Assassin's Creed: Unity - Druck der Aktionäre verantwortlich für unfertigen Release?

G

Gelöschtes Mitglied 2873112

Guest
Dagegen spricht aber wie viele Speile Ubisoft schon verschoben und komplett neu entwickeln ließ.
 

Schmadda

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
24.05.2006
Beiträge
22.866
Reaktionspunkte
416
Absolut KEIN Unternehmen sollte nach Möglichkeit an die Börse gehen wenn es sich vermeiden lässt. Man sollte sich auf die Wünsche der Kunden konzentrieren und nicht der Aktionäre.
 
G

Gelöschtes Mitglied 2873112

Guest
Ja, das sagt der idealistische Spieler, aber auch du änderst deine Meinung, sobald du mitbekommst, was für ne Kohle du damit verdienen kannst. Die gehen ja nicht alle umsonst an die Börse.
 

Unregistriert

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.09.2014
Beiträge
9.533
Reaktionspunkte
116
Die Aktionäre haben keine Schuld.

Wenn es nach denen gehen würde, sollte Nintendo ihre Spiele auf Handys bringen...

Entweder haben die Entwickler sowie Publisher ihren stolz oder nicht...
 

tom31ush

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.02.2002
Beiträge
8.608
Reaktionspunkte
1
Aber das widerspricht sich doch:
Die Aktionäre wollen Rendite, Rendite bekommt man durch Gewinn, Gewinn kommt letztendlich durch hohen Umsatz und Umsatz generiert man mit entsprechend großen Verkaufszahlen. Die gelieferte - und durch diverse Tests, Foren usw. der Welt auch mitgeteilte - Qualität scheint die Käufer aber eher abzuschrecken, was wieder weniger Verkäufe, damit weniger Umsatz, damit wohl auch weniger Gewinn und schlussendlich eine magere Rendite für die Aktionäre bedeutet. Ok, man kann jetzt durch Einsparungen, etwa bei den Personalkosten, versuchen, doch noch mehr für die Aktionäre herauszuholen, aber im Endeffekt ist der Zug durch diese Releasepolitik dann doch schon abgefahren.
Das war die Börse am frühen Morgen. :D
 

WolfBeat

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.11.2014
Beiträge
3.672
Reaktionspunkte
134
Oh mann, ich weiß noch früher als ich SNES und PS1 gezockt hab.
Damals gab es solche Probleme einfach nicht. :)
 
Oben Unten