Alan Wake: Review-Thread

Frybird

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2005
Beiträge
4.734
Reaktionspunkte
0
Website
www.pixelrand.de
Da eigentlich jetzt schon alle größeren Seiten Reviews online haben, ein paar generelle Dinge die ich in mehreren Reviews aufgeschnappt habe:

- Generell gutes Spiel, für viele nicht der erwartete Super-Über-Hammer, aber generell gut bis sehr gut gewertet.

- Sehr mitreißende Story die durch verschiedene Mittel schön erzählt wird, aber wie üblich hin und wieder über Klischees stolpert (wie...fast ziemlich jedes Non-Indie-Videospiel überhaupt :/ )

- Arge Probleme mit Lip Synching und etwas veraltert wirkenden Charaktermodellen

- Generell gut umgesetzte Kampfmechaniken (was mich wundert, bisherige Videos sahen da etwas...langweilig aus), auch wenn Alan Wake als Spielercharakter manchmal etwas schwerfällig daherkommt.

- Tolle Lichteffekte + Leveldesign, mittelmäßige Texturen

- Wie schon bei Max Payne gibts wieder eine parallel mitlaufende Fernsehserie (YEAH!!!), sowie optionale Radiosendungen und teils versteckte Skriptseiten von Alan Wake's mysteriösem Manuskript, die gleichzeitig als Audiolog, zusätzliche Narration und manchmal Vorwarnung dienen.

- KÖNNTE auf dem Medium Schwierigkeitsgrad etwas zu einfach sein

- Als Spieldauer durchschnittlich 10 Stunden, mit 6 teilweise in sich geschlossenen "Episoden" (a la Alone in the Dark), die ein großes Ganzes bilden

- Erwartungsgemäß geringer Wiederspielwert, von den Collectables und Schwierigkeitsgraden abgesehen

- Endet mit vielen offenen Fragen, aber immerhin einigen beantworteten.
 
M

morrowind

Guest
also, weitere Reviews:
ign.uk: 8/10
Gametrailers: 8.6/10

@ maximus: Stimmt schon, ich denke auch das Reviews zu hoch gehandelt werden, letztenendes sollte man sie lediglich als Tendenz sehen. Viele Spiele die in meinen Augen überragend waren wurden von Seiten der Presse nicht so hochgejubelt wie erwartet, etwa das grandiose "Prey"...
 

TAPETRVE

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.03.2006
Beiträge
19.557
Reaktionspunkte
0
Alan Wake riecht bisherigen Rezensionen zufolge extrem nach "Alone in the Dark" in gut - was im Grunde partout nichts Schlechtes heißt. Nur etwas schade, wenn es dem Titel dann einfach dezent an der Eigenständigkeit mangelt, die man ihm immer zuschreiben wollte.
 
M

morrowind

Guest
Evil Wraith hat folgendes geschrieben:

Alan Wake riecht bisherigen Rezensionen zufolge extrem nach "Alone in the Dark" in gut - was im Grunde partout nichts Schlechtes heißt. Nur etwas schade, wenn es dem Titel dann einfach dezent an der Eigenständigkeit mangelt, die man ihm immer zuschreiben wollte.

Nunja mangelnde Eigenständigkeit würde ich dem Spiel (von den Reviews her) nicht vorwerfen. Die Inszenierung (TV-Format) und Atmosphäre sollen schließlich recht einzigartig sein, auch wenn in der Tat "alone in the dark" damals auf ähnliche stärken setzen wollte. Spielerisch ist es aber, zumindest was man den Testberichten entnehmen kann, wohl keine Innovationsbombe, sondern eher routiniert spielbar.

Mal abgesehen davon habe ich mich aber schon immer gefragt, was die Leute in spielerischer Hinsicht erwartet haben. Bereits viele Previews zeigten sich vom offensichtlich RE5 inspirierten Gameplay enttäuscht. Aber mal ehrlich, was haben die von den "max Payne"-Schöpfern erwartet. Eine Quicktime-Orgie á la Fahrenheit/ Heavy Rain? Die absolute Gameplay-Revolution?

Gut man ist vom Open-World prinzip abgewichen, aber so innovativ wäre das nun ja auch nicht gewesen...
 

Sigistauffen

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.10.2001
Beiträge
7.042
Reaktionspunkte
0
morrowind hat folgendes geschrieben:

Die Inszenierung (TV-Format) und Atmosphäre sollen schließlich recht einzigartig sein, auch wenn in der Tat "alone in the dark" damals auf ähnliche stärken setzen wollte.

Also ist es deiner Meinung nach eigenständig, obwohl es prinzipiell das gleiche macht.:nut:

Mal abgesehen davon. Scheiss doch was drauf. Kein Pixel in Uncharted 2 wurde nicht von irgendwoher geklaut, und geschadet hats dem Spiel trotzdem nicht.
*freut sich tierisch auf das dreisteste Zelda-Plagiat aller Zeiten: 3d Dot game Heroes*

Ich mach mir da eher wegen den erbärmlichen Dialogen Gedanken. Alan hat sich seine Brötchen vor dem writer's block anscheinend mit Groschenromanen verdient.
 

TAPETRVE

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.03.2006
Beiträge
19.557
Reaktionspunkte
0
Sigistauffen hat folgendes geschrieben:

Ich mach mir da eher wegen den erbärmlichen Dialogen Gedanken. Alan hat sich seine Brötchen vor dem writer's block anscheinend mit Groschenromanen verdient.

Noch ein Grund für AITD-Vergleiche. "I don't have your stone... And fuck you, anyway!"
 

Frybird

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2005
Beiträge
4.734
Reaktionspunkte
0
Website
www.pixelrand.de
Sigistauffen hat folgendes geschrieben:

Ich mach mir da eher wegen den erbärmlichen Dialogen Gedanken. Alan hat sich seine Brötchen vor dem writer's block anscheinend mit Groschenromanen verdient.

Das ist noch das irritierende an den Reviews.

Manche Schreiben "tolle Charaktere und Story" manche sagen "tolle Charaktere aber konfuse Story" andere wieder "alles Mist", so in etwa.

Das das Spiel in Ordnung ist, da scheinen sich generell die Leute einig zu sein, nur was die Handlung angeht scheint jeder seine eigene Meinung zu haben.

: /

Wenn die Dialoge mies sind, dann hoffe ich das es wenigstens schön dicker Käse ist wie bei Max Payne ^^.


http://art.penny-arcade.com/photos/215123817_97Z7w-L-2.jpg
 
L

Lumus

Guest
Ich persönlich habe den Eindruck das Alan Wake dem Hype der letzten Monate nicht gerecht wird. Zudem bei der doch recht kurzen Spieldauer (Für mich ist die Spieldauer eindeutig zu kurz) und ohne größeren Wiederspielwert wird es wohl vorerst nicht meine Sammlung bereichern. Allgemein ist es zu bedauern das oftmals Spiele heutzutage eine zu kurze Spielzeit bieten. Dies ist für mich nämlich ein nicht unwichtiger Kaufgrund, wenn ich schon ungefähr 60 Euro in ein Game investiere so möchte ich mich auch längere Zeit damit beschäftigen. Da ich kein Gamerscore (bzw. Trophäenjäger) bin geht es mir ausschließlich um die Langzeitmotivation, abgesehen von eher reinen Multiyplayer-Titeln. Naja, werde mir das Spiel jedoch auf jeden Fall aus der Videothek leihen, den es scheint ja durchaus ganz ordentlich geworden zu sein, wobei eben nicht der angekündigte „Mega- Knaller“ wie es scheint.
 

Garfield1980

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.06.2007
Beiträge
57.572
Reaktionspunkte
509
Lumus
Die Spielzeit ist nicht kürzer als bei anderen Horrorspielen. Bereits Resident Evil 1 und Silent Hill 1 boten in der Hinsicht nicht mehr. Nenne mir mal ein Horrorspiel mit einer langen Spielzeit.
 

Sigistauffen

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.10.2001
Beiträge
7.042
Reaktionspunkte
0
RE4 war ca. 20 Stunden lang (ich fands persönlich zu lang). Mehr fällt mir da auch nicht ein. Allerdings muss man zumindest bei den RE-Teilen sagen, dass Capcom sich hinsichtlich replay-balue immer enorm ins Zeug gelegt hat. Da wurde sehr viel Rücksicht auf die Spielefresser genommen. Wie sieht das denn bei AW aus?
Wie gesagt: 8-10 Stunden finde ich für ein derartiges Spiel ausreichend wenn nicht sogar schon fast zu lang, das es sich ja im Prinzip nur um einen geradlinigen shooter handelt, der einem ausserdem nicht mehr als 4 oder 5 Gegnervarianten vor den Lauf schickt. Zur Auflockerung Knöpfchen drücken lasse ich, genau wie bei RE4/5, nicht als Puzzle durchgehen, sorry.
 
M

morrowind

Guest
Sigistauffen hat folgendes geschrieben:

RE4 war ca. 20 Stunden lang (ich fands persönlich zu lang). Mehr fällt mir da auch nicht ein. Allerdings muss man zumindest bei den RE-Teilen sagen, dass Capcom sich hinsichtlich replay-balue immer enorm ins Zeug gelegt hat. Da wurde sehr viel Rücksicht auf die Spielefresser genommen. Wie sieht das denn bei AW aus?

Wie gesagt: 8-10 Stunden finde ich für ein derartiges Spiel ausreichend wenn nicht sogar schon fast zu lang, das es sich ja im Prinzip nur um einen geradlinigen shooter handelt, der einem ausserdem nicht mehr als 4 oder 5 Gegnervarianten vor den Lauf schickt. Zur Auflockerung Knöpfchen drücken lasse ich, genau wie bei RE4/5, nicht als Puzzle durchgehen, sorry.

Also der Wiederspielwert soll den Reviews nach zufolge überhaupt nicht hoch sein. Lediglich die teils sehr vertrackte Geschichte soll einen Anreiz zum wiederholten Spielen sein.

Zur Spielzeit: Ich denke Max Payne 2 war in diesem Punkt auch nicht besser bzw. schlechter und trotzdem war es absolut großartig. Ich kann den meisten hier nur zustimmen, solche Einzelspielererlebnisse ziehen sich mit längerer Spielzeit meist wie Kaugummi, mich persönlich spricht das nicht so an...
 

Godsfist

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.05.2007
Beiträge
1.417
Reaktionspunkte
0
Wer findet eigentlich noch die deutsche Synchro sowas von misslungen ?
Gerade bei solchen Games ist es doch verdammt wichtig -_-
Dafür soll ja die Original englische Synchro überzeugen :)
 
L

Lumus

Guest
GarfieldausHN hat folgendes geschrieben:

Lumus

Die Spielzeit ist nicht kürzer als bei anderen Horrorspielen. Bereits Resident Evil 1 und Silent Hill 1 boten in der Hinsicht nicht mehr. Nenne mir mal ein Horrorspiel mit einer langen Spielzeit.


Schwer zu beurteilen welche Spiele man als Horrorgames bezeichnet. So könnte man auch Vampire The Masquerade Bloodlines theoretisch als Horror – Spiel bezeichnen bzw Horror – Rollenspiel (Zugegeben dein Avatar Pic. at mich daran erinnert^^). Dann muss man auch abwegen wie es mit DLC aussieht, wobei ja evtl. auch noch für Alan Wake welcher erscheinen könnte. Wie jedoch men Vorredner schon sagte sind zum Beispiel bei einigen Spielen dieses Genre´s der Wiederspielewert höher, bzw bietet RE 5 einen Coop und VS Modus mittlerweile. Ok, es ist unfair bei anderen Games den DLC als Argument dafür zu nehmen, den wie gesagt es ist ja nicht unwahrscheinlich das auch noch welcher für Alan Wake kommt. Jedoch 8- 10 Stunden bei geringem Wiederspielewert ist eindeutig zu wenig.
 

djhousepunk

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.12.2004
Beiträge
10.333
Reaktionspunkte
246
Evil Wraith hat folgendes geschrieben:

Alan Wake riecht bisherigen Rezensionen zufolge extrem nach "Alone in the Dark" in gut - was im Grunde partout nichts Schlechtes heißt. Nur etwas schade, wenn es dem Titel dann einfach dezent an der Eigenständigkeit mangelt, die man ihm immer zuschreiben wollte.

Genau das war auch mein erster Kommentar, als die Kollegen das Spiel im Laufwerk hatten und ich es das erste Mal gesehen habe: "Das sieht ja aus wie Alone in the Dark - nur in gut" :bigsmile:
 

Sigistauffen

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.10.2001
Beiträge
7.042
Reaktionspunkte
0
djhousepunk hat folgendes geschrieben:

Evil Wraith hat folgendes geschrieben:


Alan Wake riecht bisherigen Rezensionen zufolge extrem nach "Alone in the Dark" in gut - was im Grunde partout nichts Schlechtes heißt. Nur etwas schade, wenn es dem Titel dann einfach dezent an der Eigenständigkeit mangelt, die man ihm immer zuschreiben wollte.


Genau das war auch mein erster Kommentar, als die Kollegen das Spiel im Laufwerk hatten und ich es das erste Mal gesehen habe: "Das sieht ja aus wie Alone in the Dark - nur in gut" :bigsmile:

AotD kann man ja teilweise schon für unter €10 abgreifen. Ist es das wert oder fällts immer noch unter rausgeschmissenes Geld?
 

Garfield1980

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.06.2007
Beiträge
57.572
Reaktionspunkte
509
Sigistauffen
Kommt drauf an wie hoch deine Frustgrenze ist :bigsmile: Ich hätt das Pad bei den Fahrsequenzen am liebsten gegen die Wand geschmissen.
 

Sigistauffen

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.10.2001
Beiträge
7.042
Reaktionspunkte
0
Welche Version hast du gespielt? Die Fahrsequenzen wurden angeblich in der PS3 Version entschärft und ausserdem noch mit checkpoints versehen.
 

ElvisMozart

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.01.2015
Beiträge
18.189
Reaktionspunkte
1.199
lol,
hab das Spiel heute zufällig gestartet um was auf der Vita zu testen und jetzt schreibst du hier :D
 
Oben Unten