit an Actionadventure kam dann scheinen viele, gerade neue IPs, auf das Soulsborne-Prinzip zu setzen.
Immortal Unchained, Remnant From Ashes, das Teil, Mortal Shell.... selbst Jedi Fallen Order und Darksiders 3 haben sich im Subgenre bedient. Letztere haben es allerdings geschafft durch Schwierigkeitsgrade bzw Nerf Patch eine breitere Masse abzuholen. Das letzte "normale" Actionadventure war (gefühlt) Ghost of Tsushima.

Ich gönn ja jedem den Spass und selber hab ich grad Dark Souls 3 damals fast nur im Koop gespielt weil es sich für mich "richtiger" angefühlt hat. Remnant bietet da ja auch einen recht guten Koop soweit ich gelesen hab, um die Schwierigkeitsspitzen abzufedern wenn man dies möchte.

Ich versteh nur die Publisher nicht. So viele gerade neue IPs werden dann fallengelassen weil die Zahlen nicht stimmen, nur weil man eben auf den Soulszug aufspringen wollte und damit doch eine breite Masse an Spielern ausschließt, da diese Titel oft von kleineren Labels kommen ist sowas doch der Genickbruch mit Ansage.

Dieses Jahr erschienen mit Mortal Shell und Hellpoint nur 2 Soulslike Spiele, sofern ich nicht welche vergessen habe. Mit Demons Souls kommt vielleicht ein drittes dazu.

Es kommen dagegen deutlich mehr Action Adventures ohne Souls Elemente, wenn man sich anschaut was dieses Jahr bereits erschienen ist und noch kommt. Zum Beispiel Ghost of Tsushima, The Last of Us 2, Darksiders Genesis, Journey to the Savage Planet, Deadly Premonition 2, Disaster Report 4, Marvels Avengers, No More Heroes 3, Spider-Man Miles Morales, Assassins Creed Vallhalla, Watch Dogs Legion, Kena: Bridge of Spirits, The Last Campfire, Godfall, Gods and Monsters (falls das noch dieses Jahr kommt), ... .

Was für IPs wurden deswegen fallen gelassen, wenn das so viele sind? Remnant from the Ashes war erfolgreich. Immortal Unchained hatte ganz andere Probleme (Qualität, Kamera, Bugs, ..).
 
Zuletzt bearbeitet:

Absalom

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.10.2003
Beiträge
35.077
Reaktionspunkte
575
Es gibt zwar manchmal leichte Annäherungen, aber das ist mehr um überhaupt was anderes zu bieten. :)

AC Origins hat sich ja auch mal mit Soulslike inspiriertes Kampfsystem gerühmt. War jetzt aber eher naja ^^
 

Torchwood

Gesperrt
Mitglied seit
21.11.2014
Beiträge
854
Reaktionspunkte
122
Ach Garfield, ich weiss du hasst Montage aber lies doch mal genau was ich schrieb.

Ich sag mit keinem Wort das deswegen neue Spiele fallengelassen wurden sondern das viele der neuen IPs die als soulslike kommen ggf auf Grund schlechter Verkaufszahlen wieder fallengelassen werden und das gerade kleine Publisher bei einem Flop schon weg sein können vom Fenster. Dementsprechend kann ich es nicht verstehen dass man dann auf den Souls Zug aufspringt und sich damit den grösseren Absatzmarkt entgehen lässt.

Was deine Auflistung an Spielen angeht, was jucken mich aktuell Titel die teils erst 2021 erscheinen. Ausserdem sagte ich "gefühlt" sei dem so. Abgesehen davon würde ich da schon einige Titel deiner Liste aussortieren. Last of us 2, Darksiders Genesis, Journey to a savage planet würd ich in andere Kategorien setzen wie die Souls-Titel bzw Spiele wie Ghost of Tsushima und Co.
Last of us hat starke Anleihen an Survival/Horroradventure und Stealth, Genesis ist ein Action RPG und bricht da deutlich mit seinen Vorgängern und Journey to a savage planet ist eher ein rätsellastiges Adventure.
 

Garfield1980

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.06.2007
Beiträge
57.578
Reaktionspunkte
516
Ach Garfield, ich weiss du hasst Montage aber lies doch mal genau was ich schrieb.

Ich sag mit keinem Wort das deswegen neue Spiele fallengelassen wurden sondern das viele der neuen IPs die als soulslike kommen ggf auf Grund schlechter Verkaufszahlen wieder fallengelassen werden und das gerade kleine Publisher bei einem Flop schon weg sein können vom Fenster. Dementsprechend kann ich es nicht verstehen dass man dann auf den Souls Zug aufspringt und sich damit den grösseren Absatzmarkt entgehen lässt.

Was deine Auflistung an Spielen angeht, was jucken mich aktuell Titel die teils erst 2021 erscheinen. Ausserdem sagte ich "gefühlt" sei dem so. Abgesehen davon würde ich da schon einige Titel deiner Liste aussortieren. Last of us 2, Darksiders Genesis, Journey to a savage planet würd ich in andere Kategorien setzen wie die Souls-Titel bzw Spiele wie Ghost of Tsushima und Co.
Last of us hat starke Anleihen an Survival/Horroradventure und Stealth, Genesis ist ein Action RPG und bricht da deutlich mit seinen Vorgängern und Journey to a savage planet ist eher ein rätsellastiges Adventure.

Alle von mir genannten Spiele sind für 2020 angekündigt. Nur Gods and Monster ist nicht sicher.

Ghost of Tsushima hat starke Anleihen an Stealth. Man kann es sogar überwiegend als reines Stealth Spiel zocken. Soulslike Spiele wie Bloodborne, Mortal Shell, Hellpoint haben starke Anleihen an Horror, werden trotzdem dem Action RPG zugeordnet. The Last of Us kann man fast komplett auf Stealth verzichten und es als Shooter zocken. Wenn man sich einzelne Aspekte rauspickt, kann man jedes Spiel mehreren Genres zuordnen.

Die von mir genannten Spiele werden von der Fachpresse dem Action Adventure Genre zugeordnet.
 
G

Gelöschtes Mitglied 2873112

Guest
Die von mir genannten Spiele werden von der Fachpresse dem Action Adventure Genre zugeordnet.

Die Liste ist einfach totaler Quatsch, das die Fachpresse zu allem Action Adventure schreibt ist schön, aber das heißt nicht das nicht denken musst... das kann man dir leider nicht abnehmen! ;)
 

Torchwood

Gesperrt
Mitglied seit
21.11.2014
Beiträge
854
Reaktionspunkte
122
Die Fachpresse? Also so Nulpen wie Bertits und Luibl und wie sie alle heissen? Ernsthaft?
Wenn die Fachpreise schreibt Mario Land wäre ein Shoot'em Up weil man Feuerbälle schießen kann dann ist dass für dich auch Fakt?
Bei dem Bullshit den die Fachpresse zunehmend von sich gibt, wie man ja auch hier bei Computec täglich sehen kann, ist ein "das hat die Fachpresse gesagt" kein wirklich stichhaltiges Argument.
 

Garfield1980

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.06.2007
Beiträge
57.578
Reaktionspunkte
516
Die Fachpresse? Also so Nulpen wie Bertits und Luibl und wie sie alle heissen? Ernsthaft?
Wenn die Fachpreise schreibt Mario Land wäre ein Shoot'em Up weil man Feuerbälle schießen kann dann ist dass für dich auch Fakt?
Bei dem Bullshit den die Fachpresse zunehmend von sich gibt, wie man ja auch hier bei Computec täglich sehen kann, ist ein "das hat die Fachpresse gesagt" kein wirklich stichhaltiges Argument.

Nö, nur dass die Fachpresse mir im Fall Action Adventures zustimmt :D

Außerdem war die Liste nur ein Beispiel und auch längst nicht vollständig. Nimm halt 2-3 Titel raus und ergänze sie durch 2-3 Titel die ich nicht genannt habe, wenn du dich an denen so aufhängst. Ging schließlich nur darum, dass deutlich mehr Action Adventures ohne Soulslike Einflüsse erscheinen und man daher immer noch genügend andere Titel zum zocken hat. Oder willst du jetzt ernsthaft behaupten, dass im Jahr mehr Spiele mit Soulslike Elementen erscheinen als ohne?
 
Zuletzt bearbeitet:

Absalom

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.10.2003
Beiträge
35.077
Reaktionspunkte
575
Es wird auch schon bei vielen Spielen mit leichter/harter Schlag, Block und Konter von Soulslike inspiriert gespochen. :)
 
G

Gelöschtes Mitglied 2873112

Guest
Nö, nur dass die Fachpresse mir im Fall Action Adventures zustimmt :D

Außerdem war die Liste nur ein Beispiel und auch längst nicht vollständig. Nimm halt 2-3 Titel raus und ergänze sie durch 2-3 Titel die ich nicht genannt habe, wenn du dich an denen so aufhängst. Ging schließlich nur darum, dass deutlich mehr Action Adventures ohne Soulslike Einflüsse erscheinen und man daher immer noch genügend andere Titel zum zocken hat. Oder willst du jetzt ernsthaft behaupten, dass im Jahr mehr Spiele mit Soulslike Elementen erscheinen als ohne?

Nimm doch noch den Flight Simulator in der Liste auf...
 

Wutill

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.12.2012
Beiträge
13.936
Reaktionspunkte
669
Also soooo viele Soulslikes gibt es doch nun auch nicht.

Lords of the Fallen
The Surge 1&2
Code Vein
Mortal Shell
Immortal Unchained

Remnant würde ich vielleicht auch noch dazu zählen. Ist doch noch überschaubar.
 

Ricewind

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
17.09.2005
Beiträge
16.876
Reaktionspunkte
779
Salt & Sanctuary würde mir noch einfall. Ist zwar 2D, aber vom Flair sehr stark an Dark Souls angelehnt.

Jedi Fallen Order, Nioh 1&2 gäbe es da auch noch.
 
Oben Unten