Amstrad CPC & GX4000

Rpgmaniac-No1

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.06.2002
Beiträge
2.303
Reaktionspunkte
0
Hallöchen Jungs! Wie sieht es aus? Habt ihr noch ein Amstrad zu Hause stehen? Bei mir liegen zurzeit 3 Modelle rum, davon hat eines der drei vor längerer Zeit den Geist aufgegeben.:blackeye:Na ja zum Glück war es nur der CPC 664, der damals noch mit grossen Fehler auf dem Markt kam.
Ansonsten wäre der 464+ und der 6128+ noch hier. Wenn man bedenkt dass es so viele Amstrad Modelle gab...:nut:
Mein Liebling bleibt aber weiterhin der 6128+ Mit 4096 Farben, Hardware Scrolling DMA Sound und mit dem "NEUEN" aber etwas zickigen ASIC, welcher das Gate Array und den CRTC zusammenfasste, der einfache Kult!


Aber was habt ihr für Modelle?
 

Pitlobster

ehemaliger Redakteur
Mitglied seit
30.09.2001
Beiträge
9.654
Reaktionspunkte
2
Pfffhhh *staubvomthreadwisch*

Einen 464+ hätte ich auch gerne :bigsmile:. Um etwas Vernünftiges mit meinen Amstrads anzustellen fehlt mir aber irgendwie die Zeit. So beschränkt sich meine Liebe zu den CPCs auf ab und zu aus dem Schrank holen und kurz einschalten :blackeye:.


8) Pitlobster
 
TE
TE
Rpgmaniac-No1

Rpgmaniac-No1

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.06.2002
Beiträge
2.303
Reaktionspunkte
0
Danke gyroscope für die Links. Werde mir die mal näher anschauen.

@Pit

Ja der CPC464+ war mit dem CPC6218+ fast identisch. Genau wie der GX-4000 hatten alle die gleiche Hauptplatine. Es gab nur bestimmte Änderungen die durch Wegfall von IC's und diversen Bauteilen das jeweilige Modell ausmachten. Z.B der Diskettenlaufwerk und der Tape-Recorder.
Übrigens wurde der alte 1984er CPC trotzdem bis 1990 weiterproduziert und zwar ebenfalls mit einem ASIC. Wozu dies allerdings vorteilhaft war, frag eich mich bis heute noch. *g* :)Denn auch die Plus Modelle hatten keine Chance gegen Amiga, auch wenn diese durchaus technisch gut mithalten konnten.

Ich habe auch oft wenig Zeit, aber ich bemühe mich ständig Zeit zu finden. :)

So jetzt gehe ich mal Legend of Blacksilver spielen.
 

Pitlobster

ehemaliger Redakteur
Mitglied seit
30.09.2001
Beiträge
9.654
Reaktionspunkte
2
Rpgmaniac-No1 hat folgendes geschrieben:
@Pit

Ja der CPC464+ war mit dem CPC6218+ fast identisch. Genau wie der GX-4000 hatten alle die gleiche Hauptplatine. Es gab nur bestimmte Änderungen die durch Wegfall von IC's und diversen Bauteilen das jeweilige Modell ausmachten. Z.B der Diskettenlaufwerk und der Tape-Recorder.
Weiss ich doch, darum will ich ja einen haben :bigsmile:.

Übrigens wurde der alte 1984er CPC trotzdem bis 1990 weiterproduziert und zwar ebenfalls mit einem ASIC. Wozu dies allerdings vorteilhaft war, frag eich mich bis heute noch. *g* :)Denn auch die Plus Modelle hatten keine Chance gegen Amiga, auch wenn diese durchaus technisch gut mithalten konnten.
Heutzutage spielt die Technik bei den alten Geräten ja keine Rolle mehr, es macht einfach Spaß mit den alten Dingern zu spielen.

Noch viel mehr als ein 464+ würde mich aber dieser superseltene spanische CPC472 interessieren, mit seinen 72 KB Hauptspeicher, die man dem armen CPC aus irgendwelchen Steuer technischen Gründen eingebaut hat.

Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.



Wer so ein Teil auf dem Speicher stehen hat, bitte melden :bigsmile:.


8) Pitlobster
 
G

gyroscope

Guest
"Legend of Blacksilver" gab's aber nicht für den CPC, oder?
Wenn mich beim CPC eins nervt, dann die quasi nichtverfügbarkeit von Rollenspielen.
 

RAMS-es

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.11.2002
Beiträge
6.672
Reaktionspunkte
0
LoB gibt es doch nur auf Apple 2 und C64. Die Besten gibt es nun einmal nur für die Besten!:bigsmile:
 

Pitlobster

ehemaliger Redakteur
Mitglied seit
30.09.2001
Beiträge
9.654
Reaktionspunkte
2
RAMS-es hat folgendes geschrieben:

LoB gibt es doch nur auf Apple 2 und C64. Die Besten gibt es nun einmal nur für die Besten!:bigsmile:
Und darum gingen die Jungs auch pleite, noch bevor sie die PC-Version fertigstellen konnten :devil:. Derweil will ich das Spiel gar nicht schlechtreden, noch dazu, wo es für den CPC wirklich keine vernünftigen RPGs gab. Aber wer wollte die damals schon, in Zeiten der Codemasters und Mastertronic Budgetspiele...


8) Pitlobster
 

Pitlobster

ehemaliger Redakteur
Mitglied seit
30.09.2001
Beiträge
9.654
Reaktionspunkte
2
chocobo hat folgendes geschrieben:

pitlobster hat folgendes geschrieben:

Und deine geht auch noch *grummel*.


8) Pitlobster
jep, sie geht immer noch! :bigsmile:
habe erst vor kurzem ne runde "switchblade" gezockt... :mosh:
Argl!! Ich bring mich um, oder doch lieber meine kaputte GX4000? Das Game ist einmalig gut, habe es nie bis zum Ende geschafft, kann aber heute noch die ersten Level blind spielen, da bin ich absolut überzeugt :bigsmile:.


8) Pitlobster
 
TE
TE
Rpgmaniac-No1

Rpgmaniac-No1

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.06.2002
Beiträge
2.303
Reaktionspunkte
0
@gyroscope

Nein gab es leider auch nicht für Amstrad. Aber was solls.
Für Amstrad würde ich mir den Titel nie vorstellen können. Genau wie den Vorgänger Legacy of the Ancients. Schon zu oft an der Brötchenkiste gespielt. Bin übrigens immer noch an LOB dran.

@all

Es gab aber schon einige RPG Titel für die Amstrad. Black Land, Mandragore, auch die Bloodwych Umsetzung, Escape from Zol etc.

Für gute Qualität lege ich aber keine Garantie. Jedenfalls nicht bei allen aufgezählten Titel. :)


@Pitlobster

Technik ist mir eh unwichtig, was zählt ist der Inhalt. ;)
Wegen der Seltenheit würde ich ihn auch gerne haben wollen aber wegen der Technik sicher nicht. Dieses zusätzliches 8 Kb RAM hat keine Vorteile gebracht. Technisch war es im Prinzip ein ganz normaler CPC464 es wurde nur die 8Kb dran gelötet und unter der Bezeichnung CPC472 verkauft. Die ersten Modelle gab es übrigens mit englischer Tatstatur und später mit spanischer. Genauso selten wäre auch der 464er ohne Azerty von den Franzosen.

Aber wer wollte die damals schon, in Zeiten der Codemasters..

Vorerst Galactic Soft und die jungen Darlings wenn ich bitten darf. *g*


Wünsche Euch schöne Weihnachten! :)
 

Everbroid

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.02.2004
Beiträge
509
Reaktionspunkte
0
LOL, ein Amstrad Topic.

Auch habe so ein schönes schwarzes Teil Zuhause. Und zwar einen Schneider Amstrad CPC 464 mit Grün-Bildschirm. :bigsmile: Sowas kann man sich heute ja gar nicht mehr vorstellen, aber damals saß ich mit etlichen Kumpels vor dem Bildschirm und habe in Grün z.B. Hanse oder Football Manager gezockt. :)

Am Anfang hatte ich nur die im Keyboard eingebaute Datasette, bei der ein Spiel ca. 20 - 30 Minuten zu Laden brauchte (die Geräusche vom Laden habe ich heute noch im Ohr). Später kam ein Floppy-Disk dazu mit den komischen Disketten von einem Format von 3" Zoll (oder?).

Ich hatte auch das monatlich Schneider CPC-Magazin im Abo. Dort konnte man von Fans erstellte Programme abschreiben!! Was das immer für eine Prozedur war... Dutzende von Zeilen mit Zahlen und Kommas... aber man wollte die vom Verlag angebotene Kassette ja nicht extra kaufen...

Wenn man heute daran denkt, kommt einem das irgendwie etwas lächerlich vor, aber damals war ich stolz wie Harry über das Teil. :)
 

partykiller

Moderator
Mitglied seit
20.08.2004
Beiträge
18.474
Reaktionspunkte
0
Hier scheinen sich einige ja ganz gut mit den Amstrad Titel auszukennen.

Dann bin ich mit meiner Frage ja wohl gut aufgehoben.

Kennt jemand das Adventure "Der blaue Kristall" von Ariolasoft bzw. Rainbow Arts? Ist von einem Arno Schröder programmiert worden. Die Grafiken dazu stammen von einer gewissen "Christina". Ich habe dazu herzlich wenig finden können im Internet, es gab auf einer Amstrad-Emulator-Seite einen Download zu dem Programm. Ich habe leider kein Handbuch zu dem Programm.

Jaja, bevor jetzt der hämische Hinweis kommt, daß eine Raubkopie kein Handbuch hat, sage ich sofort STOP.

Es ist ein Original von irgendeinem Flohmarkt, ich weiß nicht, ob irgendjemandem der Flohmarkt in den Bonner Rheinauen Parks etwas sagt, aber da habe ich es aufgetrieben. Nur leider war kein Handbuch mehr in der Verpackung. Andererseits, wer das Spiel "Lapis Philosophorum" von Ariolasoft kennt, der weiß, das das "Handbuch" aus einem einzigen Blatt besteht, soviel habe ich also vermutlich beim "Blauen Kristall" dann auch nicht verpaßt.

Aber da ich nicht der beste Adventurespieler bin trotz meiner großen Vorliebe für das Genre, würde ich gerne mal wissen, ob überhaupt jemand das Spiel kennt oder eine Komplettlösung für das Game hat oder evtl. sogar jemand den Autor kennt. Das Cover des Spiels zeigt einen Wasserfall in einer üppigen Vegetation, darunter befindet sich ein See.

Es hat auch eine Numerierung auf dem Cover, die 74376.

Da sich hier ja viel fachkundiges Publikum tummelt, bin ich wohl hier am besten mit meiner Frage aufgehoben.

Helft mir, Obi-Wan Cannabis, ihr seid meine letzte Hoffnung!
 
G

gyroscope

Guest
@Partykiller Klar kenne ich das Adventure, liegt bei mir noch irgendwo auf dem Dachboden herum. Rainbow Arts, wenn ich mich recht entsinne. Ich steige am Abend mal nach oben, zumindest sollte ich den Autor und die Ausstattung herauskriegen können. Es hat mir ziemlich viel Spass gemacht damals, das weiss ich noch.

@stichelnden Retropapst:

Sehr schön! Bunt! Viele Farben! Aber wehe es bewegt sich!

Eine Beschreibung von Dir auf dem Heimweg nach dem GZ-Stammtisch? :bigsmile:

Ich sage nur Bomb Jack, Gauntlet 2, Tempest. Wenn man vernünftig programmiert geht auch einiges auf dem CPC. Leider ist er immer stiefmütterlich behandelt worden und hat viel zu oft matschigen lieblosen Spectrum-Code aufkonvertiert bekommen.
 
G

gyroscope

Guest
@Partykiller Klar kenne ich das Adventure, liegt bei mir noch irgendwo auf dem Dachboden herum. Rainbow Arts, wenn ich mich recht entsinne. Ich steige am Abend mal nach oben, zumindest sollte ich den Autor und die Ausstattung herauskriegen können. Es hat mir ziemlich viel Spass gemacht damals, das weiss ich noch.

@stichelnden Retropapst:

Sehr schön! Bunt! Viele Farben! Aber wehe es bewegt sich!

Eine Beschreibung von Dir auf dem Heimweg nach dem GZ-Stammtisch? :bigsmile:

Ich sage nur Bomb Jack, Gauntlet 2, Tempest. Wenn man vernünftig programmiert geht auch einiges auf dem CPC. Leider ist er immer stiefmütterlich behandelt worden und hat den matschigen lieblosen Spectrum-Code aufkonvertiert bekommen.
 

partykiller

Moderator
Mitglied seit
20.08.2004
Beiträge
18.474
Reaktionspunkte
0
@gyroscope:
Hurra, es gibt Leute, die das Game kennen! Freu! Bin mal gespannt, was Deine Dachbodenrecherche ergibt!

Ich erinnere mich noch daran, daß Ikari Warriors auf dem Schneider besonders gut aussah, besser als die C64 Version.
Ich hoffe mal, das bezog sich auch auf die Spielbarkeit!
 

Everbroid

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.02.2004
Beiträge
509
Reaktionspunkte
0
gyroscope hat folgendes geschrieben:

Ich sage nur Bomb Jack, Gauntlet 2, Tempest. Wenn man vernünftig programmiert geht auch einiges auf dem CPC. Leider ist er immer stiefmütterlich behandelt worden und hat den matschigen lieblosen Spectrum-Code aufkonvertiert bekommen.

Stimmt. Zu der Zeit hatten die meisten einen C64, das Verhältniss war damals (zu meiner Schulzeit) wohl 8:2 (C64:CPC).
 

Everbroid

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.02.2004
Beiträge
509
Reaktionspunkte
0
@gyroscope
Stimmt! Genau! Jetzt wo Du mich dran erinnerst fällt es mir wieder ein. Die Disketten waren immer ein begehrtes Geburtstags und Weihnachtsgeschenk.

@topic
Noch seltener als die CPCs waren aber die MSX-Teile. Ich kannte genau einen, der so ein Teil (von Philips glaub ich)hatte. Er wollte es mir damals verkaufen.... hätte ich nur zugeschlagen....:knockout:
 
Oben Unten