Battlefield 4: Holperstart hat die Marke nicht beschädigt, sagt EA

DataBase

Ehemaliger Redakteur
Mitglied seit
02.05.2003
Beiträge
37.292
Reaktionspunkte
0
Jetzt ist Deine Meinung zu Battlefield 4: Holperstart hat die Marke nicht beschädigt, sagt EA gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


arrow_right.gif
Zum Artikel: Battlefield 4: Holperstart hat die Marke nicht beschädigt, sagt EA
 
Also mich haben sie für einen Battlefield 5 Kauf in den ersten 3, 4 Monaten schon mal definitiv abgeworben.
 
Jup, same 4 me.....da ich ohnehin eher ein COD Gamer bin....nach dem Auftritt spar ich mir den Anfangskauf beim nächsten Teil auch mit ziemlicher Sicherheit :praise:
 
Das gelagge, das tageweise auf der PS4 auftritt, ist schon grausam. Von den 3 Vorgängern auf der 360 bin ich sowas nicht gewohnt gewesen.
 
Das gelagge, das tageweise auf der PS4 auftritt, ist schon grausam. Von den 3 Vorgängern auf der 360 bin ich sowas nicht gewohnt gewesen.

Das Problem gibts bei Teil 4 auf allen Systemen. Da sticht keine Version positiv hervor.
 
Zuletzt bearbeitet:
Seit dem letzten Update hab ich das Problem nicht mehr bemerkt. Also zumindest die paar Runden die ich grad wieder rausgeloost habe. Vielleicht war ich aber auch einfach zu beschäftigt mit dem schlecht sein. Ich bin drauf und dran wieder auf CoD umzusteigen. Zumindest hau ich jetzt ein paar Runden Ghosts raus um mal die Freefall Karte anzuspielen.
 
EA hat erkannt, dass es eh egal ist wie beschissen das Spiel zu beginn released wird. Gute Werbung reicht scheinbar völlig aus. Somit wird BF5 wohl auch kaum besser Starten, sofern eine erweiterte Engine verwendet wird.
 
Zurück