Ab jetzt offiziell: Gamer sind Verbrecher

Frybird

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2005
Beiträge
4.734
Reaktionspunkte
0
Website
www.pixelrand.de
Gerade bei Eurogamer.de gelesen

Killerspiele sind schrecklich! Killerspiele verleiten jeden dazu, einmal kräftig durchzudrehen. So ist der Tenor, wenn man diversen Medien glauben darf. Und das derzeit alle am Rädchen drehen und bei den kleinsten Anzeichen die Warnsignale setzen, bekam jetzt auch ein amerikanischer Student zu spüren, der eine eigene Karte für Counter Strike erstellte. Eigentlich nichts schlimmes, allerdings handelte es sich dabei um den Nachbau seiner Schule - der Clements High School.

Die Eltern sahen bereits düstere Vorzeichen und waren so geschockt, das sie umgehend die Behörden alamierten. Im Haus des vermeintlichen "Schuldigen" fand die Polizei später einen Hammer und konfiszierte ihn als potentielle Waffe. Doch damit nicht genug, der Student wurde sogar unter Terrorismusverdacht (!) festgenommen.

Da sie ihm jedoch keine verbotenen Taten vorzuwerfen hatten, kam er relativ bald wieder auf freien Fuß. Jean Lin, die Mutter des Studenten, hat mittlerweile die chinesische Gemeinschaft vor Ort dazu aufgerufen, sie beim Vorgehen gegen die Leitung der Clements High School zu unterstützen. Diese hatte nach dem Zwischenfall nämlich strenge Disziplinarmaßnahmen erhoben. Kurz: Die Schulleitung versetzte den Studenten glatt in eine Schule für verhaltensauffällige Kinder.

Was die ganze Aufregung vielleicht ein (ganz klein) wenig verständlicher macht: Der besagte Vorfall fand nur wenige Tage nach dem Amoklauf in Blacksburg statt, wo ein koreanischer Student 32 Menschen tötete.

Gut, vielleicht ist der Threadtitel etwas reisserisch, aber spätestens damit haben wir es jetzt: Amerika, das Land des unbegrenzten Rassismus, hat Gamer damit auf die selbe Stufe gehoben wie Kinder, die ihren kleinen Schwestern zur Toilette helfen, Afroamerikaner mit ein bisschen Geld in der Tasche und Arabern mit Waffenschein. Und falls ihr es nicht mitbekommen habt, die sind (für die USA) total brandgefährlich.

(In diesem Kontext finde ich übrigens den unglücklichen Satz interessant, in dem Vorurteile gegen Asiaten gerechtfertigt werden)
 

schwarzer

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.04.2004
Beiträge
2.925
Reaktionspunkte
0
Genau,alle Gamer.
Ich spiele gerade Ape Ascape 3 und werde bald im Zoo einbrechen um alle Affen zu fangen.:halo:
 

partykiller

Moderator
Mitglied seit
20.08.2004
Beiträge
18.474
Reaktionspunkte
0
was ich am armseligsten finde: die Eltern haben ihr eigenes Kind bei der "Stasi" verpetzt. Was für jämmerliche Arschgeigen und obrigkeitshörige Feiglinge. Echt zum Ausspucken.

Kennen die ihr Kind so wenig?

Amerika, das Land der unbegrenzten Denunzianten. :0 :kotz:
 
H

Hikikomori

Guest
partykiller hat folgendes geschrieben:

was ich am armseligsten finde: die Eltern haben ihr eigenes Kind bei der "Stasi" verpetzt. Was für jämmerliche Arschgeigen und obrigkeitshörige Feiglinge. Echt zum Ausspucken.


Kennen die ihr Kind so wenig?


Amerika, das Land der unbegrenzten Denunzianten. :0 :kotz:

Na sowas - vor 50 Jahren war das noch Deutschland ...
 
S

Sleeve

Guest
Hehe, diese Bericht hatte ich heute auch schon gelesen. Amerika :mosh:

:crazy:
 
Oben Unten